Home / Forum / Sex & Verhütung / Warum sind Männer gleich Schwul oder Bi, aber Frauen nicht Lesbisch oder Bi?

Warum sind Männer gleich Schwul oder Bi, aber Frauen nicht Lesbisch oder Bi?

20. April 2017 um 13:54

Wenn eine Frau sagt das sie lieber nackte Frauen ansieht, oder Frauenkörper erotischer findet, warum ist sie dann trotzdem Hetero und nicht lesbisch?

Wenn ein Mann sagt das er Männerkörper erotischer findet, dann sagen alle das er gleich Schwul oder bi ist (was auch nicht schlimm wäre) aber es geht mir um das Prinzip!

Und warum findet überhaupt eine Hetero Frau nackte Frauen erotischer wie nackte Männer??? Normal müssten ihr doch nackte Männer mehr zusagen wie nackte Frauen!

Und warum fangen Männer mit solchen Frauen überhaupt was an? 

Sind solche Frauen lesbisch und suchen einfach nur ein Ernährer oder ein Stammhalter für die Familie? 

Ich verstehe es einfach nicht wie eine Frau Hetero sein kann aber sich lieber nackte Frauen ansieht!

Und bitte keine Antworten wie nackte Frauen sind angeblich einfach schöner! Weil das stimmt absolut nicht, und das ist absolut keine Erklärung! Ich frage mich warum das so ist, habt ihr eine Erklärung? Egal ob die Erklärung von Männer oder Frauen kommt! 

20. April 2017 um 14:05

Na manche Frau sehe ich lieber angezogen als nackt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2017 um 21:08

JEDER?

PolitischeKorrektheit oder deine ehrliche Meinung?

​Es gibt in beiden Lagern (Frauen und Männer) Exemplare, die - sagen wir mal nicht dass die  hässlich sind -, aber denen steht einfach zu viel Licht necht besonders.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 13:04

Solche Frauen wie du haben garkein Mann verdient.

Werdet doch Lesbisch.

Sry aber solche Aussagen wie der Frauenkörper ist erotischer, sind einfach nur unangebracht.

Welcher normale Mann nimmt schon eine Frau, die sich lieber Frauenkörper ansieht?

Frauen die sich vor einem nackten Mann ekeln und Frauenkörper erotischer finden, und einen Mann haben, hasse ich abgrundtief.


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 13:09

Im übrigen habe ich mich von meiner Freundin jetzt doch getrennt, weil sie bi ist.

Sry aber Frauen die Frauenkörper erotischer finden, und sich vor einen nackten Mann ekeln, mit sowas will ich nichts zutun haben.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 13:30

Interessante Frage...

Ich stelle mir regelmäßig diese Fragen...

-Woran ist das Tote Meer gestorben?
-Warum heißt "Dusch Das" nicht "Dusch Dich"?
-Warum laufen Nasen während Füße riechen?
-Was passiert wenn man sich 2x halbtot lacht?
-Wie kommt ein Schneepflugfahrer morgens zur Arbeit?
-Wie kommen die "Betreten verboten"-Schilder in die Mitte des Rasens?
-Gibt es Kaffepausen in einer Teefabrik?
-Wenn ein Schizophrener mit Selbstmord droht - ist das dann eine Geiselnahme?
-Ist der Begriff "Selbshilfegruppe" nicht widersinnig?
-Warum ist auf sauerer Sahne ein Verfallsdatum?
-Gibt es ein anderes Wort für Synonym?
-Was ist eigentlich die Mehrzahl von "Mehrzahl"?
-Was ist eigentlich das Gegenteil von "Gegenteil"?
-Hatten Adam und Eva einen Nabel?
-Warum gibt es in einem Flugzeug Schwimmwesten und keine Fallschirme?
-Wie heißen die harten Plastikenden an Schnürsenkeln?
-Haben Analphabeten auch so viel Spaß mit Buchstabensuppe?
-Wenn Superkleber überall klebt - warum nicht auf der Innenseite der Tube?
-Warum trägt ein Kamikaze-Pilot einen Helm?
-Ist man länger tot wenn man früher stirbt?
-Wenn ein Laden 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr geöffnet hat, wozu braucht er dann ein Schloss an der Tür?
-Wenn man in einem Fluggerät sitzt, dass mit Lichtgeschwindigkeit fliegt - was passiert wenn man die Scheinwerfer anmacht?
 

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 15:37

Deine Frage kann man auf mehreren Ebenen betrachten. Nur weil ich als Frau gerne Frauenkörper betrachte oder als Mann gerne Männerkörper, ändert das nichts an meiner sexuellen Orientierung. Das kann rein ästhetische Gründe haben, völlig ohne sexuellen Hintergrund. Selbst die Aussage "Frauenkörper sind erotischer" muss keinen sexuellen Hintergrund haben, wenn eine Frau sich nicht sexuell erregt davon fühlt, sondern es sich nur einfach gerne ansieht.

Homosexuell sind Menschen, wenn sie ausschließlich Sex mit Mitgliedern des eigenen Geschlechts haben wollen, bisexuell sind Menschen, die sich zu beiden Geschlechtern sexuell hingezogen fühlen, dabei wird vielleicht ein Geschlecht bevorzugt.

Die meisten Menschen sind bisexuell, auch wenn viele das nicht zugeben möchten, manchmal auch vor sich selber nicht. In unserer Gesellschaft ist Heterosexualität die anzustrebende Norm, Homosexualität wird geduldet. Bisexualität gilt leider immer noch oft als "pervers". Dazu kommt, dass viele Menschen in einer monogamen Beziehung leben möchten, und da muss man sich nun mal auf ein Geschlecht festlegen. Dennoch können auch monogam lebende Menschen bisexuell sein, sie leben diese Neigung dann eben nicht aus.

Gerade hier im Forum lese ich oft von Männern und Frauen, die gerne den Sex mit einem Mitglied des eigenen Geschlechts ausprobieren würde. Interessant ist, dass Männer gerne betonen, dass sie auf keinen Fall schwul seien, aber gerne mal einen Schwanz lutschen würden. Hier sieht man, wie wichtig es den Männern ist, nicht in diese Schublade gesteckt zu werden. Aus diesem Grund würden viele Männer auch niemals zugeben, dass sie gerne Bilder von Männern ansehen oder diese erotisch finden.

Es gibt bestimmt Frauen, die einen Mann nur als "Versorger" sehen, aber das hat meiner Meinung nach nichts mit der sexuellen Orientierung zu tun. Ein lesbisches Paar hat viele Möglichkeiten, eine Familie zu gründen und selber für den Unterhalt zu sorgen.

Die Begriffe "Schwul" und "Homo" haben in manchen Gruppen noch andere Bedeutungen. Manchmal werden damit besonders schrille, farbenfrohe Menschen, Gegenstände oder Verhaltensweisen betitelt, oft ist es abwertend gemeint. Vor allem einigen jüngeren Männer, die sich ihrer Männlichkeit noch nicht ganz sicher sind, ist es besonders wichtig, sich klar vom Schwulsein abzugrenzen, da Homosexualität von ihrem angestrebten Männerbild abweicht.

Wenn man eine gewisse Reife und Lebenserfahrung hat, dann sieht man das ganze viel lockerer. Man hört auf, in diesen Kategorien zu denken. Warum sollte man sich einschränken? Ich tue, was ich möchte, und lasse, was ich nicht möchte. Ich bin ein Mann, und meine Männlichkeit bezieht sich (außer natürlich im biologischen Sinne) auf meine Rolle in der Gesellschaft, in meiner Beziehung und die Entscheidungen, die ich treffe und nicht darauf, mit wem ich Sex habe oder welche Bilder ich erotisch finde.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 15:57

"Tut mir Leid, ein Frauenkörper ist einfach attraktiver."

Tut mir leid, aber das ist nur Deine Meinung, auch wenn Du sie als Tatsache verkaufen möchtest. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 16:05

Ich würde das nicht persönlich nehmen. Hier hat keine einzige Frau geschrieben, dass sie sich vor einem nackten Mann ekeln würde. Ich glaube, da steckt ein Beziehungs-Drama hinter.

Niemand verlässt seinen Partner, nur weil er bi ist. Falls jemand das unbedingt ausleben muss, auch wenn der Partner damit nicht einverstanden ist, dann nennt man das "Fremdgehen". Entweder hat er seine Partnerin verlassen, weil sie fremd gegangen ist, oder sie hat ihn verlassen, weil sie sich vor ihm geekelt hat. Jetzt kotzt er sich hier im Forum aus.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 19:04

Schön ist schön, so wie das was erotisch ist, eben erotisch ist😂 @ menschoid: Danke! Immerhin jemand der es auf den punkt bringt und eine aussage mit gehalt einbringt. Ich les hier mal heißes, mal skuriles, mal lustiges und immer wieder auch selten unterbelichtetes (nicht die frage des te, fragen kann man) Ich bin hetero und es gibt männer, die find ich ungemein schön😍 und schlussfolgernd treffe ich die aussage und bin mir bewusst, das dieser mensch/sein körper hocherotisch ist für diejenigen die sich sexuell zu männern hingezogen fühlen. Der grund warum hetero frauen, frauenkörper erotisch finden, ist meiner meinung nach der, das sie anders denken und ein bewusstsein haben welches sich von dem männlichen unterscheidet. Dementsprechend auch ihre offene aussage und haltung. Das ist meine aussage, die menschoids erklärung zu männern und dem männerbild welches sie verfolgen, ergänzen soll. Das weibliche bewusstsein, welches in dieser hinsicht als weiter entwickelt zu sein scheint, bring aber wie man sieht, nicht zwingend auch intelligenz, reife und verständnis der dinge mit sich. Ein beispiel, ist die aussage über den weiblichen körper und das wunder welches er vollbringen kann. Einverstanden.. Das ist auch twas was ich am frauenköper bewundere! Die eizelle befruchtet sich mit was? Orangensaft? Rum? Der samen.. Regnet er vom Himmel oder fischt man den aus dem flusensieb des Wäschetrockners? Der samen entsteht im männlichen körper, er entwickelt ihn. Ohne ihn gäb es das wunder genau so wenig wie ohne die eizelle. Die ganze grossartigkeit ist nix, ohne die vermeintliche einfachheit. Und das frauen diesen aspekt nicht sehn zeigt mir, das es auch nich frauen gibt die vim baum klettern müsse😘

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 23:21

Ich glaube, diese Ansichten sind ein Überbleibsel aus alten Zeiten. Wir vergessen gerne, dass es eine Zeit ohne elektrische Geräte gab, die uns bei der Arbeit helfen.
Wegen der Anatomie sind Männer nun mal in der Regel stärker und waren damals als einzige in der Lage das Überleben zu sichern. Ich denke, dass Frauen schon damals den Fortflanzungstrieb genutzt haben um die Männer zu bekommen. DaBei haben sie vermutlich gelernt, ihren Körper als sexuelle "Waffe" zu nutzen, was mit der Zeit mehr und mehr in Fleisch und Blut gegangen ist.
um dafür ein Beispiel zu nenen: der Hüftschwung. Heutzutage etwas selbstverständliches, aber immer noch ein Verführungsspielchen 

Es mögen vielleicht die Männer sein, die mit dem Geschlechtsorgan denken, aber wegen dem oben genanntem sind Frauen eher bereit für Spielereien 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 8:56

Bin ich ne Ausnahme, dass ich mir lieber n sexy Mann angucken würde als ne sexy Frau? Unbedingt komplett nackt muss da aber keiner sein. Das kann beim Mann zum Nachteil werden ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 9:12
In Antwort auf adele123456789

Bin ich ne Ausnahme, dass ich mir lieber n sexy Mann angucken würde als ne sexy Frau? Unbedingt komplett nackt muss da aber keiner sein. Das kann beim Mann zum Nachteil werden ^^

Absolut nicht.

Die Frage ist eher, was fühlst du, wenn du eine sexy Frau anguckst? Ist es eindeutige Abneigung? 

In der Geschichte ist es weit öfter vorgekommen, dass mehrere Frauen sich einen Mann geteilt haben. Müsst nur an den Begriff "Harem" denken. Keiner kann mir erzählen, dass es da nicht auch zu Dreiern gekommen ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 10:50
In Antwort auf magic2411

Absolut nicht.

Die Frage ist eher, was fühlst du, wenn du eine sexy Frau anguckst? Ist es eindeutige Abneigung? 

In der Geschichte ist es weit öfter vorgekommen, dass mehrere Frauen sich einen Mann geteilt haben. Müsst nur an den Begriff "Harem" denken. Keiner kann mir erzählen, dass es da nicht auch zu Dreiern gekommen ist...

Nicht einmal eine 100% Hetero-Frau wird eine Abneigung beim Bild einer sexy Frau empfinden. Andersherum ist es ja auch nicht so. Vielleicht ist man ein wenig neidisch (ich bin es jedenfalls beim Anblick mancher Männer), aber ansonsten wird es eher neutral sein, vielleicht ein wenig bewundernd. Auch als Hetero ist man ja nicht blind für die Reize, es erregt einen nur einfach nicht.

Ein Harem war ein streng ritualisiertes Konstrukt, ich denke, dass es da selten zu Dreiern gekommen ist. Allerdings gibt es Geschichten von Liebe unter den Frauen im Harem, manchmal schwärmerisch, manchmal körperlich. Insgesamt denke ich, dass sich die Menschen in Hinsicht Sexualität nicht sehr verändert haben. Es gab freizügigere Epochen und sittenstrengere, manche führten bestimmt auch vor 2000 Jahren eine offene Beziehung oder lebten ihre Bisexualität aus, während andere sich darüber aufregten.

Im Griechenland der Antike hatten viele Männer neben ihrer Ehefrau einen jungen Freund fürs Bett, das galt als völlig normal. Die Jungen haben die Kunst der Liebe von den erfahrenen Männer gelernt. Lustig ist ein Bericht aus jener Zeit, in der sich ein Mann über die unersättliche Lust seines jungen Liebhabers beschwert, der nur Sex im Kopf habe und dass er nicht die Kraft hätte, immer seinen Mann zu stehen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 11:04
In Antwort auf erdnussheld80

Wenn eine Frau sagt das sie lieber nackte Frauen ansieht, oder Frauenkörper erotischer findet, warum ist sie dann trotzdem Hetero und nicht lesbisch?

Wenn ein Mann sagt das er Männerkörper erotischer findet, dann sagen alle das er gleich Schwul oder bi ist (was auch nicht schlimm wäre) aber es geht mir um das Prinzip!

Und warum findet überhaupt eine Hetero Frau nackte Frauen erotischer wie nackte Männer??? Normal müssten ihr doch nackte Männer mehr zusagen wie nackte Frauen!

Und warum fangen Männer mit solchen Frauen überhaupt was an? 

Sind solche Frauen lesbisch und suchen einfach nur ein Ernährer oder ein Stammhalter für die Familie? 

Ich verstehe es einfach nicht wie eine Frau Hetero sein kann aber sich lieber nackte Frauen ansieht!

Und bitte keine Antworten wie nackte Frauen sind angeblich einfach schöner! Weil das stimmt absolut nicht, und das ist absolut keine Erklärung! Ich frage mich warum das so ist, habt ihr eine Erklärung? Egal ob die Erklärung von Männer oder Frauen kommt! 

Also ich als Mann finde, dass es durchaus schöne Männerkörper gibt, genauso wie es schöne Frauenkörper gibt, jetzt mal unabhängig von sexuellen Aspekten. Viele Männer und Frauen finde ich auch absolut unattraktiv.

Ich kann ja auch eine Vase, ein Möbelstück oder ein Auto schön finden, ohne es sexuell anziehend zu finden. Man kann mit Menschen Sex haben, die man aus rein visuellen Aspekten nicht begehrenswert findet.

Etwas oder jamdanden schön finden, ist nicht gleich begatten wollen und jemanden oder etwas nicht attraktiv finden, kann trotzdem sexuell anziehend sein. Sonst würde kaum kein Mann eine günstige Gummipuppe nutzen, die sind einfach nicht schön. Ich glaube auch nicht dass Männer und Frauen ihre eigenen Hände sexuell attraktiv finden und trotzdem wird sie gern zur Selbstbefriedigung genutzt.

Was schöner ist, ist halt Ansichtssache. Dass Frauen im Allgemeinen als attraktiver, schöner wahrgenommen werden hängt wohl damit zusammen, dass sie zarter sind, weniger behaart und man assoziiert mit ihnen Attribute, die man einem Mann nicht zuschreibt, wie unschuld, körperliche Unterlegenheit, Schutzbedürftigkeit.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2018 um 15:54

Ja, da sprichst Du etwas an...

Ich glaube, dass Frauen da insgesamt lockerer sind. Auch bei Männern. Wenn ein Mann schwul ist, oder eben nicht, aber über Männerkörper (-teile) positiv redet, denkt sie sich gar nichts dabei. Männer hingegen haben eine Panik, in die Schublade Bi oder homo gesteckt zu werden.

Gehe mal in einen Thread hier, wo ein Mann schreibt, dass er Männer schön findet oder Penisse faszinierend oder so - postwendend kommen genüssliche Kommentare, dass er eben bi oder schwul ist und dazu stehen soll. Was soll das? Ich finde manche Männer-Aktfotos oder schöne Penisse eben schön. Frauen kämen nicht auf die Idee, am sei deshalb schwul. Aber sie merken sofort, wenn ein Mann zärtliche, romantische Gefühle zu Männern hat.

Das Problem haben die Männer, nicht aber Frauen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2018 um 19:57

verstehe ich nicht so ganz.ich bin bi und mag beides und stehe auch dazu.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest