Home / Forum / Sex & Verhütung / Wechselwirkung nach OP

Wechselwirkung nach OP

5. November 2007 um 21:14

Ich bin am 26.10. operiert worden, habe den NuvaRing in der Zeit nicht abgesetzt.
Ich habe kein Antibiotika, aber folgende Medikamente eingenommen bzw. nehme sie noch:
- Zopiclon
- Phlogenzym
- Ibuflam (Ibuprofen) sowie seit heute
- Novalgin Tropfen.
Bis letzten Mittwoch habe ich noch die Fraxiparin-Spritzen genommen.
Ich bin mir eigentlich sicher, dass die o.g. Medis nicht mit dem NuvaRing wechselwirken, habe allerdings eine leichte bis starke Blutung bekommen.
Mein FA meinte, die Blutung käme von der OP und ich sollte den Ring jetzt entfernen. Die Produktionsfirma des Ringes sagte mir jedoch, ich solle ihn bis Ende der Ringzeit behalten und erst dann in die Pause gehen, wäre aber durchgehend geschützt.
Hatte gestern ungeschützten GV mit meinem Freund.
Was soll ich jetzt am besten machen und wie sieht es mit dem Schutz aus?
Danke!

6. November 2007 um 10:16


Weiß da wirklich niemand weiter?

Jetzt kriege ich auf einmal von denen gesagt, sie wüssten nicht ob Zopiclon und Phlogenzym wechselwirkt, ist ja ne tolle Aussage.
Wieso erzählt jeder einem was Anderes und was soll ich letztendlich glauben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2007 um 13:42
In Antwort auf dalya_11943489


Weiß da wirklich niemand weiter?

Jetzt kriege ich auf einmal von denen gesagt, sie wüssten nicht ob Zopiclon und Phlogenzym wechselwirkt, ist ja ne tolle Aussage.
Wieso erzählt jeder einem was Anderes und was soll ich letztendlich glauben?

Naja,
fest steht, dass Du keine eindeutige Aussage erhältst, ob die Wirkung dadurch nun beeinträchtigt ist oder nicht. In so einem Fall würde ich empfehlen, immer zusätzlich zu verhüten, damit Du auf der sicheren Seite bist. Erst wenn Du die Medikamente (außer Schmerzmittel) nicht mehr nehmen musst, kannst Du Dir 100% sicher sein, dass der Schutz vorhanden ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2007 um 17:41
In Antwort auf erma_12045099

Naja,
fest steht, dass Du keine eindeutige Aussage erhältst, ob die Wirkung dadurch nun beeinträchtigt ist oder nicht. In so einem Fall würde ich empfehlen, immer zusätzlich zu verhüten, damit Du auf der sicheren Seite bist. Erst wenn Du die Medikamente (außer Schmerzmittel) nicht mehr nehmen musst, kannst Du Dir 100% sicher sein, dass der Schutz vorhanden ist.

=)
Danke für deine Antwort.
Die Vertriebsfirmen von Schlafmittel und Phlogenzym haben mir mitgeteilt, dass ihnen keine wechselwirkende Wirkung bekannt ist, sondern dass die Wirkung von Antibiotika bei gleichzeitiger Einnahme beeinflusst wird.
D.h. auf diese Aussagen kann ich mich doch verlassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest