Home / Forum / Sex & Verhütung / Weibliche Sexunlust

Weibliche Sexunlust

21. Oktober 2002 um 11:01

Meine Frau und ich sind nun seit 15 Jahren zusammen und seit 11 Jahren verheiratet. Wir haben drei hübsche gesunde Kinder und unser Leben bzw. unseren Lebenswandel kann man nur als Toll beschreiben. (Abgesehen von den kleinen alltäglichen Problemen die jeder hat) Ein Haken ist aber leider doch da: Meine Frau hat nie Lust auf Sex und wenn doch mal wirds ein Miniquicki. (Oh graus) Ich habe mich gefragt, an was kann das liegen? Vielleicht an mir oder ist ein anderer im Spiel? Das kann ich mitlerweile 100% tig ausschliesen. Sind überforderung und Stress der Auslöser? Ja, war der Fall aber das haben wir beide geändert. Lange Rede kurzer Sinn ich bin einfach ratlos, da ich alles ausprobiert habe.
Mein letzter verdacht ist: Kann die Pille oder in unserem Fall die 3-Monatsspritze schuld sein? Hat hier jemand Erfahrungen gemacht? Gruß Ralf

21. Oktober 2002 um 11:28

Hallo Nenja
Danke für die netten Zeilen. Leider habe ich Deine Vorschläge schon alle ausprobiert. Vom schönen Wochenende in Östereich oder in Bad Birnbach, von Essengehen, Komplimente gibts sowiso jeden Tag. Ich nehme mir jetzt schon 2-3 Tage die Woche am Nachmittag frei, mache einen Teil des Haushaltes und danach was mit den Kinder, damit sich meine Frau einfach auf das Sofa legen kann zum entspannen. Aber es bring alles nichts. Sowas frustriert ungemein.

Gefällt mir

21. Oktober 2002 um 11:34

Hallo Martha
das haben wir frühen schon nicht und jetzt wenn ich dieses Thema in irgendeine weise anschneide (früher habe ich es direkt angesprochen) dann habe ich das Gefühl mit einer Wand zu reden oder es kommst eine kurze Antwort die ich meiner Frau gar nicht zutrauen würde wie zB: "ja ja du willst offers wie ich aber dann such dir ne andere." Diese Antwort war echt ein Schock. Aber ist einmal S.. pro Woche oder alle 2-Wochen zuviel?

Gefällt mir

21. Oktober 2002 um 11:41

Seitensprung
Seitensprung ist eine Alternative aber würde ich nie machen. Ich komme zu der Erkenntniss:

Akzeptiere das, was du nicht ändern kannst!!

Gefällt mir

21. Oktober 2002 um 12:52
In Antwort auf Ungluecklicher1

Hallo Nenja
Danke für die netten Zeilen. Leider habe ich Deine Vorschläge schon alle ausprobiert. Vom schönen Wochenende in Östereich oder in Bad Birnbach, von Essengehen, Komplimente gibts sowiso jeden Tag. Ich nehme mir jetzt schon 2-3 Tage die Woche am Nachmittag frei, mache einen Teil des Haushaltes und danach was mit den Kinder, damit sich meine Frau einfach auf das Sofa legen kann zum entspannen. Aber es bring alles nichts. Sowas frustriert ungemein.

Hallo Ungluecklicher1
Ich wollte Dir nur mein Mitgefühl ausdrücken. Mir geht es genau so, und daß schon paar Jahre länger. Ich kann Dir leider keinen optimistischen Ausblick geben. Das Problem ändert sich nicht. Da kannst Du Gespräche suchen, Dir Mühe geben bis zum Abwinken. Ich kann die guten Ratschläge alle schon nicht mehr hören! Es wird nur kurzfristig besser, niemals grundlegend. Ich will Dir nur sagen, daß es bestimmt nicht an mangelnder Zuwendung Deinerseits liegt. Ich habe mich damit abgefunden, habe aufgegeben. Mittlerweile komme ich mit "ihr" auch so prima klar.
Also laß den Kopf nicht hängen. Irgendwann ist man mit seinen Möglichkeiten am Ende und es geht auch so weiter.
Ein Mitfühlender

1 LikesGefällt mir

21. Oktober 2002 um 13:43
In Antwort auf Matthias45

Hallo Ungluecklicher1
Ich wollte Dir nur mein Mitgefühl ausdrücken. Mir geht es genau so, und daß schon paar Jahre länger. Ich kann Dir leider keinen optimistischen Ausblick geben. Das Problem ändert sich nicht. Da kannst Du Gespräche suchen, Dir Mühe geben bis zum Abwinken. Ich kann die guten Ratschläge alle schon nicht mehr hören! Es wird nur kurzfristig besser, niemals grundlegend. Ich will Dir nur sagen, daß es bestimmt nicht an mangelnder Zuwendung Deinerseits liegt. Ich habe mich damit abgefunden, habe aufgegeben. Mittlerweile komme ich mit "ihr" auch so prima klar.
Also laß den Kopf nicht hängen. Irgendwann ist man mit seinen Möglichkeiten am Ende und es geht auch so weiter.
Ein Mitfühlender

Ich kenne sowas auch
Hallo Ungluecklicher,

ich kenne das auch, bin seit etwas mehr als 14 Jahren mit meiner Frau zusammen und seit fast 6 Jahren verheiratet.
Ich habe auch schon mal einen Beitrag hier ins Forum (22.07.2002) eingestellt
Sie macht im Moment eine Umschulung und hat entsprechend viel zu lernen.
Ich habe auch schon mal mit ihr gesprochen und es hat sich wirklich nicht viel verändert.
Das Gespräch war ne Farce. Sie ist total ausgeflippt und hat geheult und ist fast zusammengeklappt. Das war Anfang des Jahres. Danach ist es zwar öfter, dass es mal Versuche gint. Aber wenn dann mal (ich weiß gar nicht mehr, wann es das letzte Mal war - auf jeden Fall länger als vier Wochen) etwas mehr als Kuscheln ist, dann klappts eben nicht (siehe meinen Beitrag). Ich weiß manchmal auch nicht weiter. Manchmal denke ich hinnehmen und manchmal auch wieder Konsequenzen ziehen. Wir haben zwar keine Kinder, aber trotzdem würde mir das nicht leicht fallen.
Ich weiß, dass es dir nicht hilft, aber ich fühle mit dir...

fireman

Gefällt mir

21. Oktober 2002 um 17:18

Profamilia
He Unglücklicher,

nur zur Information: Bei Profamilia hat man ziemlich viel Erfahrung mit solchen Sachen und ist auch nicht teuer.

Ich wundere mich überhaupt, dass so viele hier dieses Forum auch bei schwerwiegenden Problemen benutzen, anstatt zu wirklichen Profis zu gehen.

Dein Problem halte ich übrigens für schwerwiegend. Du magst die Unlust deiner Frau nämlich vielleicht ein paar Jahre aushalten, aber nicht für immer! Irgendwann trifft auch dich der Schlag in Form einer anderen Frau und dann ist es aus mit deinen Selbstberuhigungen.

Gruss

M.

Gefällt mir

21. Oktober 2002 um 22:48

Hallo Ralf

Ich hatte auch mal die 3-Monatsspritze, das Ding hat mich lahmgelegt. Nie wieder!

Gruß
Verzauberin

Gefällt mir

22. Oktober 2002 um 10:31

Aus meiner Sicht
Ich bin auch schon seit 10 Jahren verheiratet. Und die Lust auf Sex hat sich bei mir nicht einfach über Nacht eingestellt. Ich glaube in einer Beziehung verpasst man einfach den Punkt,
darüber zu reden und irgendetwas dagegen zu machen.Ich als Frau kann zuletzt es einfach nicht mehr ertragen, mit meinen Mann zu schlafen.
Und ich muss auch sagen, dass das Problem immmer stärker wurde(über die Jahre). Ich habe gedacht, das Gefühl für Sex ist wirklich verloren gegangen.Bin ich vielleicht frigide? Seit 3 Monaten bin ich einen besseren belehrt worden.
Ich habe jemanden kennengelernt. So, einen Rat kann ich dir nicht geben, aber einen Leben ohne Sex möchte ich dir nicht wünschen. Es muss sich was ändern. Aber deiner Frau möchte ich auch sagen, ich kann sie verstehen. Und dieses Gefühl
wird immer stärker, bis es ganz zusammen bricht.
Ändert was, alle beide!

Gefällt mir

22. Oktober 2002 um 12:00

PLICHTE DIR BEI:::
Auch ich muß sagen, es ist schon oft auch so, daß Frauen alles akzeptiert haben wollen, aber umgekehrt wollen sie alles zerpflügen und die endgültige Lösung parat haben, ist schon ein wenig egoistisch, oder?

Auch ich kenne von mir die Unlust, aber die lag an der mangelenden bereitschaft meines partners, imme rbin ich der Antrieb, das frustriert auch, selbst wenn er jedesmal begeistert mitmacht, aber von ihm kommt da nie etwas, schade. da habe ich gemekrt, ich verliere die Lust.

Aber bei euch ist das ja nicht der fall, also muß es andere gründe geben, eventuelle aber auch keinen, jedenfalls keinen, der greifbar und somit lösbar wäre.
Außer vielleicht das verhütungsmittel ändern, ist sicher eine Alternative!! Ein gespräch beim Arzt, organisch kann ja auch mal was unstimmig sein.
Aber sie dazu zu brigen, erfordert sicher nochmal Fingerspitzengefühl... was du aber ja hast!!

Was gefällt ihr denn beim Sex? Gibt es gewisse Dinge, die sie sehr erregen? Langes Streicheln, Zärtlichkeiten beim Schmusen, gemeinam baden und einseifen, einfach mal den körperlichen Kontakt genießen, auch wenn kein Sex dabei rauskommt, das sie sieht, auch dafür ist bei Dir raum, nur reduzierst sie ja natürlich nicht nur auf den Akt an sich, da bin ich sicher!
Fehlt ihr das Kuscheln denn nicht?? Kommt da resonanz von ihr?
Das sie dir den Vorschlag einer anderen Frau macht, finde ich platt, ehrlich! Will sie das wirklich? Ist ihr ein erfülltes Liebesleben nicht auch lieber? hat sie keine bedürnfisse, wenigstens einmal im Monat?
Schreib ihr doch mal einen romatischen Liebesbrief (der würde mich total anmachen)...

Ach, ich hoffe so sehr, daß Ihr einen Weg finden werdet!!!

Alles Gute!

Gefällt mir

22. Oktober 2002 um 12:56

Versuche es doch mal auf eine andere Tour...
Hallo Unglücklicher,
ich habe lange überlegt ob ich dir das schreiben soll oder nicht. Ich gehöre auch zu den Frauen die genauso versuchen wie du, deinen Partner zu reizen, zu lieben und alles daran setzen die Beziehung nicht einschlafen zu lassen. Wenn ich meinen Mann mal rumbekomme ist er meistens betrunken, mittlerweile hasse ich das richtig und habe es aufgegeben mir noch irgendwas einfallen zu lassen. Ich habe es auch oft genug angesprochen, geheult ach alles mögliche. Er stimmte mir auch immer zu, aber das war es dann auch. Wir haben eine Tochter und gebaut, dass verbindet und macht einen abhängig ob man will oder nicht. Meine Freundinnen fanden, ich sollte mir wieder eine Arbeit suchen damit ich auf andere Gedanken komme, aber im Grund ändert das nichts an den Problemen. Ich habe nur festgestellt, wenn ich mich mit anderen Männern unterhalten habe und die in irgendeiner Weise Interesse zeigten, dass er auf einmal ganz anders sein konnte. Warum das so war, weiß ich nicht. Eifersucht, Verlustängste oder war ich auf einmal ganz anders?Keine Ahnung. Eine Freundin von mir ist auch zig Jahre verheiratet 2 Kinder und der Mann hat mir einfach nur leid getan, so wie sie mit ihm umging. Im Bett lief da schon seit Jahren nichts mehr und er schlief seitdem auf der Couch. Sie hat auch immer gesagt hoffentlich findet der mal ne andere dann bin ich ihn wenigstens los. Nun ist es passiert er hat eine gefunden und seitdem hat sie sich um 180° gedreht. Sie kämpft jetzt mit allen Mittel ob es jetzt zu spät ist, wer weiß...
Ich weiß es ist eine Gradwanderung und vielleicht ein total blödes Spielchen, den anderen eifersüchtig zu machen, aber du siehst dann auch ob deiner Frau überhaupt noch was für dich empfindet und das hat dann bestimmt nichts mit irgendwelchen Hormonspritzen zu tun, vielleicht schafft sie auch dann endlich mal darüber zu reden was ihr tatsächlich fehlt. Geh doch einfach mal öfters aus, mach mehr mit deinen Freunden, komm zufriedener und glücklicher nach Hause. Vielleicht ist es das was du noch nicht versucht hast und vielleicht ist es auch ein blöder Tipp und vielleicht nichts für Dauer, aber vielleicht kannst du dadurch einfach erkennen ob sie dich überhaupt noch liebt und wenn es so ist, lohnt es sich auch für dich zu kämpfen.
Liebe Grüße
Sandy

1 LikesGefällt mir

22. Oktober 2002 um 14:21
In Antwort auf Sandy36

Versuche es doch mal auf eine andere Tour...
Hallo Unglücklicher,
ich habe lange überlegt ob ich dir das schreiben soll oder nicht. Ich gehöre auch zu den Frauen die genauso versuchen wie du, deinen Partner zu reizen, zu lieben und alles daran setzen die Beziehung nicht einschlafen zu lassen. Wenn ich meinen Mann mal rumbekomme ist er meistens betrunken, mittlerweile hasse ich das richtig und habe es aufgegeben mir noch irgendwas einfallen zu lassen. Ich habe es auch oft genug angesprochen, geheult ach alles mögliche. Er stimmte mir auch immer zu, aber das war es dann auch. Wir haben eine Tochter und gebaut, dass verbindet und macht einen abhängig ob man will oder nicht. Meine Freundinnen fanden, ich sollte mir wieder eine Arbeit suchen damit ich auf andere Gedanken komme, aber im Grund ändert das nichts an den Problemen. Ich habe nur festgestellt, wenn ich mich mit anderen Männern unterhalten habe und die in irgendeiner Weise Interesse zeigten, dass er auf einmal ganz anders sein konnte. Warum das so war, weiß ich nicht. Eifersucht, Verlustängste oder war ich auf einmal ganz anders?Keine Ahnung. Eine Freundin von mir ist auch zig Jahre verheiratet 2 Kinder und der Mann hat mir einfach nur leid getan, so wie sie mit ihm umging. Im Bett lief da schon seit Jahren nichts mehr und er schlief seitdem auf der Couch. Sie hat auch immer gesagt hoffentlich findet der mal ne andere dann bin ich ihn wenigstens los. Nun ist es passiert er hat eine gefunden und seitdem hat sie sich um 180° gedreht. Sie kämpft jetzt mit allen Mittel ob es jetzt zu spät ist, wer weiß...
Ich weiß es ist eine Gradwanderung und vielleicht ein total blödes Spielchen, den anderen eifersüchtig zu machen, aber du siehst dann auch ob deiner Frau überhaupt noch was für dich empfindet und das hat dann bestimmt nichts mit irgendwelchen Hormonspritzen zu tun, vielleicht schafft sie auch dann endlich mal darüber zu reden was ihr tatsächlich fehlt. Geh doch einfach mal öfters aus, mach mehr mit deinen Freunden, komm zufriedener und glücklicher nach Hause. Vielleicht ist es das was du noch nicht versucht hast und vielleicht ist es auch ein blöder Tipp und vielleicht nichts für Dauer, aber vielleicht kannst du dadurch einfach erkennen ob sie dich überhaupt noch liebt und wenn es so ist, lohnt es sich auch für dich zu kämpfen.
Liebe Grüße
Sandy

Hallo Sandy
Danke für die netten Zeilen. Dies ist etwas was ich noch ausprobieren kann. Vielleich hilfts ja.

Gefällt mir

22. Oktober 2002 um 14:40

Hi Ungluecklicher1
...du sagtst du hast mit ihr schon mal darüber geredet. Was sagt Sie denn auf die Frage, warum sie keine Lust mehr auf Sex hat? Hast du sie mal gefragt ob sie irgendetwas beim Sex vermißt? Vielleicht ob sie etwas anderes, neues ausprobieren will?

Hast du schon mal versucht sie über einige Zeit nur zu verwöhnen, also auch körperlich, ohne Sex mit ihr zu machen?

Seit wann nimmt sie die 3 Monatsspritze denn. War der Sex voher öfters?

Liebt Sie dich noch, ich meine sagt Sie dir das noch oder mußt du immer danach fragen? Weil für mich hört sich das schon so an als hätte Sie überhaupt keinen Bock mehr mit dir zusammen zu sein. Sorry. Ich will nur versuchen eure Situation zu verstehen.

Gruß Speedy

Gefällt mir

22. Oktober 2002 um 14:43
In Antwort auf natasha

PLICHTE DIR BEI:::
Auch ich muß sagen, es ist schon oft auch so, daß Frauen alles akzeptiert haben wollen, aber umgekehrt wollen sie alles zerpflügen und die endgültige Lösung parat haben, ist schon ein wenig egoistisch, oder?

Auch ich kenne von mir die Unlust, aber die lag an der mangelenden bereitschaft meines partners, imme rbin ich der Antrieb, das frustriert auch, selbst wenn er jedesmal begeistert mitmacht, aber von ihm kommt da nie etwas, schade. da habe ich gemekrt, ich verliere die Lust.

Aber bei euch ist das ja nicht der fall, also muß es andere gründe geben, eventuelle aber auch keinen, jedenfalls keinen, der greifbar und somit lösbar wäre.
Außer vielleicht das verhütungsmittel ändern, ist sicher eine Alternative!! Ein gespräch beim Arzt, organisch kann ja auch mal was unstimmig sein.
Aber sie dazu zu brigen, erfordert sicher nochmal Fingerspitzengefühl... was du aber ja hast!!

Was gefällt ihr denn beim Sex? Gibt es gewisse Dinge, die sie sehr erregen? Langes Streicheln, Zärtlichkeiten beim Schmusen, gemeinam baden und einseifen, einfach mal den körperlichen Kontakt genießen, auch wenn kein Sex dabei rauskommt, das sie sieht, auch dafür ist bei Dir raum, nur reduzierst sie ja natürlich nicht nur auf den Akt an sich, da bin ich sicher!
Fehlt ihr das Kuscheln denn nicht?? Kommt da resonanz von ihr?
Das sie dir den Vorschlag einer anderen Frau macht, finde ich platt, ehrlich! Will sie das wirklich? Ist ihr ein erfülltes Liebesleben nicht auch lieber? hat sie keine bedürnfisse, wenigstens einmal im Monat?
Schreib ihr doch mal einen romatischen Liebesbrief (der würde mich total anmachen)...

Ach, ich hoffe so sehr, daß Ihr einen Weg finden werdet!!!

Alles Gute!

Hi Natash
bei uns bin ich der Antrieb und ohne diesen gibt es gar nichts.

Das Verhütungsmittel ändern wäre eine Möglichkeit. Leider war heute die 3-M Spritze wieder fällig. Ich habe meiner Frau zwar gesagt, daß sie sich die Spritze nicht mehr geben lassen soll, wir werden andere Verhütungsmittel versuchen. Leider ohnen Erfolg. Für was muß man verhüten, wenn man eh keinen Sex hat????

Was Ihr beim Sex gefällt kann ich Dir nicht sagen, nur das war Ihr nicht gefällt.

Schmusen, schon Jahre nicht mehr, Baden ja einseifen nein. Kuscheln, nein. Wenn dann nur wenn Sie gerade will. Und wenn mal Sex, dann immer nur das gleiche. Ich glaube das jeder Quiki in der Umkleidekabine beim Karstad länger ist.

Kurz gesagt: Ich glaube in dem Bereich Erotik, Romantik und Sex hat Sie keine Bedürfnisse.

Gefällt mir

22. Oktober 2002 um 19:13
In Antwort auf Ungluecklicher1

Hi Natash
bei uns bin ich der Antrieb und ohne diesen gibt es gar nichts.

Das Verhütungsmittel ändern wäre eine Möglichkeit. Leider war heute die 3-M Spritze wieder fällig. Ich habe meiner Frau zwar gesagt, daß sie sich die Spritze nicht mehr geben lassen soll, wir werden andere Verhütungsmittel versuchen. Leider ohnen Erfolg. Für was muß man verhüten, wenn man eh keinen Sex hat????

Was Ihr beim Sex gefällt kann ich Dir nicht sagen, nur das war Ihr nicht gefällt.

Schmusen, schon Jahre nicht mehr, Baden ja einseifen nein. Kuscheln, nein. Wenn dann nur wenn Sie gerade will. Und wenn mal Sex, dann immer nur das gleiche. Ich glaube das jeder Quiki in der Umkleidekabine beim Karstad länger ist.

Kurz gesagt: Ich glaube in dem Bereich Erotik, Romantik und Sex hat Sie keine Bedürfnisse.

Die Frage mit der Verhütung
habe ich mir auch schon gestellt. Wofür eine schwächere Pille,wenn wir ohnehin kaum sex haben.
Der Grund ist wahrscheinlich, dass wir die Hoffnung nicht aufgeben wollen. Meine Freundin hat jetzt mit der Pille ganz aufgehört. Aber erwartet Euch nicht, dass sich das mit der Libido sofort wieder einstellt.
Wir verhüten jetzt "natürlich", also mit Temperatur messen usw.. Als mich meine Freundin vor zwei Wochen mal gefragt hat, ob wir nicht neue Kondome kaufen sollten bzw. warum ich keine Kondome kaufen wollte, als ich mit ihr beim DM war, habe ich abgeblockt und ihr gesagt, dass ich gerne hätte, dass sie damit auf mich zukommt.Denn es hat von ihr aus so geklungen, dass wir sicherheitshalber welche zu Hause haben sollten, falls wir mal wieder Sex haben sollten. Also nicht weil sie gerne wollte- sondern aus Sicherheitsgründen.
Mir geht es genauso, ohne meinen Anstoß geschieht gar nichts.Ich habe ihr schon so oft gesagt, dass sie, wenn ich nicht merke, dass sie nur schmusen will, mal mich dazu auffordern soll. Seitdem ist auch nichts gewesen.
Ich finde es auch total toll, wenn sie mir mal wieder erzählt, dass sie am Nachmittag Lust gehabt hätte. Leider war ich da aber in der Arbeit.
Mein Problem ist, dass es nicht immer Sex sein muß, aber selbst beim Schmusen und Kuscheln muß ich den ersten schritt machen. Irgendwie frustriert das schon ziemlich. Außerdem bekommt man irgendwie das Gefühl, dass man sexuell absolut nicht mehr attraktiv für sie ist.
Bei mir geht das ganze in meiner 3-jährigen Beziehung jetzt ca. seit eineinhalb Jahren.
Ich habe immer noch Hoffnung, dass sich jetzt, wo sie die Pille nicht mehr nimmt, langsam etwas ändern wird.
grüße an alle Leidensgenossen
roberto

Gefällt mir

23. Oktober 2002 um 17:50
In Antwort auf Ungluecklicher1

Hallo Sandy
Danke für die netten Zeilen. Dies ist etwas was ich noch ausprobieren kann. Vielleich hilfts ja.

Ich wünsche es dir von Herzen!!
Liebe Grüße
Sandy

Gefällt mir

23. Oktober 2002 um 17:54
In Antwort auf Ungluecklicher1

Hi Natash
bei uns bin ich der Antrieb und ohne diesen gibt es gar nichts.

Das Verhütungsmittel ändern wäre eine Möglichkeit. Leider war heute die 3-M Spritze wieder fällig. Ich habe meiner Frau zwar gesagt, daß sie sich die Spritze nicht mehr geben lassen soll, wir werden andere Verhütungsmittel versuchen. Leider ohnen Erfolg. Für was muß man verhüten, wenn man eh keinen Sex hat????

Was Ihr beim Sex gefällt kann ich Dir nicht sagen, nur das war Ihr nicht gefällt.

Schmusen, schon Jahre nicht mehr, Baden ja einseifen nein. Kuscheln, nein. Wenn dann nur wenn Sie gerade will. Und wenn mal Sex, dann immer nur das gleiche. Ich glaube das jeder Quiki in der Umkleidekabine beim Karstad länger ist.

Kurz gesagt: Ich glaube in dem Bereich Erotik, Romantik und Sex hat Sie keine Bedürfnisse.

Mensch...
wie lange hälst Du das denn schon aus??
LG

Gefällt mir

24. Oktober 2002 um 9:28
In Antwort auf Silencio

Mensch...
wie lange hälst Du das denn schon aus??
LG

Hy Silencio
vor gut 5 Jahren fings an und im jetzigen Zustand seit 2-3 Jahren.

Ich werde jetzt ein Verhältnis mit meiner Sekretärin angfangen.

Fehlt mir nur noch die Sekretäin.

Gruß

Gefällt mir

24. Oktober 2002 um 10:40

Ich hatte gestern mit meiner Freundin ein Gespräch.
Dabei ist bei uns folgendes herausgekommen:
Zum ersten bekommt sie so gut wie keine Lust auf Sex, wenn es unausgesprochene Probleme gibt bzw. sie etwas an mir sehr stört. Das frißt sie in sich hinein und trägt es mit sich herum. Und in dieser bekommt sie dann absolut keine Lust.
Zum anderen entsteht so eine Art kleiner "Teufelskreis" zwischen uns. Es mangelt in dieser zeit an Zärtlichkeit. Sowohl bei mir, als auch bei ihr.
Wenn sie mal nur schmusen oder in den Arm genommen werden möchte, dann komme ich von mir aus nicht zu ihr. Aber sie auch nicht zu mir! Hier liegt glaube ich das Problem.
Ich bin dann frustriert, wenn wir mal länger keinen Sex hatten. Und gehe dann natürlich auch nicht auf sie zu, um sie nicht zu drängen. Andererseits bin ich auch nicht zärtlich zu ihr oder nehme sie in den Arm, weil ich ja gekränkt bin, dass sie keine Lust auf mich hat.
so entsteht meiner Meinung nach dieser Kreislauf .
Wenn man dann zwischendurch doch mal zärtlich zueinander ist, will sie meistens nur gehalten werden, weil sie das ja ohnehin nie bekommt. Und da hat sie dann halt Angst, dasman wieder nur mal Sex möchte.

Wir haben für uns beschlossen, dass wir in Zukunft etwas mehr aufeinander zugehen. Wenn der eine Lust auf Zärtlichkeit hat, Schmusen,Kuscheln, in den Arm nehmen usw. dann soll er etwas sagen. Z.B.: "Du Schatz, ich würde gerne gehalten werden", oder "Schatz ich würde gerne Kuscheln". Aber ohne den ewigen Hintergedanken an Sex.Ich glaube, das sich das ganze dann wieder einspielt, wenn man weiß woran es liegt.
Und wenn man das wieder einigermaßen so hinbekommt, das man mit der Zeit von Selbst auf den Partner zugeht und einfach nur zärtlich ist, dann kann sich das mit dem Sex auch wieder einspielen.
Denn dann hat die Partnerin nicht dauernd das Gefühl, dass er nur beim Sex zärtlich und liebevoll sein kann.
Ich weiß, dass ich meine Freundin in der letzten Zeit nicht von mir aus in den Arm genommen habe. Oder sonst besonders nett und zärtlich zu ihr gewesen wäre. Und alles nur wegen dem Hintergedanken: Sex, Sex, Sex.

Ein romantisches Abendessen mag ja ein schöner versuch sein, das Liebesleben wieder ein wenig in Schwung zu bringen. Aber in dieser situation bringt es nicht viel. Denn sie weiß genau, worauf es hinauslaufen soll.>> Sex.
Ich denke, erst wenn sie dieses Gefühl verliert, und ein neues dazugewinnt, nämlich dass er auch so zärtlich zu mir sein kann, und mir auch im alltäglichen, stressigen Alltag Zärtlichkeit und Zuwendung schenken kann, wird sie sich bei dieser nicht unwichtigen Nebensache mehr fallen lassen können.
grüße
roberto

P.S.
Denk mal nach Ralf: wie oft nimmst Du in der Woche Deine Frau einfach so(ohne Hintergedanken) in den Arm? Wie oft machst Du ihr Komplimente?
Wie oft unternehmt ihr gemeinsam mal was schönes?
Ist es nicht so, dass Ihr von der Arbeit nach hause kommt, nicht allzuviel miteinander redet, und sich dann im Bett nicht viel oder gar nichts abspielt? Ich glaube es ist enorm wichtig, dass man trotz Alltag aus diesem Alltagstrott etwas ausbricht und Akzente setzt.
Meine freundin und ich werden es versuchen.
Wir wissen jetzt beide, was uns beim anderen fehlt, und werden uns darauf einstellen. Und vielleicht funktioniert dann ja alles wieder automatisch.

Gefällt mir

24. Oktober 2002 um 10:56
In Antwort auf roberto1

Ich hatte gestern mit meiner Freundin ein Gespräch.
Dabei ist bei uns folgendes herausgekommen:
Zum ersten bekommt sie so gut wie keine Lust auf Sex, wenn es unausgesprochene Probleme gibt bzw. sie etwas an mir sehr stört. Das frißt sie in sich hinein und trägt es mit sich herum. Und in dieser bekommt sie dann absolut keine Lust.
Zum anderen entsteht so eine Art kleiner "Teufelskreis" zwischen uns. Es mangelt in dieser zeit an Zärtlichkeit. Sowohl bei mir, als auch bei ihr.
Wenn sie mal nur schmusen oder in den Arm genommen werden möchte, dann komme ich von mir aus nicht zu ihr. Aber sie auch nicht zu mir! Hier liegt glaube ich das Problem.
Ich bin dann frustriert, wenn wir mal länger keinen Sex hatten. Und gehe dann natürlich auch nicht auf sie zu, um sie nicht zu drängen. Andererseits bin ich auch nicht zärtlich zu ihr oder nehme sie in den Arm, weil ich ja gekränkt bin, dass sie keine Lust auf mich hat.
so entsteht meiner Meinung nach dieser Kreislauf .
Wenn man dann zwischendurch doch mal zärtlich zueinander ist, will sie meistens nur gehalten werden, weil sie das ja ohnehin nie bekommt. Und da hat sie dann halt Angst, dasman wieder nur mal Sex möchte.

Wir haben für uns beschlossen, dass wir in Zukunft etwas mehr aufeinander zugehen. Wenn der eine Lust auf Zärtlichkeit hat, Schmusen,Kuscheln, in den Arm nehmen usw. dann soll er etwas sagen. Z.B.: "Du Schatz, ich würde gerne gehalten werden", oder "Schatz ich würde gerne Kuscheln". Aber ohne den ewigen Hintergedanken an Sex.Ich glaube, das sich das ganze dann wieder einspielt, wenn man weiß woran es liegt.
Und wenn man das wieder einigermaßen so hinbekommt, das man mit der Zeit von Selbst auf den Partner zugeht und einfach nur zärtlich ist, dann kann sich das mit dem Sex auch wieder einspielen.
Denn dann hat die Partnerin nicht dauernd das Gefühl, dass er nur beim Sex zärtlich und liebevoll sein kann.
Ich weiß, dass ich meine Freundin in der letzten Zeit nicht von mir aus in den Arm genommen habe. Oder sonst besonders nett und zärtlich zu ihr gewesen wäre. Und alles nur wegen dem Hintergedanken: Sex, Sex, Sex.

Ein romantisches Abendessen mag ja ein schöner versuch sein, das Liebesleben wieder ein wenig in Schwung zu bringen. Aber in dieser situation bringt es nicht viel. Denn sie weiß genau, worauf es hinauslaufen soll.>> Sex.
Ich denke, erst wenn sie dieses Gefühl verliert, und ein neues dazugewinnt, nämlich dass er auch so zärtlich zu mir sein kann, und mir auch im alltäglichen, stressigen Alltag Zärtlichkeit und Zuwendung schenken kann, wird sie sich bei dieser nicht unwichtigen Nebensache mehr fallen lassen können.
grüße
roberto

P.S.
Denk mal nach Ralf: wie oft nimmst Du in der Woche Deine Frau einfach so(ohne Hintergedanken) in den Arm? Wie oft machst Du ihr Komplimente?
Wie oft unternehmt ihr gemeinsam mal was schönes?
Ist es nicht so, dass Ihr von der Arbeit nach hause kommt, nicht allzuviel miteinander redet, und sich dann im Bett nicht viel oder gar nichts abspielt? Ich glaube es ist enorm wichtig, dass man trotz Alltag aus diesem Alltagstrott etwas ausbricht und Akzente setzt.
Meine freundin und ich werden es versuchen.
Wir wissen jetzt beide, was uns beim anderen fehlt, und werden uns darauf einstellen. Und vielleicht funktioniert dann ja alles wieder automatisch.

Das kenne ich doch irgendwo her.......
Hallo!

Habe Deinen Beitrag gelesen und mir so gedacht: das kenne ich doch irgendwo her.......

Mal abgesehen davon, daß sich durch Alltag, Langzeitbeziehung etc. allmählich auch die sexuelle Langeweile und Unlust in eine Beziehung einschleicht, ist es wohl so, daß Sex so eine Art Barometer der Beziehung ist. Sobald es da nicht mehr so richtig stimmt (und die Partner dann damit ein Problem haben!) deutet es auf andere Veränderungen in der Beziehung hin. Ihr habt ja einen Punkt der Sache auch schon durchgekaut: die mangelnden Zärtlichkeiten - dies ist zumindest ein Grund, der an der Oberfläche auftaucht. Vielleicht steckt da noch einiges tiefer.....? In jedem Fall muß man sowas bereden. Leider verlernt man dies in Langzeitbeziehungen nur zu oft.

Möchte Dir daher einen Buchtip ans Herz legen:

"Die Wahrheit beginnt zu zweit"
Autor: Michael Lukas Moeller

Vielleicht ist bei Euch ja noch nicht Hopfen und Malz verloren und es hilft Euch noch weiter......?

Mit bestem Gruß,

Miltonia

Gefällt mir

24. Oktober 2002 um 11:01

Ups....
Hallo Unglücklicher!

Habe gerade einen Beitrag als Antwort an roberto1 eingestellt, der aber - was den Buchtip betrifft - vielleicht auch für Dich von Interesse sein könnte....?

Mit bestem Gruß,

Miltonia

Gefällt mir

24. Oktober 2002 um 11:32

Bei mir..
hat sich zur Zeit auch eine kleine Unlust eingeschlichen. Warum, wieso, weshalb? Keine Ahnung. Jedenfalls nicht richtig. Vielleicht liegt es daran, daß wir 2 Kinder (3 J., 6M.) haben und ich dadurch ziemlich viel zu tun habe. Er kommt meistens erst um 17 - 18 Uhr nach Hause und um 20 Uhr sind die Kinder im Bett. Meistens bin ich so geschafft, daß ich abends auf dem Sofa einschlafe. Allerdings als ich bis vor 3 Wochen noch die Pille genommen hatte war überhaupt nichts mehr los. Ich fühlte mich in meiner Haut nicht mehr wohl und wurde teilweise so depressiv, daß ich von einer Sekunde auf die andere zum Heulen angefangen habe. Jetzt nehme ich zwar keine Hormone mehr, aber ich habe trotzdem keine Lust auf Sex. Ich vermute allerdings, daß ich einen Horror davor habe wieder schwanger zu werden. Leider kenne ich sehr viele Frauen, die trotz Verhütung schwanger geworden sind. Und ich bekomme fast Panik, wenn mein Mann mit mir Sex haben möchte. Daher haben wir uns für eine Sterelisation entschieden. Wir wollen keine Kinder mehr, und die Methode ist so gut wie 100%.
Vielleicht wirds mit uns dann auch wieder besser.

Liebe Grüße und vielleicht wirds bei Euch auch wieder besser,

Last Unicorn

Gefällt mir

28. Oktober 2002 um 14:33

Meine erfahrungen...
hi du unglücklicher! dazu kann ich nur sagen... ich habe meinen letzten freund genauso unglücklich gemacht, und nicht richtig kapiert, wie schlimm die ganze situation war und wie sehr er daran leidete. im endeffekt ist unsere beziehung daran gescheitert. und ich kann dir nur sagen, es wäre nie gut gegangen. es war ein ewiger teufelskreis. ich fühlte mich ständig gedrängt und wollte von sex überhaupt nichts wissen. dachte mir echt, daß ich frigide bin. es wurde immer schlimmer und schlimmer. ich wollte nicht mehr berührt werden und - auch wenn es dann währenddessen oft schön war - ich war mir danach trotzdem sicher, daß ich das niewider machen will...

und jetzt - fast ein jahr nach unserer trennung möchte ich sexualität nicht mehr missen müssen in meinem leben und ich denke fast ständig daran! ich mußte erst von dem gedanken weg - daß ich die "Pflicht habe" mit jemandem zu schlafen - sondern daß es eine sehr prickelnde bereicherung des lebens ist.

ich nehme an, daß deine frau sex auch nur als lästige pflicht sieht und sie sich wünschte, daß sie lieber ohne leben würde.
solange sie so denkt wird sich auch nichts ändern.

sie sieht sich mit sicherheit von dir gedrängt und einerseits wird es ihr auch leid tun, daß sie dir das nicht geben kann, was du dir wünscht, andererseit wird sie auch keine lösung für das problem haben, weil sie nicht aus ihrer haut kann. sie ist ja auch sicherlich nicht mit absicht so. nein, da gibt es irgendwo eine sperre im gehirn, die einen sich sofort verschließen läßt, sobald man irgendwie berührt wird! dabei schafft man es nichteinmal seine oberschenkel auseinanderzunehmen!
deine frau müßte ihre komplette einstellung zu sex ändern. denn das ganze beginnt im kopf!

das schlimmst war für mich immer das, wenn man sich abends ausgezogen hat - ins bett gelegt hat - und plötzlich unglaublich in Stimmung sein sollte. ha ha. nur weils grad zeit fürs zum bett gehen ist, ist man doch nicht automatisch in Stimmung. die besten erlebnisse fangen doch damit an, daß man sich gegenseitig auszieht. und am besten garnicht IMMER im bett. ist doch mehr als abtörnend - immer dieselbe situation.

denke daran, für mich war es oft unerträglich zu merken "daß er schon wieder will" obwohl ich ihn so über alles geliebt habe und mich so dermaßen zu ihm hingezogen gefühlt habe!
fast unvorstellbar, wenn man es nicht selbst durchgemacht hat. aber diese sperre im kopf ist fast nicht wegzukriegen!

ich glaube, wenn ich damals das gefühl gehabt hätte, daß ER nicht will, hätte mich das eher wiederum gereizt.

deine frau sollte das gefühl habe, daß du sie garnicht willst, das wirkt mit sicherheit sehr im ego verletztend und gibt ihr den reiz, daß sie wiederum dich erobern muß! sie muß das gefühl haben - daß ihr sex habt weil SIE das WILL und nicht DU das "VERLANGST".

eine portion eifersüchtig-machen kann auch nicht schaden!

noch ein klitzekleiner tipp: das einzige, daß mich während dieser lustlosen zeit irgendwie angemacht hat war rotwein

liebe grüße
aloe

1 LikesGefällt mir

23. Oktober 2012 um 10:58

Hallo mal an alle, hallo Unglücklicher
Wie ich sehe haben hier einige das Problem mit der Unlust.
Ich dachte das es nur mir so geht, aber einige Kommentare hätte ich auch nicht anders geschrieben.
Sex ja , aber nur 1 - 2 mal im Monat, dann nur ganz schnell und keine außergewöhnlichen Praktiken, wobei Oral jetzt nicht undeding außergewöhnlich ist , aber wenn man es nicht bekommt oder nicht darf, dann schon.
Berim Thema Sex stoße ich bei meiner Frau auf taube Ohren.
Mal ein Beispiel , ich habe ca. 2 Jahre verhandeln müssen um mal ein Spielzeug verwenden zu dürfen oder die gleiche Zeit bis sie mal an eine Intimrasur gedacht hat.
Und da soll ein Mann ruhig bleiben und nicht dran denken sich mal bei einer anderen Frau "auszutoben" , dass ist schon schwer um das mal ehrlich zu sagen.
Nun ich bin erleichtert , aber nicht glücklich damit, dass ich nicht alleine da stehe.

an alle LG

Gefällt mir

17. März 2014 um 22:36

Erstmal die Devise
hier... alles ausprobieren was beiden Spass macht. Das mit der Pille/3 Monatsspritze liest/hört man immer wieder. Wechsel der Präparate hat oft geholfen. Es ist schön zu lesen das ihr beide daran arbeitet. Ich hätte auch keinen Bock abends meinem Mann noch ein schönes Schäferstündchen zu liefern wenn ich alles allein machen müsste
Einige Frauen schwören auch auf ein mittel um sich auf Touren zu bringen, ähnlich wie beim Mann. Hier geht es um Luststeigerung. Find ich völlig okay. Schau mal mit deiner Frau nach lady libido, da wirst du fündig. Das steigert ihre Lust, sie kann sich dann auch fallen lassen schneller und intensiver zum Orgasmus kommen und spürt nur wie ihr verlangen nach Sex und Leidenschaft sie erregt. Eine Freundin hat sie mir empfohlen, ich bin schon sehr neugierig geworden und werde sie mir bei Zeiten mal bestellen. Einfach weil ich gespannt bin was passiert. Naja wer hat schon was gegen eine geile Nacht mit seinem Schatz einzuwenden. Ich sicher nicht. werde gleich mal die bestellung aufgeben.

alles gute
hanni

Gefällt mir

20. September 2014 um 22:15
In Antwort auf hanniganni

Erstmal die Devise
hier... alles ausprobieren was beiden Spass macht. Das mit der Pille/3 Monatsspritze liest/hört man immer wieder. Wechsel der Präparate hat oft geholfen. Es ist schön zu lesen das ihr beide daran arbeitet. Ich hätte auch keinen Bock abends meinem Mann noch ein schönes Schäferstündchen zu liefern wenn ich alles allein machen müsste
Einige Frauen schwören auch auf ein mittel um sich auf Touren zu bringen, ähnlich wie beim Mann. Hier geht es um Luststeigerung. Find ich völlig okay. Schau mal mit deiner Frau nach lady libido, da wirst du fündig. Das steigert ihre Lust, sie kann sich dann auch fallen lassen schneller und intensiver zum Orgasmus kommen und spürt nur wie ihr verlangen nach Sex und Leidenschaft sie erregt. Eine Freundin hat sie mir empfohlen, ich bin schon sehr neugierig geworden und werde sie mir bei Zeiten mal bestellen. Einfach weil ich gespannt bin was passiert. Naja wer hat schon was gegen eine geile Nacht mit seinem Schatz einzuwenden. Ich sicher nicht. werde gleich mal die bestellung aufgeben.

alles gute
hanni

Absolut
da kann ich dir nur recht geben. Ich bin schon einen Schritt weiter . Habe die bestellt und ausprobiert. Das war ein Orgasmus der war unbeschreiblich und ich habe immer Lust. Auch mein Mann war begeistert!!!

Gefällt mir

20. September 2014 um 22:25

Wie bei mir!
Genau das gleiche Problem habe ich auch mit meiner Frau. Sie macht sich nichts mehr aus Sex. Einen Orgasmus bekommt sie sehr sehr selten.
Habe auch schon alles versucht.
Vielleicht brauen unsere Frauen mal eine sexuelle Abwechslung. Ist bei meiner allerdings nur schwer vorstellbar.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen