Home / Forum / Sex & Verhütung / Vierer?

Vierer?

27. Juni 2018 um 8:32

Liebe Leute.

Wir sind demnächst mit einem befreundeten Pärchen in einem Viererzimmer untergebracht.
Wir kennen uns seit Jahren und finden uns alle gegenseitig - denke ich zumindest - nicht unattraktiv.
An diejenigen unter euch, die einschlägige Erfahrungen sammeln konnten: wie merke ich, ob da "mehr" gehen könnte? Oder wie fängt man so etwas an? Spricht man das an? Oder handelt man einfach? Ich meine, nur mal angenommen, ich würde in dieser Hinsicht einen - wie auch immer gearteten - Versuch starten und alle anderen halten es für ausgeschlossen, wie steht man dann da?
Oder ist so etwas - ausserhalb von Swingerclubs - ohnehin nur eine Phantasievorstellung?

Vielen Dank vorab für jeden ernst gemeinten Rat oder Tipp. 

27. Juni 2018 um 9:03

Spontan ist mir so etwas auch noch nicht passiert. Wir hatten zwar schon Vierer bei uns Zuhause oder im Hotel, allerdings haben wir uns dann zu genau diesem Zweck verabredet.

Freunden von uns ist das allerdings schon passiert. Wenn, dann passiert es fast von selbst. Man kann zwar vorher drüber reden, aber das bedeutet nicht, dass man danach einfach so zur Tat schreitet.
"Was haltet Ihr eigentich von einem Vierer?"
"Warum nicht, keine schlechte Idee."
"Okay, dann wollen wir mal..."
So einfach ist es wahrscheinlich leider nicht.

Also drüber reden ja, aber nur um zu checken, ob überhaupt Interesse oder totale Ablehnung besteht. Dann ist meiner Erfahrung nach der einfachste Weg, indem man zuerst mit dem eigenen Partner anfängt, Zärtlichkeiten auszutauschen. Wenn das andere Paar das Gleiche macht, ist die erste Hürde genommen, dann kann man evtl. anfangen, den anderen Partner anzufassen, vielleicht den Oberschenkel streicheln.

In den Fällen, von denen ich gehört habe, hat auch immer Alkohol eine Rolle gespielt, natürlich wegen seiner enthemmenden Wirkung.

Aber vorsicht: auch in Swingerkreisen gibt es große Unterschiede, wie weit die Paare gehen wollen. Manche träumen nur davon, einmal Sex mit dem eigenen Partner zu haben, während ein anderes Paar das gleiche tut und vielleicht zusieht. Andere wollen sich gegenseitig dabei berühren, wieder andere möchten den Partner tauschen.

Zudem kann jederzeit die Eifersucht zuschlagen. Ich kenne Paare, die hat die Vorstellung sehr heiß gemacht, in der Praxis konnte einer von beiden es aber dann doch nicht ertragen.

Ihr solltet außerdem berücksichtigen, dass Ihr die Freundschaft zu diesem Paar aufs Spiel setzt. Wenn es in die Hose geht, kann man vielleicht nicht so einfach zur Tagesordnung zurückkehren und tun, als ob nichts gewesen wäre.

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2018 um 9:37

Das ist nicht einfach mal so. Bei uns gab es ein fast 20 Jahre dauerndes Vorspiel, bei dem im Laufe der Zeit immer mehr Schranken abgebaut wurden. Berührungen wurden intimer, Begrüßungsküsse heisser, getanz wurde enger, in der Sauna bauten wir Schamgefühle ab und machten auch gemeinsamen FKK Urlaub.
Bis wir dann mal bei Gesprächen heraus fande, dass wir uns geseitig auch begehren.
Also nur gemeinsam in einem Zimmer schlafen ist eine Sache, sich gegenseitig begehren ist die zweite Sache, eine extrem feste Beziehung der Paare untereinander ist notwendig und schließlich ein grenzenlosen Vertrauen.
Wir haben 20 Jahre dafür gebraucht - dafür funktioniert es aber jetzt ohne Eifersucht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 8:03
In Antwort auf jucundemur

Liebe Leute.

Wir sind demnächst mit einem befreundeten Pärchen in einem Viererzimmer untergebracht.
Wir kennen uns seit Jahren und finden uns alle gegenseitig - denke ich zumindest - nicht unattraktiv.
An diejenigen unter euch, die einschlägige Erfahrungen sammeln konnten: wie merke ich, ob da "mehr" gehen könnte? Oder wie fängt man so etwas an? Spricht man das an? Oder handelt man einfach? Ich meine, nur mal angenommen, ich würde in dieser Hinsicht einen - wie auch immer gearteten - Versuch starten und alle anderen halten es für ausgeschlossen, wie steht man dann da?
Oder ist so etwas - ausserhalb von Swingerclubs - ohnehin nur eine Phantasievorstellung?

Vielen Dank vorab für jeden ernst gemeinten Rat oder Tipp. 

Ich finde am wichtigsten, dass dein Partner das unterstützt/will.
Wenn so, dann kann alles andere dir relativ egal sein...

Wie steht man da, wenn ihr ein Kino-Ausflug geplant habt, und die anderen wollen es nicht? Oder gemeinsames Abend mit Gesellschaftsspielen, und das können/kennen sie nicht?

Ihr zwei entscheidet, ob ihr es wagen wollt oder nciht. Und wenn ja - einfach ansprechen. Viel mehr als nein sagen können sie auch nicht
Gut, es könnte die Freundschaft belasten, wenn sie total dagegen sind... Doch ich würde es versuchen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 9:08
In Antwort auf menschoid

Spontan ist mir so etwas auch noch nicht passiert. Wir hatten zwar schon Vierer bei uns Zuhause oder im Hotel, allerdings haben wir uns dann zu genau diesem Zweck verabredet.

Freunden von uns ist das allerdings schon passiert. Wenn, dann passiert es fast von selbst. Man kann zwar vorher drüber reden, aber das bedeutet nicht, dass man danach einfach so zur Tat schreitet.
"Was haltet Ihr eigentich von einem Vierer?"
"Warum nicht, keine schlechte Idee."
"Okay, dann wollen wir mal..."
So einfach ist es wahrscheinlich leider nicht.

Also drüber reden ja, aber nur um zu checken, ob überhaupt Interesse oder totale Ablehnung besteht. Dann ist meiner Erfahrung nach der einfachste Weg, indem man zuerst mit dem eigenen Partner anfängt, Zärtlichkeiten auszutauschen. Wenn das andere Paar das Gleiche macht, ist die erste Hürde genommen, dann kann man evtl. anfangen, den anderen Partner anzufassen, vielleicht den Oberschenkel streicheln.

In den Fällen, von denen ich gehört habe, hat auch immer Alkohol eine Rolle gespielt, natürlich wegen seiner enthemmenden Wirkung.

Aber vorsicht: auch in Swingerkreisen gibt es große Unterschiede, wie weit die Paare gehen wollen. Manche träumen nur davon, einmal Sex mit dem eigenen Partner zu haben, während ein anderes Paar das gleiche tut und vielleicht zusieht. Andere wollen sich gegenseitig dabei berühren, wieder andere möchten den Partner tauschen.

Zudem kann jederzeit die Eifersucht zuschlagen. Ich kenne Paare, die hat die Vorstellung sehr heiß gemacht, in der Praxis konnte einer von beiden es aber dann doch nicht ertragen.

Ihr solltet außerdem berücksichtigen, dass Ihr die Freundschaft zu diesem Paar aufs Spiel setzt. Wenn es in die Hose geht, kann man vielleicht nicht so einfach zur Tagesordnung zurückkehren und tun, als ob nichts gewesen wäre.

Das siehst Du richtig. Um mit einem zweiten Paar einen Vierer zu machen braucht  viel Vertrauen, viel Gefühl bei der Vorbereitung und den festen Willen aller Beteiligten sich auf so etwas einzulassen. Und es braucht klare Absprachen und Regeln.
Wem das zu viel Mühe macht, kann einen Vierer nur mal im Swingerclub versuchen. Aber auch da muss man erst ein passendes Paar finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 15:23

Meine Ex und ich hatten mal ein befreundetes Pärchen. Bei ein Videoabend (und nach etwas Alkohol) hat mein Kumpel die Frauen einfach gefragt ob die Lust hätten uns Oral zu verwöhnen (ohne Partnertausch). Naja daraus wurde dann natürlich mehr. Die Frauen haben sich gegenseitig noch Tipps gegeben. War wirklich sehr erregend. Naja bis zum Partnertausch wäre da nur noch ein kleiner Schritt gewesen. Da meine Ex sehr viel Spass dran hatte, hat dann mal ein anderes Pärchen (Ihre damalige beste Freundin) drauf angesprochen. Die Frauen haben dann abgesprochen dass sie dann mitten drin mal die Männer tauschen wollen. Die Freundin konnte aber das nicht für sich behalten und hat es Ihren Freund erzählt. Er hat dann leider daraufhin abgesagt. Ich erfuhr das erst Jahre später als ich nicht mehr mit Ihr zusammen war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen