Forum / Sex & Verhütung

Warum möchten Männer, dass die Frau ihr Sperma beim Oralsex schluckt?

Letzte Nachricht: 12:09
27.05.21 um 9:21

Liebe Leute,

meine Frage, weil ich es verstehen möchte: Warum wollen Männer so gerne, dass die Frau ihr Sperma beim Oralverkehr schluckt? Ist das wichtig für den Mann? Unterwirft er die Frau damit, oder ist es für ihn einfach ein Liebesbeweis?

Lieber Gruß,
Magda (27)

Mehr lesen

27.05.21 um 10:43

Das Schlucken an sich finde ich nicht sooo wichtig. Wichtig ist mir, dass ich im Mund kommen darf und im schönsten Moment nicht rausziehen muss. Für mich ist es darüber hinaus wichtig oder schön erregend, wenn sie sich nicht vor meinem Sperma ekelt. Wenn das der Fall wäre, wäre das auch für mich nicht so prickelnd. Schlucken passt da eher dazu, als danach in ein Taschentuch zu spucken und den Mund auswaschen. Das sind jetzt die beiden Extreme.

Rauslaufen lassen und Sauerei damit machen ist schon wieder gut.

 

Gefällt mir

27.05.21 um 11:13

Eher Liebesbeweis. Und zusätzlicher erotischer Kick, weil es doch etwas ist, was über das "Normale" rausgeht.
Rein persönlich finde ich, dass Sperma auf den Lippen/in einem hübschen Gesicht sehr sexy aussieht.
Ist aber alles auch verzichtbar, nur ein schönes Extra.

Gefällt mir

27.05.21 um 12:36

Naja, Menschen wollen viel, wenn der Tag lang ist... Müssen sollte man beim Sex nix, finde ich... Es sollten beide d'accord damit sein 

1 -Gefällt mir

27.05.21 um 13:49

Ich denke, das Schlucken ist nicht für alle Männer wichtig. Für  mich ist das überhaupt nicht entscheidend. Ohnehin komme ich lieber in der Scheide. Dabei ist dann eben auch der intensive Ganzkörperkontakt möglich, der mir fehlt, wenn ich in ihrem Mund komme. Und ich bin im Moment des Kommens auch so wild, dass ich ihren ganzen Körper spüren möchte,s ie sozusagen ganz ausfüllen. Das spüre ich bei genitaler Penetration viel mehr.

Gefällt mir

27.05.21 um 14:12
In Antwort auf

Liebe Leute,

meine Frage, weil ich es verstehen möchte: Warum wollen Männer so gerne, dass die Frau ihr Sperma beim Oralverkehr schluckt? Ist das wichtig für den Mann? Unterwirft er die Frau damit, oder ist es für ihn einfach ein Liebesbeweis?

Lieber Gruß,
Magda (27)

Also ich bin zwar eine Frau, aber ich denke mir immer, mich würde es selbst verletzen wenn nahezu alle Männer da draußen sagen würden: ihh beim lecken komm ich ja mit ihren körperflüssigkeiten in Berührung das ist so eklig das ich gleich danach ins Bad rennen muss und mir den Mund ausspülen.

Versteht mich nicht falsch, jeder kann und soll es so handhaben wir er will egal ob mann oder frau. Aber ich für meinen teil finde sperma jetzt nicht das geilste aber für mich stellt es schon auch einen liebesbeweis dar... und dann lieber in den mund als ins Gesicht

4 -Gefällt mir

27.05.21 um 14:18
In Antwort auf

Also ich bin zwar eine Frau, aber ich denke mir immer, mich würde es selbst verletzen wenn nahezu alle Männer da draußen sagen würden: ihh beim lecken komm ich ja mit ihren körperflüssigkeiten in Berührung das ist so eklig das ich gleich danach ins Bad rennen muss und mir den Mund ausspülen.

Versteht mich nicht falsch, jeder kann und soll es so handhaben wir er will egal ob mann oder frau. Aber ich für meinen teil finde sperma jetzt nicht das geilste aber für mich stellt es schon auch einen liebesbeweis dar... und dann lieber in den mund als ins Gesicht

Stimmt schon. Es wäre doch sehr abturnend, wenn sie mit viel Bäh und Pfui alles wieder ausspuckt. Dann lieber gleich die Ansage, dass sie es nicht mag, damit man es vermeidet. Aber direkt vergleichen würde ich weibliche Körpersäfte mit Sperma nicht. Allein die Konsistenz und der Geschmack sprechen doch eher für die Aufnahme von Scheidenflüssigkeit.

1 -Gefällt mir

27.05.21 um 14:24
In Antwort auf

Also ich bin zwar eine Frau, aber ich denke mir immer, mich würde es selbst verletzen wenn nahezu alle Männer da draußen sagen würden: ihh beim lecken komm ich ja mit ihren körperflüssigkeiten in Berührung das ist so eklig das ich gleich danach ins Bad rennen muss und mir den Mund ausspülen.

Versteht mich nicht falsch, jeder kann und soll es so handhaben wir er will egal ob mann oder frau. Aber ich für meinen teil finde sperma jetzt nicht das geilste aber für mich stellt es schon auch einen liebesbeweis dar... und dann lieber in den mund als ins Gesicht

Das trifft es im Grunde richtig gut. Wobei ich da schon ehrlicherweise einen kleinen Unterschied zwischen der mehr oder weniger kontinuierlich in kleinen Mengen fließenden Scheidenflüssigkeit und den dem Sperma sehe. Ich sehe es aber auch als was ganz intimes schönes an, wenn man entspannt mit den Körperflüssigkeiten des Partners umgehen kann.

1 -Gefällt mir

27.05.21 um 14:35

Weil es ihm ein Gefühl des Angenommenseins vermittelt. Mein Mann liebt einfach das weiter Fillieren nach dem Kommen. 

In unsere Partnerschaft gibt es. Keine Macht und Unterwerfung. 

5 -Gefällt mir

27.05.21 um 14:57

Also mir ist egal ob sie schluckt oder spuckt. Wichtig ist, dass sie bei meinem Orgasmus, den Penis ím Mund behält und aussaugt. Das ist für mich der wahre Grund für das abspritzen im Mund. 

1 -Gefällt mir

27.05.21 um 15:48

ich persöhnlich muss sagen das es für mich nicht wichtig ist ob sie schluckt oder nicht. sie muss ihn beim Orgasmus auch nicht unbedingt mehr im Mund haben sondern kurz vorher aus nehmen und mich auf ihre Brüste kommen lassen. ne schöne Abwechselung hat auch ihren Reiz.

4 -Gefällt mir

27.05.21 um 19:25

Vielleicht wird das einigen auch nur suggeriert.
So als pauschale Männerbild. Männer stehen drauf, wenn du ein echter Mann bist, findest du das geil. Dann sieht man das in der Pubertät in Pornos. Sieht man solche Clips in einer Gruppe geht vielleicht das raunen durch "boh wie geil" etc. Die Mädels kriegen das auch mit. Machen das vielleicht aus vorauseilendem Gehorsam von sich aus. Dem Mann gefällt es wahrscheinlich und auch wenn er es nicht bräuchte lässt er sie natürlich gewähren. Und schon gar man eine Art Perpetuum Mobile.

Das ist wie alle anderen Erklärungen nur eine Theorie von vielen. Aber sicher auch nicht ganz abwegig.

Die Beweggründe sind wie meistens wahrscheilich auch hier wieder vielfältig. Eine allumfassende Erklärung gibt es auch hier nicht.

Ich kann für mich sagen dass es für mich keine Bedeutung hat. Ich hatte auch noch nie Oralsex als Empfänger. Aber ich hab es immer der Frau überlassen ob sie Lust auf Oral hat oder nicht. Sprich, Wenn sie Freude daran hat, wird sie es von sich aus machen. Da bräuchte ich es mir nicht wünschen, weil das ja bedeuten würde sie macht es nicht aus sich heraus sondern auf meinen Anstoß und das möchte ich nicht.

Aber das ist nur meine individuelle Einstellung. So wie jeder eine andere hat.

Wichtig ist auch hier nur das man sich mit seinem Partner einig ist, beide bestenfalls gleich darüber denken und das keiner etwas widerwillig machen muss.
Dann ist alles fein und dann ist auch ein etwaiger Massengeschmack völlig egal.

2 -Gefällt mir

27.05.21 um 20:31

Ganz einfach, weil Mann seine Sexvorstellungen aus Pronos hat. Nicht mehr und nicht weniger. Das ganze wird dann halt übertragen. In Pornos ist es der rein visuelle Reiz, da das Gefühl des Geschlechtsaktes auf der Strecke bleibt. Die Erwartung der Filme wird dann ins echte Leben übertragen. 

Ich habe nun hier des Öfteren gesehen, dass Mann von sich aus sagt, es wäre ja unerotisch, falls Frau sich vor dem Sperma eckelt. Erstens ist dazu zu sagen, dass Mann schon etwas dazu beitragen kann. Nikotin wirkt sich auf die Spermien aus und das kann man durchaus schmecken. Zweitens würden die meisten Männer ihren eigenen Saft nicht mal in den Mund nehmen, geschweige denn, die Frau küssen, falls diese zuvor den Mannessaft im Mund hatte. Alles doch recht zwiespältig das Ganze. Ich schaue es mir ganz gerne an, es hat aber weder etwas mit Unterwürfigkeit zu tun, noch mit einem Liebesbeweis. Es ist optisch irgendwie reizvoll nicht mehr und nicht weniger. Es ist für mich kein Muss. Meinetwegen kann Sie es auch ausspucken. 

3 -Gefällt mir

27.05.21 um 20:44

Ich glaube Männern ist grwde das Thema Schlucken oder nicht egaler, als wir Frauen denken. Viel mehr haben echt viele Frauen Angst, irgendwas falsch zu machen und dann als "unwürdige" Sexpartnerin zu gelten...  Sieht man ja auch schön hier an den Antworten. Ich sehs so und so, am Ende sollte keiner gezwungen werden und es allen Beteiligten Spaß machen und es ist eben auch *nur* Sperma.

Gefällt mir

27.05.21 um 21:35

Wer nicht bläst, wird nicht geleckt sagt mein Freund immer. Und da ist schon etwas wahres dran.
es kommt auf die Gegenseitigkeit an.
Und ja ich denke schlucken ist ein Liebesbeweis.
Ich tue es zum Glück auch mit Genuss und werde daher immer intensivst geleckt ...

2 -Gefällt mir

27.05.21 um 22:12
In Antwort auf

Wer nicht bläst, wird nicht geleckt sagt mein Freund immer. Und da ist schon etwas wahres dran.
es kommt auf die Gegenseitigkeit an.
Und ja ich denke schlucken ist ein Liebesbeweis.
Ich tue es zum Glück auch mit Genuss und werde daher immer intensivst geleckt ...

Ok, das ist ja nur Sache zwischen euch und wenns für euch eine okaye Vereinbarung ist, kann man ja nichts dagegen sagen.

Aber generell finde ich so eine Aussage eher peinlich, weil Kindergarten.
Krieg ich das nicht, kriegst du das nicht, Das ist doch ein wenig albern. 
Schmeißt sich dein Freund dazu noch schreiend auf den Boden, wie ein Kind an der Supermarktkasse?

Wenn man sich liebt, schätzt und respektiert sollte das eigentlich kein Problem sein. Dann erwartet man nicht, bzw. erpresst seinen Partner nicht mit solchen Mitteln etwas zu tun was er nicht mag. Und enthält ihm bzw. ihr nicht aus trotz etwas vor was man sonst gerne macht oder man zumindest kein Problem damit hätte.

Also ich hatte nie auch nur den entferntesten Gedanken meine Frau nicht so und an zu lecken, nur weil sie es nicht oral macht.

Müsste ich, nach der Logik, ihr auch das Fingern verweigern weil sie mich mit der Hand bei mir aktiv wird?

3 -Gefällt mir

27.05.21 um 22:19
In Antwort auf

Wer nicht bläst, wird nicht geleckt sagt mein Freund immer. Und da ist schon etwas wahres dran.
es kommt auf die Gegenseitigkeit an.
Und ja ich denke schlucken ist ein Liebesbeweis.
Ich tue es zum Glück auch mit Genuss und werde daher immer intensivst geleckt ...

Naja, nach der Logik müsste er sich ja auch von dir penetrieren lassen...?

3 -Gefällt mir

27.05.21 um 22:33
In Antwort auf

Ok, das ist ja nur Sache zwischen euch und wenns für euch eine okaye Vereinbarung ist, kann man ja nichts dagegen sagen.

Aber generell finde ich so eine Aussage eher peinlich, weil Kindergarten.
Krieg ich das nicht, kriegst du das nicht, Das ist doch ein wenig albern. 
Schmeißt sich dein Freund dazu noch schreiend auf den Boden, wie ein Kind an der Supermarktkasse?

Wenn man sich liebt, schätzt und respektiert sollte das eigentlich kein Problem sein. Dann erwartet man nicht, bzw. erpresst seinen Partner nicht mit solchen Mitteln etwas zu tun was er nicht mag. Und enthält ihm bzw. ihr nicht aus trotz etwas vor was man sonst gerne macht oder man zumindest kein Problem damit hätte.

Also ich hatte nie auch nur den entferntesten Gedanken meine Frau nicht so und an zu lecken, nur weil sie es nicht oral macht.

Müsste ich, nach der Logik, ihr auch das Fingern verweigern weil sie mich mit der Hand bei mir aktiv wird?

Genau, so sehe ich das auch John....

Denn was bringt es einem, wenn dem anderen die Leidenschaft oder Lust dazu fehlt, oder es gar nur getan wird um anderes dadurch zu bekommen und dies, wiederum wahrscheinlich dann auch nur dem Gefallen Willen wegen. 

Dann viel lieber Dinge und so wie Beide es wirklich gerne tun und das ist dann 🤩🙃

2 -Gefällt mir

28.05.21 um 7:23

Dass es ein Liebesbeweis ist, sehe ich übrigens nicht so... Theoretisch kann man mit jedem ONS, jeder Affäre, jeder wasweißich Oralsex betreiben und schlucken, aber denen beweis ich damit selten meine Liebe, sondern mache es eher, weil ich jetzt Lust drauf habe oder dann keine Sauerei habe 😜 deshalb sollte man das nicht überbewerten, manchmal sind wir Frauen auch einfach praktisch.

Gefällt mir

28.05.21 um 7:34

Denn: zwischen Blasen und in den Mund kommen und Blasen ist ein gewaltiger Unterschied.
Ich böse gerne. Dazu gehört natürlich auch, dass ich ihn bis zum Schluss blase, und sogar fest sauge wenn er kommt.
Und jetzt komme ich auf die anfangs gestellte Frage zurück:" Wesbalb dann noch runterschlucken?" Ist das den Männern denn wirklich soo wichtig?

Gefällt mir

28.05.21 um 7:40
In Antwort auf

Dass es ein Liebesbeweis ist, sehe ich übrigens nicht so... Theoretisch kann man mit jedem ONS, jeder Affäre, jeder wasweißich Oralsex betreiben und schlucken, aber denen beweis ich damit selten meine Liebe, sondern mache es eher, weil ich jetzt Lust drauf habe oder dann keine Sauerei habe 😜 deshalb sollte man das nicht überbewerten, manchmal sind wir Frauen auch einfach praktisch.

Ja du hast recht. Bei mir ist es auch so, das ich am anfang danach immer ins Bad gerannt bin und ausgespuckt habe. In meiner langjährigen Beziehung hat es sich aber ergeben, dass ich irgendwann zu faul war danach gleich aufzustehen, also hab ich geschluckt...

Ich hab das auch schon in der ein oder anderen pn geschrieben. Mir persönlich ist sperma egal. Ich lieb es nicht aber ich Ekel mich auch nicht. Es ist halt da und von der Natur aus gegeben. 

Aber jedem Mann und jeder Frau das seine. 

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 8:08
In Antwort auf

Ja du hast recht. Bei mir ist es auch so, das ich am anfang danach immer ins Bad gerannt bin und ausgespuckt habe. In meiner langjährigen Beziehung hat es sich aber ergeben, dass ich irgendwann zu faul war danach gleich aufzustehen, also hab ich geschluckt...

Ich hab das auch schon in der ein oder anderen pn geschrieben. Mir persönlich ist sperma egal. Ich lieb es nicht aber ich Ekel mich auch nicht. Es ist halt da und von der Natur aus gegeben. 

Aber jedem Mann und jeder Frau das seine. 

Seh ich auch so, Sperma ist eben da, aber es dreht sich nun nicht mein ganzes Sexleben drum, wie bei manch anderen hier. 

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 8:43
In Antwort auf

Ganz einfach, weil Mann seine Sexvorstellungen aus Pronos hat. Nicht mehr und nicht weniger. Das ganze wird dann halt übertragen. In Pornos ist es der rein visuelle Reiz, da das Gefühl des Geschlechtsaktes auf der Strecke bleibt. Die Erwartung der Filme wird dann ins echte Leben übertragen. 

Ich habe nun hier des Öfteren gesehen, dass Mann von sich aus sagt, es wäre ja unerotisch, falls Frau sich vor dem Sperma eckelt. Erstens ist dazu zu sagen, dass Mann schon etwas dazu beitragen kann. Nikotin wirkt sich auf die Spermien aus und das kann man durchaus schmecken. Zweitens würden die meisten Männer ihren eigenen Saft nicht mal in den Mund nehmen, geschweige denn, die Frau küssen, falls diese zuvor den Mannessaft im Mund hatte. Alles doch recht zwiespältig das Ganze. Ich schaue es mir ganz gerne an, es hat aber weder etwas mit Unterwürfigkeit zu tun, noch mit einem Liebesbeweis. Es ist optisch irgendwie reizvoll nicht mehr und nicht weniger. Es ist für mich kein Muss. Meinetwegen kann Sie es auch ausspucken. 

Na, DAS ist ja mal `ne These! Die Männer nehmen ihre Sexvorstellungen aus Pornos!?
Demnach gibt es also Oralverkehr samt Schlucken erst, seitdem es Pornos gibt??
- LG Lena -

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 9:01

Kann man nicht verallgemeinern. Mir gibt das nichts.
Geht wahrscheinlich mehr um Wolllust. Den Verstand ausschalten und sich fallen lassen, der Trieb die Situation dominiert. Ähnlich wie stöhnen.
Dem Mann signalisiert das, dass sie keine Hemmungen mehr hat, sowie ihn und sich selbst vollständig akzeptiert. Das ist Ausdruck von Nähe, auch wenn sich das bei mir persönlich nicht einstellt.

Gefällt mir

28.05.21 um 9:30
In Antwort auf

Liebe Leute,

meine Frage, weil ich es verstehen möchte: Warum wollen Männer so gerne, dass die Frau ihr Sperma beim Oralverkehr schluckt? Ist das wichtig für den Mann? Unterwirft er die Frau damit, oder ist es für ihn einfach ein Liebesbeweis?

Lieber Gruß,
Magda (27)

Vielleicht ist es für manche noch ein zusätzlicher Kick, mir persönlich ist es nicht so wichtig, wenn "Sie" es mag und macht ist es Ok, wenn nicht auch. Ich gebe allerdings zu, das ich gerne in "Ihrem" Mund komme, gleiches gilt aber auch für vaginal und anal. 

Gefällt mir

28.05.21 um 9:40
In Antwort auf

Na, DAS ist ja mal `ne These! Die Männer nehmen ihre Sexvorstellungen aus Pornos!?
Demnach gibt es also Oralverkehr samt Schlucken erst, seitdem es Pornos gibt??
- LG Lena -

Ich bin ja schon etwas älter und habe schon sehr lange Sex und kann dir sagen, dass grade die Vorstellungen zum Thema Oralverkehr sich in Laufe der letzten 10-20 Jahre wirklich rapide geändert haben. Anfang der 00er haben wir uns wirklich nicht den Kopf drüber zerbrochen, entweder man hat gespuckt oder geschluckt, die Männer haben kein großes Tamtam gemacht, Soerma schkucken war kein Liebesbeweis und wer keine Blowjobs geben wollte war nicht irgendwie frigide und unfuckable. Allgemein war es damals beim Sex irgendwie lockerer, weniger Erwartungen, mehr Akzeptanz, wenn man was nicht wollte, wars okay. Seltsam. Wir werden immer offener, versexter aber dabei immer intolerater.

6 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

28.05.21 um 10:03

Damals fehlte die normative Kraft des Internets und es fehlten die Vorbilder. Wenn man heute irgendetwas anders macht als die Masse, wird man schräg angesehen.

1 -Gefällt mir

28.05.21 um 11:47
In Antwort auf

Denn: zwischen Blasen und in den Mund kommen und Blasen ist ein gewaltiger Unterschied.
Ich böse gerne. Dazu gehört natürlich auch, dass ich ihn bis zum Schluss blase, und sogar fest sauge wenn er kommt.
Und jetzt komme ich auf die anfangs gestellte Frage zurück:" Wesbalb dann noch runterschlucken?" Ist das den Männern denn wirklich soo wichtig?

>>Und jetzt komme ich auf die anfangs gestellte Frage zurück:" Wesbalb dann noch runterschlucken?" Ist das den Männern denn wirklich soo wichtig?<<
Nö, mir nicht. Es wär nur wichtig, dass es sie sich nicht ekelt, wenn was in ihren Mund kommt. Dann würde ich es auch nicht machen wollen - egal wie scharf ich es grundsätzlich finde.
Ob sie das Sperma schluckt oder in ein Tuch spuckt, vorher rauszieht, gar nicht bläst...was auch immer: ihre Entscheidung, ich habe das zu akzeptieren.

Gefällt mir

28.05.21 um 13:52

Ich glaube, auch hier sind nicht alle Männer gleich. Einigen gibt es wahrscheinlich einen besonderen Kick, einige freuen sich, das es sie nicht ekelt und anderen wird es wiederum egal sein, ob sie schluckt oder es ausspuckt. 

Gefällt mir

28.05.21 um 18:05

Ja, das tun die Männer. Auch auf die Frauen haben Pornos, wenn auch unbewusst, einen Einfluss. Es ist halt ein Bild welches gezeichnet wird und woran Jugendliche lernen. Das Entledigen der Scharmbehaarung wurde auch erst im Zuge der Eroitkstreifen so populär. 

Ich habe aber auch nie behauptet, dass es vorher nie vorgekommen wäre. Es ist viel mehr der große Drang und die Selbstverständlichkeit dessen, was durch die Pornos verbreitet wurde. Heutzutage wirkt es eben nicht mehr wie ein "mögen", sondern viel mehr wie ein "müssen". Man geht davon aus, dass es erwartet wird und hat so viel Angst, den Partner damit zu vergraulen, dass man vollständig die Selbstachtung aufgibt. 

1 -Gefällt mir

29.05.21 um 1:22
In Antwort auf

Ich glaube, auch hier sind nicht alle Männer gleich. Einigen gibt es wahrscheinlich einen besonderen Kick, einige freuen sich, das es sie nicht ekelt und anderen wird es wiederum egal sein, ob sie schluckt oder es ausspuckt. 

Das ist auch meine Meinung! 

Gefällt mir

29.05.21 um 5:53

Du hast vollkommen Recht.

Das Runterschlucken ist völlig überbewertet.

Meine Frau lässt es oft beim weitermachen einfach rausquellen auf mein. Finde ich visuell super erotisch, und hilft fürs zweite Mal. 

Gefällt mir

30.05.21 um 16:09

also mir ist es völlig egal, ob schlucken, oder spucken-solange sie es nicht auf mich spuckt )

Gefällt mir

30.05.21 um 21:21
In Antwort auf

also mir ist es völlig egal, ob schlucken, oder spucken-solange sie es nicht auf mich spuckt )

Eine Freundin, die sehr gerne grblasen hat, gab mir immer einen Spermkus  war geil. Warum also nicht. Wenn ich eine Frau lecke, küsst sie mich auch.

1 -Gefällt mir

03.06.21 um 1:01

Wer will denn so was?
Liebe Leute!

Gefällt mir

03.06.21 um 6:27
In Antwort auf

Ja, das tun die Männer. Auch auf die Frauen haben Pornos, wenn auch unbewusst, einen Einfluss. Es ist halt ein Bild welches gezeichnet wird und woran Jugendliche lernen. Das Entledigen der Scharmbehaarung wurde auch erst im Zuge der Eroitkstreifen so populär. 

Ich habe aber auch nie behauptet, dass es vorher nie vorgekommen wäre. Es ist viel mehr der große Drang und die Selbstverständlichkeit dessen, was durch die Pornos verbreitet wurde. Heutzutage wirkt es eben nicht mehr wie ein "mögen", sondern viel mehr wie ein "müssen". Man geht davon aus, dass es erwartet wird und hat so viel Angst, den Partner damit zu vergraulen, dass man vollständig die Selbstachtung aufgibt. 

Genauso sehe ich es auch, früher war das thema Analsex fast unbekannt, heute fragen sich 13 jährige wie man das macht, weil der Freund es will.
Man sollte sich bewusst sein das einige Praktiken etwas besonderes sind, die man nicht machen MUSS sondern , wenn überhaupt ,sie nur macht wenn man jemanden liebt und Vertrauen hat.
Aber wie immer, was ICH nicht möchte, mache ich nicht.

Gefällt mir

04.06.21 um 10:41

Ich finde es ist wichtiger, ob die Frau gerne schluckt. Für mich war und ist noch immer wichtig, ob ich mit dem Mann mag und auch Oral-Verkehr mit ihm mag.
Dann ist für mich schlucken die beste Wahl.
Mit Männern, die ich nicht sehr mag ist nicht nur Oral tabu, da gibt es nichts, nocj nicht mal die kleinste Berührung.

Gefällt mir

04.06.21 um 19:32

bei mir keine Frau der Welt mein Sperma schlucken, wenn sie das nciht mag....
Warum sollte sie was tun, was sie nicht mag???
Wenn sie es möchte dann gerne...
Ich liebe es auch wenn sie richtig nass ist und sie lecken und schmecken... aber jeder ist anders...
Einfach das tun, was beiden gefällt...

Gefällt mir

06.06.21 um 18:43
In Antwort auf

Liebe Leute,

meine Frage, weil ich es verstehen möchte: Warum wollen Männer so gerne, dass die Frau ihr Sperma beim Oralverkehr schluckt? Ist das wichtig für den Mann? Unterwirft er die Frau damit, oder ist es für ihn einfach ein Liebesbeweis?

Lieber Gruß,
Magda (27)

Ein Ex von mir meinte auch immer,das wäre für ihn ein Liebesbeweis.
Ich glaube die meisten Kerle wollen halt einfach im Mund der Partnerin bleiben,weil es ein schöneres Gefühl für sie ist.

4 -Gefällt mir

06.06.21 um 19:48

Nicht alle Männer mögen das gerne!
Was habe ich denn davon wenn Frau es schluck? Mich macht das nicht an!
 

1 -Gefällt mir

18.06.21 um 7:38

Ob schlucken oder spucken ist mir persönlich egal. Was mir aber beim wichtig ist, wenn ich komme, sollte weiter gesaugt werden. Das ist der größte Höhepunkt und die beste befriedigung für mich.

1 -Gefällt mir

18.06.21 um 9:17

Mein Mann sagt ihm geht es dabei um Respekt. 

1 -Gefällt mir

18.06.21 um 9:57
In Antwort auf

Mein Mann sagt ihm geht es dabei um Respekt. 

... Den er andersrum vor dir und seinen Kindern hoffentlich auch hat, kann mich noch gut an einige Beitrage von dir erinnern, wo das nicht so war.

Gefällt mir

18.06.21 um 10:18
In Antwort auf

Mein Mann sagt ihm geht es dabei um Respekt. 

Respektvoll ist es der Frau es frei zu überlassen ob und wie sie es macht. Keinen Druck aufzubauen, keine Erwartungen zu schüren und jede Entscheidung ohne wenn und aber zu akzeptieren.
Das kann dann bedeuten das sie ihm gar nicht im dem Mund nimmt, Das Sperma ausspuckt, schluckt oder vielleicht auch irgendwo auf sich spritzen lässt. Unter den richtigen Voraussetzungen kann alles respektvoll sein.

1 -Gefällt mir

18.06.21 um 13:32

Es geht also deinem Mann darum, dich unterzustellen. Du sollst ihn respektieren, aber nicht andersherum. Offensichtlich hat dein Mann ein enormes Problem mit sich selbst und die Untderdrückung ist das Einzige (also deine Unterdrückung), was sein Machtgefühl und geringes Selbstbewustsein irgendwie aufrecht erhalten kann. Psychologisch betrachtet (ich hab psychologie studiert) ist das ein Enormes Problem. 

Wie du damit umgehen möchtest, blebit dir überlassen. Mir würde dies allerdings massiv zu denken geben.

Gefällt mir

18.06.21 um 14:12
In Antwort auf

Mein Mann sagt ihm geht es dabei um Respekt. 

Naja, Respekt ist keine Einbahnstraße... V.a. nicht beim Sex. So megamäßig bedeutsam ist das Sperma deines Mannes sicherlich auch nicht. Selbat im BDSM-Bereich wird es respektiert, wenn man als Sub kein Sperma schlucken will.

Gefällt mir

18.06.21 um 16:29
In Antwort auf

Liebe Leute,

meine Frage, weil ich es verstehen möchte: Warum wollen Männer so gerne, dass die Frau ihr Sperma beim Oralverkehr schluckt? Ist das wichtig für den Mann? Unterwirft er die Frau damit, oder ist es für ihn einfach ein Liebesbeweis?

Lieber Gruß,
Magda (27)

will ich gar nicht. keine ahnung wieso das wichtig sein sollte.

Gefällt mir

18.06.21 um 17:26

ich spreche jetzt nur mal für mich, warum ich "schlucke".
Ich mag es überhaupt nicht, wenn er mich anspritzt oder sich auf meiner Haut "erleichtert". Da fühle ich mich eher benutzt und schmutzig. Dafür liebe ich das Gefühl wenn er in mir kommt egal wo. Nur, es ist schon unterschidlich, manchmal ist mir der Geschmack schon unangenehm und schnell was trinken. Aber das passt bei uns halt

1 -Gefällt mir

18.06.21 um 20:22
In Antwort auf

ich spreche jetzt nur mal für mich, warum ich "schlucke".
Ich mag es überhaupt nicht, wenn er mich anspritzt oder sich auf meiner Haut "erleichtert". Da fühle ich mich eher benutzt und schmutzig. Dafür liebe ich das Gefühl wenn er in mir kommt egal wo. Nur, es ist schon unterschidlich, manchmal ist mir der Geschmack schon unangenehm und schnell was trinken. Aber das passt bei uns halt

Sex ist immer nur dann schön, wenn es beiden gefällt...
ob schlucken , anspritzen, egal.... anpinkeln......
es müssen beide mögen.... drüber reden, mal ausprobieren...
aber nie den Partner zu etwas überreden........

1 -Gefällt mir

18.06.21 um 23:19
In Antwort auf

Naja, Menschen wollen viel, wenn der Tag lang ist... Müssen sollte man beim Sex nix, finde ich... Es sollten beide d'accord damit sein 

Genau! Am besten gar keinen Körperkontakt!
Und ja nicht gemeinsam erregen!

Er wixt auf einen Porno in ein Taschentuch und sie natürlich in ihrer eigenen Wohnung frisst sich mit Süßigkeiten voll. Sexuelles ist ja schließlich vulgär und ordinär.

Gefällt mir