Home / Forum / Sex & Verhütung / Wechsel von Belara auf Lilia

Wechsel von Belara auf Lilia

8. Dezember 2013 um 20:28

Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit der Pille Lilia und deren Nebenwirkungen? Ich möchte gerne kurz meine Situation bzw. meine vermutlichen Nebenwirkungen beschreiben und gerne wissen ob sonst wer ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Seit dem ich 15 bin (bin jetzt 22) nehme ich die Pille Belara. Vor ca. 3 Monaten schenkte mir mein FA 4 Packungen von der Lilia-Pille. Da diese ein Klon der Belara ist und um einiges günstiger sollte ich diese doch einfach mal ausprobieren. Nun ja seit einigen Monaten leide ich an extremen Stimmungsschwankungen, bin Mega sensibel und könnte für jede Kleinigkeit heulen. Des weiteren habe ich abends Kopfschmerzen, bin oft sehr müde, habe Haarausfall und habe sehr die Lust auf Sex verloren (nein an meinem Partner liegt es überhaupt nicht). Zuerst habe ich gedacht es sei nur eine Phase, jedoch lässt mich die Vermutung nicht los, dass es evtl doch an der neuen Pille liegt. Mich belastet das alles sehr. Besonders das mit dem Sex weil ich diese Unlust einfach nicht ablegen oder überwinden kann. Bei meinem FA war ich vor 2 tagen. Er schließt es absolut aus, dass es an der Pille liegt. Untersucht hat er mich nicht wirklich. Mir wurde Blut abgenommen. Die Ergebnisse erhalte ich kommende Woche.

Trotzdem würden mich gerne Meinungen anderer über diese Pille interessieren? Geht es vielleicht jemanden wie mir? Hat jemand diese Pille aufgrund ähnlicher Nebenwirkungen abgesetzt? Wenn ja, geht es dritt besser? Ich habe die Pille die ganzen Jahre über wirklich gut vertragen. Hatte in der letzten Zeit etwas mehr Stress Aber ich glaube einfach nicht, dass die ganzen Dinge davon kommen?!?!

Freue mich von anderen Erfahrungen zu lesen.

9. Dezember 2013 um 8:25

Das
liest man sehr häufig, dass plötzlich Nebenwirkungen auftreten, wenn man von seiner ursprünglichen Pille auf ein Generikum wechselt.

Soviel ich weiß hat die Chariva exakt die gleichen Wirkstoffe wie Belara. Also auch die selben Hilffstoffe. Vielleicht kämst du ja mit dieser Pille eher klar, wenn du gerne günstiger verhüten möchtest.

Ansonsten würde ich dir wieder den Wechsel zur Belara empfehlen. Eine Blutuntersuchung kann sicherlich auch sinnvoll sein, um andere Erkrankungen/Mangelerscheinungen auszuschließen.

Gefällt mir

9. Dezember 2013 um 8:26
In Antwort auf blondi169

Das
liest man sehr häufig, dass plötzlich Nebenwirkungen auftreten, wenn man von seiner ursprünglichen Pille auf ein Generikum wechselt.

Soviel ich weiß hat die Chariva exakt die gleichen Wirkstoffe wie Belara. Also auch die selben Hilffstoffe. Vielleicht kämst du ja mit dieser Pille eher klar, wenn du gerne günstiger verhüten möchtest.

Ansonsten würde ich dir wieder den Wechsel zur Belara empfehlen. Eine Blutuntersuchung kann sicherlich auch sinnvoll sein, um andere Erkrankungen/Mangelerscheinungen auszuschließen.

Sorry
habe überlesen, dass Lilia auch exakt die gleichen Hilffstoffe haben soll. Insofern ist mein Kommentar über die Chariva natürlich hinfällig.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen