Home / Forum / Sex & Verhütung / Verzweifelt - lesbische Freundin will sex mit einem Mann.

Verzweifelt - lesbische Freundin will sex mit einem Mann.

8. Oktober 2015 um 15:16


Hallo an alle ich bin neu hier und habe ein Problem. Meine Freundin und ich sind jetzt schon fast ein Jahr zusammen. Wir beide führen eine lesbische Fernbeziehung und sehen uns leider momentan noch relativ unregelmäßig, da wir in zwei verschiedenen Bundesländern leben und ich mich in mitten meines Studiums befinde.
Meine Freundin leidet sehr stark unter der räumlichen Trennung, sie wohnt noch zuhause und erlebt die idealtypische Beziehung ihrer Schwester, dessen Freund fast täglich bei ihr ist, immer zwangsläufig mit.
Aus ihrer Einsamkeit heraus stellt sie sich dann des öfteren vor, wie es wohl wäre mit einem Mann zu schlafen. Ich stufe sie in gewisser Weise schon als Bisexuell ein, zwar fühlt sie sich emotional ausschließlich zu Frauen hingezogen, auf Sexueller Ebene ist sie aber beiden Geschlechtern nicht abgeneigt. Dazu muss ich erwähnen, dass ich ihre bisherige aller erste Beziehung überhaupt bin. Sie war viele Jahre Erkrankt und erst jetzt kann sie erst richtig aufblühen. Ich habe das Gefühl, sie möchte jetzt mit 24 Jahre, ihre gesamte Pubertät nachholen und sich, auch wenn es nur Phasen sind sich richtig austoben und Spaß haben dürfen.
In letzter Zeit gibt sie mir oft das Gefühl, dass sie aufgrund unserer Beziehung, niemals die Gelegenheit haben wird mit einem Mann zu schlafen. Unsere Vorstellungen von Sex sind sehr verschieden. Sie kann anscheinend Sex und Gefühle komplett trennen. Sie sagt mir immer, es wäre nur körperlich, dass ich die bin, die sie liebt und zwar als Frau. Aber ich sehe es anders für mich lässt sich das nicht so einfach trennen. Vielleicht bin ich auch zu romantisch wer weiß. Ich könnte es einfach nicht ertragen, ich könnte nicht einfach dabei zusehen. So lautete ihr anfänglicher Plan. Aber wenn sie es ohne mein wissen umsetzt, wäre es für mich Fremdgehen und das ist für mich ein absolutes no go.
Ich verstehe sie aber doch....und gerade das ist das schlimmste. Ich komme mir gemein vor, weil ich angst habe, dass sie sich meinetwegen nicht ausleben kann und das es unsere Beziehung auf Dauer belastet. Ich denke wirklich, dass sie mich liebt. Ich weiß auch, dass sie nur auf solche Gedanken kommt, wenn wir uns mal wieder länger nicht sehen und das sie den Sex nur als Ablenkung, als Betäubung ihrer Sehnsucht benutzen will. Wir reden wirklich über fast alles miteinander und versuchen immer ehrlich zueinander zu sein. Ich verstehe ihren Standpunkt und habe ihr auch gesagt, wenn sie sich austesten will, dann kann sie das, aber dann werde ich mich vorübergehend von ihr trennen, da es mich sonst emotional zu sehr aufwühlt und ich es nicht ertragen könnte. Dann sagt sie jedes mal aufs neue: Nein, das will ich dann nicht, diese Erfahrung ist es mir dann nicht wert. Ich liebe dich doch!
Dieses Thema wird trotzdem immer wieder aufkommen. So ist sie nun mal. Aber es belastet mich natürlich genauso wie es sie gleichermaßen belastet. Sie will mich nicht verletzen und tut es doch. Mir wäre es insgeheim lieber wir würden uns temporär trennen, so dass sie ihre Erfahrung machen könnte anstatt, dass sie diese Angelegenheit immer mit sich herumträgt. Ich fühle mich gerade alles andere als geborgen. Ich habe auch meine Päckchen zu tragen, so wie jeder von uns. Ich liebe sie aber gerade jetzt fühle ich mich allein. Sie ist der liebste und warmherzigste Mensch, den ich kenne und wie gesagt im grunde fühlt sie sich auch oft einsam. Wir können nicht gemeinsam einschlafen, Zusammen aufstehen, wir verbringen keinen gemeinsamen Alltag miteinander, aber ich mache trotzdem das Beste daraus und beende mein Studium.Und wer weiß, was sich danach ergeben wird....
Ich hoffe einfach das unsere Liebe stark genug sein wird.

Wie bewertet ihr die Situation? Habt ihr in eurer Beziehung vergleichbares erlebt?

Vielen dank schon mal vorweg für eure antworten!

Lg.

9. Oktober 2015 um 11:34


Sie wollte, dass du ihr beim Kopulieren mit einem Mann zu schaust??
Das wollen eigentlich nur Männer, wenn zwei Frauen ...

Aber habt ihr nie daran gedacht, selber Kinder groß zu ziehen?
Das wäre doch die beste Gelegenheit für einen Anfang.

Gefällt mir

16. November 2015 um 13:15


Und hat sie inzwischen

Wenn ja, wie war es für sie

Gefällt mir

25. April 2016 um 23:41

Alles gut.
Hallo 1ginabi entschuldige bitte die verspätete Antwort.
Oh je. Ich versuche es mal so zu umschreiben, dieser Post von mir war der Beginn einer Lawine und einer emotionalen Achterbahnfahrt. Ja sie hat es ausprobiert und wir haben uns daraufhin getrennt, obwohl wir beide uns noch liebten aber es war alles zu kompliziert und zu schwer zu diesem Zeitpunkt. Da der Mann Gefühle für sie endwickelte. Sie dachte, dass es vielleicht gesellschaftlich leichter wäre, mit einem Mann zusammen zu sein. Aber sie konnte und wollte es nicht. Im Nachhinein war es für sie wie eine heterosexuelle Phase . sie konnte sich nicht fallen lassen und kam sich vor wie eine Fremde in ihrer Haut. Als wir uns dann nach Drei Monaten wieder Trafen, war das vertrauen auf meiner Seite komplett weg. Ich kam mir vor wie durch den Mixer gezogen. Das war für mich meine bisherige schlimmste Zeit meines Lebens. Aber ihr ging es nicht anders. Wir sind langsam wieder in Kontakt gekommen und haben uns wieder allmächtig angenähert bis für uns Beide klar war, dass wir es nochmal versuchen.
Und obwohl diese Erfahrung und die Zeit bitter und schmerzhaft war, bin ich dieser Dankbar. Denn auch ich hatte meine Erfahrung. Auch sie hat Nächte und Tage geweint und und trotzdem hat es gehalten. Wir sind gestärkt daraus hervorgegangen und darauf bin ich in gewisser Weise wirklich Stolz. Wir sehen uns jetzt fast jede Woche. Sie sagt mir immer, sobald das Thema wieder anklingt, dass diese Erfahrung für sie selbst wichtig war aber sie hätte sich gewünscht, dass sie mich zu einem späteren Zeitpunkt getroffen hätte. Zu einem Zeitpunkt in dem sie sich sicher ist, was und wen sie will und mich nicht verletzt und in ihrer Phase mitschleift. Aber wie gesagt Ich bin Dankbar dafür und auch wenn es mir immer noch ein leichten Stich versetzt darüber mit anderen zu schreiben. Schau ich einfach was noch auf uns zukommt.

Gefällt mir

26. April 2016 um 8:38
In Antwort auf seeherz

Alles gut.
Hallo 1ginabi entschuldige bitte die verspätete Antwort.
Oh je. Ich versuche es mal so zu umschreiben, dieser Post von mir war der Beginn einer Lawine und einer emotionalen Achterbahnfahrt. Ja sie hat es ausprobiert und wir haben uns daraufhin getrennt, obwohl wir beide uns noch liebten aber es war alles zu kompliziert und zu schwer zu diesem Zeitpunkt. Da der Mann Gefühle für sie endwickelte. Sie dachte, dass es vielleicht gesellschaftlich leichter wäre, mit einem Mann zusammen zu sein. Aber sie konnte und wollte es nicht. Im Nachhinein war es für sie wie eine heterosexuelle Phase . sie konnte sich nicht fallen lassen und kam sich vor wie eine Fremde in ihrer Haut. Als wir uns dann nach Drei Monaten wieder Trafen, war das vertrauen auf meiner Seite komplett weg. Ich kam mir vor wie durch den Mixer gezogen. Das war für mich meine bisherige schlimmste Zeit meines Lebens. Aber ihr ging es nicht anders. Wir sind langsam wieder in Kontakt gekommen und haben uns wieder allmächtig angenähert bis für uns Beide klar war, dass wir es nochmal versuchen.
Und obwohl diese Erfahrung und die Zeit bitter und schmerzhaft war, bin ich dieser Dankbar. Denn auch ich hatte meine Erfahrung. Auch sie hat Nächte und Tage geweint und und trotzdem hat es gehalten. Wir sind gestärkt daraus hervorgegangen und darauf bin ich in gewisser Weise wirklich Stolz. Wir sehen uns jetzt fast jede Woche. Sie sagt mir immer, sobald das Thema wieder anklingt, dass diese Erfahrung für sie selbst wichtig war aber sie hätte sich gewünscht, dass sie mich zu einem späteren Zeitpunkt getroffen hätte. Zu einem Zeitpunkt in dem sie sich sicher ist, was und wen sie will und mich nicht verletzt und in ihrer Phase mitschleift. Aber wie gesagt Ich bin Dankbar dafür und auch wenn es mir immer noch ein leichten Stich versetzt darüber mit anderen zu schreiben. Schau ich einfach was noch auf uns zukommt.

Hi
freut mich für euch das ihr euch noch mal eine Chance gebt,
viel Glück dabei!

lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Estinette 20, wer hat damit Erfahrung gemacht?
Von: diesunddas10
neu
26. April 2016 um 6:55
Nicht ganz unerfahrene Sie sucht Sie
Von: inga12345
neu
25. April 2016 um 21:57
Pille 2x späht eingenommen jetzt zwischenblutung
Von: lovee55
neu
25. April 2016 um 20:58
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen