Home / Forum / Sex & Verhütung / Wechsel von der Microgynon zur Yasminelle

Wechsel von der Microgynon zur Yasminelle

20. November 2006 um 18:49

Hallo zusammen,

seit ca. 12 Jahren nehme ich die Microgynon. Ich komme sehr gut mit Ihr zurecht und war bisher auch sehr damit zufrieden. Meine FA hat bei mir einen etwas erhöhten Blutdruck festgestellt. Nachdem ich eine Woche lang jeden Morgen und jeden Abend gemessen habe und meiner FA die Werte mitgeteilt habe, wurde ich von ihr auf die Yasminelle umgestellt. in 2 Wochen nehme ich die letzte Pille meiner Microgynon. Nun zu meiner Frage: meine FA sagte mir das ich mit der Einnahme am 1. Tag meiner Periode mit der EInnahme beginnen soll. In der Packungsbeilage steht allerdings, dass ich nach der Einnahmepause mit der Yasminelle beginnen soll. die Apothekerin sagte allerdings, ich könne gleich am darauffolgenden Tag, nachdem ich die letzte Microgynon eingenommen habe, mit der Yasminelle beginnen kann. wie seid ihr vorgegangen, als ihr von der Microgynon/Valette oder einer anderen Pille auf Yasminelle umgestellt wurdet.

vielen Dank schon mal

22. November 2006 um 8:18

Hi
So steht es in der Packungsbeilage der Yasminelle:

Wechsel von einem anderen kombinierten oralen Kontrazeptivum (COC) auf Yasminelle
Mit der Einnahme von Yasminelle ist vorzugsweise am Tag nach der Einnahme der letzten wirkstoffhaltigen Filmtablette des bisherigen COC, spätestens jedoch am Tag nach dem üblichen einnahmefreien Intervall bzw. der Placebophase zu beginnen.

Wechsel von einem Gestagen-Monopräparat (Minipille, Injektion, Implantat), oder von einem Gestagen-abgebenden Intrauterinsystem (IUS)
Die Umstellung von der Minipille kann an jedem beliebigen Tag erfolgen, von einem Implantat bzw. Gestagen-abgebenden IUS frühestens am Tag der Entfernung und von einem Injektionspräparat zum Zeitpunkt, an dem die nächste Injektion fällig wäre. In all diesen Fällen sind während der ersten 7 Tage der Filmtabletten-Einnahme zusätzliche nicht-hormonale Methoden der Kontrazeption anzuwenden.


LG
Kuke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2006 um 10:58

Hallo smartine29,
ich bin im Frühjahr diesen Jahres von der Microgynon auf die Yasmin gewechselt. Die ist etwas stärker dosiert als die Yasminelle.
Hab am ersten Tag der Periode mit der Einnahme begonnen, so sagte es auch meine Ärztin.
Wenn das neue Präparat schwächer dosiert ist als das alte(was ja bei Microgynon und Yasminelle der Fall ist), wird empfohlen am ersten Tag der Regelblutung mit der Einahme zu beginnen. Ansonsten kann man auch die 7 Tage Pause machen.
Also meine Empfehlung um auf Nummer sicher zu gehen, hör auf deine FA.

LG rennschildi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2006 um 11:17
In Antwort auf honour_12131185

Hallo smartine29,
ich bin im Frühjahr diesen Jahres von der Microgynon auf die Yasmin gewechselt. Die ist etwas stärker dosiert als die Yasminelle.
Hab am ersten Tag der Periode mit der Einnahme begonnen, so sagte es auch meine Ärztin.
Wenn das neue Präparat schwächer dosiert ist als das alte(was ja bei Microgynon und Yasminelle der Fall ist), wird empfohlen am ersten Tag der Regelblutung mit der Einahme zu beginnen. Ansonsten kann man auch die 7 Tage Pause machen.
Also meine Empfehlung um auf Nummer sicher zu gehen, hör auf deine FA.

LG rennschildi

Rennschildi
biste mit der yasminelle nicht zurecht gekommen? Ich will auch lieber ne höher dosierte pille damit die haut 100%ig super wird. Hattest du die Yasminelle auch genommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2006 um 12:45
In Antwort auf hazan_12263972

Rennschildi
biste mit der yasminelle nicht zurecht gekommen? Ich will auch lieber ne höher dosierte pille damit die haut 100%ig super wird. Hattest du die Yasminelle auch genommen

Hallo instyle2,
nö,ich hatte die Yasmin, nicht die Yasminelle. Bin von der Microgynon auf die Yasmin gewechselt. Das hatte mir meine FA empfohlen, weil ich halt doch bissl Probleme hatte mit meiner Haut.
Sie ist am Anfang auch etwas besser geworden, aber nicht wirklich viel. Dafür hatte ich auf einmal alle möglichen anderen Nebenwirkungen, wie Übelkeit, Gewichtszunahme(und das in nur 3 Monaten), Zwischenblutungen,Migräne und Libidoverlust.
Da hab ich sie nach 5 monaten wieder abgesetzt, war wohl nicht das richtige Gestagen für mich.
Außerdem hab ich die paar kleinen Pickel mit nem Wechsel der Gesichtspflege ziemlich gut in den Griff bekommen.
Aber das kann auch bei jeder Frau anders sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen