Home / Forum / Sex & Verhütung / Weibliche Ejakulation / Squirt

Weibliche Ejakulation / Squirt

19. Januar 2013 um 20:24

Hallo,
ich habe mich gerade erst heute hier in diesem Forum registriert und möchte mich sofort in die Diskussion einschalten. Nämlich zu einem Thema, was mich ungemein interessiert und mich schon desöfteren beschäftigt hat.
Wie der Titel dieses Threads bereits sagt, geht es weitesgehend um das Phänomen der weiblichen Ejakulation. Im Internet kursieren zwar unzählige Videos, in denen man es sehen kann, auch wenn es in manchen Videos absolut nicht glaubwürdig erscheint. So wurde meine Neugier geweckt und ich wollte gern ein Erlebnis in dieser Richtung haben. Keine meiner bisherigen Partnerinnen, auch wenn es zugegebenermaßen noch nicht so viele waren, hat es je während dem Sex erlebt. Frauen aus meinem Bekanntenkreis wollte ich dazu nicht befragen oder falls ich sie doch dazu befragt habe, bekam ich keine eindeutigen Antworten.
Nun habe ich eigentlich gleich mehrere Fragen, deren Beantwortung mir sehr am Herzen läge. Zum einen interessiert mich, ob ihr es schonmal erlebt hat, wann ihr es das erste Mal bewusst wahrgenommen habt, ob es seitdem regelmäßig passiert, ob ihr schonmal mit jemandem darüber gesprochen habt/es in Anwesenheit einer anderen Person passiert ist, ob ihr es schonmal unter besonderen Umständen (Ort, Zeitpunkt etc.) erlebt habt und wie intensiv dieses Erlebnis tatsächlich ist, also zum Beispiel die Menge des Ejakulats usw.
Ich weiß, dass es eine Menge Fragen auf einmal sind. Wenn daher ein paar Fragen erstmal unbeantwortet bleiben, ist das überhaupt nicht schlimm. Worum es mir geht, sind lediglich aufrichtige Antworten und nicht irgendwelche Plattitüden, die schon unzählige Male zu diesem Thema gefallen sind. Ich freue mich über jede Antwort.

MfG
dx1993

20. Januar 2013 um 18:36

Hallo dx1993,


ich selbst habe so etwas schon erlebt. Dazu muss ich mal sagen, dass ich mich sehr wohl fühlen muss bei meinem Partner, um es zulassen zu können. Denn anfangs hatte ich Angst, er könnte denken, ich würde ihn "anpinkeln".
Er hatte allerdings schon Erfahrung damit und mit der Zeit konnte ich mich fallen lassen. Es ist bisher nur beim Fingern passiert. Und mit einer Ausnahme nur bei einer bestimmten Technik.
Dafür musst du deine Freundin mit Mittel- und Ringfinger fingern. Die Bewegung sollte dabei nicht wie üblich aus dem Handgelenk, sondern aus dem Schultergelenk kommen. Du bewegst deine Finger in ihr also nur nach oben und unten. So triffst du die Stelle, an der man auch den G-Punkt vermutet (wenn es ihn denn gibt ). Die Bewegung sollte recht schnell sein. Es sieht nach außen wirklich etwas merkwürdig aus und ist für ihn auch relativ anstrengend, aber es hat seine Wirkung.
Ich fühle dabei erst wie sich mein Beckenboden immer mehr anspannt. Wenn ich kurz davor bin, wird das Vaginalsekret sehr flüssig. Dann wird es sehr viel mehr, mein Beckenboden entspannt sich plötzlich und durch die Auf- und Abbewegung der Finger wird es sozusagen "schwallartig" herausgespritzt.
Die Menge ist davon abhängig, wie du sie dieses Gefühl zulassen kann. Bei mir ist es jedenfalls mehr als ein männlicher Orgasmus so beinhaltet.
Es fühlt sich nicht richtig an, wie so ein typischer Orgasmus, aber es ist trotzdem schön, ziemlich befreiend. Und schwer zu beschreiben .

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiter helfen und hab nichts vergessen.

LG Joy

Gefällt mir

20. Januar 2013 um 18:38
In Antwort auf joydelight

Hallo dx1993,


ich selbst habe so etwas schon erlebt. Dazu muss ich mal sagen, dass ich mich sehr wohl fühlen muss bei meinem Partner, um es zulassen zu können. Denn anfangs hatte ich Angst, er könnte denken, ich würde ihn "anpinkeln".
Er hatte allerdings schon Erfahrung damit und mit der Zeit konnte ich mich fallen lassen. Es ist bisher nur beim Fingern passiert. Und mit einer Ausnahme nur bei einer bestimmten Technik.
Dafür musst du deine Freundin mit Mittel- und Ringfinger fingern. Die Bewegung sollte dabei nicht wie üblich aus dem Handgelenk, sondern aus dem Schultergelenk kommen. Du bewegst deine Finger in ihr also nur nach oben und unten. So triffst du die Stelle, an der man auch den G-Punkt vermutet (wenn es ihn denn gibt ). Die Bewegung sollte recht schnell sein. Es sieht nach außen wirklich etwas merkwürdig aus und ist für ihn auch relativ anstrengend, aber es hat seine Wirkung.
Ich fühle dabei erst wie sich mein Beckenboden immer mehr anspannt. Wenn ich kurz davor bin, wird das Vaginalsekret sehr flüssig. Dann wird es sehr viel mehr, mein Beckenboden entspannt sich plötzlich und durch die Auf- und Abbewegung der Finger wird es sozusagen "schwallartig" herausgespritzt.
Die Menge ist davon abhängig, wie du sie dieses Gefühl zulassen kann. Bei mir ist es jedenfalls mehr als ein männlicher Orgasmus so beinhaltet.
Es fühlt sich nicht richtig an, wie so ein typischer Orgasmus, aber es ist trotzdem schön, ziemlich befreiend. Und schwer zu beschreiben .

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiter helfen und hab nichts vergessen.

LG Joy

Nun hab ich doch noch etwas vergessen:
Mein Freund sagt, er kann fühlen, wie sich zwischen seinen Fingern und dem Vaginaldach diese Flüssigkeit bildet. Soll heißen, es hat wirklich nichts mit der Harnblase zu tun. Es ist außerdem ziemlich geruchs- und geschmacksneutral.

1 LikesGefällt mir

20. Januar 2013 um 19:38

Ich kann dazu etwas beitragen!
Zum einen interessiert mich, ob ihr es schonmal erlebt hat.

----> Ja, mehrmals.

wann ihr es das erste Mal bewusst wahrgenommen habt.

---> Ich vermute mal, bei dem ersten Mal als es passiert ist, aber sollte es vorher schon mal passiert sein, ohne dass ich es gemerkt hab, weiß ich das logischerweise nicht.

ob es seitdem regelmäßig passiert.

---> Nö, nicht regelmäßig. Ab und zu mal.

ob ihr schonmal mit jemandem darüber gesprochen habt.

---> Ja, mit den beiden Männern, bei denen es schon mal passiert ist (also mit meinem Freund und meinem mittlerweile Ex). Hab auch mal mit einem Kumpel und einer Freundin das Thema erörtert.

es in Anwesenheit einer anderen Person passiert ist.

---> Ja, in Anwesenheit meines Partners. Schließlich brauch ihn dafür ja.

ob ihr es schonmal unter besonderen Umständen (Ort, Zeitpunkt etc.) erlebt habt.

---> Nein!

und wie intensiv dieses Erlebnis tatsächlich ist, also zum Beispiel die Menge des Ejakulats usw.

---> Zur Menge kann ich nicht viel sagen. Ich weiß nur, dass es nicht jedes Mal gleich viel ist. Es ist ein Erlebnis, das mir persönlich keinen Mehrwert gibt im Vergleich zum normalen Orgasmus, aber ich habe gemerkt, dass es eigentlich nur dann passiert, wenn ich besonders erregt bin. Insofern sind die Umstände dann natürlich schon besonders gut.

Gefällt mir

22. Januar 2013 um 22:45

Antwort
Hey, also bei mir kommt es auch schon öfter vor und ich muss meinem partner dabei sehr vertrauen. am anfang halt ich mich da immer ein bisschen zurück weil ich mir nie ganz sicher bin ob das alle männer toll finden. das erste mal ist es beim fingern passiert und damals reichte schon eine kurze auf und abbewegung der finger und ich war total überrascht. mittlerweile passiert es auch in anderen stellungen. das gefühl dabei ist nicht wie ein normaler orgasmus. ich empfinde es viel intensiver. die menge ist bei mir ziemlich unterschiedlich und hängt davon ab wie sehr ich erregt werde

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen