Home / Forum / Sex & Verhütung / Was ist nur mit mir los?

Was ist nur mit mir los?

23. September 2012 um 23:12

Hallo zusammen,

um euch mein "Problem" zu schildern erzähle ich euch erst mal was mich seit 3 Tagen ununterbrochen beschäftigt.

Es fing alles auf einer ganz normalen Studentenparty in Freiburg an.
Die Party war für Erasmus Studenten (Studenten aus dem Ausland). Ich gehe dort oft mit Kumpels hin, weil man so auch mal Abwechslung zu den deutschen Frauen hat So weit so gut. Ganz normale Party und nach einer weile lerne ich eine richtig süße und megascharfe Brasilianerin kennen. Dunkelblond, toller Teint, super Figur und tieeeefes Decolleté.
Wir waren super auf einer Wellenlänge und ich fand sie einfach scharf und fühlte mich sehr zu ihr hingezogen. Nachdem wir 3h geplaudert und getanzt hatten gingen wir leicht angetrunken zu mir.
Kaum zuhause fielen wir übereinenader her und wir küssten uns und ich erkundete ihr pralles Decolleté. Sie hatte wunderschöne, große und feste Brüste um die ich mich eine ganze Weile kümmerte.
Langsam arbeitete ich mich in richtung ihres Minirocks vor doch sie hielt mich zurück und öffnete stattdessen mir die Hose.
Sofort sprang ihr mein Schwanz entgegen den sie auch umgehend anfing zu blasen wie eine Weltmeisterin. Sie sagte mir ich solle mich aufs Bett setzen. Dort blies sie weiter und leckte mir erst meine Rosette und blies dann weiter und massierte mit zwei Fingern meinen Anus.

Als es mir fast kam deutete ich ihr an nun zum Sex übergehen zu wollen. Doch sie meinte sie müsse mir vorher etwas sagen. Ich machs kurz, sie sagte sie wäre vielleicht nicht das wofür ich sie halte, sprich sie habe einen Schwanz. Ich erstarrte sofort und meine Erregung fiel von mir ab.

Ich konnte nicht klar denken und war völlig erschrocken. Sie fragte mich ob sie gehen soll aber wegen der fortgeschrittenen Uhrzeit sagte ich ihr dass sie da bleiben könne. Ich legte mich ins Bett und sie neben mich. Ich wagte nicht sie zu berühren und drehte ihr den Rücken zu. So lag ich noch lange wach.

Am nächsten Morgen musste ich früh raus und sie lag noch im Bett. Kurz bevor ich ging wagte ich einen Blick auf die/den Schlafenden. Die Decke bedeckte sie bis zum Bauch und darüber wölbten sich ihre/seine Brüste in einem sexy schwarzen BH. Ich konnte nicht anders ich musste zugeben, dass ich unter normalen Umständen sofort über sie hergefallen war so scharf sah sie aus. Irritiert ging ich in die Uni.

Als ich abends wiederkam war sie weg. Nur ein Zettel lag auf meinem Schreibtisch! "Thank you for the bed and the nice time! I m sorry for yesterday. You can call me if you like. Kisses S..."

Ich warf den Zettel in den Papierkorb doch am folgenden Tag konnte ich nicht aufhören darüber nachzugrübeln. Kurz, ich rief sie an und wir verabredeten uns in einem Café. Als ich sie dort sah, sah sie schon wieder umwerfend aus und wir unterhielten uns unglaublich gut. Ich kam aus dem staunen nicht heraus, jeder wäre auf sie hereingefallen. Hinter dieser sexy Frau würde niemand einen ... vermuten. Auch ihre Stimme war nicht auffällig tief. Ich war so hin und weg von ihr, dass ich einfach beschloss sie wieder mit nach hause zu nehmen und einfach mal zu schauen. Dort lief wieder das gleiche Programm ab. Beim blasen auf dem Bett leckte sie wieder ausgiebeig meinen Anus und führte auch zwei Finger ein um mich zu massieren. Es war einfach nur geil und ich versuchte nicht nachzudenken. Nach einer Weile legte sie sich auf mich und wir knutschten herum und ich knetete ihre Brüste. Währenddessen fummelte sie mit einer Hand unter ihrem Minirock herum und plötzlich spürte ich etwas an meiner Rosette. Ich erschrak, doch sie legte mir den Finger auf die Lippen und flüsterte nur "Enjoy!". Ich merkte wie sich der Druck auf meine Rosette verstärkte und langsam glitt Das Ding in mich hinein. Durch die Vorarbeit war das nicht mal unangenehm und fühlte sich einfach nur groß an. Sie fing nun wieder an meinen Schwanz zu ... und bewegte ihr Becken langsam vor und zurück. Und dann... ja dann fickte sie mich. Ich dachte gar nicht nach und ließ es einfach zu weil ich einfach zu geil war. Nach kurzer Zeit erlebte ich einen unglaublichen Orgasmus. Aber dieses mal fiel nicht wie sonst alle Erregung sofort von mir ab, sondern ich war immer noch sehr erregt. Sie bedeutete mir mich aauf den Bauch zu drehen und hinzuknien und drang nun von hinten wieder in mich ein. Sie begann wieder meinen Schwanz zu ... der sofort wieder steif war und ich spürte ihre Brüste auf meinem Rücken. Das ganze turnte mich immer mehr an, als sie das merkte begann ihre Stöße härter zu werden und es klatschte richtig gegen meinen Po so wie normalerweise bei mir wenn ich Mädels hier hatte. Nachdem ich so eine weile auf diese ungewohnte art durchgerüttelt wurde und nochmals unglaublich kam, zog sie ihn raus und küsste mich. Ich riskierte nun einen Blick nach unten und ihren Schwanz zwischen ihren Beinen. Obwohl sie mich gerade gefickt hatte immer noch ein ungewöhnlicher Anblick. Er war nicht ganz so groß wie er sich angefühlt hatte aber bestimmt so um die 17-18cm. Sie ... ihren vom ... glänzenden Schwanz und setzte sich auf sodass er direkt vor meinem Gesicht baumelte. Sie streichelte meinen Hinterkopf und sagte auf einmal leise aber bestimmt "Open your mouth". Obwohl ich normal sehr dominant beim Sex bin und sowas nicht gewohnt war fühlte ich mich irgendwie unterwürfig und öffnete meinen Mund. Das verwirrte mich so, dass ich schon ihre Eichel im Mund hatte und ich stöhnte kurz angewiedert auf. Sie legte wieder den Finger auf ihre Lippen und lächelte mich an. Ich beschloss einfach zu ihren schönen Brüsten hochzublicken und ihr den Spaß zu lassen. So war ich nun nicht mehr nur gefickt worden sondern blies jetzt sogar einen Schwanz. Aber ich verbot mir jedes weitere Nachdenken. Nach kurzer Zeit wurde sie immer aktiver und fickte mich leicht in den Mund, Ich genoss den Blick auf ihre wippenden Brüste und plötzlich schoß mir ihr Saft in den Mund. Zunächst schluckte ich reflexartig einen Schluck und zog dann hustend meinen Kopf zurück. Dabei traf mich der nächste Spritzer ins Gesicht bevor ich mich abwenden konnte und der Rest auf mein Kopfkissen ging.

Ich rannte ins Bad und spülte meinen Mund und... fühlte mich wie.. ja wie ein Mädchen. ... Sperma geschluckt und im Gesicht. Völlig verwirrt ging ich ins Zimmer zurück. Sie war schon wieder angezogen und (ich wiederhole mich) sah einfach schon wieder blenden aus. Sie küsste mich kurz und wir verabschiedeten uns dann.

Nachdem sie weg war ging die Tür von meinem Mitbewohner auf und er sagte: "Alter wie hast du denn die scharfe Braut rangenommen, habs trotz der lauten Musik klatschen gehört"
Ich brummte nur ein "jaja" und verschwand in mein Zimmer. Dort lag ich wieder lange aber erregt wach. Am nächsten Tag hatte ich keine Uni und tigerte den halben Tag in der Wohnung umher bis ich sie anrief. Wir verabredeten uns auf einen Spaziergang denn ich wollte endlich mal mit ihr reden. Als wir uns in der Stadt trafen wunderte ich mich einmal mehr über ihr Aussehen, das ging scheinbar nicht nur mir so, da ihr einige Jungs hinterherstarrten. Wir fuhren ein Stückchen mit dem Bus und schlenderten dann in ein kleines Waldstück. Ich überlegte die ganze Zeit wie ich dieses Thema anschneiden sollte von dem ich selbst nicht mal wusste um was es sich eigentlich genau handelte... Sprich, ich war schon wieder total durcheinander. Wir setzten uns dann auf einen Weidezaun und unterhielten uns über ihre Heimat. Plötzlich legte sie ihre Hand auf meine Hose und begann zu massieren. Schnell hatte ich wieder eie unglaubliche Latte in der Hose. Sie kniete sich nun vor mich nieder, öffnete meine Hose und fing an mich zu blasen. Und Gott war das geil. Sie konnte es richtig und ich blickte von oben in ihren gefüllten Ausschnitt. Deshalb spritzte ich nach 5min unglaublich in ihren Mund ab. Sie setzte sich wieder neben mich und sagte "Now its your turn" und lächelte dabei. Dieses mal musste sie mich mehr drängen aber schließlich kniete ich vor ihr nieder und schon wieder blies ich einen Schwanz. Ich dachte wieder "Eigentlich wollte ich doch reden..." aber dieses mal ging sie schneller zu einer härteren Gangart über. Sie hielt meinen Kopf mit beiden Händen und fickte mich etwas tiefer in den Mund sodass, ihr Schwanz an meinen rachen stieß. Ich wollte protestieren doch ich hatte ja was im Mund und es kam nur ein ÖÖg heraus. Sie sagte "It's ok my cock has to be slime, don t be afraid to drool."

Ich ließ es wieder zu, musste aber bald würgen weil ihr Schwanz immer härter gegen meinen Gaumen stieß. Ich schluckte ständig meine eigene Spucke herunter die in Strömen floss bis sie sagte "Drool, it has to be slimy!" So gab ich mich ihr einfach völlig hin und von ihren Eiern tropfte es schon bald von meiner Spucke. Nach einer Weile ließ sie von mir ab und sie drückte mich wieder auf den Weidezaun. Sie stand nun vor mir und drückte langsam meine Beine auseinander und ihr Schwanz verschwand unter meinen Eiern. Nun wusste ich warum ihr Schwanz "Slimy" sein musste, denn durch meinen Speichel konnte er sofort eindringen. Ich saß also mit gespreitzten Beinen da und sie fickte mich vor mir stehend und da war es wieder das Gefühl, sich wie ein Mädchen zu fühlen oder nein, eher unterwürfig. Erneut verwundert von mir selbst (wie gesagt normal bin ich dominant) genoss ich es immer mehr und nach einer Weile war ich erregt obwohl sie dieses Mal nicht meinen Schwanz ... Sie fickte mich immer schneller und ich begann zu stöhnen und vergas einfach was ich gerade tat und wo ich war. Kurze Zeit später kam ich so gewaltig nur durch die Penetration dass ich bis zu ihren Brüsten hochspritzte.
Ein paar Stöße später stöhnte sie laut auf und ich spürte ihren pulsierenden Schwanz und wie sie mir in meinen arsch spritzte. Danach zogen wir uns an und ich ging noch mit zu ihr nach Hause dort fickte sie mich noch ein mal und ich blies sie dieses mal zwei mal freiwillig, wobei ich einmal sogar schluckte!!!!!

Nun bin ich gerade nach Hause gekommen und schreibe diese Zeilen. Sorry, dass es so lange wurde aber ich habe einfach drauf los geschrieben und musste erst mal meine Gedanken sammeln.

Ich bin immer noch völlig verwirrt. Ich verstehe das nicht. Ich bin normalerweise absolut hetero und ich fühle mich null zu Männern hingezogen...

Ich weiß aber einfach nicht wie das passiert ist. Mein bisheriges Bild von mir ist total umgeworfen und ich verstehe gar nix mehr Vorhin ist mir der Gedanke gekommen wir haben nicht mal "verhütet". Darauf bin ich gar nicht gekommen, dass sie ein Kondom hätte benutzen sollen wegen Krankheiten.
Total crazy das Ganze.

Nun meine Frage an euch. Hat schon jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und was meint ihr dazu?
Ich verstehe es einfach nicht bin ich nun bi? Das würde mir im Grunde nix ausmachen aber ich glaube es einfach nicht...

Keine ahnung ich bring immer noch keinen klaren Gedanken zustande bitte seht mir das nach!

Grüße

28. September 2012 um 14:07

Herzlichen Glückwunsch
so ein Erlebnis wird nicht jedem zuteil!

Genieß es so oft wie möglich. Bi rules!

Gefällt mir

28. September 2012 um 17:21

Hey, wow
...faszinierend und toll geschrieben....

...da hat man das ja, wir sind in Wirklichkeit alle Bi

Ich verstehe, dass dich das total durcheinander bringt, es ist noch sehr ungewöhnlich und obwohl wir ja als Gesellschaft offener sind, noch lange nicht so offen.

In altem Rom war so etwas Alltag. Ein Mann hatte damals einen jungeren Mann als Freund um ihn die Liebe zu lehren...Die Älteren zeigten den Jüngeren wie es geht und ich glaube nicht, dass sie sich gegenseitig Bildchen gezeigt haben
niemand dachte: er ist schwul oder so...die Grenzen der körperlichen Liebe waren noch nicht so nach Geschlechtern getrennt....wir haben Körper, wir haben Geschlechtsteile...na also. Hammer Erfahrung. Jetzt kennst du beide Seiten....den männlichen Part und den weiblichen....Hut ab, dass du so offen bist

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Probleme beim ersten Mal !
Von: jungungjuenger
neu
28. September 2012 um 15:54
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen