Home / Forum / Sex & Verhütung / Weiblicher Orgasmus

Weiblicher Orgasmus

29. November 2011 um 22:16

Wie wichtig ist es euch, dass eure Partnerin einen Orgasmus hat?

30. November 2011 um 13:03

Interessante Frage ...
zunächst einmal würde ich als Heteromann realdarkdesire zustimmen, muss aber gestehen, dass es (für mich) gar nicht so einfach war an diesen Punkt zu kommen, ... hat ganz schön lange gedauert...

... interessant ist die Frage für mich deshalb, da ich eigentlich keine allgemeine Antwort weiss auf die Frage, wie wichtig ist "er" denn eigentlich für die Frau bei sich selbst?
Wenn sich hier sich gleiches auftut wie beim männlichen Geschlecht, so gibt es glaube ich nichts befriedigerendes als (mehrfach) mitzuerleben wie die Partnerin zitternd vor Lust dahinfliesst

Gefällt mir

30. November 2011 um 13:09


Genauso und nicht anders sehe ich das auch. Es gibt doch nichts schöneres als dem Partner zum Höhepunkt zu treiben.

Gefällt mir

30. November 2011 um 13:33

Für mich
Ist es das Wichtigste beim Sex mit meiner Frau, daß sie zum Höhepunkt kommt.
Muß gestehen das ich diese Ansicht in jungen Jahren nicht so verinnerlicht hatte. Doch im laufe der Jahre hat sich das völlig gewandelt. Heute kommt erst mal die Befriedigung von ihr an erster Stelle. Darauf ist mein ganzes Handeln abgestimmt. Sie sachte in die Plateau-Phase bringen, diese schön lange halten und steigern, bis....
Und da ich ja dabei genauso erregt bin, erleben wir unsere Orgasmen fast zeitgleich.
Fritz
PS.(Ja manchmal geht es bei ihr einfach nicht, ganz selten, dann ist mein Orgasmus mir auch nur die Hälfte wert, empfinde ich so)

Gefällt mir

30. November 2011 um 13:47


Vielleicht helfen wir aber ein bißchen dabei das eure Köpfe dafür Frei sind

Gefällt mir

30. November 2011 um 14:28

Wichtig!
Ich freue mich und es erregt mich selbst, wenn ich sehe das meine Partnerin sich fallen lassen kann, den Sex genießen kann und sich schlußendlich die gesammelte Energie in einem Orgasmus entlädt.
Wenn es dann mal einen Tag gibt, an dem es nicht klappt, dann ist das auch ok. Hat bei mir zwar einige Zeit gedauert, bis ich begriffen habe das für viele Frauen Sex auch ohne Orgasmus befriedigend sein kann, aber mittlerweile ist es bei mir ähnlich. Wenn es bei mir mal nicht klappt, bin ich nicht unzufrieden oder unbefriedigt. Die Nähe und das Geben und Nehmen ist mir mittlerweile wichtiger.
Nur wenn es häufiger vor kommt, würde ich mir Gedanken machen.
Warum es für mich wichtig ist?
Weil es schön ist, wenn meine Partnerin das Hochgefühl erleben konnte und sich richtig gut fühlt. Weil sie toll aussieht wenn sie kommt und mich erregt. Und weil ich ihr etwas geben konnte, dass sie genossen hat.

Gefällt mir

30. November 2011 um 17:22

Alltruismus vs. Sozialarbeit ???
ich denke das ist mal so und mal so und manchmal schwer zu trennen, ->geschlechterübergreifend<-. Vielleicht ist es auch gar nicht soo wichtig, nur unheimlich schwer darauf zu verzichten es mit zu erleben, vielleicht ist es aber auch für die Frau wichtig, mal nicht selbst an sich Hand anzulegen,.... vielleicht, vielleicht, vielleicht!

Für den Orgasmus alleine zu sorgen ist jedenfalls keine nennenswerte Leistung, ob der im Kopf entsteht oder woanders, ...nicht wahr?!!!

Gefällt mir

30. November 2011 um 17:49

... Bitte um Klärungsbedarf!
wenn du von der "haupsächlichen-im-Kopf-Enstehung" sprichst, wie relevant ist die Vollendung, wenn von "selbst Hand anlegen" keine Rede ist und ein Mann nur sekundär damit etwas zu tun hat?

Gefällt mir

30. November 2011 um 18:51

Es ist alles gesagt ....
mit:
"für unseren Orgasmus sorgen wir ganz allein"

Gefällt mir

30. November 2011 um 19:44

Nicht aufhören ist nicht immer das Mittel der Wahl...
Manchmal merke ich ziemlich schnell: Oh, das wird heute nichts. Dann genieße ich den Sex trotzdem. Aber ich finde es dann ziemlich nervig, wenn er nicht mit dem "Verwöhnprogramm" auch mal aufhören kann.

Gefällt mir

30. November 2011 um 19:47
In Antwort auf eineganznormalefrau

Nicht aufhören ist nicht immer das Mittel der Wahl...
Manchmal merke ich ziemlich schnell: Oh, das wird heute nichts. Dann genieße ich den Sex trotzdem. Aber ich finde es dann ziemlich nervig, wenn er nicht mit dem "Verwöhnprogramm" auch mal aufhören kann.

PS
Kann mir vorstellen, dass in dem Moment viele Frauen vortäuschen. Um etwas abzukürzen, was sowieso nicht zum Ziel führt...

Gefällt mir

30. November 2011 um 21:06


ich bin nur befriedigt wenn meine partnerin gekommen ist

Gefällt mir

30. November 2011 um 21:45

Hey
frag sie doch einfach anstatt anderer leute^^

Gefällt mir

1. Dezember 2011 um 11:13

Buch-Empfelung: "Klitoral Vaginal ganz egal!"
Weil es so schön zum Thema passt! Wir (Gatzanis-Verlag) beschäftigen uns seit 1995 genau mit diesen Themen. Ein ungewöhnliches aber "sinnvolles" Weihnachtsgeschenk ist vielleicht unser Titel "Klitoral vaginal ganz egal!". Wen es interessiert, kann hier einfach mal ein wenig blättern. Viel Spaß!
http://www.book2look.de/vBook.aspx?id=tpuvKe6Ggd&euid=8031692&ruid=0&referURL=http://www.book2look.de

Gefällt mir

1. Dezember 2011 um 13:13

Wow
I Like

Gefällt mir

1. Dezember 2011 um 18:15


Das hat nichts damit zu tun, dass ich nicht in Stimmung wäre, oder seine Berührungen nicht genießen kann. Aber manchmal spüre ich eben, dass es heut nicht zum Orgasmus führt. Und dann werden seine Anstrengungen irgendwann für mich anstrengend.
Hab ziemlich lange gebraucht, bis ich den Mumm besessen habe sagen zu können: "Schatz, das hat sich phantastisch angefühlt, aber heute wird das nichts..."

Gefällt mir

2. Dezember 2011 um 19:30
In Antwort auf gatzanisverlag

Buch-Empfelung: "Klitoral Vaginal ganz egal!"
Weil es so schön zum Thema passt! Wir (Gatzanis-Verlag) beschäftigen uns seit 1995 genau mit diesen Themen. Ein ungewöhnliches aber "sinnvolles" Weihnachtsgeschenk ist vielleicht unser Titel "Klitoral vaginal ganz egal!". Wen es interessiert, kann hier einfach mal ein wenig blättern. Viel Spaß!
http://www.book2look.de/vBook.aspx?id=tpuvKe6Ggd&euid=8031692&ruid=0&referURL=http://www.book2look.de

Klitoral, vaginal, ganz egal.......................... ..........

Hi !

........wortwörtlich wie es da geschrieben ist, hat die altruide Super-Crew schon vor Jahren in-team work die Wunderkerzen sprühen, die Sterne funkeln und die Super-Novas explodieren lassen

Das SuperBiest, also Ich, und meine super-beste Freundin Gudrun-Gracia, die Super-Schlampe,
und noch eine Super-.... in diesem Forum............

Die Gudrun-Gracia, die sich gerne Gee-Gee (Tschischi) nennen läßt, sagt meistens:
"Da schreiben wir nix !" und dann ist die nach einmal Luftholen schon so am Quasseln, daß Ich gar nicht so schnell schreiben kann, wie die redet.

Wenn wir dann von anderen Autorinnen noch was Bemerkenswertes hinzufügen,
(mit korrekter Quellenangabe, oder mit einer kleinen Wortspielerei die Autorin angeben. Für die Gemeinte sollte das unmißverständlich sein)
dann kommen so ne Beiträge raus:

http://forum.gofeminin.de/forum/couple2/__f71953_couple2-Multipler-Orgasmus.html#941385

eingestellt am 22/01/10 um 18:49


Für das Buch klitoral.....vaginal....ganz egal.....ist angegeben Copyright 2011


Als alte Leseratte hab Ich das Buch natürlich sofort bestellt. Mehr dazu nach der Lektüre.



Wie immer gut gemeint
DasSuperBiest


Gefällt mir

3. Dezember 2011 um 19:30

Mit dem weiblichen Orgasmus...................... ........

Hi !

.....kennen sich Einige anscheinend nicht besonders gut aus.

Denn in dem Thread steht :


>>>...Wie wichtig ist es euch, dass eure Partnerin einen Orgasmus hat?...<<<


und in den Antworten ist zu lesen

>>>...Es ist mir, wie anderen Herren hier auch, sehr wichtig, dass meine Frau ihren Höhepunkt hat...<<<


Herrschaften, Frauen können Multiplen Orgasmus haben, also mehrere Orgasmusse.
Wieviele Höhepunkte SIE erreicht, hängt von der Stimmung, vom Grad der Erregung, von Ihren Neigungen, was gibt IHR den Kick, und natürlich von den Liebhaberqualitäten und von dem Schnuggi-Faktor Ihres Lovers ab.

Was die Mr. Normalo-Lover drauf haben, davon könnt Ihr Euch überzeugen im Swinger-Club.

Wie oft und wie lange ????

Um 23:00 Uhr begeben sich die Unternehmungslustigen auf die Spielwiese zum ersten großen Mixed des Abends,
danach ist der Run zum Kalten Buffet,
um 01:00 Uhr gehts meistens nochma drunter und drüber.
Danach herrscht allgemeine Aufbruchstimmung, und nur wenige Paare sind bis gegen 04:00 Uhr noch aktiv.

Soviel zum Thema : Wie oft !

Die andere Frage : Wie lange !

Hab mal in einer Sportzeitschrift geblättert und aus dem Fußballer-Jargon etwas rausgepickt.

Fußball gucken wir Weibsen immer erst wenn s spannend wird. Endrunde und Endspiel ...
und sonst natürlich Brasilien alle Spiele, weil die Brasilianer haben die knackigsten Hintern.
An wen Ich mich spontan erinnere: Jairzinho.


2 Halbzeiten, 2 x Verlängerung, grandiose Tore und wenns hochkommt noch n paar Elfmeter in die Kiste.
Scharfe Schüsse aus allen Lagen ! N paar Strafstöße direkt verwandelt ! Auch mal n Treffer mit Kopf erzielt.
So wär jedes Match prickelnd !!!

Auf jeden Fall ist so die Erwartungshaltung für ein berauschendes Match.

Aber wenn zum Anstoß geblasen wurde und das Spiel nach vorsichtigem Abtasten in Fahrt kommt, stellt Euch vor, dann würde immer abgebrochen.
sobald einer einen reingemacht hat und sein Golden Goal erzielt hat. Paradox.

Jungs, wie würde Euch das gefallen !
Würdet Ihr für ein kurzes Gekicke von vllt. 15 Minuten ins Stadion rennen ?

Von daher überlegt ma, warum Frauen nicht versessen darauf sind, für ein kurzes Gevicke von vllt. 15 Minuten mit Euch in die Kiste zu hüpfen.
Mal abgesehen von einem emotionsgeladenen Quicky,
empfinden wir ein Liebesmatch als vorzeitig abgebrochen, wenn es kürzer ist als ein Fußballspiel. Claro !?

Nur flaches Geschiebe wär gähnend langweilig.
Nur 1 Treffer wäre n bischen öde. Ein Spiel mit mehrmals Gooooooooooooaaaaal ist doch viel erquicklicher.
Spannende Szenen im Strafraum ! Mit Voll-Treffer zum Abschluß kommen !
Eigentore nur ab und an zur Abwechslung !



Wie immer gut gemeint
DasSuperBiest


Gefällt mir

4. Dezember 2011 um 19:30

@XVorspiel.................... ........

Hi !

Dein Beitrag >>>...Bitte um Klärungsbedarf...<<<
klingt so, als wäre da tatsächlich Klärungsbedarf

Die Wirkung von sündigen Gedanken, das Jonglieren mit dem Kopf-Kino,
lies dazu mal Meinungen von Frauen, die im Leben stehen........................ ....

http://forum.gofeminin.de/forum/couple2/__f83579_couple2-An-alle-Frauen-Kommt-ihr-allein-vom-Sex-zum-Orgasmus.html#1104664


Visuelle Reize und die Kraft der Phantasie

http://forum.gofeminin.de/forum/couple2/__f71529_couple2-Kein-Orgasmus-beim-Sex.html#935972


Das Hirn bevoegeln

http://forum.gofeminin.de/forum/couple2/__f76053_couple2-Kommunikation-beim-Sex.html#1003654


Noch Fragen ?


Im Übrigen : Streich das Wort Vorspiel bitte aus Deinem Repertoire. Zwischenspiel ist das Zauberwort !

Mit Könnern, die wissen wie Liebemachen geht, ist Vorspiel nicht von Nöten.
Wenn Ich doch weiß, wie mit einem Super-Sexy-Lover ein Liebesmatch sich entwickelt, und wenn Ich weiß, daß Ich bei ausgedehnter Liebelei mehrmals zum Höhepunkt komme, was heißen soll: von echt gutem Sex, dann habe Ich doch von vornherein das Sehnen nach der höchsten Wonne... und in der Vorfreude auf Gefühlsstürme und Ekstasen steigere Ich mich in die richtige Stimmung und kann es kaum erwarten. Ist das Feuer entfacht, dann braucht es doch gar nicht mehr viel, um auf hohen Grad der Erregung zu kommen. Langes Vorspiel wäre dann völlig fehl am Platze und würde die Erregung eher abflauen lassen.

Wenn im Vorfeld eines Gefechtes mit einem Neuen Fragezeichen???? durch den Kopf geistern: Wird ER sich als Niete im Bett erweisen, als Normalo-Lover oder als (Glücks-)Bringer.....
wenn im Vorfeld Ich nicht weiß, wie komme Ich da raus, mit Lust auf Wiederholung oder mit Frust und Nie mehr wieder, dann bekommt das Begehren u.U. leichte Dämpfer. O.K. ! Dann tu Ich halt mitspielen in der Hoffnung, daß sich was gestalten läßt. Und manchmal übertrifft es ja die Erwartungen. Wenn aber im Verlauf der Übung Zweifel kommen am Gelingen, wie kann Ich dann noch locker sein. Will Einer mir seine Liebeskünste unter Beweis stellen und fängt mit großartigem Vorspiel an, dann beschleicht mich eh schon eine Vorahnung :
"Oh Jeh ! Der hat s nicht raus. Vorspiel meint ER machen zu müssen, weil ER im Haupt-Menü mit seiner Männlichkeit nix Überwältigendes bewirken kann."

Wenn es mit einem mir länger Bekannten ist, bei dem Ich im voraus weiß wie frustrierend es läuft, dann kommt wenig sexuelle Spannung auf.
Dann bleibt nur: Gute Miene zum schlechten Spiel ??? Und reduzieren auf ein Nicht-Allzu-Oft ???
Nööööööhhh, das war früher. Es IHM beibringen ist angesagt. Dazu haben wir schon elendlange Beiträge geschrieben.

Lernfähig sind bestimmt die Meisten, die Frage ist, ob auch lernwillig ?

Viele raten:
Nicht unter Druck setzen und nicht unter Druck setzen lassen. Auch ohne Organismus kann Sex schön sein, wenn es harmonisch ist und schön und gefühlvoll und innig und mit Herz an Herz.
Is ja alles gut und schön ! Aber das allein und den OOOOOHHH oft nur schauspielern, das trägt nicht auf Dauer.
>Kein Orgasmus beim Sex< ist nach wie vor eines der häufigsten Themen hier im Forum.

Jungs, es wird Keiner als Traumliebhaber in die Welt geschossen.
Aber mehr eingehen auf die sexuellen Bedürfnisse der Frauen, wäre zu empfehlen.

Wie immer gut gemeint
DasSuperBiest

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen