Home / Forum / Sex & Verhütung / Verhütung / Voll stillen= Verhütung!? Oder nicht?

Voll stillen= Verhütung!? Oder nicht?

14. April 2011 um 12:48 Letzte Antwort: 15. April 2011 um 19:05

Hallo ihr lieben User(innen)
Habe jetzt KONKRET die Frage! Stillen ist eine Art der Verhütung, oder?
Ich habe die Cerazette genommen und wahnsinnige Blutungen bekommen!
Kondome sind uns zu kompliziert, bzw, unspontan !(mit Baby muß man aber spontan sein, hihi!)
Meine Hebamme meinte, ihr wäre es in 20 Jahren Berufszeit noch nicht untergekommen, das eine Frau, während sie VOLL stillte(alle 2-3h

Mehr lesen

14. April 2011 um 12:50

Huch!
Maus verrutscht!!!
Jedenfalls: es ist schwierig trotz Stillens schwanger zu werden, oder?
Habt ihr Erfahrungen mit dieser Methode?

Gefällt mir
14. April 2011 um 14:07

Moment
gilt das auch, wenn sie vorher die pille genommen hat?

sie schreibt, sie hat die cera genommen, jetzt ist natürlich die frage, ob sie die nach der entbindung genommen hat. aber ich geh mal davon aus, von wegen stillpille

Gefällt mir
14. April 2011 um 21:34

Wieso sind kondome unspontan?
man muss nur ein wenig vorbereiten. z.b. können die kondome an möglichst viele orten in der wohnung verteil werden, sodass sie immer sofort erreichbar sind, egal wo es euch über kommt.
wenn ihr auch spontan sex im freien habt kannst du natürlich auch immer welche in deinen handtaschen haben (aber nicht lose, sondern in einem extra-fach).

von 5 sekunden verzögerung zum überziehen wird euch ja wohl auch nicht gleich alles vergehen. man muss ja dafür auch nicht unbedingt ne pause machen, wir knutschen dabei immer weiter, während ich das kondom auspacke ect.

mit LAM wär ich sehr vorsichtig, wenn du schon einmal in deinen hormonhaushalt eingegriffen hast. wer weiß, welche auswirkungen das hat.

du kannst dir auch eine kupferspirale oder -kette einsetzen lassen. die spiralen mit mehr als 300mm kupferoberfläche sind genau so sicher wie die pille.

früher oder später brauchst du ja eh wieder ein verhütungsmittel, LAM hällt sowieso nicht ewig.

du kannst auch die sensiplan-regeln für die stillzeit benutzen um deine fruchtbarkeit abzuschätzen.
und wenn dein zyklus richtig zurück ist, kannst du auch mit sensiplan weiter verhüten.

wie lange ist die entbindung schon her?
wie oft am tag stillst du?
wie viele stunden vergehen zwischen zwei malzeiten?
stills du auch nachts?

lg, amily

Gefällt mir
15. April 2011 um 14:48

Hast du dann gleich nur fruchtbarkeit angenommen...
... oder hast du anhand der zervixschleimbeobachtung auch unfruchtbare tage bestimmt?

lg, amily

Gefällt mir
15. April 2011 um 19:05

Dann hast dualso nicht die abgewandelten regeln für nach der geburt genommen.
laut N&S gilt nicht ab der 4 woche fruchtbar, sonder dass ab da die fruchtbaren und unfruchtbaren tagen mit der zervixschleimbeobachtung bestimmt werden sollen.
da gilt ja unfruchtbar, wenn kein schleim auftritt. und wenn welcher auftritt muss man fruchtbarkeit annehmen, bis man wieder 4 tage lang keinen schleim sieht und nichts oder trocken fühlt.
oder gab es bei dir gar keine so lange schleimfreie phasen, dass du hättest "auswerten" können?

lg, amily

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen