Home / Forum / Sex & Verhütung / Was haben Frauen gegen Pornos?

Was haben Frauen gegen Pornos?

26. Februar 2004 um 23:54

Was haben Frauen gegen Pornos? - die Antworten auf diese Frage würde mich mal interessieren, da ich gestern noch bei Kerner die Alice Schwarzer sah und heute hier im Forum in themengleichen Beiträgen auch irgendwie eine Abneigung so a la "Na ja, gelegentlich schön, aber..." oder "Wenn die von Frauen gemacht würden, wären die wahrscheinlich besser" herauslesen konnte.

Als Mann kann ich nur sagen, dass ich beim Schauen von derartigen Filmen noch nie, aber wirklich nie daran gedacht habe, dass ich Frauen nun irgendwie total überlegen wäre (ich habe ganz andere Sachen gedacht ): diese Kritik der männlichen Überlegenheit kam ja hier im Forum oftmals heraus, dass die gängigen Filmchen immer so eine Art Dominanz des Mannes ausdrücken.

Was haben Frauen gegen Pornos? (unabhängig von diesen Bemerkungen von mir weiter oben? Würde mich mal interessieren) ....

Sinnlich2004

27. Februar 2004 um 0:15


- mehr (oder weniger) fällt mir zu imandras beitrag nicht (mehr) ein - heute zumindestens nicht..

Sinnlich2004

Gefällt mir

27. Februar 2004 um 11:03

Auch wenn ich sonst...
mit frau schwarzer immer übereinstimme, bin ich beim thema porno auch anderer meinung. Natürlich gibt es filme, wo ich mir denke : Ups, mädel, lässt du jeden scheiß mit dir machen?!
Aber generell hab ich nix gegen pornos und schaue sie mir auch gerne an, wenn sie gut sind. Solange, da Frauen nicht ausgenutzt oder gedemütigt werden. Klar, Frauen haben in den pornos, wenns dann zum GV kommt immer den absolut passiven part aber ich finde es nicht sexistisch, wenn sich ne frau durchvöglen lässt! Auch vor der Kamera! Das ist bestimmt schwere Arbeit und solange sie nicht zu dingen gezwungen werden...!
Viel schlimmer als pornos find ich musikvideos. Z.B. Pimp von 50 Cent. Der Idiot geht in dem Video durch die straßen und hat frauen an der leine!!!!!!!!!!!!!!
DAS IST PERVERS, DEMÜTIGEND UND FRAUENVERACHTEND!!!
Sowas stösst absolut an die grenze des guten geschmacks! Und jeder dumme kleine einflussbare junge schaut sich das video an und findets toll! Sowas trägt zur verwahrlosung der Gesellschaft bei und sollte sofort abgestellt werden!!

1 LikesGefällt mir

27. Februar 2004 um 15:01

Mmmm....
Also ich mag Pornos sehr gerne...ich muss sagen das ich in meiner Beziehung als erste den Vorschlag gemacht habe, über dem sich mein Freund sehr freute. Ich bin in der Hinsicht auch sehr offen. Ich finde nich das diese Hard core teile erotisch sind, aber es gibt auhc sinnliche pornos bei denen es um sex geht und nicht darum den anderen zu durchstoßen. Ob man sich was abgucken mag ist jedem selbst überlassen...aber prickelnd ist es auf jeden Fall!

Lg

Gefällt mir

27. Februar 2004 um 15:55
In Antwort auf kickichen

Mmmm....
Also ich mag Pornos sehr gerne...ich muss sagen das ich in meiner Beziehung als erste den Vorschlag gemacht habe, über dem sich mein Freund sehr freute. Ich bin in der Hinsicht auch sehr offen. Ich finde nich das diese Hard core teile erotisch sind, aber es gibt auhc sinnliche pornos bei denen es um sex geht und nicht darum den anderen zu durchstoßen. Ob man sich was abgucken mag ist jedem selbst überlassen...aber prickelnd ist es auf jeden Fall!

Lg

Mhh...
Du redest hier aber schon von Pornos und nicht von der "Blauen Lagune" oder "Eis am Stiel" ?

Gefällt mir

27. Februar 2004 um 15:55

Ich
mag Pornos nicht, weil ich da keine Lust sehe,
sondern nur verkrampte Gesichter, alles gestellt, des lieben Geldes wegen, es gibt wohl auch Ausnahmen, aber dann gehe ich doch lieber in einen gescheiten Swingerclub und sehe wirklich wahre Lust.

Meine Meinung dazu

Gabriele

Gefällt mir

27. Februar 2004 um 16:39

LOL
und ich mit 14 die Filmchen gesehen


"Ja woas mochen sie denn doa?"
"Ich pudere ihnen"

Also für damalige Verhältnisse waren die Mutzenbacher Filme so schlecht nun auch wieder nicht. Außer Ribu gabs ja nix gescheites, o.k. en paar Importe aus Dänemark noch



Gefällt mir

27. Februar 2004 um 17:06

Nix,...
...absolut garnix hab ich dagegen.
Ist ein Porno gut (liegt ja immer im Auge des Betrachters), schau ich ihn mir gerne an und finde es auch durchaus anregend.

Ist ein Porno schlecht (und das merkt man nach wenigen Minuten), hat man halt umsonst Geld in der Videothek gelassen.
Man kann ihn lustig-lästernd zu Ende schauen, oder eben nicht.

So einfach ist das!

Dass man sich als Frau da irgendwie erniedrigt fühlt, kann ich nicht bestätigen.
Aber ist wohl auch immer eine Sache des Selbstbewußtseins.
Und dass Leute, die hin und wieder Pornos anschauen, fantasielos sein sollen....
Naja, ich weiß ja nicht wer sich solche "Argumente" ausdenkt. Besonders fantasievoll sind diese "Argumente" jedenfalls nicht...

Gruß,
Sandy

1 LikesGefällt mir

27. Februar 2004 um 17:50
In Antwort auf sinnlich2004


- mehr (oder weniger) fällt mir zu imandras beitrag nicht (mehr) ein - heute zumindestens nicht..

Sinnlich2004

Zusammen nutzen!
Ich denke auch oft das die meisten frauen es nicht zugeben mögen das ein porno schon kribbelig machen kann!Solange man sie auch zusammen nutzen kann,kann das echt was haben!Leider gibt es aber männer(so wie meiner)die sich pornos nur alleine anschauen,und die partnerin aussen vor lassen!Finde ich echt schade!Vor allem wenn ich dabei zu kurz komme,als partnerin!Dann können pornos natürlich auch mal zum fluch werden!!!

Gefällt mir

27. Februar 2004 um 21:09

Pornos
Also ich finde pornos sehr anregend es gibt gute und schlechte. Ein guter porno kann auch die sexuelle fantazie erregen.

Iris

Gefällt mir

27. Februar 2004 um 21:29

BRAVOOOO
Hi, auch als Mann muß ich hier Beifall klatschen, genau das ist es, die Männer in diesem Land sind Fantasielos und wer sich an Pornos aufgeilt ist Hirnlos. Bücher sind wirklich viel besser.

Klatsch klatsch.

Endlich mal jemand der was wahres sagte.

Ger

Gefällt mir

27. Februar 2004 um 23:44

Hallo KATRIN
Ich habe kein pröblem mit meine sexualität aber ich schaue gerne ein porno an, ich habe auch sehr viel erfahrung. Es gibt auch gute frauen pornos. Ich habe auch kein problem ein gutes buch vor zu lesen aber ein porno ist einfach schöner denn die bilder sind da. Auch ein buch hat nur was mit der fantazie zutun. Jeder mensch hat sein eigene art wie er oder sie sein sexualität aus leben möchte.

MFG
Iris

Gefällt mir

28. Februar 2004 um 11:47

Soll
das jetzt etwa heißen, dass ich fantasielos bin?! Ich find porno schauen genauso geil wie mit dem Partner zusammen ein erotisches Buch lesen. Ich bin wirklich dafür dankbar, dass es Porno gibt, denn sonst hätte ich höchstens nur eine viertel Stunde Sex. Das ist doch jedem selbst überlassen, ob die Stellungen nachgemacht werden. Ich gucke jedenfalls kein Porno um dem Männern zu gefallen, sondern weil es mich total anmacht.

Gefällt mir

29. Februar 2004 um 19:39

Seicht
ich selbst finde sie heute langweilige udn eher peinlich, weil ich mittlerweile damit etwas Liederliches verbinde. Aber jedem sein eigenes Ding...

Was mich stört, ist die Darstellung von Macht von geilen Hengsten und willige Frauen bzw. geile Frauens Gier auf mächtige Hengste. Beide Seiten heizen die Komplexe bei Männern wie Frauen an.

Manche Frauen emanzipieren sich dann pseudomäßig, indem sie entweder mitgucken, damit der Mann sich nicht an anderen aufgeilt oder sie verbieten. Einige finden sie auch selbst erregend, die Minderheit.

Meine ERfahrungen mit Männern: je besse sie ausgestattet sind und ihr Stehvermögen ist, umso mehr ertragen sie den Gedanken, dass ihre eigene Frau sich Pornos ansieht, vielleicht weil keine Angst dabei ist.

Mein Ex war sehr klein ausgestattet und hatte eine Potenzschwäche. Ihm haben Pornos enorm Druck gemacht und er sah sie sich, wenn allein an in Single-Zeiten, mochte aber die Vorsellung nie, dass wir uns das zusammen ansehen, als könnte ich dann auf einen anderen Geschmack kommen. So einfach geht das natürlich nicht, aber ich denke ähnlich geht es Frauen, die nicht dem "Porno-Ideal" (wie immer das sein mag) entsprechen, sie fühlen sich DESHALB erniedrigt.

Gute Pornos ist relativ. Ich habe noch keinen guten gesehen, sie erfüllen alle ihren Zweck und zu nix anderem werden sie ja auch gedreht.

Gefällt mir

1. März 2004 um 1:34

Was haben frauen gegen pornos?
nix

wenn die filme gut gemacht sind, sind sie durchaus ne art, das liebesleben mal zu bereichern.

kitty

Gefällt mir

12. April 2004 um 19:30

Joa...
wer sagt denn dass 100% aller frauen was gegen pornos haben?!?

ich persönlich denke, dass es ab und zu sicher anregend ist, mit seinem partner einen film anzusehen.

Gefällt mir

13. April 2004 um 13:40

Um es mal von
einer anderen Seite zu betrachten:
Merine Freundin hat ein unheimlich gestörtes Selbstbewußtsein. Sie hat demnach etwas dagegen, weil sie denkt, Ihr Macker mag sie nicht und braucht daher etwas "besseres" um sie zu ertragen. Zwar völlig peinlich, denn sonst wäre er nicht mit ihr zusammen, denn er sieht nicht schlecht aus (könnte andere haben).
Doch vielleicht sind es genau diese perfekten Körper, die sie so verletzen, den sie nicht hat.
Abgesehen davon habe ich schon oft versucht, mir mit ihr einen anzusehen, damit sie die Scheu verliert. Leider ohne Erfolg. Nicht jede aber doch viele Frauen stehen voll auf Pornos. Vielleicht sollten Männer, die ihre Freundin nicht verstehen, ihr einen Frauen-Porno besorgen. zum Ausgleich. Ist witzig und fair.
Gruß Engel

Gefällt mir

13. April 2004 um 14:40

Wer sagt denn sowas?
also ich gucke ab und zu auch mal gern einen!

Es kann aber auch wohl nerven, wenn man sich die jedesmal reinzieht, denke ich. Als Anregung ab und zu aber immer muss auch nicht sein!

zierbie

Gefällt mir

13. April 2004 um 22:01


also ich hab überhaupt nichts dagegen! im gegenteil: ich schau mir solche sachen sogar gerne an..und am besten noch mit meinem freund

Gefällt mir

14. April 2004 um 16:09

??
Mädels : Erklärt mir doch mal was ist DER Unterschied zwischen einem gutem und einem schlechtem Porno ?

Und was ist ein "Faruenporno" (ja wohl keiner für Lesben...)

Ich habe da durchaus eigene Ideen, aber passen die zur wirklichen Sicht von Frauen ?

???

Gefällt mir

3. April 2011 um 17:34

Meine Meinung zu Pronos, Stripclubs etc.
Ich finde Pornos, Stripperinnen kann ma anschaun wenn ma single is!!! Ist man vergeben braucht ma sich keine andern nackten Weiber ansehen! Ich finde weiber die sich für die Kamera ausziehn gehörn ...! Ich hasse solche behinderten Schlampen ganz erlich! Ich weis das ein Teil der Menschheit meine Meinung nicht teilt aber es ist eben meine Meinung un ich kenn viele die das genauso sehen! Was sagt ihr dazu?

Gefällt mir

3. April 2011 um 19:41
In Antwort auf damdamda

Meine Meinung zu Pronos, Stripclubs etc.
Ich finde Pornos, Stripperinnen kann ma anschaun wenn ma single is!!! Ist man vergeben braucht ma sich keine andern nackten Weiber ansehen! Ich finde weiber die sich für die Kamera ausziehn gehörn ...! Ich hasse solche behinderten Schlampen ganz erlich! Ich weis das ein Teil der Menschheit meine Meinung nicht teilt aber es ist eben meine Meinung un ich kenn viele die das genauso sehen! Was sagt ihr dazu?

Uiiii... damdamda..
du bist wohl ziemlich eifersüchtig
dein armer freund.. (falls du mal einen hast)
ich find deine einstellung MIES. sehr sehr schlimm. erstens sind das keine "behinderten schlampen" und zweitens sind die für einen mann keine wirklich reale frauen, über die sie wirklich nachdenken- es ist einfach ein visueller reiz, und das sollte frau wirklich berücksichtigen bevor sie sich eine solche meinung zulegt.
ich bin mir ziemlich sicher, du bist eine nicht allzu attraktive frau, die sich sehr bedroht von den doch sehr attraktiven frauen in stripclubs etc fühlt.. und selbstbewusstsein hast du auch keines, sonst würdest du sagen "ich persönlich finde es ethisch nicht korrekt, sich nackte frauen anzusehen wenn man in einer festen beziehung steht" und nicht "ich hasse diese behinderten schlampen".

Ich für meinen teil bin GENAU so eine, nach der sich andere männer umdrehen und die dann wieder gemosere von ihren freundinnen kassieren. ich bin sehr attraktiv und selbstbewusst bin ich auch. und seltsamerweise hab ich nix gegen stripperinnen, gogos oder pornos mein freund geht auch öfters mal mit freunden in stripclubs abfeiern, das macht denen doch spaß =)
ich finde da sollte man einen mann nicht einschränken- UND der wichtigste punkt: ws hast du noch nicht darüber nachgedacht, oder denkst dir "oh gott, dein freund verarscht dich sicher von hinten bis vorne und betrügt dich"--- aber-- je lmehr freiheit man gibt, desto eher kommt der mann der begierde freiwillig zu einem zurück. und ist das nicht viiiieeel schöner??!

1 LikesGefällt mir

3. April 2011 um 19:49

Also ich für meinen teil behaupte...
.... nur frauen die kein selbstbewusstsein oder minderwertigkeitskomplexe haben, mögen keine pornos.
zum großen WARUM: Weil sie sich BEDROHT fühlen! bedroht davon, das ihr freund, der NUR sie attraktiv finden soll, andere frauen "sexier" findet. falls ich jetzt deshalb angemosert werde: Ist halt meine meinung, und von meinen persönlichen erfahrungen stimmt das auch.
ach ja, und feministinnen, die die frau in der darstellung als "sexobjekt" missbraucht sehen, haben natürlich auch was gegen pornos. find ich aber auch nicht grade helle die einstellung, denn der mann wird ja auch nackt gezeigt ne^^

Gefällt mir

22. Mai 2012 um 16:25
In Antwort auf specialedition

Uiiii... damdamda..
du bist wohl ziemlich eifersüchtig
dein armer freund.. (falls du mal einen hast)
ich find deine einstellung MIES. sehr sehr schlimm. erstens sind das keine "behinderten schlampen" und zweitens sind die für einen mann keine wirklich reale frauen, über die sie wirklich nachdenken- es ist einfach ein visueller reiz, und das sollte frau wirklich berücksichtigen bevor sie sich eine solche meinung zulegt.
ich bin mir ziemlich sicher, du bist eine nicht allzu attraktive frau, die sich sehr bedroht von den doch sehr attraktiven frauen in stripclubs etc fühlt.. und selbstbewusstsein hast du auch keines, sonst würdest du sagen "ich persönlich finde es ethisch nicht korrekt, sich nackte frauen anzusehen wenn man in einer festen beziehung steht" und nicht "ich hasse diese behinderten schlampen".

Ich für meinen teil bin GENAU so eine, nach der sich andere männer umdrehen und die dann wieder gemosere von ihren freundinnen kassieren. ich bin sehr attraktiv und selbstbewusst bin ich auch. und seltsamerweise hab ich nix gegen stripperinnen, gogos oder pornos mein freund geht auch öfters mal mit freunden in stripclubs abfeiern, das macht denen doch spaß =)
ich finde da sollte man einen mann nicht einschränken- UND der wichtigste punkt: ws hast du noch nicht darüber nachgedacht, oder denkst dir "oh gott, dein freund verarscht dich sicher von hinten bis vorne und betrügt dich"--- aber-- je lmehr freiheit man gibt, desto eher kommt der mann der begierde freiwillig zu einem zurück. und ist das nicht viiiieeel schöner??!

Daumen hoch
also ich muss ehrlich sagen ich verstehe da die meisten entschuldigt den ausdrck "frustrierten Hausfrauen" da auch nicht lasst die männer doch schauen ich meine wer schaut sich nicht mal gerne eine nette frau bzw. netten mann an?!?!?! ich bin jetzt seid fast 5 jahren mit meinem freund zusammen und ich muss ehrlich sagen es stört mich nicht dass er pornos guckt. wenn ihr solche angst habt das euer mann die dame "netter bzw. sexier" findet als euch dann solltet ihr anfangen an euch selber zu arbeiten und nicht andere in dem fall der darstellerin die schwarze karte zu zu schieben!!!!!!! denn komischer weise ist immer nur die frau die schlampe in den pornos und was ist mit denn männlichen darstellern?????

Gefällt mir

22. Mai 2012 um 17:15

Was haben Frauen gegen Pornos?
Gar nichts!

Gefällt mir

22. Mai 2012 um 18:43

Einmal
Es werden überwiegend diese Filme für den Mann gemacht Deshalb kann Frau nicht viel anfangen mit den Pornos
Natürlich gibt es auch Filme für die Frau
Schaut mal sowas an

Gefällt mir

22. Mai 2012 um 18:53

Weil die meisten einfach schlecht gemacht sind
Pornos von frauen sind besser.
die meisten sind einfach dumm gemacht und die erregung des mannes speist sich aus der unterdrückung und lächerlichmachung der frau. außerdem steh ich generell nicht auf silikontitten und getunte lippen und dergleichen.
vielleicht braucht frau auch einfach keine pornos, weil sie selber genug phantasie hat?

Gefällt mir

22. Mai 2012 um 18:55
In Antwort auf specialedition

Also ich für meinen teil behaupte...
.... nur frauen die kein selbstbewusstsein oder minderwertigkeitskomplexe haben, mögen keine pornos.
zum großen WARUM: Weil sie sich BEDROHT fühlen! bedroht davon, das ihr freund, der NUR sie attraktiv finden soll, andere frauen "sexier" findet. falls ich jetzt deshalb angemosert werde: Ist halt meine meinung, und von meinen persönlichen erfahrungen stimmt das auch.
ach ja, und feministinnen, die die frau in der darstellung als "sexobjekt" missbraucht sehen, haben natürlich auch was gegen pornos. find ich aber auch nicht grade helle die einstellung, denn der mann wird ja auch nackt gezeigt ne^^

Von dem mann siehst du aber meistens nichts
weil die meisten damen halt nicht so schwanzgesteuert sind, dass sie ein schniedel in höhere erregung versetzten würde

Gefällt mir

22. Mai 2012 um 19:01

Die Frage war von 2004 oder ?
Naja, wenn da bis jetzt keine Antwort für da ist...

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 17:58
In Antwort auf delilah2010

Von dem mann siehst du aber meistens nichts
weil die meisten damen halt nicht so schwanzgesteuert sind, dass sie ein schniedel in höhere erregung versetzten würde

Blödsinn,
hast du dir überhaupt schon mal nen porno angeschaut?!

Gefällt mir

29. Mai 2012 um 19:35

Nix gegen pornos an sich,
nur was gegen die fantasie-und leidenschaftslosigkeit, mit der die meisten filme heute gemacht werden.

Gefällt mir

30. Mai 2012 um 10:55

Antwort
"Ja, vermutlich mögen gerade diese Frauen Pornos nicht, aber soll man es ihnen verdenken? Sind die Frauen dadurch schlechter als die Frauen, die Pornos mögen?"
Nein, nicht schlechter... oder doch? Lass es mich so sagen: Menschen (nicht Frauen, sondern ALLE MENSCHEN) ohne Selbstbewusstsein sind im Normalfall anstrengendere Partner und allgemein schneller unglücklich in einer Beziehung. Also... was ist da wohl "besser"? Ich für meinen Teil würde mit keinem Mann dieser Welt zusammen sein wollen, der ein schlechtes Selbstbewusstsein hat- weil es in einer Beziehung furchtbar ist, mit einem so unsicheren Menschen zusammen zu sein. 1. Lässt er eben nicht so viele Freiheiten zu, und die brauchen die meisten Menschen. 2. Ist viel Streit in solchen Verbindungen vorprogrammiert. 3. finde ich NUR einen Menschen attraktiv, der sich selbst attraktiv findet.
Oben gesagtes gilt für Männer UND Frauen.
soll heißen: Ja, ICH persönlich finde selbstbewusste Menschen besser.

"Wieviel Selbstbewusstsein man hat, kann man nicht frei entscheiden; man kann bis zu einem gewissen Grad daran arbeiten, aber gerade sensiblen Menschen fällt es schwer Selbstbewusstsein aufzubauen."
Doch, man kann das frei entscheiden. Ob du es glaubst oder nicht, ich bin ein sehr sensibler Mensch- ich bin dabei nur realistisch und finde deshalb nicht jeden Furz beziehungsbedrohend. und ich hab mir mein Selbstbewusstsein HART aufgebaut. Hat Jahre gedauert und ich musste mich aktiv dazu entscheiden- war bei meiner Mutter, die jahrelang in einer grauenhaften Beziehung mit meinem Vater steckte, genauso. Deshalb kann ich für mich persönlich sagen dass sich jeder (auch sensible!!!) Mensch Selbstvertrauen erarbeiten kann. es ist nicht einfach, aber es ist nunmal NICHTS einfach, wenn es sich wirklich lohnt, es zu haben. Und meiner Meinung nach muss man sich erst aktiv und bewusst dazu entscheiden, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen, aus der Opferrolle raus zu kommen und ein sicherer, starker Mensch zu werden.

"Wenn solche Menschen nicht damit klarkommen, wenn ihr Partner sich Pornos anschaut, dann sollte man auf diese Menschen nicht herablassend hinabschauen!!"
Ich schaue auf sie nicht herablassend hinab- aber ich sage ganz einfach, was ich dazu denke. und ich denke, es ist nicht gesund, sich hier reinzusteigern- weil es was völlig natürliches ist.

"Als Mann weiß ich wie meine Partnerin tickt und wenn ich sie liebe und achte, weiß ich auch darauf Rücksicht zu nehmen.
Warum wird der Mensch nicht genommen wie er ist? Wieso wird erwartet, dass diese Frauen sich FÜR den Mann ändern?"
Sie ändern sich nicht FÜR den Mann, sondern für sich selbst. DIE FRAUEN sind nämlich mit der Situation unglücklich, nicht die Männer. und es hat derjenige die Situation zu ändern, der unglücklich damit ist.
Wenn der Mann aufhören würde, Pornos zu schauen, würde ER sich nämlich für SIE ändern.
---> ist das dann besser?
NEIN, es ist schlimmer. Weil der Mann von vorneherein kein Problem hatte. D.h. ER hat sich wirklich FÜR sie geändert, während die Frau, die damit klar kommt, sich für sich selbst geändert und an sich gearbeitet hat.

"Ist es für einen Mann so lebensnotwendig Pornos zu schauen, sodass er nicht in der Lage ist Rücksicht auf die Partnerin zu nehmen?"
Ne, würd ich nicht einsehen keine Pornos mehr zu schauen nur weil mein Freund das so will. Es sind MEINE AUGEN- Da hat er nix mitzureden was ich mir damit anschaue.



"Da ist also angeblich garnichts dran? Es stimmt also nicht, dass einem auf jeder freizugänglichen Pornoseite die Stichworte "Blasen", "deep throat", "big tits", "asian", "brunettes", "blonds", etc. förmlich ins Auge springen?"
Doch, das stimmt. Aber ich als Frau werde von solchen Filmchen auch erregt, also verstehe ich nicht wieso das für die Frau allgemein entwürdigend sein soll.

"Aber das Verhältnis von den "frauzentrierten" Kategegorien gegenüber den "mannzentrierten", beläuft sich zumindest auf gängigen Free-Pornoseiten auf 70:30, wenn nicht sogar 80:20."
Ja das stimmt. Aber die Antwort ist einfach, es sehen sich einfach mehr Männer Pornos an. Wenn sich frauen genauso viele Pornos ansehen würden, dann würde sich auch das Verhältnis einpendeln.

"Die Frau als Sexobjekt ist dabei auch durchaus gängig!
So sind die meisten "Blowjob"- und "deep throat"-Pornos, perspektivisch auf die Frau gerichtet; vom Mann ist zumeist lediglich der Schwanz zu sehen. Die Frau wird hier definitiv als arbeitendes Sexobjekt dargestellt!"
Ja logisch, weil die meisten Männer die FRAU im Porno erregt.. nicht der Mann. Wie gesagt, wären die Zuseher zu 50% Frauen, würde sich auch das ändern. Und natürlich ist die Frau hier als Sexobjekt dargestellt- aber ich verstehe trotzdem die "Erniedrigung" hier nicht. Wo ist das Problem wenn man die Schauspieler in einem SEXFILM als Sexobjekt darstellt?!^^ versteh ich nicht.

Gefällt mir

30. Mai 2012 um 11:13
In Antwort auf specialedition

Antwort
"Ja, vermutlich mögen gerade diese Frauen Pornos nicht, aber soll man es ihnen verdenken? Sind die Frauen dadurch schlechter als die Frauen, die Pornos mögen?"
Nein, nicht schlechter... oder doch? Lass es mich so sagen: Menschen (nicht Frauen, sondern ALLE MENSCHEN) ohne Selbstbewusstsein sind im Normalfall anstrengendere Partner und allgemein schneller unglücklich in einer Beziehung. Also... was ist da wohl "besser"? Ich für meinen Teil würde mit keinem Mann dieser Welt zusammen sein wollen, der ein schlechtes Selbstbewusstsein hat- weil es in einer Beziehung furchtbar ist, mit einem so unsicheren Menschen zusammen zu sein. 1. Lässt er eben nicht so viele Freiheiten zu, und die brauchen die meisten Menschen. 2. Ist viel Streit in solchen Verbindungen vorprogrammiert. 3. finde ich NUR einen Menschen attraktiv, der sich selbst attraktiv findet.
Oben gesagtes gilt für Männer UND Frauen.
soll heißen: Ja, ICH persönlich finde selbstbewusste Menschen besser.

"Wieviel Selbstbewusstsein man hat, kann man nicht frei entscheiden; man kann bis zu einem gewissen Grad daran arbeiten, aber gerade sensiblen Menschen fällt es schwer Selbstbewusstsein aufzubauen."
Doch, man kann das frei entscheiden. Ob du es glaubst oder nicht, ich bin ein sehr sensibler Mensch- ich bin dabei nur realistisch und finde deshalb nicht jeden Furz beziehungsbedrohend. und ich hab mir mein Selbstbewusstsein HART aufgebaut. Hat Jahre gedauert und ich musste mich aktiv dazu entscheiden- war bei meiner Mutter, die jahrelang in einer grauenhaften Beziehung mit meinem Vater steckte, genauso. Deshalb kann ich für mich persönlich sagen dass sich jeder (auch sensible!!!) Mensch Selbstvertrauen erarbeiten kann. es ist nicht einfach, aber es ist nunmal NICHTS einfach, wenn es sich wirklich lohnt, es zu haben. Und meiner Meinung nach muss man sich erst aktiv und bewusst dazu entscheiden, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen, aus der Opferrolle raus zu kommen und ein sicherer, starker Mensch zu werden.

"Wenn solche Menschen nicht damit klarkommen, wenn ihr Partner sich Pornos anschaut, dann sollte man auf diese Menschen nicht herablassend hinabschauen!!"
Ich schaue auf sie nicht herablassend hinab- aber ich sage ganz einfach, was ich dazu denke. und ich denke, es ist nicht gesund, sich hier reinzusteigern- weil es was völlig natürliches ist.

"Als Mann weiß ich wie meine Partnerin tickt und wenn ich sie liebe und achte, weiß ich auch darauf Rücksicht zu nehmen.
Warum wird der Mensch nicht genommen wie er ist? Wieso wird erwartet, dass diese Frauen sich FÜR den Mann ändern?"
Sie ändern sich nicht FÜR den Mann, sondern für sich selbst. DIE FRAUEN sind nämlich mit der Situation unglücklich, nicht die Männer. und es hat derjenige die Situation zu ändern, der unglücklich damit ist.
Wenn der Mann aufhören würde, Pornos zu schauen, würde ER sich nämlich für SIE ändern.
---> ist das dann besser?
NEIN, es ist schlimmer. Weil der Mann von vorneherein kein Problem hatte. D.h. ER hat sich wirklich FÜR sie geändert, während die Frau, die damit klar kommt, sich für sich selbst geändert und an sich gearbeitet hat.

"Ist es für einen Mann so lebensnotwendig Pornos zu schauen, sodass er nicht in der Lage ist Rücksicht auf die Partnerin zu nehmen?"
Ne, würd ich nicht einsehen keine Pornos mehr zu schauen nur weil mein Freund das so will. Es sind MEINE AUGEN- Da hat er nix mitzureden was ich mir damit anschaue.



"Da ist also angeblich garnichts dran? Es stimmt also nicht, dass einem auf jeder freizugänglichen Pornoseite die Stichworte "Blasen", "deep throat", "big tits", "asian", "brunettes", "blonds", etc. förmlich ins Auge springen?"
Doch, das stimmt. Aber ich als Frau werde von solchen Filmchen auch erregt, also verstehe ich nicht wieso das für die Frau allgemein entwürdigend sein soll.

"Aber das Verhältnis von den "frauzentrierten" Kategegorien gegenüber den "mannzentrierten", beläuft sich zumindest auf gängigen Free-Pornoseiten auf 70:30, wenn nicht sogar 80:20."
Ja das stimmt. Aber die Antwort ist einfach, es sehen sich einfach mehr Männer Pornos an. Wenn sich frauen genauso viele Pornos ansehen würden, dann würde sich auch das Verhältnis einpendeln.

"Die Frau als Sexobjekt ist dabei auch durchaus gängig!
So sind die meisten "Blowjob"- und "deep throat"-Pornos, perspektivisch auf die Frau gerichtet; vom Mann ist zumeist lediglich der Schwanz zu sehen. Die Frau wird hier definitiv als arbeitendes Sexobjekt dargestellt!"
Ja logisch, weil die meisten Männer die FRAU im Porno erregt.. nicht der Mann. Wie gesagt, wären die Zuseher zu 50% Frauen, würde sich auch das ändern. Und natürlich ist die Frau hier als Sexobjekt dargestellt- aber ich verstehe trotzdem die "Erniedrigung" hier nicht. Wo ist das Problem wenn man die Schauspieler in einem SEXFILM als Sexobjekt darstellt?!^^ versteh ich nicht.

Und weiters:
"Trotzdem sucht der Mann sich seine Partnerin aus und sollte somit auch - wie oben bereits erwähnt - in der Lage sein sich ihr anzupassen."
Was für ne sexistische, unemanzipierte Einstellung. Die Frau sucht sich SEHR wohl genauso den Mann aus (heutzutage!!) und folglich haben BEIDE drauf zu achten, das sie ZUEINANDER passen, ohne sich gegenseitig anpassen zu müssen. Anpassung ist nämlich wie ich finde immer auch etwas Selbstaufgabe. und das ist schlecht.
DA kann man sich gleich jemanden suchen, der die gleichen Werte und Vorstellungen hat. hab ich auch gemacht und bin mit meinem (pornoschauenden) Freund sehr glücklich.


Deine Meinung zu Damdamda, vor allem das ganze Tralala um die Romane- hat ÜBERHAUPT nichts mit irgendwelchen Pornos zu tun. du vermischst hier zwei Dinge, die absolut nichts miteinander zu tun haben!! das eine ist GEFÜHL und das andere ist körperliche LUSTBEFRIEDIGUNG. das kannst du nicht in einen Topf werfen. Außerdem: JA EBEN, du bestätigst hier gerade voll und ganz MEINE Meinung- du merkst es nur selbst nicht:
Frauen und Männer sínd eben nicht gleich. Männer verstehen das und haben kein Problem damit, wenn eine Frau einen Kitsch-Roman liest. sie sind auch nicht Eifersüchtig darauf, das die Frau einem anderen Kerl nachschmachtet, den sie sich in ihrer Fantasie ausmalt. Wieso also sind Frauen eifersüchtig drauf, wenn Männer sich Pornos anschauen?!
Können Frauen sich nicht endlich mal eigestehen, dass Männer nun mal anders sind als Frauen und sie einfach so akzeptieren, wie sie sind?!

"Ist Pornoschauen, genauer das Betrachten anderer weiblicher Körper und Reize, noch genauer das Lustempfinden bei Betrachtung anderer weiblicher Personen, nicht eigentlich schon Untreue?"
Wenn du das so siehst, sind 100 % aller Menschen untreu.

"specialeditions Meinung zu damdamda:
"dein armer freund.. (falls du mal einen hast) [...] ich bin mir ziemlich sicher, du bist eine nicht allzu attraktive frau"
-> Unpassend und respektlos!
(Damit das mal gesagt sei.)"

Also jetzt werd ich aber gleich ein wenig sauer. DAS war nicht unpassend und respektlos.freundlich war es vielleicht nicht, aber es war meine persönliche Einschätzung einer mir unbekannten Frau im Internet, die sich in der Öffentlichkeit aggressiv, beleidigend und herablassend gegenüber Frauen äußert, die in solchen Sparten arbeiten. Es war unpassend und Respektlos von Damdamda, Worte in den Mund zu nehmen, die wie folgt lauten: "diese BEHINDERTEN SCHLAMPEN" etc... Hallo?! Das du das einfach überliest, ist auch klar, nachdem sie deine Meinung hat. Aber es ist auch nicht in Ordnung von dir, mich als respektlos darzustellen, gegenüber einer Userin, die das Wort "Behinderte Schlampe"- was außerdem dermaßen politisch inkorrekt ist, das es schlimmer nicht geht- in den Mund nimmt. Bah. Wenn ich mal in einer Gogo-Bar o.ä. gearbeitet hätte, und ich würde auf eine Frau treffen, die mich als "behinderte Schlampe" betitelt, dann würde ich von dieser Frau nämlich absolut nichts mehr halten. Ist auch irgendwie nachvollziehbar, oder?!

Gefällt mir

30. Mai 2012 um 12:19

Ich fass
das ganze jetz mal kurz aus meiner sicht zusammen:

bedroht fühlen? ja sicher, wenn ich mal keine hobbys mehr hab ABER: ein kerl der bei mir noch zeit und bock zum porno schaun hat macht sicherlich was falsch, denn das würde bedeuten wir haben zu wenig sex.

ausserdem kommt es darauf an, WELCHE pornos er schaut: erotische kunst mit stil - bitte kein ding. zwar auch keine begeisterung aber verständlich aber hirnloses rumgerammel das erwartungshaltungen bei kerlen grade in meinem alter auslöst die ICH dann ausbaden darf weil die bubis zu blöd sind einen porno als das zu verstehen was es is? ähm.....nein. das wäre für mich der anlass zu glauben dass der kerl ein bisschen blöde, anspruchslos und leicht zufrieden zu stellen is. und das sind die drei top-eigenschaften die in meinem umfeld nix zu suchen haben

Gefällt mir

31. Mai 2012 um 2:06

Typischer Porno
Frau, die sowie so kaum mehr als nichts anhat, lässt die Hüllen fallen. Dann kommt ein (nackter, wenn nicht, hilft sie ihm schnell dabei) Mann voller fReude kniet sie sich vor ihn hin und verwöhnt erstmal oral. Nachdem dieses "Vorspiel" vorbei ist nagelt er sie erstmal in ein peer Positionen. Nach kurzer Zeit hat sie genug und sagt "I want it in my ass!" Dann geht es weiter zur Sache, diesmal halteben anal. Wenn er zwischendurch mal in ihr Haar greift feuert sie ihn an "Oh yea, pull my hair" oder wenn er sie würgt "Yes, choke me harder!" Zwischendurch bei der Analszene sagt sie auch mal:"I want taste my ass" worauf er seinen Penis aus ihrem Popo zieht und sich ihn von ihr blasen lässt. Dann irgentwann will sie nicht nur ihren A.... schmecken sondern auch sein Sperma. Also bettelt sie ihn an:"Iwant taste your cum! Please cum in my mouth/face. Daraufhin kniet sie sich vor ihn, er wichst sich einen bis er in ihr Gesicht oder ihren Mund kommt. Sie schluckt begierig, hat aber leider noch nicht genug bekommen und wischt das Sperma von ihrem Gesicht in ihren Mund um nochmals Sperma zu schlucken.
Danach bedankt sie sich für das Sperma und Schluss.
Das ist natürlich der feuchte Traum jeder Frau!
Wieso mögen das manche Frauen blos nicht?
Vor allem, weil Männer es doch so mögen würden, wenn Frauen das mögen würden!
Ach ja googelt mal PorNo und PornYes.
Die meisten Frauen, die sowas mögen, mögens nur weil sie damit Geld verdienen!

Gefällt mir

5. Juni 2012 um 17:46
In Antwort auf ca1991

Typischer Porno
Frau, die sowie so kaum mehr als nichts anhat, lässt die Hüllen fallen. Dann kommt ein (nackter, wenn nicht, hilft sie ihm schnell dabei) Mann voller fReude kniet sie sich vor ihn hin und verwöhnt erstmal oral. Nachdem dieses "Vorspiel" vorbei ist nagelt er sie erstmal in ein peer Positionen. Nach kurzer Zeit hat sie genug und sagt "I want it in my ass!" Dann geht es weiter zur Sache, diesmal halteben anal. Wenn er zwischendurch mal in ihr Haar greift feuert sie ihn an "Oh yea, pull my hair" oder wenn er sie würgt "Yes, choke me harder!" Zwischendurch bei der Analszene sagt sie auch mal:"I want taste my ass" worauf er seinen Penis aus ihrem Popo zieht und sich ihn von ihr blasen lässt. Dann irgentwann will sie nicht nur ihren A.... schmecken sondern auch sein Sperma. Also bettelt sie ihn an:"Iwant taste your cum! Please cum in my mouth/face. Daraufhin kniet sie sich vor ihn, er wichst sich einen bis er in ihr Gesicht oder ihren Mund kommt. Sie schluckt begierig, hat aber leider noch nicht genug bekommen und wischt das Sperma von ihrem Gesicht in ihren Mund um nochmals Sperma zu schlucken.
Danach bedankt sie sich für das Sperma und Schluss.
Das ist natürlich der feuchte Traum jeder Frau!
Wieso mögen das manche Frauen blos nicht?
Vor allem, weil Männer es doch so mögen würden, wenn Frauen das mögen würden!
Ach ja googelt mal PorNo und PornYes.
Die meisten Frauen, die sowas mögen, mögens nur weil sie damit Geld verdienen!

....
Viele Pornos sind ja ganz nett.. aber in diesen Hardcore ''sich von 10 Männern in die Fresse spritzen lassen'' hört der Spaß auf. Ich finde so etwas nicht mehr schön.
Pornos sind eben sowie Actionfilme, sie dienen der Unterhaltung haben aber wenig mit der Realität zutun.

Gefällt mir

5. Juni 2012 um 17:55

Pornos
Pornos, in denen Frauen sichtlich Spaß haben finde ich geil. Aber da gibt es einige, in denen Frauen wirklich nur am blasen sind .. sich das Teil in die Kehle stecken und fast kotzen müssen. Ich weiß nicht.. das sieht mir eher nach '' ich muss da jetzt durch'' aus. Es kommt halt darauf an. Oder wo die Frauen anscheinend total gespielt geil auf den Mann sind und die Kamera nur auf sie gerichtet ist. Ich mag das nicht. Ich will Männerkörper sehen, die meisten Männer sind da aber dick & hässlich. Die sind ja eh nicht wichtig, nur die Frau muss ja heiß aussehen. Geile Frau & großer Schwanz. Frauen werden zu Objekten, was manchmal ganz nett sein kann.. und Männer zu körperlosen Schwänzen.

Gefällt mir

5. Juni 2012 um 18:02

Wie
Ich manche Feministen HASSE. Als ob alle Pornos frauenfeindlich wären!! Meine Fresse.. nur weil es viele Pornos gibt, wo Frauen von 10 Männern nacheinander gepoppt werden und sich schlagen lassen, müssen ja nicht alle so sein. Was ist denn mit denen, wo EINE Frauen mit EINEM Mann Sex hat? Die sind meist überhaupt nicht erniedrigend. Feministen übertreiben natürlich maßlos und pauschalisieren. Bösen bösen Pornos.

Gefällt mir

5. Juni 2012 um 18:22

Ja
eben. Das es Gewaltverherrlichende Pornos gibt bestreite ich ja auch nicht. Aber das sind doch noch lange nicht alle. Die Frau wird halt oft zum Objekt, aus dem Grund weil Männer die Lust der Frau sehen wollen. Ihren Körper usw. Es gibt ja auch Frauenpornos, in denen Männer zu Objekten werden. Pornos sind Pornos, nichts Realistisches, sie sind einfach nur zur Unterhaltung da. Sie komplett zu verteufeln, weil sie ja so ''frauenverachtend'' sind, finde ich übertrieben. Solange keine Gewalt gezeigt wird, finde ich es nicht schlimm. Genauso das Argument, alle Männer würden Frauen nur als Sexobjekte durch Pornographie sehen ist Blödsinn. Nur weil ein Mann eine Frau sexy findet, sieht er sie nicht gleich als ein Stückchen Fleisch an. Sie sind schöne Menschen, zu denen sich Männer sich in manchen Momenten angezogen fühlen...ich sehe da nichts Schlimmes. *aufreg Modus aus*

Gefällt mir

5. Juni 2012 um 18:28

Und
einige (nicht alle) Feministen reden den Frauen ein, dass sie nichts wert sind, wenn sie nicht arbeiten gehen. Tja eine einfache Hausfrau& Mutter zu sein und vielleicht nur einen Teilzeitjob zu haben ist ja wirklich gegen die Freiheit und Emanzipation der Frau! Das ist doch Blödsinn.
Sorry, ich komm grad vom Thema ab.
Nur finde ich, dass einige Feministen in vielen Dingen übertreiben und Frauen ihre Weiblichkeit entreissen wollen. Nicht alle Frauen wollen Karriere machen.. manche sind mit der alten Rollenverteilung zufrieden und werden trotzdem nicht unterdrückt oder sonst was.

Gefällt mir

5. Juni 2012 um 18:31

....
nicht immer spielt Eifersucht eine Rolle. Manchmal mögen Frauen diese Pornos einfach nicht.. lassen den Mann aber trotzdem gucken. Was los wäre, wenn man den Frauen Sex and the City verbieten würde, lol

Gefällt mir

5. Juni 2012 um 18:32
In Antwort auf delilah2010

Von dem mann siehst du aber meistens nichts
weil die meisten damen halt nicht so schwanzgesteuert sind, dass sie ein schniedel in höhere erregung versetzten würde

Also
ein Schniedel versetzt mich schon in Erregung...

Gefällt mir

5. Juni 2012 um 18:35
In Antwort auf damdamda

Meine Meinung zu Pronos, Stripclubs etc.
Ich finde Pornos, Stripperinnen kann ma anschaun wenn ma single is!!! Ist man vergeben braucht ma sich keine andern nackten Weiber ansehen! Ich finde weiber die sich für die Kamera ausziehn gehörn ...! Ich hasse solche behinderten Schlampen ganz erlich! Ich weis das ein Teil der Menschheit meine Meinung nicht teilt aber es ist eben meine Meinung un ich kenn viele die das genauso sehen! Was sagt ihr dazu?

...
Es ziehen sich auch Playbunnys fürn Playboy aus.. auch Schlampen? Und wieso gehören diese Frauen ... ich nehme mal an du meinst geschlagen, wieso? Und die Männer, die sich ausziehen sind auch ganz böse? Das ist ziemlich menschenverachtend was du da schreibst.
Oh ich merke diese Beitrag ist über 1 Jahr alt.. ach egal ich schicke es trotzdem ab.

Gefällt mir

5. Juni 2012 um 18:36
In Antwort auf delilah2010

Weil die meisten einfach schlecht gemacht sind
Pornos von frauen sind besser.
die meisten sind einfach dumm gemacht und die erregung des mannes speist sich aus der unterdrückung und lächerlichmachung der frau. außerdem steh ich generell nicht auf silikontitten und getunte lippen und dergleichen.
vielleicht braucht frau auch einfach keine pornos, weil sie selber genug phantasie hat?

...
die Frauen werden nicht unterdrückt.. sie stöhnen nur wie die bekloppten und das törnt manche Männer an.

Gefällt mir

5. Juni 2012 um 18:45
In Antwort auf edina505

Daumen hoch
also ich muss ehrlich sagen ich verstehe da die meisten entschuldigt den ausdrck "frustrierten Hausfrauen" da auch nicht lasst die männer doch schauen ich meine wer schaut sich nicht mal gerne eine nette frau bzw. netten mann an?!?!?! ich bin jetzt seid fast 5 jahren mit meinem freund zusammen und ich muss ehrlich sagen es stört mich nicht dass er pornos guckt. wenn ihr solche angst habt das euer mann die dame "netter bzw. sexier" findet als euch dann solltet ihr anfangen an euch selber zu arbeiten und nicht andere in dem fall der darstellerin die schwarze karte zu zu schieben!!!!!!! denn komischer weise ist immer nur die frau die schlampe in den pornos und was ist mit denn männlichen darstellern?????

In
Pornos wird der Begriff denke ich positiv gebraucht. Natürlich kann man die Männer auch als ''männliche Schlampen'' sehen. Dort sind sie ''notgeile Hengste die, die geile Schlampe von neben an vögeln''. Muss man nicht ernst nehmen ..

Gefällt mir

5. Juni 2012 um 19:32

Was haben Frauen gegen Pornos........................ ........

Hi !

.......Nix......es kommt halt auf die Machart an.

Ihr Lieben, hier könnt Ihr mich sehen, DasSuperBiest, junge Mutti mit Anf. 20 J.

http://forum.gofeminin.de/forum/couple2/__f11278_couple2-Nackt-in-freier-Natur.html#1451499

Weil Ich nicht wußte, ob Ich vllt. gekickt werde, habe Ich es mit einem extra Pseudonym versucht.


Zu dem Thema hier:


Erstmal: Wo bleiben in den Massen-Pornos die Gefühle ?

"Gefühle habe Ich zuHause im Bett mit meinem Freund"
Schon öfter haben wir gehört, wenn Sex-Sternchen rund um die Erotik-Messe (Venus) sich in Interviews so oder so ähnlich äußern. Das wollen wir gerne glauben, daß sie mit ihrem Freund berauschenderen Sex haben; denn was in den Pornos zu sehen ist, damit würden Viele nicht rundum glücklich und zufrieden sein. Meine beste Freundin Gudrun-Gracia, die Super-Schlampe, hat mal gesagt: "Pornos ? Das ist zum Abgewöhnen".

"Gefühle habe Ich zuHause im Bett mit meinem Freund"
Wenn Porno-Darstellerinnen mit der Einstellung vor der Kamera agieren, dann braucht Man(n) doch nicht rätseln, warum Frauen von Pornos weniger begeistert sind als Männer.

"Gefühle habe Ich zuHause im Bett mit meinem Freund"
Da klingt auch durch, daß die Akteurinnen ihren Einsatz vor der Kamera selber nicht als anspruchsvoll empfinden.
Ja Mööööönsch, wenn die Erotik-Stars anderweitig erfüllenderen Sex haben, warum zeigen se denn vor der Kamera nicht alles, was se drauf haben ?



Anfang 1980er hätten wir bei unseren Live Acts nicht mit solchen Ausreden kommen können

[http://forum.gofeminin.de/forum/couple2/__f84842_couple2-Kesses-Foto.html#1124600]


"Guten Sex hab ich zuHause mit meiner Freundin ! Was Ich beim Dreh vorführe ist eigentlich nicht mein Bestes !? "
Hat schon mal Jemand gehört, daß von den männlichen Popp-Stars mal Einer so fragwürdig sich geäußert hat.
Die Herren Porno-Darsteller qualifizieren sich vor allem über Stehvermögen und Spritzigkeit.
Auf Kommando einsatzbereit ? Schon mal was von Fluffer Girls in der Eritik.Branche gehört ?
Kann es sein, daß die Akteure von sich glauben, mit dem, was sie in den Pornos bieten, die Sex-Götter zu sein ?
Wenn sie zuHause im Bett mit der Freundin 1 : 1 dasselbe machen wie in den Pornos ... Oh Jeeeh !!!!
Wir können nur wünschen, daß die Stecher auch eine andere Seite haben.

.Daß es auch mal ohne langes Vorspiel gleich zur Sache geht, wenn dann mehr pasiert als ein paar Takte Rein-Raus....Ist doch gut !
Es müssen auch nicht immer romantische Gefühle im Spiel sein, wenn die wilde Leidenschaft durchbricht..

Durch die Masse der Filme kann der Eindruck entstehen, als sei das monotone Gerammel und das wilde Reiten mit Stellungsakrobatik und übetrieben viel Anal das Normale, und durch das künstliche Rumgestöhne der Sex-Darstellerinnen wird vorgetäuscht, als sei der Porno-Sex das höchste der Gefühle.
Und wenn Unerfahrene, die noch nichts Anderes kennen, es auch so probieren, und wenn dabei sich keine solchen überschwenglichen Verzückungen einstellen, dann sind die arg enttäuscht. Gegenüber der Erwartungshaltung, das kamerataugliche Schauspiel müßte Jeder besonders gefallen, ist das wirkliche sexuelle Erleben zuweilen frustrierend, und Zweifel beginnen zu nagen : Stimmt vllt mit mir etwas nicht.
Von Selbstzweifeln betroffen sind auch die Jungs, wenn die ständig überdurchschnittlich große Männerglieder zu sehen bekommen.

Das sind so Punkte, wo man sich fragt: Kann Pornographie schädlich sein ? Kann zuviel Pornos gucken abstumpfen lassen ?
Kann durch die Porno-Besessenen eine gewisse Verrohung in das Liebesleben Einzug halten ?
Wie ist den Jugendlichen klarzumachen, daß der Profi-Sex in den Pornos für Verliebte nicht das Maß aller Dinge ist ?

Die Antwort ist eigentlich längst gegeben:

Pornos für Frauen müssen von Frauen gemacht werden.

Erotik-Filme mit Stil und Niveau, wie Frauen sich unvergeßliche Sex-Abenteuer vorstellen.
Es läuft mir Einer über den Weg....Wow !!!....Genau mein Fall. Den würd Ich sofort an mich lassen.
Ich ergreife sie Iniatiatve, und mache es IHM mehr als leicht.
Es muß knistern und der Moment, in dem Frau für sich entscheidet, Ja, Ich will ...Es soll passieren, der muß deutlich werden.
Wenn Ich IHM das signalisiere, kann sich Vorfreude und erotische Spannung aufbauen.
Lockere Sprüche und Frivolitäten, bis Beide bei IHM oder bei IHR landen.
Entweder es fliegen sofort die Klamotten vom Leib, oder hocherotische Annäherung mit erotischen Szenen, die den Atem verschlagen.
Frau führt die Regie und sorgt dafür, daß es so läuft, wie SIE es will.
Das heißt nicht nur Blümchen-Sex, sondern auch von weiblicher Seite besinnugslose Lust und Ekstase.
Der Sex auf jeden Fall so, daß Jede sofort an der Stelle der Darstellerin sein möchte
Wenn dann einige der männlichen Exemplare endlich mal davon wegkommen, im Sex nur die schnelle Triebabfuhr zu suchen, und endlich mal versuchen, das Liebe-Machen zu genießen wie ein Gourmet-Menue z.B. mit Kerzenlicht und allem DrumHerum, dann werdet Ihr sehen: Männer und Frauen ergänzen sich auf eine wunderbare Weise !!!
Klar hat nicht jede Frau mit jedem Mann eine tolle sexuelle Übereinstimmung. Dafür sind die Temperamente manchmal zu verschieden und manchmal stimmt einfach die Chemie nicht. Genau dieses ist im Allgemeinen ganz schnell zu merken.


Wenn Unerfahrene sich die Profis zum Vorbild nehmen, und meinen
immer fester und fester, immer wilder und wilder, immer schneller und schneller, immer härter und härter, immer tiefer und tiefer.
das wäre spitzenmäßiger Sex, und wenn sie loslegen in dem Glauben, die Mädels müßten für das Profimäßige begeistert sein, als gäbe es nix Besseres,
- weil ja die Darstellerinnen in den Pornos höchste Wonnen vorjuchzen -
und wenn die Mädels beim Sex sich fragen : Warum bringt das intime Zusammensein mit meinem Schatzi bei mir nicht die Sterne zum funkeln. Stimmt vllt. mit mir etwas nicht...???
dann sind wir an einem kritischen Punkt.
Wie pervertiert das Ganze ist, zeigt sich darin, daß die Pornoverseuchten überzeugt sind, Hard Core bringts den Partnerinnen am meisten.
Die sollten sich aber mal Gedanken darüber machen, ob die Partnerin beim,
immer fester und fester, immer wilder und wilder, immer schneller und schneller, immer härter und härter, immer tiefer und tiefer
nur deshalb was vorquitschert, damit es zu einem schnellen Ende kommt.

Wenn es demnach zwischen der Frauenwelt und der Männerwelt verschiedene Wertschätzungen der Liebeskünste gibt, dann ist erst recht verständlich, daß Frauen, was Pornos-Gucken betrifft, eine andere Einstellung haben als die männlichen Porno-Konsumenten.

Damit sind wir wieder bei der Lebensweisheit :

Pornos für Frauen müssen von Frauen gemacht werden.

Pornos für Frauen unterscheiden sich von den Pornos für Männer
durch die Rolle der Frauen, durch die Qualität vom Sex und natürlich das ganze DrumHerum,

Frauen mit einer gesunden Libido haben Lust auf Sex, aber nicht auf miesen Sex.
In den Pornos wird vorgegaukelt, als wären Frauen jederzeit bereit und sofort zu haben, lassen alles mit sich machen, lassen sich benutzen wie lebendige Spielpuppen zum ... würden Unannehmlichkeiten willenlos über sich ergehen lassen, jederzeit bereit für die Befriedigung männlicher Bedürfnisse.
Kommen sich die Darstellerinnen in dieser Rollenverteilung nicht vor wie Sex-Objekte ? Den typisch weiblichen Wünschen und Bedürfnissen wird sehr wenig Raum gegeben. Wenn beim Porno-Dreh Frauen nur tun, was se lt. Drehbuch sollen, dann erscheint die Rolle der Frauen meist als eine untergeordnete und unterwürfige. Als Machtausübung gegenüber Frauen und als Erniedrigung der Frauen tun die Porno-Darstellerinnen ihre Arbeit sicherlich nicht empfinden; denn sie machen ja freiwillig mit und irgendein Interesse am Mitwirken muß es ja geben..
An der Stelle möchten wir doch mal die Frage loswerden, die uns auf der Seele brennt: Würden die Sex-Akrobatinnen auch ohne Gage für diese Art von Pornos nackte Haut zeigen und vollen Körpereinsatz bringen ?



Was in den Pornos gekünstelt und geschauspielert wird, das ist männliches Wunschdenken von allzeitiger schneller Befriedigung, unkompliziert und leicht zu haben
Bei den jungen Männern, die sich die Pornos reinziehen, entsteht ein völlig falsches Bild von partnerschaftlichem Sex und möglicherweise wird das sexuelle Verhalten total negativ beeinflußt, weil nur männlich bestimmter Sex stattfindet und weiblich geprägter Sex kaum zur Entfaltung kommt ... wie denn auch, bei dem üblichen Kurzprogramm ? Von daher finden wir Pornos blöd !

Was in den Männer-bestimmten Pornos zu sehen ist, erfüllt uns mit Unbehagen : Kein liebevoller Umgang zwischen Partnern, kein gefühlvolles Miteinander, Kurz gesagt: Kein Liebemachen ....
Und wie steht es im wahren Leben auf den eigenen Matratzen mit der Liebelei ?.
08/15 Sex ist auch nicht besser ! Mit Schnellspritzern sogar schlechter ! Punkt !!!



Bei dem, was als Aufgeiler für Männer auf dem Markt ist, fällt uns auf : Alles irgendwie substanzlos. Tolle Locations Ja, aber nicht ma den Hauch von Erotischer Athmosphäre, die einen anspringt und schlagartig alle Begierden weckt zum sofortigen sich Betätigen. Keine Verführung, keine Verzauberung, keine Sinnlichkeit. Nur gefühlloses Reinhämmern,
und mechanisches auf dem Ast Hoch-Runter-Hoppeln in der Reitstellung, Stellungswechsel wie Stühle-Rücken, übertrieben viel Anal. Das warme Sperma von einem Sex-Partner auf den Busen gespritzt bekommen oder ins Gesicht, um das zu haben würde eine Frau keinen Schritt vor die Tür setzen.
Anders bei kleinen privaten Gang-Bangs - eine Frau oder zwei Frauen und mehrere Kerle - Ja, dabei dürfen kleine Spezialitäten gerne vorkommen.

Klar gucken wir uns gelegentlich Pornos an um schöne nackte Menschen zu sehen, und wir können auch zu geilen Szenen masturbieren. Warum wir aber nicht so oft zu Pornos greifen als XXX-Vorlage wie angeblich/bekanntlich die Männer ? Weil zum anheizen genügen uns unsere schönsten Erinnerungen und sündigsten Phantasien !
Wenn Pornos gucken, dann am liebsten zu Zweit mit dem Freund oder, noch amüsanter, mit Freundinnen, denn manches in den Filmchen ist für nen Lacher gut.

Wenn wir uns hineinversetzen in die Akteurinnen, dann können wir nicht in jedem Fall nachempfinden, was die zu diesem Stöhnen und Schreien bringt.
Wir haben da so unsere Zweifel, ob die echt so in Verzückung sind.
Alles nur Getue nach Drehbuch !? Eingeübte, routinemäßige Wonne-Arien !? Oder gar nachvertont !?
.

Wenn wir uns die Actions in den Pornos kritisch anschauen, fragen wir uns: Ist das für die Darsteller mehr Spaß oder mehr Arbeit ?
Und wenn Frauen beim Pornogucken sich wundern : Wie kommen die Darstellerinnen bei dieser Voegelei immer so schnell zu den heftigsten Höhepunkten - womit in der Realität viele Frauen ihre Probleme haben - dann müssen wir überlegen : Echt oder gefaked !? Alles nus Show ???
Klar können Einige den OOOHHH so gut vortäuschen, daß er von einem echten nicht zu unterscheiden ist.
Großes Kino....für Unerfahrene vllt., aber nicht für uns Frauen.
Denn im Täglichen erleben es ja die meisten, daß die Rammelei mit Stellungsakrobatik, mit übetrieben viel Anal und Deep Throat nicht der Wonnebringer ist, und solange Orgasmus vortäuschen noch eine traurige Tatsache ist, haben Pornos den Frauen bisher nix Sensationelles zur Verbesserung ihres Liebeslebens gebracht.

Unter dem Gesichtspunkt ist der Einfluß der Pornos auf junge Männer fragwürdig.
Es muß den Youngstern klar gemacht werden, daß das gekünstelte Stöhnen und Schreien der Erotik-Sternchen ein völlig falsches Bild liefert, und das der Sex in den Pornos nicht so ist, wie zwei Liebende wirklich Liebe machen sollten.
Mädels, wenn Ihr bei so ne Typen landet, die meinen, se müßten abgehen wie ein Porno-Star, dann müßt Ihr denen das mit allen Mitteln austreiben.
Bei der Liebelei muß auch für Euch was rauskommen.

Mal ehrlich : Immer nur so ne Nummern wie in den Pornos, darauf ist Keine scharf. Sex wünscht sich jede Frau zärtlicher, einfühlsamer, gefühlvoller, liebevoller, mit mehr sich öffnen, mit mehr Intimität, und mit mehr Innigkeit und Sich-Nahe-Sein, mit mehr Erotik, phantsievoll, abwechslungsreich, berauschend, ekstatisch, überwältigend, mit Abheben zwischen Himmel und Erde ("Ich dachte Ich fliege")


Dieses Porno-Geficke, ob 10 Minuten oder 20 Minuten und dann Cum-Shot .... Nääääh ...so wäre kein Frauen-Porno.
In den Pornos, die gedreht werden als Aufgeiler bzw Wixxxvorlagen für Männer wird auf die sexuellen Bedürfnisse der Frauen recht wenig eingegangen.
Wie auch, wenn nach spätestens 20 Minuten das Abspritzen zu sehen sein soll, und das Glibberige da landet, wo Mutter Natur es nicht vorgesehen hat.

"Was würden Sie uns Männern denn raten " wurde Ich Ender 1990er in einer Talk-Show mal gefragt.
Meine Antwort war ein bischen verblüffend und wurde nicht ernst genommen. Es geht um unser Frausein.
Es geht darum, daß Frauen sich nicht reduziert fühlen möchten auf das, worauf Männer fixiert sind: Oben grabschen und unten rein.
Noch gar nicht so lange ist es her, daß in einer Fernsehsendung Eine gesagt hat: Männer verstehen wenig von weiblicher Sexualität.
Darum muß mal von der weiblichen Sexualität mehr verstanden werden, und weil kaum ein Mann weiß, von was die Rede ist, und weil das aber für Frauen total wichtig ist, werden wir darüber einen elendlangen Beitrag geschrieben.

Womit Frauen ihre Schwierigkeiten haben, das ist, daß Männer Pornos gucken, auch wenn sie in einer Beziehung sind.
Mit der Vorstellung, daß ER sich beim Porno-Gucken einen runterholt, kommt SIE nur schwer klar.
Mit solchen Gedanken, daß ER andere Frauen geiler, sexier und anziehender findet, fühlt eine Frau sich nicht sehr wohl.
Noch verletzender und kaum zu ertragen, wenn ER seine Lieblings-Darstellerinnen hat und von denen schwärmt.
Darum wünschen wir uns einen Partner, der uns begehrt und mit uns schlafen möchte.

Damit Pornos für eine Beziehung nicht schädlich sind, müßten sie paartauglich sein.
Nicht so derb, sondern mit Stil, Geschmack und Niveau, mit Esprit, Charme, Ästhetik und mit einer Prise Humor.
Und natürlich mit scharfen Szenen und heißem Sex, was ER sich halt, beim Allein-Porno-Gucken, wenn ER es nicht lassen kann, gezielt raussuchen kann.



Pornos sollen nicht schön sein sondern geil machen ..........................

.............................. ....wenn das allgemein stimmen würde, dann würde es das Thema
>Pornos für Frauen müssen von Frauen gemacht werden< gar nicht geben.

Stammkunden in den Videotheken sind bekanntlich die Männer. Und das hat nicht nur damit zu tun, daß Frauen den öffentlichen Auftritt beim Porno-Ausleihen scheuen. Der Bedarf scheint einfach nicht allzu groß zu sein.
Peep- Shows ? Fast nur Männerpublikum !
Und wer sitzt vorm PC und ist eingeloggt zu Sex Online ? Die Testosteron-Gesteuerten !

Was Pornos betrifft scheinen Frauen doch etwas anders gestrickt zu sein wie Männer. Was nicht heißen soll, daß Frauen Pornos nicht geil finden. In groß angelegten Studien hat man ja herausgefunden, daß Frauen beim Gucken auch sexuell reagieren. Aber irgendwie trifft es nicht ganz ihren Nerv.

Es ist ja bekannt, daß Männer für die Samenabgabe in medizinischen Labors ein Magazin in die Hand gedrückt bekommen, um leichter, schneller oder überhaupt zum Ergebnis zu kommen.
Das sagt doch klar, daß die männliche Spezies auf visuelle Reize stark anspringt, und ganz offensichtlich sind die Pornos, Peep-Shows und bestimmte Magazine hauptsächlich und gezielt angelegt als Aufgeiler für Männer für nen schnellen Orgasmus-Trip.

Was die Männliche Klientel gerne vor Augen hat, das haben Frauen reichlich gespeichert im Kopf. Jederzeit abrufbar hat doch eine Jede ihre reizenden Sex-Programme. Erlebtes und Phantasien. Und die haben auch ihre Wirkung !!!
Daher sind Frauen nicht so sehr erpicht auf Pornos; und wenn, dann anders. Wie anders, das steckt hinter der Erkenntnis:
Pornos für Frauen müssen von Frauen gemacht werden.
Wenn viele Frauen beim Sex vom Geschlechtsverkehr nicht zum Höhepunkt kommen und viele das Juuuchhuuuhhh nur vorjubeln, dann erkennt doch Jede, daß das Getue der Pornodarstellerinnen nicht echt ist. Die Szenen sind alle nur gestellt für den optimalen Blickwinkel der Kamera und das Wonnegestöhn ist oft nachvertont. Sowas Unechtes braucht ne Frau als Antörner nicht !!!
Hinzu kommt, daß Keine so respektlos behandelt werden möchte wie die Frauen in den Pornos. Manchmal vllt. zur Abwechslung, aber das öde Gestochere und das lieblose "Den Hengst-Geben", das kanns doch net sein !!! Ein immer williges und immer zur Verfügung stehendes und immer zum Bestiegen-Werden bereites Spielzeug sein und immer wie auf Kommando "Kamera läuft und Action" ? Echt unromantischt !!
Komm her Puppe....los gehts...Vllt. ein Traum vieler Männer. Und was dann geboten wird ...jedenfalls nicht wie Frauen es sich wünschen. Was ab geht, das ist auffallend so, wie die Männer es wollen. Sofort HardCore und übertrieben viel Anal......Näääh....so will ne Frau das nicht, jedenfalls nicht immer !!!! Kein Miteinander, kein Sich-Nahe -Sein, von Gefühlen keine Spur....

Schöne Pornos, die wir uns gerne angucken würden, und die auch in eine besondere Stimmung versetzten, und die wir uns gar nicht bis zum Ende angucken, weils so scharf macht, daß es übergeht auf den eigenen Spaß...wo gibt es diese ?
Damit sind wir wieder beim Thema : Schöne Pornos für Frauen.

Wenn Ihr Euch erinnert an den originellen Dialog zwischen Till Schwaiger und Nora Tschirner in dem Film KEIN OHR HASEN
- es ging darum, daß trotz klarer Ansage im Vorfeld : Laß uns zusammen Spaß haben, aber es soll bei einem ONS bleiben -
Frauen anders ticken. Für Frauen geht es in der Zweier-Konstellation nicht nur um schnelles Vergnügen, sie können das Beziehungsdenken nicht so einfach wegblenden..
Ab in die Kiste und Tschüss das wars...nach den Spielregeln läuft es für Frau in der Regel nicht .
Ab in die Kiste und mal sehen was wird...so ist eigentlich die Grundeinstellung.
Das Denken in Beziehungszusammenhängen ist so ausgeprägt, daß Frauen auch in Pornos nicht nur Rauf, Rein, Rammel und Rumms sehen wollen, nein, es muß auch ein bischen Story sein und zu prickelnden Situationen kommen. Daß X-Beliebige ohne langes Vorgeplänkel auf der Matratze landen, einfach so, nein, das ist bei Frauen nicht das Tägliche. Es muß rüberkommen, daß der Typ IHR Fall ist, es muß zu sehen sein, daß es knistert, daß SIE sich für den Typ erwärmt und wann es bei IHR Klick macht, der Moment also, in dem SIE für sich entscheident : Nachher zusammen in der Kiste landen kann passieren !
Weibliche Zuschauer wollen sich in die Szene hineinversetzen und mitfühlen, ob es passiert oder nicht, mit anderen Worten: Es muß wenigstens ein Stück weit nachvollziehbar sein, warum SIE schwach wird bzw. warum SIE sich den Typ krallt bzw. warum ein Dreier oder Gruppen-X für eine Frau eine Bereicherung sein kann. Und da müssen verführerische, sinnliche und atemberaubend erotische Momente inszeniert werden. Wo es zur Sache kommt müssen das Ambiente, das Flair, die Erotik stimmen ....
......und naturlich richtig guter Sex....Wo gibt es guten Sex ? ...Auch so eine Frage...



Wie immer gut gemeint
DasSuperBiest



Gefällt mir

5. Juni 2012 um 19:40
In Antwort auf ladyfarell

....
Viele Pornos sind ja ganz nett.. aber in diesen Hardcore ''sich von 10 Männern in die Fresse spritzen lassen'' hört der Spaß auf. Ich finde so etwas nicht mehr schön.
Pornos sind eben sowie Actionfilme, sie dienen der Unterhaltung haben aber wenig mit der Realität zutun.

Ich kenn
eine die macht genau solche pornos freiwillig. heißen angeblich bukake. ich weiß nich ob diese form des geldverdienens nicht vielleicht bei ihr irgendwas mit ihrer exorbitanten dummheit zu tun hat....aber auf jeden fall war ich nich sehr üebrrascht......

Gefällt mir

5. Juni 2012 um 20:10

Grundsätzlich
stimm ich dir zu.....aber es gibt doch sicherlich auch noch andre gründe um pornos nicht zu mögen....

Gefällt mir

5. Juni 2012 um 20:37

Ehrlich gesagt
bin ich fast ganz genau deiner Meinung.. Ich finde es einfach traurig was dort gezeigt wird und wie es Einfluss auf unsere Umwelt nimmt. Woher kommt es denn dass Frauen Selbstzweifel haben? Daher dass die Weiber in den Pornos so zurecht gemacht werden dass es nicht mehr natürlich ist, und vielen Männern ein falsches Bild von der Frauenwelt geben. Solche Weiber gibt es so gut wie nicht!

1 LikesGefällt mir

5. Juni 2012 um 20:39
In Antwort auf ladyfarell

Pornos
Pornos, in denen Frauen sichtlich Spaß haben finde ich geil. Aber da gibt es einige, in denen Frauen wirklich nur am blasen sind .. sich das Teil in die Kehle stecken und fast kotzen müssen. Ich weiß nicht.. das sieht mir eher nach '' ich muss da jetzt durch'' aus. Es kommt halt darauf an. Oder wo die Frauen anscheinend total gespielt geil auf den Mann sind und die Kamera nur auf sie gerichtet ist. Ich mag das nicht. Ich will Männerkörper sehen, die meisten Männer sind da aber dick & hässlich. Die sind ja eh nicht wichtig, nur die Frau muss ja heiß aussehen. Geile Frau & großer Schwanz. Frauen werden zu Objekten, was manchmal ganz nett sein kann.. und Männer zu körperlosen Schwänzen.


Stimmt!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen