Home / Forum / Sex & Verhütung / Wahrheit über Penis Beschneidung

Wahrheit über Penis Beschneidung

12. Februar 2018 um 21:09

Habe hier etliche post über dieses Thema gelesen und muss mich jetzt zu diesem Thema äussern.

Erstemal allen Herzlichen Glückwunsch die Beschnitten sind ohne jeglichen Problemen.

Bei mir allerdings ist und war es der Horror, alles begann damit dass meine Mutter einen neuen Freund hatte (er Urologe). 
Mit 13 begann ich wie alle Jungs auf meiner Schule den eigenen Körper zu erforschen. Ein Jahr später kam meine Mutter mit dem Thema Beschneidung an: Bessere Hygiene, keine entzündungen und und und.
Natürlich fing ich das dann an zu glauben und schwups die wups war meine Vorhaut Geschichte.

Die Schmerzen danach, die nächte die reibung in der Unterwäsche war der blanke...
Nach der Genesung dann das erste mal selbst Handanlegen, es mag zu früh gewesen sein aber ich spürte kknapp die Hälfte.
Das ..... war auch Wochen danach keine Freude mehr. Natürlich war ich zu feige mit jemanden darüber zu sprechen. Zum Glück bin ich im Zeitalter www alsTeen. 
Die Beschneidung wurde damals als Mastrubations hemmung operiert, es gibt hunderte Berichte.
Ich war innerlich zerstöhrt, dass vertrauen zur eigenen Mutter war weg! 

Sex war/ist immer noch recht mühsam, das erste Mal ries mir das Bändchen es blutete stark und muss ebenso entfernt werden. 
Bin sehr unzufrieden mit meinem Penis.

ACHTUNG: BItte Liebe Mütter erkundigt euch reichlich bevor so ein eingriff stattfindet. Lasst Euch nicht sagen es wäre nur ein kleiner schnitt. Die Eichel wird trocken und es bildet sich eine kreatinschicht quasi eine Hornhaut. Auch die Vorhaut hat der Vile Nervenenden.

Tut sowas euren Kinder nicht an, Vorhautveregung usw ist alles nur Mittel zum zweck (Geldmaschinerie)

 

12. Februar 2018 um 21:34
In Antwort auf dennis3333

Habe hier etliche post über dieses Thema gelesen und muss mich jetzt zu diesem Thema äussern.

Erstemal allen Herzlichen Glückwunsch die Beschnitten sind ohne jeglichen Problemen.

Bei mir allerdings ist und war es der Horror, alles begann damit dass meine Mutter einen neuen Freund hatte (er Urologe). 
Mit 13 begann ich wie alle Jungs auf meiner Schule den eigenen Körper zu erforschen. Ein Jahr später kam meine Mutter mit dem Thema Beschneidung an: Bessere Hygiene, keine entzündungen und und und.
Natürlich fing ich das dann an zu glauben und schwups die wups war meine Vorhaut Geschichte.

Die Schmerzen danach, die nächte die reibung in der Unterwäsche war der blanke...
Nach der Genesung dann das erste mal selbst Handanlegen, es mag zu früh gewesen sein aber ich spürte kknapp die Hälfte.
Das ..... war auch Wochen danach keine Freude mehr. Natürlich war ich zu feige mit jemanden darüber zu sprechen. Zum Glück bin ich im Zeitalter www alsTeen. 
Die Beschneidung wurde damals als Mastrubations hemmung operiert, es gibt hunderte Berichte.
Ich war innerlich zerstöhrt, dass vertrauen zur eigenen Mutter war weg! 

Sex war/ist immer noch recht mühsam, das erste Mal ries mir das Bändchen es blutete stark und muss ebenso entfernt werden. 
Bin sehr unzufrieden mit meinem Penis.

ACHTUNG: BItte Liebe Mütter erkundigt euch reichlich bevor so ein eingriff stattfindet. Lasst Euch nicht sagen es wäre nur ein kleiner schnitt. Die Eichel wird trocken und es bildet sich eine kreatinschicht quasi eine Hornhaut. Auch die Vorhaut hat der Vile Nervenenden.

Tut sowas euren Kinder nicht an, Vorhautveregung usw ist alles nur Mittel zum zweck (Geldmaschinerie)

 

Hi,
ganz so pauschal ist es nicht!

Es gibt medizinisch begründete Argumente, wie eine Phimose, oder ähnliches.
​Da kann man allerdings auch vorher andere Dinge wie Cremes, ein Zurückziehen unter einer leichten Anästhesie ausprobieren.

Ich kann Deinen Ausführungen nur zustimmen. Die Biologie hat es als Schutz vorgesehen. Und das hat sich in tausenden von Jahren bewährt!
​Aus religiosen, oder hygienischen Gründen Gründen betrachtet ist es entweder ungebildet, oder einfach nur dumm, sich so etwas einreden zu lassen.
Jede OP hat Folgen.

​Und wenn man sich über Verwachsungen, Wucherungen von Narbengewebe informiert, wird einem ganz anders.

​Und Waschen muss man sich in jedem Fall!

Und "unempfindlicher" macht es auch nicht!
​Das passiert im Kopf.

Insofern, lasst das Phremolum dran.
Es ist ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten, es abzusäbeln.

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2018 um 21:49
In Antwort auf dennis3333

Habe hier etliche post über dieses Thema gelesen und muss mich jetzt zu diesem Thema äussern.

Erstemal allen Herzlichen Glückwunsch die Beschnitten sind ohne jeglichen Problemen.

Bei mir allerdings ist und war es der Horror, alles begann damit dass meine Mutter einen neuen Freund hatte (er Urologe). 
Mit 13 begann ich wie alle Jungs auf meiner Schule den eigenen Körper zu erforschen. Ein Jahr später kam meine Mutter mit dem Thema Beschneidung an: Bessere Hygiene, keine entzündungen und und und.
Natürlich fing ich das dann an zu glauben und schwups die wups war meine Vorhaut Geschichte.

Die Schmerzen danach, die nächte die reibung in der Unterwäsche war der blanke...
Nach der Genesung dann das erste mal selbst Handanlegen, es mag zu früh gewesen sein aber ich spürte kknapp die Hälfte.
Das ..... war auch Wochen danach keine Freude mehr. Natürlich war ich zu feige mit jemanden darüber zu sprechen. Zum Glück bin ich im Zeitalter www alsTeen. 
Die Beschneidung wurde damals als Mastrubations hemmung operiert, es gibt hunderte Berichte.
Ich war innerlich zerstöhrt, dass vertrauen zur eigenen Mutter war weg! 

Sex war/ist immer noch recht mühsam, das erste Mal ries mir das Bändchen es blutete stark und muss ebenso entfernt werden. 
Bin sehr unzufrieden mit meinem Penis.

ACHTUNG: BItte Liebe Mütter erkundigt euch reichlich bevor so ein eingriff stattfindet. Lasst Euch nicht sagen es wäre nur ein kleiner schnitt. Die Eichel wird trocken und es bildet sich eine kreatinschicht quasi eine Hornhaut. Auch die Vorhaut hat der Vile Nervenenden.

Tut sowas euren Kinder nicht an, Vorhautveregung usw ist alles nur Mittel zum zweck (Geldmaschinerie)

 

Ich finde das total mutig von dir,so offen darüber zu schreiben!Einen gesunden Jungen zu beschneiden ist medizinisch gesehen totaler Schwachsinn!

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2018 um 21:54

Es war mir eben ein Anliegen da hier so viel Schrott geschrieben wird!

Ich habe jetzt noch meine Probleme und meist wird das ganze Verharmlost und keiner der betroffen redet darüber.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2018 um 22:02
In Antwort auf dennis3333

Es war mir eben ein Anliegen da hier so viel Schrott geschrieben wird!

Ich habe jetzt noch meine Probleme und meist wird das ganze Verharmlost und keiner der betroffen redet darüber.

Ja,vielleicht wollen die betroffenen Männer es einfach nicht wahrhaben,das es falsch ist!

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2018 um 8:34

Bei unserem Sohn wurde auch eine Vorhautverengung festgestellt . Die ersten Ärzte waren auch sehr schnell mit einer Beschneidung dabei , wie "einfach und Praktisch " das doch währe . Ein weiterer Arzt hat uns eine Salbe verschrieben , die Behandlung dauerte zwar etwas länger aber führte auch zum Erfolg . Sind froh das wir nicht auf den erst besten Rat gehört gehaben .

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2018 um 10:11
In Antwort auf dennis3333

Habe hier etliche post über dieses Thema gelesen und muss mich jetzt zu diesem Thema äussern.

Erstemal allen Herzlichen Glückwunsch die Beschnitten sind ohne jeglichen Problemen.

Bei mir allerdings ist und war es der Horror, alles begann damit dass meine Mutter einen neuen Freund hatte (er Urologe). 
Mit 13 begann ich wie alle Jungs auf meiner Schule den eigenen Körper zu erforschen. Ein Jahr später kam meine Mutter mit dem Thema Beschneidung an: Bessere Hygiene, keine entzündungen und und und.
Natürlich fing ich das dann an zu glauben und schwups die wups war meine Vorhaut Geschichte.

Die Schmerzen danach, die nächte die reibung in der Unterwäsche war der blanke...
Nach der Genesung dann das erste mal selbst Handanlegen, es mag zu früh gewesen sein aber ich spürte kknapp die Hälfte.
Das ..... war auch Wochen danach keine Freude mehr. Natürlich war ich zu feige mit jemanden darüber zu sprechen. Zum Glück bin ich im Zeitalter www alsTeen. 
Die Beschneidung wurde damals als Mastrubations hemmung operiert, es gibt hunderte Berichte.
Ich war innerlich zerstöhrt, dass vertrauen zur eigenen Mutter war weg! 

Sex war/ist immer noch recht mühsam, das erste Mal ries mir das Bändchen es blutete stark und muss ebenso entfernt werden. 
Bin sehr unzufrieden mit meinem Penis.

ACHTUNG: BItte Liebe Mütter erkundigt euch reichlich bevor so ein eingriff stattfindet. Lasst Euch nicht sagen es wäre nur ein kleiner schnitt. Die Eichel wird trocken und es bildet sich eine kreatinschicht quasi eine Hornhaut. Auch die Vorhaut hat der Vile Nervenenden.

Tut sowas euren Kinder nicht an, Vorhautveregung usw ist alles nur Mittel zum zweck (Geldmaschinerie)

 

Kann das nur bejaen.
Auch bei mir war und ist das so. Schätze auch das sich dadurch meine Devote Seie zeigte irgendwie fühlte ich mich nie als ganzer Mann.
Schule usw. warender blanke Horror wenn es um Themen wie duschen ging.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2018 um 10:16
In Antwort auf dennis3333

Habe hier etliche post über dieses Thema gelesen und muss mich jetzt zu diesem Thema äussern.

Erstemal allen Herzlichen Glückwunsch die Beschnitten sind ohne jeglichen Problemen.

Bei mir allerdings ist und war es der Horror, alles begann damit dass meine Mutter einen neuen Freund hatte (er Urologe). 
Mit 13 begann ich wie alle Jungs auf meiner Schule den eigenen Körper zu erforschen. Ein Jahr später kam meine Mutter mit dem Thema Beschneidung an: Bessere Hygiene, keine entzündungen und und und.
Natürlich fing ich das dann an zu glauben und schwups die wups war meine Vorhaut Geschichte.

Die Schmerzen danach, die nächte die reibung in der Unterwäsche war der blanke...
Nach der Genesung dann das erste mal selbst Handanlegen, es mag zu früh gewesen sein aber ich spürte kknapp die Hälfte.
Das ..... war auch Wochen danach keine Freude mehr. Natürlich war ich zu feige mit jemanden darüber zu sprechen. Zum Glück bin ich im Zeitalter www alsTeen. 
Die Beschneidung wurde damals als Mastrubations hemmung operiert, es gibt hunderte Berichte.
Ich war innerlich zerstöhrt, dass vertrauen zur eigenen Mutter war weg! 

Sex war/ist immer noch recht mühsam, das erste Mal ries mir das Bändchen es blutete stark und muss ebenso entfernt werden. 
Bin sehr unzufrieden mit meinem Penis.

ACHTUNG: BItte Liebe Mütter erkundigt euch reichlich bevor so ein eingriff stattfindet. Lasst Euch nicht sagen es wäre nur ein kleiner schnitt. Die Eichel wird trocken und es bildet sich eine kreatinschicht quasi eine Hornhaut. Auch die Vorhaut hat der Vile Nervenenden.

Tut sowas euren Kinder nicht an, Vorhautveregung usw ist alles nur Mittel zum zweck (Geldmaschinerie)

 

Ach was stellt ihr euch den so an.

Auch bei mir wurden die Söhne beschnitten (ohne indikation).

Es ist einfach besser wenn man die Buben ein wenig von ihren dödeln trennt.
Die Mastrubation wird ansonsten zur Sucht und haltet von den wichtigen dingen ab.
Meinen Söhnen hat es aufjedemfall nicht geschadet.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2018 um 10:19
In Antwort auf melita290

Ach was stellt ihr euch den so an.

Auch bei mir wurden die Söhne beschnitten (ohne indikation).

Es ist einfach besser wenn man die Buben ein wenig von ihren dödeln trennt.
Die Mastrubation wird ansonsten zur Sucht und haltet von den wichtigen dingen ab.
Meinen Söhnen hat es aufjedemfall nicht geschadet.

OMG . Dann wissen die ja wenigstens wo sie sich bedanken können

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2018 um 9:00

So sollte es sein!
Mütter sollten das aber im Jugendalter machen lassen damit können alle Vorteile ausgeschöpft werden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2018 um 10:25

Kann ich nicht nachvollziehen!

Den Jungen auch noch zu ermutigen finde ich falsch, Sex sollte mit der Frau Stattfinden und nicht immer und über selbst zu erledigen sein.

Solche Jungs werden meist zu miesen Liebhabern und respektlos gegenüber der Frau.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2018 um 22:38
In Antwort auf melita290

Ach was stellt ihr euch den so an.

Auch bei mir wurden die Söhne beschnitten (ohne indikation).

Es ist einfach besser wenn man die Buben ein wenig von ihren dödeln trennt.
Die Mastrubation wird ansonsten zur Sucht und haltet von den wichtigen dingen ab.
Meinen Söhnen hat es aufjedemfall nicht geschadet.

In welchem Jahrhundert lebst Du denn?

​Dem Namen nach, solltest Du doch filtern können, oder?
​Sieh Dich auf wissenschaftlichen Seiten um und Du wirst nach 1Minute merken, welch ein schwachsinniges Vergangenheitsritual das ist.

*computerhacksmiley*

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2018 um 18:09
In Antwort auf schnarchhahn

In welchem Jahrhundert lebst Du denn?

​Dem Namen nach, solltest Du doch filtern können, oder?
​Sieh Dich auf wissenschaftlichen Seiten um und Du wirst nach 1Minute merken, welch ein schwachsinniges Vergangenheitsritual das ist.

*computerhacksmiley*

Weck mit diesem Übel, sb kann sich in diesem Alter auch zur sucht entwickeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2018 um 3:24

die Beschneidung ist und bleibt eine Körperverletzung, wenn sie nicht hinreichend medizinisch begründet ist, dennoch nicht strafbar, eigentlich unverständlich. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2018 um 13:58
In Antwort auf dennis3333

Habe hier etliche post über dieses Thema gelesen und muss mich jetzt zu diesem Thema äussern.

Erstemal allen Herzlichen Glückwunsch die Beschnitten sind ohne jeglichen Problemen.

Bei mir allerdings ist und war es der Horror, alles begann damit dass meine Mutter einen neuen Freund hatte (er Urologe). 
Mit 13 begann ich wie alle Jungs auf meiner Schule den eigenen Körper zu erforschen. Ein Jahr später kam meine Mutter mit dem Thema Beschneidung an: Bessere Hygiene, keine entzündungen und und und.
Natürlich fing ich das dann an zu glauben und schwups die wups war meine Vorhaut Geschichte.

Die Schmerzen danach, die nächte die reibung in der Unterwäsche war der blanke...
Nach der Genesung dann das erste mal selbst Handanlegen, es mag zu früh gewesen sein aber ich spürte kknapp die Hälfte.
Das ..... war auch Wochen danach keine Freude mehr. Natürlich war ich zu feige mit jemanden darüber zu sprechen. Zum Glück bin ich im Zeitalter www alsTeen. 
Die Beschneidung wurde damals als Mastrubations hemmung operiert, es gibt hunderte Berichte.
Ich war innerlich zerstöhrt, dass vertrauen zur eigenen Mutter war weg! 

Sex war/ist immer noch recht mühsam, das erste Mal ries mir das Bändchen es blutete stark und muss ebenso entfernt werden. 
Bin sehr unzufrieden mit meinem Penis.

ACHTUNG: BItte Liebe Mütter erkundigt euch reichlich bevor so ein eingriff stattfindet. Lasst Euch nicht sagen es wäre nur ein kleiner schnitt. Die Eichel wird trocken und es bildet sich eine kreatinschicht quasi eine Hornhaut. Auch die Vorhaut hat der Vile Nervenenden.

Tut sowas euren Kinder nicht an, Vorhautveregung usw ist alles nur Mittel zum zweck (Geldmaschinerie)

 

Wenn wir von „Wahrheit“ sprechen und schreiben, nutzt es nichts die persönliche subjektive Sichtweise zu beschreiben. Das mag zwar dann eine Wahrheit sein, aber nur deine Wahrheit, nicht die der anderen.

Ich persönlich bin fest davon überzeugt, dass dein eigentliches Problem nicht die Beschneidung war oder ist. Dein Problem wird psychologisch bzw. psychosomatisch sein.

Ich korrigiere mich, wenn nachweislich Nervenschädigungen vorliegen.

Die „Beschneidung“ dient hier nur als dein persönlicher Sündenbock. Jemand muss eben schuld sein, wenn man es selbst "psychisch" nicht sein darf. Diverse wahrgenommene Mängel die dich unzufrieden werden lassen, redest du dir ein.

Schade, dabei kann Sex so schön sein, auch mit einem beschnittenen Penis. Das ist die Wahrheit, die reale Wahrheit, die objektive Wahrheit für alle und jeden.


LG Alex
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2018 um 21:08

Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber im Alter von 24 hat man(n) auch keine Probleme.

Und wie willst Du wissen, wie es sich mit Vorhaut angefühlt hätte?

In der Vorhaut enden unzählge Nerven, die sind nach einer Beschneidung aber nicht mehr da.
Ahnlich währe es, die Fingerkuppen abzuschneiden, dann ist der Tastsinn stark eingeschränkt.

Im vortgeschrittenen Alter dann lassen die Empfindungen nach und Du musst unter Umständen rammeln wie ein Kartnickel um überhaupt noch zum Orgasmus zu kommen. 

Für mich gibt es außer einerm medizinischen Grund überhaupt keinen Sinn eine Beschneidung vorzunehmen, auch keinen religiösen. Es geht immer nur um Lustverminderung, alles anderen Argumente sind vorgeschoben.

 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2018 um 10:51

<<<<<<<
"Naja  die reale Wahrheit ist nun mal nicht das was du schreibst oder glaubst ihn ihm zu sehen, sondern seine Erfahrung und die von Millionen anderen."

<<<<<<<

Doch, wenn ich schreibe: „Auch beschnittene Männer können Spaß an Sex haben“, so ist das die reale Wahrheit die unumgänglich auf dieser Welt objektiv existiert. Denn der Kehrschluss wäre, dass kein beschnittener Mann Spaß am Sex haben könne. Guten Morgen.

Ein Empfinden ist immer subjektiv, woraus sich seine Erfahrung stützt. Und das bedeutet, dass dieser Mann mit seinen negativen Erfahrungen niemals eine Wahrheit geltend für alle anderen aufstellen kann. Das ist seine Perspektive und das bleibt auch seine Perspektive. Schwer ist das nicht zu verstehen.

Richtig, anders sieht das mit den „Millionen anderen“ aus. Ja und, haben Millionen und aber Millionen Männer denn Probleme mit ihrer Beschneidung ? Und wie viele Millionen haben keine Probleme mit der Beschneidung ? Und wie viele Millionen erwähnen gar positives nach der Beschneidung ?

Das zum Thema: "Die Wahrheit über Penis-Beschneidung"


<<<<<<<<
Es ist ja unumstößlich, dass ihm der Sex nach der Beschneidung ein gerissenes Bändchen beschert hat, das dann entfernt wurde. Und ich wette, dass da Nervenschädigungen vorliegen.
<<<<<<<<

Diese geschilderte Erfahrung ist gar nicht die Quintessenz des Beitrages. Man könne diese Aussage auch aus dem Beitrag streichen, die Botschaft wäre dennoch vorhanden.

Die Quintessenz des Beitrages ist die generell negative Darstellung einer Penis-Beschneidung, die ich als „subjektiv“ kritisiere. z.B. die Masturbations-Wahrnehmung als 13jähriger und der wahrgenommene Empfindungsverlust von 50%, als hätte der Bube ein Messgerät im Hintern.

Ich möchte noch erwähnen, dass deine Ferndiagnose „Nervenschädigungen“ nur eine wage „Vermutung“ ist. Ohne medizinische und ärztliche Gutachten, kann jeder sich etwas heran fantasieren.

Unterschiede des Empfindens, was besser oder schlechter sei, wird übrigens im Gehirn geformt, nicht durch eine Vorhaut.


LG Alex


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2018 um 11:17
In Antwort auf porthos.64

Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber im Alter von 24 hat man(n) auch keine Probleme.

Und wie willst Du wissen, wie es sich mit Vorhaut angefühlt hätte?

In der Vorhaut enden unzählge Nerven, die sind nach einer Beschneidung aber nicht mehr da.
Ahnlich währe es, die Fingerkuppen abzuschneiden, dann ist der Tastsinn stark eingeschränkt.

Im vortgeschrittenen Alter dann lassen die Empfindungen nach und Du musst unter Umständen rammeln wie ein Kartnickel um überhaupt noch zum Orgasmus zu kommen. 

Für mich gibt es außer einerm medizinischen Grund überhaupt keinen Sinn eine Beschneidung vorzunehmen, auch keinen religiösen. Es geht immer nur um Lustverminderung, alles anderen Argumente sind vorgeschoben.

 

Auch wenn dein Beitrag nicht an mich gerichtet ist, kann ich ihn dennoch beantworten.

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber im Alter von 24 hat man(n) auch keine Probleme.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Ich bin jetzt 44 Jahre alt und mit vier beschnitten worden. Was sagt denn die Glaskugel, bekomme ich Probleme mit 59 ? Und wer löst die Probleme nach über 50 Jahren dann aus, eine Maus ?


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Und wie willst Du wissen, wie es sich mit Vorhaut angefühlt hätte?
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Gar nicht. Ich weiß auch nicht wie sich eine Millionen Euro auf meinem Konto anfühlt. Deswegen bin ich nicht unzufriedener.

Zum Thema: Es gibt auch Männer, die durchaus wissen wie sich Sex mit Vorhaut und ohne Vorhaut anfühlt. Und es gibt Männer, die sind danach begeistert. So wie es Männer gibt, die nicht begeistert sind. So wie es Männer gibt, die keine gravierenden sexuellen Unterschiede erkennen.


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
In der Vorhaut enden unzählge Nerven, die sind nach einer Beschneidung aber nicht mehr da.
Ahnlich währe es, die Fingerkuppen abzuschneiden, dann ist der Tastsinn stark eingeschränkt.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Möchtest du mal mit meiner Frau weiterschreiben ? Sie wird dir erklären, wie „SpeedyGonzales“ ich im Bett sein kann wenn ich sein darf. Sogar mit Kondom komme ich prima zum Orgasmus.

Mir scheinen die fehlenden Nervenenden faktisch nicht zu fehlen. Und ich bin kein Einzelfall.

Warum das so ist wie es ist, wirst du in deinen Beschneidungs-Gegner Lektüren nicht finden. Das erregende Gefühl im Lendenbereich und im ganzen Körper, das A und O unserer Sexualität, entsteht ausnahmslos durch unser Gehirn und nicht durch den Penis.

Die Nervenden am Penis senden nur Berührungs-Informationen zum Gehirn, mehr aber auch nicht. Das macht zum Teil die Peniseichel, zum Teil der Penisschaft, als auch die Haut am Penisschaft. Also alles was am Penis ist, und nicht nur die Vorhaut oder das Bändchen.

Aber es geht noch weiter: Nicht nur der Penis sendet, sondern auch die Berührungen an Hoden, Lendenbereichen, die Beckenbewegungen, die Ohren z.B. wahrgenommenes Stöhnen der Damen, die Augen z.B. visuelle Bilder von nackter Haut, ja sogar die Nase als Geruchsorgan sendet Informationen ans Gehirn.

All das, durch das gesamte Konstrukt wird das „Spüren“, die Wahrnehmung und das Empfinden gebildet. Die Gesamt-Anzahl der Nervenenden am Pullermann, ist gar nicht entscheidend bei diesem Gesamt-Konstrukt, mein Guter.

Wenn ich eure Nervenenden-Zählungen lese und ihr die sexuelle Unzufriedenheit eines Mannes anhand von Zahlen begründet, lache ich mich tot.

Fazit:

1) Weil das Gehirn entscheidend ist, wirst du immer beschnittene Männer finden, die befriedigenden Sex erfahren und immer beschnittene Männer finden, die unzufrieden mit ihrer Sexualität sind.

2) Du wirst immer unbeschnittene Männer finden die zufrieden als auch unzufrieden mit ihrer Sexualität sind.

3) Du wirst beschnittene Männer finden, die unter frühzeitigem Orgasmus leiden und du wirst unbeschnittene Männer finden, die Orgasmusprobleme haben. Und umgekehrt.

Grund: Weil die Beschneidung in den allermeisten Fällen nichts mit der sexuellen Zufriedenheit eines Mannes zu tun hat. Das ist ein psychologisches Phänomen.

Und wenn jemand unzufrieden ist und das lösen will, dann muss er an sich selbst arbeiten anstatt im Forum herum zu jammern und über eine einstige Operation zu mosern.


LG Alex


PS: Über den Sinn und Unsinn einer Beschneidung, gehe ich nicht ein. Hier sind persönliche Ansichten, Ideologien im Spiel, die ich weder bewerten noch beurteilen will.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2018 um 21:51

In Antwort auf verbatim

... na da musste sich aber einer mal richtig auskotzen!  

Da spielst Du Dich hier als Oberphilosoph auf, der die Wahrheit für sich gepachtet hat und alle Anderen, die nicht Deiner Meinung sind niedermachen muss. Das ist nicht der Sinn eines Forums. Hier kann jeder seine Meinung sagen und dann wird kontrovers diskutiert, das ist des Sinn der Sache. 

Warum sollte ich übrigens Beschneidungsgegner-Literatur konsumieren, ich bin nicht beschnitten, habe es auch nicht vor und muss auch Leute wie Dich nicht davor bewaren, denn Du wurdest als Kind ja nicht mal gefragt, ob es für Dich in Ordnung ist.

Und nun zum Thema Wahrheit:
Das ist hier kein Tribunal und der TE meinte mit seiner Überschrift ja recht eindeutig, dass die Beschneidung bei ihm durchgeführt wurde um seine sexuelle Lust zu vermindern, und da bin ich völlig mit ihm einig, für mich gibt es auch keinen anderen Grund warum eine Beschneidung durchgeführt wird. Ob die Lustverminderung dann tatsächlich eintritt steht auf einem ganz ander Blatt.
Das ist übrigens bei den Beschneidungen von Frauen, speziell in einigen afrikanischen Ländern genauso. Und das wird allgemein geächtet.

Und wenn Du Deiner Frau den "SpeedyGonzales" machst ist das doch völlig in Ordnung, Aber es wird auch bei Dir immer die Frage bleiben: Wie wäre es mit Vorhaut gewesen? und muss ich 10 Jahren nicht aufpassen, dass sie wund wird vom Gerammel?

Und eine Antwort bis Du uns natürlich auch schuldig geblieben: Was ist Deiner Meinung nach der Sinn einer Beschneidung?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 11:47

<<<<<<<<<<<<<<<<
Hier irrt der Dichter: der Verlust von Nervenenden ist medizinisch belegt, wie ich bereits ca. 100000mal sagte. Die sind nach dem Abchneiden weg und gehen mit Sensationsverlust einher. 
<<<<<<<<<<<<<<<<


Nö, ich irre mich nicht. Der Verlust von Nervenenden ist medizinisch belegt, das bestreite ich nicht. Und ?


<<<<<<<<<<<<
Einen abgeschnittenen Daumen kann man auch nicht mehr in den Hintern stecken, um Drehstuhl zu spielen. Und wenn def Hammer noch so gezielt zuschlägt: diesen Daumen spürst du nicht, wejl er weg ist und du tatsächlich nur den Nagelkopf triffst.
<<<<<<<<<<<<

Stimmt. Und ?


<<<<<<<<<<<<
Also: keine Fantasien des TE, sondern harte Realität; leider bist auch du gezwungen, dich vor ihr zu beugen.
<<<<<<<<<<<<


Nein, ich bin nicht gezwungen. Ich lebe zufrieden und glücklich mit meiner Beschneidung. Das ist die Realität.

Frage: Warum tue ich das und der TE nicht ?


LG Alex
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 11:51
In Antwort auf porthos.64

In Antwort auf verbatim

... na da musste sich aber einer mal richtig auskotzen!  

Da spielst Du Dich hier als Oberphilosoph auf, der die Wahrheit für sich gepachtet hat und alle Anderen, die nicht Deiner Meinung sind niedermachen muss. Das ist nicht der Sinn eines Forums. Hier kann jeder seine Meinung sagen und dann wird kontrovers diskutiert, das ist des Sinn der Sache. 

Warum sollte ich übrigens Beschneidungsgegner-Literatur konsumieren, ich bin nicht beschnitten, habe es auch nicht vor und muss auch Leute wie Dich nicht davor bewaren, denn Du wurdest als Kind ja nicht mal gefragt, ob es für Dich in Ordnung ist.

Und nun zum Thema Wahrheit:
Das ist hier kein Tribunal und der TE meinte mit seiner Überschrift ja recht eindeutig, dass die Beschneidung bei ihm durchgeführt wurde um seine sexuelle Lust zu vermindern, und da bin ich völlig mit ihm einig, für mich gibt es auch keinen anderen Grund warum eine Beschneidung durchgeführt wird. Ob die Lustverminderung dann tatsächlich eintritt steht auf einem ganz ander Blatt.
Das ist übrigens bei den Beschneidungen von Frauen, speziell in einigen afrikanischen Ländern genauso. Und das wird allgemein geächtet.

Und wenn Du Deiner Frau den "SpeedyGonzales" machst ist das doch völlig in Ordnung, Aber es wird auch bei Dir immer die Frage bleiben: Wie wäre es mit Vorhaut gewesen? und muss ich 10 Jahren nicht aufpassen, dass sie wund wird vom Gerammel?

Und eine Antwort bis Du uns natürlich auch schuldig geblieben: Was ist Deiner Meinung nach der Sinn einer Beschneidung?

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
… und muss auch Leute wie Dich nicht davor bewaren, denn Du wurdest als Kind ja nicht mal gefragt, ob es für Dich in Ordnung ist.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Und ? Ich bin dennoch zufrieden.


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Das ist hier kein Tribunal und der TE meinte mit seiner Überschrift ja recht eindeutig, dass die Beschneidung bei ihm durchgeführt wurde um seine sexuelle Lust zu vermindern, und da bin ich völlig mit ihm einig, für mich gibt es auch keinen anderen Grund warum eine Beschneidung durchgeführt wird.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Ich nehme deine Einstellung zur Kenntnis.


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Und wenn Du Deiner Frau den "SpeedyGonzales" machst ist das doch völlig in Ordnung, Aber es wird auch bei Dir immer die Frage bleiben: Wie wäre es mit Vorhaut gewesen?
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Das ist deine Vorstellung, wie ich reagieren müsste.


<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Und eine Antwort bis Du uns natürlich auch schuldig geblieben: Was ist Deiner Meinung nach der Sinn einer Beschneidung?
<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Ich habe dazu keine Meinung.



LG Alex
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 12:04

<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Die negativen Erfahrungen bzgl. der Empfindungen teilen aber sehr sehr viele Männer. 
<<<<<<<<<<<<<<<<<<


„Viel“ ist ein Ausdruck emotionaler Verstärkungen. Schon 5 von 100 können „viel“ sein.



<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Weißt du wie viele Männer ihre Vorhaut vermissen und alle gleich behaupten, dass die Gefühle um einiges weniger geworden sind?
<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Deine subjektive Wahrnehmung ist kein Argument.

Gegenfrage: Wie viele Männer gibt es, die ihre Vorhaut nicht vermissen und wie viele Männer gibt es, die eine gepflegte Sexualität erfahren ?

Eine Wahrnehmungsverzerrung lässt sich gut an vielen anderen Beispielen erklären. Egal welches Thema, ich finde nämlich immer negative Dinge und Gegen-Gruppierungen:

Es gibt auch „viele“ Menschen ,die schlechte Erfahrungen mit Bilddarm-OP's hatten und klagen.

Es gibt „viele“ Menschen, die über Tattos schimpfen und sich beklagen.

In einem Ernährungsforum finde ich „viele“ Veganer, die über Fleischesser fluchen und schimpfen und wie schädlich Fleisch für die Gesundheit und der Welt sei.

Esse ich nun Brot, finde ich gleich „viele“ Ernährungswissenschaftler und Ratgeber, die das Brot eher negativ darstellen und zu mehr Eiweis raten, wegen der Kohlenhydrate.

Esse ich Gemüse und will mich informieren, finde ich im Internet „viele“ Berichte über die schädliche Wirkung durch Pestizide und Genmanipulation.

Egal was, immer gibt es Kontra, immer. Selbst wenn ich eine Haus-Dämmung plane, finde ich im Internet Gegner: Schimmelpilze, Giftstoffe, Insektenbefall ... blos nicht dämmen!

Meine Frage:

Was willst du mir mit deiner "subjektiven Wahrnehmung" aus verschiedenen Foren denn nun genau mitteilen ?



<<<<<<<<<<<<<<<<<<
… gerade als 13 jähriger, der sich und seine Sexualität gerade erst für sich entdeckt, gerade dem sollte man mal zuhören. Diese Jungs haben noch ein ganz anderes Empfinden, dass noch empfindlicher sein dürfter als im Erwachsenenalter. Junge Menschen reagieren ganz anders und intensiver auf Lustgefühle ...
<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Gefällt mir. Darum schrieb ich auch bewusst: psychologisch - und zwar von Anfang an.


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Und die Unterschiede werden nicht allein durchs Gehrin geformt. Es sind Reizungen an Körperstellen, die dann zusammen mit dem Gehirn interagieren. Ohne Reize hat das Gehirn einfach nichts zu tun.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Auf was beziehst du dich ? Kannst du mir das bitte genauer erläutern und was das mit der Beschneidung zu tun hat ?


LG Alex




 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram