Home / Forum / Sex & Verhütung / Warum ist Fetisch eigentlich so gut ...

Warum ist Fetisch eigentlich so gut ...

8. Mai 2018 um 15:12

... wie immer Männersache? Ich habe sowas nicht und von meinen Freundinnen auch keine. Aber was man so liest, teilweise auch hier, scheint das unter Männern ja recht weit verbreitet zu sein: Fuß-Fetisch, Peniskäfig-Fetisch, Latex-Fetisch ... also ich kenne keine Frau, die auf Füße abfährt. Oder es toll findet, einen Keuschheitsgürtel zu tragen. Und so weiter. Also wieso brauchen Männer sowas?

8. Mai 2018 um 15:21

Mit Fuß-Fetisch, Peniskäfig-Fetisch, Latex-Fetisch  kann ich als Mann auch nichts anfangen

Vielleicht sind Männer experimentierfreudiger?
 

Gefällt mir

8. Mai 2018 um 15:41

Da habe ich tatsächlich noch nie drüber nachgedacht, es war mir nicht einmal bewusst, dass es so ist. Aber nach kurzer Recherche muss ich feststellen: offensichtlich haben wirklich mehr Männer einen Fetisch als Frauen. Klar gibt es auch Fetischistinnen, aber die überwiegende Mehrzahl sind Männer.

So, wie ich es verstehe: Männer sind schon mal grundsätzlich leichter erregbar. Das ist evolutionär bedingt, denn früher war es ein Fortpflanzungsvorteil, wenn man als Mann schnell bereit war.

Dann gibt es noch die Konditionierung: Im Kopf wird eine Verbindung zwischen zwei Dingen hergestellt, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben. Man kennt das von Pawlows Hunde-Experimenten: Immer, wenn es Futter gab, hat der Wissenschaftler eine Glocke geläutet. Schon nach kurzer Zeit haben die Hunde angefangen zu sabbern, wenn sie die Glocke gehört haben.

So funktioniert das auch bei Männern, das ist schnell passiert. Meist ist es das übliche: Dessous, High Heels, Kampfhubschrauber etc., aber manchmal verschalten sich schräge Dinge im Kopf eines Mannes. Ich bin selber manchmal schockiert über das, was sich alles so in meinem Kopf abspielt 

1 LikesGefällt mir

8. Mai 2018 um 19:03
In Antwort auf chantalcherie

... wie immer Männersache?  Ich habe sowas nicht und von meinen Freundinnen auch keine. Aber was man so liest, teilweise auch hier, scheint das unter Männern ja recht weit verbreitet zu sein: Fuß-Fetisch, Peniskäfig-Fetisch, Latex-Fetisch ... also ich kenne keine Frau, die auf Füße abfährt.  Oder es toll findet, einen Keuschheitsgürtel zu tragen.  Und so weiter. Also wieso brauchen Männer sowas?

Die Dinge, die du da ansprichst, gehören aber auch in den Bereich "devot"! Auch wieder ein Fetisch.

Ich denke, jeder Mensch hat halt irgendwo seinen Fetisch. Man darf nur dabei nicht so hart auf die Definition achten.

Lese nuctua66! Klar auf den Punkt gebracht und da ist ein Fetisch, der Frauen betrifft.

Ich denke das solche Dinge wie Fuß, Käfig oder Latex hier oft geschrieben werden um gelesen und mit Meinungen bedacht zu werden.  Einfach nicht zielführende Diskussionen. Hauptsache, Mann hat was geschrieben!

Gefällt mir

8. Mai 2018 um 19:09
In Antwort auf chantalcherie

... wie immer Männersache?  Ich habe sowas nicht und von meinen Freundinnen auch keine. Aber was man so liest, teilweise auch hier, scheint das unter Männern ja recht weit verbreitet zu sein: Fuß-Fetisch, Peniskäfig-Fetisch, Latex-Fetisch ... also ich kenne keine Frau, die auf Füße abfährt.  Oder es toll findet, einen Keuschheitsgürtel zu tragen.  Und so weiter. Also wieso brauchen Männer sowas?

hallo nicht nur Männer haben Fetische...... ich würde sagen Frauen reden nicht so gerne darüber wie Männer. ich stehe voll auf  alles was sehr glatte  Oberfläche hat zum z.b lack schuhe, lack Handtasche oder auch Hochglanz magazine ....... gruss Annabelle

4 LikesGefällt mir

8. Mai 2018 um 19:15

Soso, einen RABEN-Fetisch. Hab ich ja noch nie von gehört. Und wie ist das, muss es für dich dieser eine und kann nur dieser eine Rabe sein? Denn dann wäre es vielleicht gar kein richtiger Fetisch, wenn der Rabe nicht austauschbar ist. Oder wenn dieser Rabe dir mal davonfliegen sollte, dass du dich als nächstes dann auch in einen Hahn oder sogar einen Pinguin verlieben könntest ... ... dann hättest du auch kein richtigen Raben-Fetisch.

Gefällt mir

8. Mai 2018 um 19:25
In Antwort auf menschoid

Da habe ich tatsächlich noch nie drüber nachgedacht, es war mir nicht einmal bewusst, dass es so ist. Aber nach kurzer Recherche muss ich feststellen: offensichtlich haben wirklich mehr Männer einen Fetisch als Frauen. Klar gibt es auch Fetischistinnen, aber die überwiegende Mehrzahl sind Männer.

So, wie ich es verstehe: Männer sind schon mal grundsätzlich leichter erregbar. Das ist evolutionär bedingt, denn früher war es ein Fortpflanzungsvorteil, wenn man als Mann schnell bereit war.

Dann gibt es noch die Konditionierung: Im Kopf wird eine Verbindung zwischen zwei Dingen hergestellt, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben. Man kennt das von Pawlows Hunde-Experimenten: Immer, wenn es Futter gab, hat der Wissenschaftler eine Glocke geläutet. Schon nach kurzer Zeit haben die Hunde angefangen zu sabbern, wenn sie die Glocke gehört haben.

So funktioniert das auch bei Männern, das ist schnell passiert. Meist ist es das übliche: Dessous, High Heels, Kampfhubschrauber etc., aber manchmal verschalten sich schräge Dinge im Kopf eines Mannes. Ich bin selber manchmal schockiert über das, was sich alles so in meinem Kopf abspielt 

Kampfhubschrauber?? Mag ja sein, dass es früher war ein Fortpflanzungsvorteil war, wenn man als Mann schnell bereit und erregbar war. Aber wo ist da bitte der Fortpflanzungsvorteil, wenn man auf Füße geil ist?  Manche Rüden springen einem ja gern aufs Bein, aber da können die juckeln bis sie wund werden, kommen trotzdem keine Welpen bei raus.  Oder Peniskäfig! Welchen Fortpflanzungsvorteil hat denn bitteschön ein Peniskäfig??

Gefällt mir

8. Mai 2018 um 19:30
In Antwort auf annabellez

hallo nicht nur Männer haben Fetische...... ich würde sagen Frauen reden nicht so gerne darüber wie Männer. ich stehe voll auf  alles was sehr glatte  Oberfläche hat zum z.b lack schuhe, lack Handtasche oder auch Hochglanz magazine ....... gruss Annabelle

Lackschuhe mag ich auch sehr gern. Auch bei Männern, wenn sie nicht zu schwuchtelig daherkommen. Okay, also vielleicht habe ich doch einen Fetisch: Einen Schuhfetisch. Aber wer hat den nicht?  Allerdings es ist ja nicht so, dass ich feucht werde, wenn ich schöne Schuhe sehe ... Hochglanzmagazine? Machen die dich sexuell an?

Gefällt mir

9. Mai 2018 um 4:29
In Antwort auf annabellez

hallo nicht nur Männer haben Fetische...... ich würde sagen Frauen reden nicht so gerne darüber wie Männer. ich stehe voll auf  alles was sehr glatte  Oberfläche hat zum z.b lack schuhe, lack Handtasche oder auch Hochglanz magazine ....... gruss Annabelle

Stehst du auch auf glattrasierte Mumus...?

Gefällt mir

9. Mai 2018 um 5:29
In Antwort auf chantalcherie

... wie immer Männersache?  Ich habe sowas nicht und von meinen Freundinnen auch keine. Aber was man so liest, teilweise auch hier, scheint das unter Männern ja recht weit verbreitet zu sein: Fuß-Fetisch, Peniskäfig-Fetisch, Latex-Fetisch ... also ich kenne keine Frau, die auf Füße abfährt.  Oder es toll findet, einen Keuschheitsgürtel zu tragen.  Und so weiter. Also wieso brauchen Männer sowas?

Also, ich glaube, daß auch viele Frauen ihre "Vorlieben" haben. 
Nur eben anders als Männer.
Bei Frauen ist das vielleicht der Dildo, der Vib, die romantische Stimmung, oder, oder...

1 LikesGefällt mir

9. Mai 2018 um 6:40

warum "unbedingt" ?

​es ist anders, manchmal erregender, aber nicht immer. Ich mag es, meine dominante Seite gegenüber Frauen auszuleben und ihnen Vergnügen durch Unterwerfung und Erziehung zu bereiten, bin aber selbst gegenüber meinem Freund und Herren eher devot

Gefällt mir

9. Mai 2018 um 7:07
In Antwort auf petrapalma

Also, ich glaube, daß auch viele Frauen ihre "Vorlieben" haben. 
Nur eben anders als Männer.
Bei Frauen ist das vielleicht der Dildo, der Vib, die romantische Stimmung, oder, oder...

Meine Vorlieben sind rotes Leder, hohe rote Stiefel und eine Peitsche

Gefällt mir

9. Mai 2018 um 7:35
In Antwort auf sporty-sophia

warum "unbedingt" ?

​es ist anders, manchmal erregender, aber nicht immer. Ich mag es, meine dominante Seite gegenüber Frauen auszuleben und ihnen Vergnügen durch Unterwerfung und Erziehung zu bereiten, bin aber selbst gegenüber meinem Freund und Herren eher devot

"unbedingt" deswegen, weil wir hier von Fetisch reden. Alles andere ist eher eine Vorliebe. Das wird gerne verwechselt. Von einem sexuellen Fetisch spricht man dann, wenn Du immer einen bestimmten Gegenstand zu Deiner Erregung oder Befriedigung benötigst.

Wenn Du es nur schön findest, es Dir ganz gut gefällt oder Du es nur ab und zu gerne mal machst, dann ist es kein Fetisch.

2 LikesGefällt mir

9. Mai 2018 um 10:52

Also wiki ist da nicht so streng
”Erregung" also Lust bereitend - steht da, nicht Abhängigkeit 

Gefällt mir

9. Mai 2018 um 12:39

Das ist doch bei jedem anders , etwas ist für manchen schon Fetisch was für einen anderen normal ist ( Ich meine alles Legale ) . Denke aber das auch viele Frauen so etwas haben sich aber vielleicht nicht trauen so etwas "öffentlich "zu machen . Ist halt leider immer noch oft so das Männer dann als " Kerl " und Frauen schnell als " Schlampe " bezeichnet werden .

Gefällt mir

9. Mai 2018 um 13:10

Kann man nur Glück reden wenn man den passenden Partner gefunden hat mit dem man sich so ausleben kann wie es beiden gefällt . Soll sich ja keiner einen " Schuh " anziehen der ihm nicht passt .

1 LikesGefällt mir

9. Mai 2018 um 13:34
In Antwort auf neuesprobierer

Das ist doch bei jedem anders , etwas ist für manchen schon Fetisch was für einen anderen normal ist ( Ich meine alles Legale ) . Denke aber das auch viele Frauen so etwas haben sich aber vielleicht nicht trauen so etwas "öffentlich "zu machen . Ist halt leider immer noch oft so das Männer dann als " Kerl " und Frauen schnell als " Schlampe " bezeichnet werden .

Klar, für den einen mag etwas ein Fetisch sein, der nächste findet es ganz nett und einem anderen ist es einfach egal. Ein Fetisch ist ja nicht irgendetwas bestimmtes, sondern die Einstellung eines Menschen dazu macht es erst zu einem Fetisch.

Ein Fetisch kann übrigens auch illegal sein, zumindest das Ausleben desselben. 

Gefällt mir

9. Mai 2018 um 13:42

"... und diverses abartiges Zeug"

Das klingt mir zu abwertend. Es gibt eine Menge Dinge, die ich nie tun würde, aber andere macht es glücklich. Dass dann direkt als "abartig" zu bezeichnen finde ich etwas intolerant.

Gefällt mir

9. Mai 2018 um 13:45

Manche finden aber auch erst am Ausprobieren gefallen. Und das muss nicht immer mit der/dem derzeit aktuellen Partner/in sein

​Abartig sind für mich brutaler Schmerz, Verletzungen, sichtbare Hämatome oder Striemen, Körperflüssigkeiten bis auf Sp..ma

Gefällt mir

9. Mai 2018 um 18:13
In Antwort auf chantalcherie

... wie immer Männersache?  Ich habe sowas nicht und von meinen Freundinnen auch keine. Aber was man so liest, teilweise auch hier, scheint das unter Männern ja recht weit verbreitet zu sein: Fuß-Fetisch, Peniskäfig-Fetisch, Latex-Fetisch ... also ich kenne keine Frau, die auf Füße abfährt.  Oder es toll findet, einen Keuschheitsgürtel zu tragen.  Und so weiter. Also wieso brauchen Männer sowas?

Also ich brauche soetwas nicht. Habe zwar auch Vorlieben, aber Füße oder oder Disziplinierung finde ich irgendwie wenig sexy. Frauen haben ja auch spezielle Vorlieben. Habe mal von einer gehört, die Gegenstände oder Gebäude begehrt.

Dann gibt es noch andere Unterschiede. Warum haben Frauen z.B. häufiger Probleme, Orgasmen zu bekommen, warum brauchen Frauen das drum herum?

Macht es Sinn, sich diese Fragen zu stellen? Ich denke, dass die männliche Psyche wesentlich anfälliger ist für solche abnormen Eigenarten, weil der Mann im Allgemeinen weniger Gefühlorientiert ist. Meist ehr pragmatisch, erlebtes wird einfach anders kompensiert.

Meine Kolleginnen, sind z.B. immer recht unzufrieden mit sich, haben oft Angst unangenehm aufzufallen und sind oft bestrebt, Erwartungen zu erfüllen. Dann lässt diese Person solche Vorlieben und Gefühle von Anfang an gar nicht zu. Und wenn diese das tun, entwickeln sie manchmal auch perverse Vorlieben. Lassen sich gern dominieren und probieren sich aus.

Gefällt mir

9. Mai 2018 um 18:53

Zwei Dinge.

Erstens bin ich der Meinung, man sollte bei dieser Sache die Definition nicht so hart sehen. Das habe ich aber in meinem zweiten Absatz schon gesagt.

Zweitens müsstest du dich wegen meiner Meinung sicher nicht hinterfragen. Bist ja ein selbst denkender Mensch und reflektierst dich, soweit ich dich kenne, sehr gut!

Ich bin trotzdem der Meinung, das jeder Mensch seinen Fetisch hat. Ob dieser nun unbedingt zur sexuellen Befriedigung dazu gehört oder hin und wieder einfach nur das "Sahnehäubchen" ist, das muß ja jeder für sich entscheiden!

LG

Gefällt mir

10. Mai 2018 um 23:55

Der weibliche Fetischismus zeigt sich auf völlig andere weise, aber folgt dem selben Muster. Louise J. Kaplan hat das in ihrem Buch 'Weibliche Perversionen" beschrieben.

Gefällt mir

11. Mai 2018 um 9:03

Also so verstehe ich den Denkanstoß von ziofantastico nicht. Das Wort kann man ja durchaus verwenden, es zeugt eben nur von Intoleranz und Engstirnigkeit.

1 LikesGefällt mir

11. Mai 2018 um 13:07

So aber nicht ganz richtig. In der Nazizeit sprach man von "entartet"!!!

Gefällt mir

11. Mai 2018 um 13:17

Kann es sein, dass das Thema gerade abgleitet???

Gefällt mir

11. Mai 2018 um 13:22

Nicht nur Männer haben Fetische . Wenn Frauen auf Schuhe stehen dann haben die einen      " Schuhtick " bei Männern ist das dann gleich ein " Schuhfetisch " . ( Ironie )

Gefällt mir

11. Mai 2018 um 13:26

Denke auch das da unterschieden werden muß zwischen Vorliebe oder Fetisch .

Gefällt mir

11. Mai 2018 um 13:42
In Antwort auf neuesprobierer

Nicht nur Männer haben Fetische . Wenn Frauen auf Schuhe stehen dann haben die einen      " Schuhtick " bei Männern ist das dann gleich ein " Schuhfetisch " . ( Ironie )

Ich habe auch einen Schuh Tick. Nach dem Motto mehr ist mehr. Und in einigen davon fühle ich mich sehr sexy. Aber trotzdem würde ich sie nicht zum Sex im Bett anziehen. Oder gar als Ersatz für einen Vibrator hernehmen. Und so etwas machen aber richtige Fetischisten, oder?

Gefällt mir

11. Mai 2018 um 13:57
In Antwort auf chantalcherie

Ich habe auch einen Schuh Tick. Nach dem Motto mehr ist mehr. Und in einigen davon fühle ich mich sehr sexy. Aber trotzdem würde ich sie nicht zum Sex im Bett anziehen. Oder gar als Ersatz für einen Vibrator hernehmen. Und so etwas machen aber richtige Fetischisten, oder?

Wenn Du Deine Schuhe als Gottheit anbeten würdest, wäre es auch Fetischismus 

Gefällt mir

11. Mai 2018 um 14:07
In Antwort auf chantalcherie

Ich habe auch einen Schuh Tick. Nach dem Motto mehr ist mehr. Und in einigen davon fühle ich mich sehr sexy. Aber trotzdem würde ich sie nicht zum Sex im Bett anziehen. Oder gar als Ersatz für einen Vibrator hernehmen. Und so etwas machen aber richtige Fetischisten, oder?

"richtige Fetischisten" ... allein schon der Begriff ist irreführend, denn er geht genau von Lust bis Zwang

​Ich habe Lust, mit einer Frau ...., ihr dabei ..... und ..... und das gefällt mir, sie .... zu sehen

Gefällt mir

11. Mai 2018 um 15:14
In Antwort auf menschoid

Wenn Du Deine Schuhe als Gottheit anbeten würdest, wäre es auch Fetischismus 

Eher würde ich meinen Schuhmacher anbeten, weil er überraschenderweise doch noch mal den einen oder anderen Absatz repariert bekommt.

1 LikesGefällt mir

11. Mai 2018 um 15:24

Hier kommen wohl einige vom Fragen-Thema ab!

​Ich habe mindestens einen Fetisch. Der kam von alleine, ich wollte das nicht, hatte es eher abgelehnt als geollt - und praktizier es seit über 15 Jahren! Ich trage Plstikschlüpfer, enge, schmal im Schritt, gut körperbetont und seit einigen Jahren immer transparent.
​Mein Mann und unsere Freunde haben kaum einen Fetisch, außer "SEX"

Henrietta

Gefällt mir

11. Mai 2018 um 16:01
In Antwort auf henrietta27

Hier kommen wohl einige vom Fragen-Thema ab!

​Ich habe mindestens einen Fetisch. Der kam von alleine, ich wollte das nicht, hatte es eher abgelehnt als geollt - und praktizier es seit über 15 Jahren! Ich trage Plstikschlüpfer, enge, schmal im Schritt, gut körperbetont und seit einigen Jahren immer transparent.
​Mein Mann und unsere Freunde haben kaum einen Fetisch, außer "SEX"

Henrietta

Dazu habe ich eine Reihe von Fragen: Meinst Du solche Dinger, die man bei Inkontinenz trägt? Was bedeutet "schmal im Schritt"? Gibt’s die auch breit im Schritt? Schwitzt man da nicht drin? Und fängt das nicht an, komisch zu riechen?

Gefällt mir

11. Mai 2018 um 21:35
In Antwort auf chantalcherie

... wie immer Männersache?  Ich habe sowas nicht und von meinen Freundinnen auch keine. Aber was man so liest, teilweise auch hier, scheint das unter Männern ja recht weit verbreitet zu sein: Fuß-Fetisch, Peniskäfig-Fetisch, Latex-Fetisch ... also ich kenne keine Frau, die auf Füße abfährt.  Oder es toll findet, einen Keuschheitsgürtel zu tragen.  Und so weiter. Also wieso brauchen Männer sowas?

Ich glaub wir Männer "brauchen" Fetische weil wir nicht so subtil sind. Und ich glaub daß Frauen ihre Fetische versteckt leben.
Meine Fetische als Mann sind z.B. Hausarrest zu haben und kontrolliert zu werden, z.B. mit Kindersicherungen auf dem Rechner.
Fast alle Frauen die ich kenne, finden das offen blöde. Ohne weiter nachzudenken verbieten sie aber ihren Männern in die Kneipe etc. zu gehen wie die wollen. Und schnüffeln in deren  Handys und auf deren Rechnern.. und wehe da ist Porno drauf.
Es gibt wohl vieles, was Frauen als "Nuance" "verdeckt" mögen, was sie aber abstößt wenn es offensichtlich wird.
Und wir Männer sind so eher "stumpf" daß wir das offensichtlich ausgedrückt brauchen damit wir es überhaupt wahrnehmen und es uns kickt.

 

Gefällt mir

11. Mai 2018 um 21:57

Doch wenn er Ausstrahlung hat, dominant Auftritt, aber nicht wie ein Proll, sondern ein Macher mit schwarzer Kreditkarte

1 LikesGefällt mir

15. Mai 2018 um 15:48

Oder eher nicht so öffentlich

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Pille wieder nehmen?
Von: lovemango
neu
15. Mai 2018 um 13:49
Chlamydien-Rückfall?!?! Hilfe
Von: honey.bee93
neu
15. Mai 2018 um 13:39
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen