Home / Forum / Sex & Verhütung / Vorhautverengung beim Partner

Vorhautverengung beim Partner

1. März 2006 um 15:09

Hallo zusammen!
Alos erstmal vorweg: Ich habe seit 3 Monaten einen Freund. Wir lieben uns total und auch so ist alles perfekt, nur im Bett da stimmt was nicht ......

Angefangen hat es so, dass ich ihn anfangs mit der Hand befriedigen wollte aber er nie gekommen ist. Er hat auch nicht geklagt, dass es ihm nicht gefällt. Er hat es genossen aber es ist nie zum Orgasmus gekommen. Dann, als es soweit war, dass wir miteinander Sex hatten, funktionierte soweit alles ganz gut. Er kam auch jedesmal zum Höhepunkt. Nur braucht er dazu etwas sehr lang. Ich red ja nicht davon, dass man den Orgasmus mal hinauszögert und sich stundenlang liebt. Klar, ist auch hin und wieder schön aber generell wenn wir fertig werden wollen find ich dass es zu lange dauert. Unter einer Stunde volles Verwöhnprogramm geht gar nichts teilweise sogar an die 2 Stunden.
Dann hab ich mir mal intensiv darüber Gedanken gemacht. Ich habe auch immer wieder versucht, ihn mit der Hand zu befriedigen und hab mir auch von ihm zeigen lassen, wie er es gerne hat. Alles hat nichts genützt. Ich hab zu ihm auch gesagt er solle sich einmal selbstbefriedigen und ich schau zu, dass ich mir "abschauen" kann, wie er es macht. Aber nichts. Und ich finde auch, dass es keine 15 Minuten braucht, wenn man sich selbstbefriedigt. Das kann - wenn es sein soll - auch schneller gehen. Also brauch er auch sehr lange, wenn er es sich selbst macht.
Ganz am Anfang ist mir aufgefallen, dass seine Eichel auch immerzu bedeckt ist. Ob erigiert oder schlaff. Ich hab dann ganz ganz vorsichtig versucht die Vorhaut zurückzuziehen ca. 1/3 dann hat er sofort gesagt dass es ihm unangenehm ist. Es tut ihm nicht direkt weh aber es ist ein unangenehmes Gefühl. Dann ist MIR zumindest klar gewesen, dass er eine Vorhautverengung hat.

Es kann doch sein, dass die Eichel immer bedeckt ist und sie deshalb nicht sonderlich stimuliert wird. Zumindest beim Geschlechtsverkehr. Und daher braucht er so lange. Und wenn ich ihn mit der Hand befriedige, wird es ihm ein bissl weh tun, weil ja dann noch hinzukommt, dass alles trocken ist. Das wird halt reiben. Weil wenn ich ihm einen "blase" dann gefällt es ihm auch unendlich. Er dreht nahezu durch vor Erektion nur einen Orgasmus hat er nicht. Man kann ihn auch 3 Stunden oral befriedigen. Und ich muss dazu sagen, dass ich seine erste Freundin bin.

Ich hab ihm eben meinen "Verdacht" geschildert und gesagt, dass er zum Arzt gehen soll. Und dass das schon alles wird und er dann viel mehr Spaß am Sex hat, weil er es ja nicht ausgiebig genießen kann, wenn er dauernd Schmerzen hat. Aber er ist nur in Tränen ausgebrochen, einerseits weil er Angst hat mich zu verlieren, weil er ständig versagt und andererseits weil er furchtbar Angst hat den Schritt zum Doktor zu wagen.

Was sagt ihr denn dazu. Hat vielleicht irgendjemand Erfahrung mit sowas?
Es gibt doch sicherlich so unendlich viele beschnittene Männer. Kann mir jemand erklären wie das vorgeht? Dass ich ihm wenigstens a bissl die Angst nehmen kann? Vielleicht ist es ja auch gar nicht nötig und es gibt andere Behandlungsmethoden. Ich bin eben kein mann, deshalb kenn ich mich nicht sehr gut aus aber er tut mir so unendlich leid. Ich will ihm halt ein wenig Last abnehmen

1. März 2006 um 15:23

Kann ich auch nix
zu sagen. aber gib doch mal bei "Google" Vorhautverengung o.ä. ein

Gefällt mir

1. März 2006 um 15:26

Da hilf alles nix.....
Servus Tanja!

Ich finde es sehr toll, wie offen du an diese Sache heran gehst. Was ich Euch aber nun sage, wird nicht das sein was ihr Euch erhofft.
Grundsätzlich muß und die Betonung liegt auf MUSS die Vorhaut deines Partners vollständig zurück gehen. Dein Verdacht ist also absolut richtig. Auch dein Partner soll danach trachten, dass dies funktioniert, denn auch unter der Vorhaut muss man sich waschen, da die Gefahr einer Infektion besteht, wenn man da nie ran kommt.
Wenn dein Partner totalen Bammel vor dem Arzt hat, was ich pers. verstehen kann, so solltet ihr bei einem langem Bad versuchen die Vorhaut zurück zu bekommen. Seht ihr dabei keine Chance, solltet ihr besser früher als später zum Arzt wandern. Sollte hier diagnostiziert werden, dass die Vorhaut geschnitten werden muß, so ist eine kleine Operation unter Narkose nötig. Danach gibt es Schmerzen, also kauft besser davor ganz weite Hosen im Schritt.
Ihr übersteht diese Zeit sicherlich, denn Verständnis zeigst du.

Alles Gute
Neo

Gefällt mir

1. März 2006 um 16:25

Sorry...
das hab ich vergessen euch zu sagen....

Er kann sie im schlaffen Zustand zurückschieben. Und sich daher auch waschen sonst würde ich ihn mit Sicherheit auch nicht oral befriedigen.

Nur sobald der Penis steif ist, geht es nicht mehr.

Gefällt mir

1. März 2006 um 16:40
In Antwort auf roz98

Kann ich auch nix
zu sagen. aber gib doch mal bei "Google" Vorhautverengung o.ä. ein

Da kann niemand helfen...
außer der urologe!

__________________
hatmirauchgeholfen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen