Home / Forum / Sex & Verhütung / Was tun: Kinder: ja; Ehe: nix; Liebe + Sex???

Was tun: Kinder: ja; Ehe: nix; Liebe + Sex???

16. Januar 2012 um 22:43 Letzte Antwort: 17. Januar 2012 um 9:07

Hi,
eher eine Frage an die Frauen hier, weil mich diese Sicht der Dinge interessiert:
Ich erfülle jedes Klischee: drei Kinder, seit 10 Jahren verheiratet, Ehe mau: und jetzt?
Die Geschichte: ich habe meine Frau geheiratet, weil ich völlig verknallt war. Typisch Mann eben. Was ich schon immer schmerzlich gespürt habe, ist jetzt Gewissheit: meine Frau fand mich schon immer mäßig ansprechend, weil sie von Anfang an einer unglücklichen Liebe hinterhergetrauert hat, mit der sie mich dann auch nach einigen Jahren betrogen hat.
Ich bin eher der Typ der an wahre Liebe glaubt (ohne anspruchsvoll zu sein ), meine Frau hat wohl eher eine gute Partie gesucht (auch so ein bißchen "typisch Frau").
Ist auch egal. Ich hatte früher mit meinen Freundinnen immer Glück: immer tolle, nette natürliche Frauen, echte Liebe, prima Sex, alles gut (ich bin auch nicht häßlich oder sonstwie ne Nervensäge).
Jetzt ist es das Gegenteil. Jedenfalls haben wir inzwischen den Status vieler Paare erreicht. Meine Frau sagt mir offen, dass es für sie besser wäre, wenn ich auszöge. Das stimmt sicher, für mich wäre es auch besser, wenn ich Abstand von ihr hätte. Es zermürbt mich, bei jeder Unstimmigkeit damit bedroht zu werden, ausziehen zu müssen (meine Frau ist da ziemlich rigoros).
Nun der Kern: ich liebe meine Kinder und ich möchte unbedingt mit ihnen zusammenleben. Wir waren schon getrennt und das war schlimm.
Ich tue alles für meine Kinder und wir haben da wohl auch eine Art vorläufigen Konsens, dass meine Frau auch möchte, dass Papa im Haus ist. Jedenfalls bis zum nächsten Ausbruch. Sie liebt die Kinder ebenfalls und würde nicht auf sie verzichten. Ich würde auch nicht wollen, dass die Kinder auf sie verzichten müssen.
Soweit die Situation. Es geht mir nicht um Schuld oder Tipps, ich möge ausziehen. ich werde mich professionell beraten lassen, was für die Kinder am besten sein könnte.
Ich will mich aber nicht damit abfinden, mein restliches Leben ohne Liebe und Sex auszukommen. Was würdet ihr tun? Und warum bitte gibt es offenbar kaum eine Frau über 35, für die materielle Dinge nicht wichtiger als Zwischenmenschliches ist? Und wo finde ich bitte die Ausnahmen von der Regel?
Blöde Fragen? Ja, möglich. Aber ich muss mir wohl gerade mal den Frust von der Seele schreiben...

Mehr lesen

17. Januar 2012 um 9:07

Doch diese Frauen gibt es schon
Klar gibt es Frauen über 35 denen materielle Dinge nicht so wichtig sind. Ganz sicher Frauen, die auf eigenen Beinen stehen und sich eben keine gute Partie zu suchen brauchen.

Aber zu Deinem Problem: Es tut mir echt leid für Dich. Es muss hart sein so zu leben. Du machst Dich mit der Zeit kaputt. Ich weiss nicht, ob es für die Kinder auch das Beste ist, wenn Du ihnen zuliebe bleibst. Kinder bekommen meistens viel mehr mit als man glaubt. Und wenn ihr Euch nur noch zofft oder einfach launich zu einander seid, merken die auch, dass da etwas nicht stimmt. Ich glaube, man macht den Kindern keinen Gefallen wenn man ihnen Zuliebe zusammen lebt und einen auf happy family macht. Aber das ist nur meine Meinung - ich bin da nicht der Experte.

Gefällt mir