Forum / Sex & Verhütung / Verhütung

WECHSEL VON YASMIN ZU BELARA

21. Juni 2005 um 15:55 Letzte Antwort: 21. Juni 2005 um 20:00

Hallo,
ich nehme sehr lange schon Yasmin und war auch eigentlich immer zufreiden. in den letzten monaten habe ich allerdings sehr starke migräne bekommen. mein FA sagte, es könne an Yasmi liegen, da der Östrogengehalt während der Einnahmezeit stark abfällt. Er hat mir nun zum Test Belara verschreiben. Jetzt lese ich hier, dass die meisten , unter Brustschmerzen leiden. Kann das vll größtenteils daran liegen, dass die Brust größer wird? Gibt es ansonsten Nebenwirkungen? Yasmim habe ich immer gut vertragen,a ber die Migräne schafft mich sehr doll und wenn es durch Belara besser wird würde ich ein geringes Brustwachstum in Kauf nehmen, solange ich keine Bomben bekomme. Was meinen Erfahrene?!?!
LG
Rocka

Mehr lesen

21. Juni 2005 um 16:04

Also..
ich hatte die belara bis ich auf das pflaster umgestiegen bin, aber nicht weil diese Pille nicht gut war sondern weil ich oftmals tabletten gegen chronische erkrankungen nehmen musste...sie ist wirklich gut, denke ich. also ich hatte keine probleme. Denke die schmezen in der Brust werden wohl an dem Wachstum liegen und wenn du dir nicht sicher bist frage doch einfach nochmal deinen FA. Also bei mir sind die Brüste zwar nicht allzu dolle gewachsen aber das kann ja immerhin sein...es kommt eben auf den Menschen an. Aber das wirst du ja dann sehen.

bis dann

Gefällt mir

21. Juni 2005 um 20:00

Kein brustwachstum !
sonst auch keine beschwerden, außer leichtem ziehen im bauch + flauhes gefühl vor der periode !

Gefällt mir