Home / Forum / Sex & Verhütung / Verstehe meinen Mann nicht !

Verstehe meinen Mann nicht !

15. April 2005 um 14:11

Hallo,

ich hoffe es kann mir jemand in irgendeiner Form helfen.
Zu mir, ich bin 25 Jahre alt , seit 7 Jahren Jahren mit meinem Mann zusammen und seit 5 Jahren verheiratet (mein erster Mann auch im Bett!), wir haben einen 22 Monate alten Sohn.
Nun zu meinem Problem, ich liebe meinen Mann, aber er treibt mich in den Wahnsinn.
Ich habe mit ihm desöfteren darüber gesprochen, das ich gerne auch meine Bedürfnisse und Phantasien ausleben möchte das mir der Sex zu eintönig ist...! Wenn wir Sex haben, ist es immer der selbe Sex. Er liegt oben und irgendwann ist er fertig, einen Orgasmus habe ich noch nie gehabt, wenn ich Sex hatte, befriedige ich mich selber, klappt es (habe ihm das einmal erzählt und er war gleich sauer und hat an sich gezweifelt, seitdem täusche ich ihn vor )Ich habe mit einem Freund darüber gesprochen, der meinen Mann auch ganz gut kennt (natürlich wußte mein Mann davon!), nach dem Gespräch hat er mit ihm gesprochen! Abends haben wir uns hingesetzt und das erste Mal, war es ein super Gespräch, jeder hat seine Phantasien erzählt und wie er den Sex gerne hätte, ich hatte endlich Hoffenung...! Das ganze hat 3 Tage angehalten, ich habe seine Phantasie verwirklicht, auf ihn gewartet und wir haben miteinander geschlafen (er OBEN ich UNTEN )
Seitdem gab es keinen Sex mehr, er weicht mir aus und mitlerweile denke ich, das ich nicht attraktiv genug für ihn bin. Er will nicht darüber reden. Als ich ihn gebeten habe mit mir zu einer Beratungsstelle zu gehen, ist er ausgeflippt. Auch wenn ich noch keinen Orgasmus mit ihm hatte, brauche ich Sex und Zärtlichkeiten, die ich aber schon lange nicht mehr hatte (ca. 6Monate)! Es gab auch schon vor dem Kind diese Probleme daran liegt es nicht!
Ich merke das immer mehr durch diese Situation kaputt geht.

Vielleicht habt Ihr Tips oder die gleiche Erfahrung hinter Euch... bitte schreibt mir.

suesse251

15. April 2005 um 14:37

@suesse
Habe solch ein Problem noch nicht gehabt, zum Glück.. Aber ich habe irgendwie wen ich deinen Text lese das Gefühl das dein Mann ignorant und egomann veranlagt ist und verstehe mich jetzt nicht falsch aber wen man seinem Partner die probleme die einen persönlich belasten sagt und es nur bei diesem Gespräch bleibt liegt es nahe das a. du dich nicht klar genug ausgedrückt hast oder
b. Er ignorant ist
in einer Partnerschaft gehört es sich auch bzw. das macht sie auch mit aus das man die bedürfnisse und Wünsche seines partners respektiert und versucht auch diese umzusetzten .Je nach Art des wunsches einen gemeinsamen kompromiss zu finden.. Zu dem geht es hier ja nicht darum den Müll runter bringen oder die Füsse vom Tisch zunehmen, sondern es geht um intimität und die bedingt auch respekt und nicht das er dich als Spermamülltonne missbraucht.. den das denke ich sind irgendwann die Dinge an die Frau dann unweigerlich denkt.. Ich denke du solltest da sehr nachhaltig nochmals mit ihm rüber sprechen oder zu einer Paarberatung gehen ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2005 um 15:02

Hallo...
also ich muss auch dazu sagen, das dein Mann ein bissl ignorant ist.
Ich bin zwar nicht verheiratet, habe aber einen sehr lieben und netten Freund.
Ich finde, wenn er dich beim Sex nicht zum Orgasmus bringen kann, dann könnte er es doch auch anders machen (sofern du es willst). So ist es bei uns. Wir sprechen über unsere Bedürfnisse und versuchen auch diese umzusetzen. Ich weiß, wahrscheinlich wirst du jetzt sagen: "Schön für Euch!".
Aber ich meine damit, das dein Mann lernen muss mit dir darüber zu sprechen, sonst geht die Beziehung irgendwann flöten..und das möchtet ihr doch beide nicht, oder????
Ich wünsche dir bzw. euch alles Gute für die Zukunft.
LG Kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2005 um 16:44

Ich habe das gefühl...
... dein mann ist mit der sitution völlig überfordert und entzieht sich dir deswegen.
hast du schon mal versucht die initiative zu übernehmen?
z.b. ihn zu führen, oder einfach einen stellungswechsel zu machen( wenn der gewichtsunterschied nicht zuuuu gross ist und er sich nicht übermässig wehrt geht das ganz gut )?


sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2005 um 19:27

... also
... ich habe gar nicht das gefühl, dass dein mann ignorant ist... für mich klingt das eher so äls wäre er hoffnungslos überfordert mit der situation dich nicht befriedigen zu können. deshalb zieht er sich zurück... und nicht weil er dich nicht mehr attraktiv findet. ich glaube dass gerade eher so ein denken vorliegt "wenn ich gar nix mache, kann ich auch nix falsch machen". vielleicht solltest du wirklich noch mal die initiative ergreifen und ihm auch zeigen, dass du es versuchen willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2005 um 22:28
In Antwort auf janene_12645599

Ich habe das gefühl...
... dein mann ist mit der sitution völlig überfordert und entzieht sich dir deswegen.
hast du schon mal versucht die initiative zu übernehmen?
z.b. ihn zu führen, oder einfach einen stellungswechsel zu machen( wenn der gewichtsunterschied nicht zuuuu gross ist und er sich nicht übermässig wehrt geht das ganz gut )?


sparkling

Danke für deine Antwort
Ja, das habe ich. Er hat mir schließlich auch seine Phantasien erzählt und auf die bin ich ein gegangen, damit du eine Vorstellung hast ein paar Beispiele:
- kurzer Rock kein Unterhöschen... habe ich oft gemacht.
- er mag Miststücke. Also bin ich ein Miststück.
... darauf hin kam dann: " Ich habe immer gedacht, du stehst auf Blümchen Sex und nun willst du eine Ohrfeige bekommen , etc. ich kann mir das nicht vorstellen."
Die Schublade wurde aufgemacht, ich reingesteckt und zu. Nun komme ich dort nicht wieder raus. Es war mein erster im Bett, natürlich ist man unerfahren, aber doch nicht immer, man möchte doch auch mehr entdecken.
Er läßt es gar nicht soweit kommen.Egal was ich mache, er will nicht. Ich habe die Initiative ergriffen und ihn versucht zu verführen, aber er will nicht. Bei einer anderen Stellung würde es zu lange dauern bis er kommt . Tja, mir fällt nichts anderes dazu ein, als:
ich mache ihn nicht mehr an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2005 um 22:33
In Antwort auf leilah_12343780

Hallo...
also ich muss auch dazu sagen, das dein Mann ein bissl ignorant ist.
Ich bin zwar nicht verheiratet, habe aber einen sehr lieben und netten Freund.
Ich finde, wenn er dich beim Sex nicht zum Orgasmus bringen kann, dann könnte er es doch auch anders machen (sofern du es willst). So ist es bei uns. Wir sprechen über unsere Bedürfnisse und versuchen auch diese umzusetzen. Ich weiß, wahrscheinlich wirst du jetzt sagen: "Schön für Euch!".
Aber ich meine damit, das dein Mann lernen muss mit dir darüber zu sprechen, sonst geht die Beziehung irgendwann flöten..und das möchtet ihr doch beide nicht, oder????
Ich wünsche dir bzw. euch alles Gute für die Zukunft.
LG Kati

Wir reden ...
... darüber, aber das war es ... ! Rechts rein links raus und morgen ist alles vergessen.
Wenn ich ihm sage, das es so einfach nicht mehr geht, dann stöhnt er und meint:" Willst du mir drohen ?" Dabei versuche ich ihm nur klar zumachen, das es ernst ist.
Du hast wirklich glück mit deiner Beziehung, wenn man das so liest. Bei uns war alles super vor der Ehe und dann ging es immer weiter Bergab
Da nicht beide an einem Strang ziehen.
Danke für deine Wünsche für die Zukunft, atürlich auch für dich/euch alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2005 um 22:37
In Antwort auf bosse_12257261

... also
... ich habe gar nicht das gefühl, dass dein mann ignorant ist... für mich klingt das eher so äls wäre er hoffnungslos überfordert mit der situation dich nicht befriedigen zu können. deshalb zieht er sich zurück... und nicht weil er dich nicht mehr attraktiv findet. ich glaube dass gerade eher so ein denken vorliegt "wenn ich gar nix mache, kann ich auch nix falsch machen". vielleicht solltest du wirklich noch mal die initiative ergreifen und ihm auch zeigen, dass du es versuchen willst.

Am Besten guckst du dir die Antort an nonsparling an ...
... sie trifft auch bei dir zu .
Ich habe wirklich jegliche Initiative ergriffen, ich habe ehrlich versucht seine Bedürfnisse und Phantasien zu befriedigen, aber er läßt mich nicht weit kommen. Ich denke, das er diese Phantasien gar nicht hat sondern eher schnell ausgedacht hat. Da er ja gar nicht erst darauf eingeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2005 um 22:43
In Antwort auf jin-ho_12713626

@suesse
Habe solch ein Problem noch nicht gehabt, zum Glück.. Aber ich habe irgendwie wen ich deinen Text lese das Gefühl das dein Mann ignorant und egomann veranlagt ist und verstehe mich jetzt nicht falsch aber wen man seinem Partner die probleme die einen persönlich belasten sagt und es nur bei diesem Gespräch bleibt liegt es nahe das a. du dich nicht klar genug ausgedrückt hast oder
b. Er ignorant ist
in einer Partnerschaft gehört es sich auch bzw. das macht sie auch mit aus das man die bedürfnisse und Wünsche seines partners respektiert und versucht auch diese umzusetzten .Je nach Art des wunsches einen gemeinsamen kompromiss zu finden.. Zu dem geht es hier ja nicht darum den Müll runter bringen oder die Füsse vom Tisch zunehmen, sondern es geht um intimität und die bedingt auch respekt und nicht das er dich als Spermamülltonne missbraucht.. den das denke ich sind irgendwann die Dinge an die Frau dann unweigerlich denkt.. Ich denke du solltest da sehr nachhaltig nochmals mit ihm rüber sprechen oder zu einer Paarberatung gehen ..

Dann hast du Glück
Ich habe ihm gesagt, das es doch auch mal romantsich ganz nett wäre, so mit Kerzen und Rosen, dazu meinte er nur:" Meinst du Bekannte machen auch so ein Spektakel um im Bett zu landen ?" Tja, was soll man dazu sagen, außer das ich nicht die Bekannten bin sondern ich ich bin?
Auf seine Phantasien bin ich eingegangen, aber er ist nicht drauf eingegangen. Was soll man da anderes denken, als das man nicht mehr attraktiv für den Partner ist, wenn man alles macht und nichts passiert. Es hat mir ja sogar Spass gemacht, also kann ich es ja gar nicht so schlecht gemacht haben, wenn man hinter allem steht.
Paarberatung legt er konsequent ab, da fremde Personen sich gar kein Urteil über uns erlauben können.

Lieben Gruß
die "Sperrmülltonne" (netter Ausdruck )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2005 um 23:39

Probleme!
Du hast erzählt dass vor eurer Ehe iegentlich alles super gelaufen ist und das ganze Thema ziemliche Unruhe in euer Leben gebracht hat. Ic hhab edas Gefühl dass er Angst vor Veränderungen hat und eventuell das Gefühl hast, dass er dir nichtmehr reicht. Man hört sehr oft, dass man wenn man sich an seine erste Liebe bindet, irgendwann eine Phase kommt, in der man neugierig auf andere Partner wird! Ich glaube nicht dass das der Fall bei dir ist, aber dieses Bild könnte bei ihm im Kopf sitzen und ihm wie ein Teufel an der früheren "geordneten" Situation festhalten lassen! Vielleicht hat er eine riesen Angst und weiß nicht mit der Situation umzugehen. Ich finde dein Verhalten absolut richtig und würde es wahrscheinlich selbst auch so machen. Leider alles nur Spekulation aber wenn er eventuell das Gefühl hat dass du dich nach einer Art Liebhaber sehnst, dann mach ihn doch dazu. Entführe ihn mal in ein Hotel für eine Nacht, fessel ihn von mir aus ans Bett, dann kann er sich gegen neue Stellungen nicht wehren ... tschuldige. Mach ihm auf unissverständlich klar, dass du dich nach seiner Nähe und Aufmerksamkeit sehnst und alle deine Fantasien Dich und Ihn betreffen.
Das ist leider das einzige was ich dir raten kann. Ihr braucht umbedingt wieder eine "sichere" Atmosphäre in eurer Beziehung, sonst wird es weiter berg ab gehen.

--<-@

Jealine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2005 um 23:42

Oje oje
Das klingt gar nicht gut... und ich glaube dir sogar, dass da alles Reden und Tun nicht hilft. Die Frage ist nur, was passieren wird, wenn er nichts ändert. Sollte es keine bestimmten Motive für sein "Desinteresse" geben, ist er vielleicht gehemmt? Gab es andere Phasen auch schon? Gibt es mal spontane Massagen, spontanen Oralsverkehr oder sonst nette Überraschungen? Wenn nicht, wäre das vielleicht noch eine Chance, dich ihm gegenüber *neu* zu zeigen.
Ansonsten würde ich ein letztes Mal versuchen, mit ihm ernsthaft zu reden. Und wenn er nicht antwortet, selbst wenn es ein Monolog werden sollte: Mach ihm klar, dass du mit 25 nicht die Aussicht auf ein Leben mit genau diesem Sex haben möchtest. Sag ihm, ganz ohne offensichtliche Drohung, dass dir andere Männer nicht mehr egal sind, wenn es darum geht, deine sexuellen Phantasien auszuleben. Und selbst wenn er sich bedroht fühlen sollte- na und? Droht ihm ein Seitensprung; droht dir ein Leben ohne befriedigenden Sex? Prioritäten setzen, ihr seit eine junge Familie, so egal kann ihm ein Zerbrechen der selben doch nicht sein... ich weiß auch nicht, wie offen ihr sonst seid- aber wenn du dich statt dem Sex selbstbefriedigst, dann tu es doch mal offensichtlicher. Entweder er will teilhaben oder eben nicht, bei zweiterem würde ich es aber darauf ankommen lassen.

Spontaner Sex an allen möglichen Orten; heiße Stellungswechsel wenn einen schon alle Glieder schmerzen; Experimente mit Fressalien und anderem Schnick Schnack; gegenseitiges anmachen mit verführerischen Blicken und Worten; Dirty Talk; versteckte Blowjobs; heiße Fingerspielchen an unmöglichen Orten; Autosex; Duschquickie; Rollenspielchen; wildes "Den-Mann-Flachlegen"; wild flachgelegt werden; herrliche Kamasutra-Hoppalas;... auf das alles wirst du doch nicht verzichten wollen?! Wenn er es tut, dann bitte gerne. Aber dann würde ich die Bziehung mal schwerst überdenken.

So, jetzt aber nicht alles zu negativ sehen, gib ihm mal diese Liste und warte, ob er dich nicht gleich packt und sie durchgehen will. Das wär doch nich menschlich...
Viel Glück und halte uns auf dem Laufenden!

Gruß,
Saoirse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2005 um 0:43
In Antwort auf jolene_12863694

Dann hast du Glück
Ich habe ihm gesagt, das es doch auch mal romantsich ganz nett wäre, so mit Kerzen und Rosen, dazu meinte er nur:" Meinst du Bekannte machen auch so ein Spektakel um im Bett zu landen ?" Tja, was soll man dazu sagen, außer das ich nicht die Bekannten bin sondern ich ich bin?
Auf seine Phantasien bin ich eingegangen, aber er ist nicht drauf eingegangen. Was soll man da anderes denken, als das man nicht mehr attraktiv für den Partner ist, wenn man alles macht und nichts passiert. Es hat mir ja sogar Spass gemacht, also kann ich es ja gar nicht so schlecht gemacht haben, wenn man hinter allem steht.
Paarberatung legt er konsequent ab, da fremde Personen sich gar kein Urteil über uns erlauben können.

Lieben Gruß
die "Sperrmülltonne" (netter Ausdruck )

Nachdenklich
Mir fällt gerade massiv auf, daß Du versuchst, es Deinem Mann recht zu machen, Dein Mann jedoch umgekehrt nichts für Dich tut. So funktioniert das aber nicht. Eine Beziehung ist geben und nehmen, fifty fifty. Ich bin mir sicher, daß Du ihm zwar für den Moment einen Gefallen tust, in dem Du ihm einen Höhepunkt vortäuscht. Doch letztenendes bedeutet es nur für Dich, daß Du Deine Ruhe hast und er seine Ruhe hat. Es mag Menschen geben, denen sowas gefällt. Mir persönlich wäre das viel zu wenig.

Wenn mich mein Partner nicht befriedigt, dann teile ich es ihm auch als Feedback mit. Wenn es besonders toll ist, dann stöhne ich ihm auch gerne meine lustvollen Gefühle entgegen. Feedback nennen wir das, und das braucht es auch. Alles andere wäre Heuchelei, das geht vielleicht einmal, vielleicht auch zweimal. Doch auf Dauer legst DU da drauf. Ich vermute, daß wenn es sich nicht ändert, dann hast Du über kurz oder lang einen Geliebten, der Dich tatsächlich befriedigt. Der Dir genau das gibt, was Du von Deinem Mann nicht bekommen hast. Der Dich mit Duftölen massiert, eine Reihe von Kerzen aufstellt, der Dir die Spielereien gibt, die Du nicht bekommst.


Pardon, falls ich etwas grob sein sollte in den Worten. Doch denke ich im Gegensatz zu Dir, daß Du keineswegs unattraktiv bist. Sondern er sich nicht bewußt ist, daß er Dich durch seine fortgesetzte Ignoranz bald für immer verlieren wird. Wenn er klärungstechnisch passiv ist keine Lösung finden will - okay. Doch dann muß er sich mit Deinen Wünschen auch abfinden. Wenn ihm das fade Alltagsmenü reichen sollte - okay. Dir reicht es jedenfalls nicht, und das muß er auch so akzeptieren. Wenn er der Hengst sein will - okay. Doch gibts da Hengste mit sehr viel besserer Qualität. Super wäre es natürlich, wenn Dein Mann DER Mann wäre, der Dir die Variationen bieten kann. Doch wenn er es partout nicht will, dann hat ER ein Problem - nicht Du. Und noch was: Mach ihm keinen Höhepunkt vor, so eine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2005 um 0:46
In Antwort auf tawnie_12894732

Nachdenklich
Mir fällt gerade massiv auf, daß Du versuchst, es Deinem Mann recht zu machen, Dein Mann jedoch umgekehrt nichts für Dich tut. So funktioniert das aber nicht. Eine Beziehung ist geben und nehmen, fifty fifty. Ich bin mir sicher, daß Du ihm zwar für den Moment einen Gefallen tust, in dem Du ihm einen Höhepunkt vortäuscht. Doch letztenendes bedeutet es nur für Dich, daß Du Deine Ruhe hast und er seine Ruhe hat. Es mag Menschen geben, denen sowas gefällt. Mir persönlich wäre das viel zu wenig.

Wenn mich mein Partner nicht befriedigt, dann teile ich es ihm auch als Feedback mit. Wenn es besonders toll ist, dann stöhne ich ihm auch gerne meine lustvollen Gefühle entgegen. Feedback nennen wir das, und das braucht es auch. Alles andere wäre Heuchelei, das geht vielleicht einmal, vielleicht auch zweimal. Doch auf Dauer legst DU da drauf. Ich vermute, daß wenn es sich nicht ändert, dann hast Du über kurz oder lang einen Geliebten, der Dich tatsächlich befriedigt. Der Dir genau das gibt, was Du von Deinem Mann nicht bekommen hast. Der Dich mit Duftölen massiert, eine Reihe von Kerzen aufstellt, der Dir die Spielereien gibt, die Du nicht bekommst.


Pardon, falls ich etwas grob sein sollte in den Worten. Doch denke ich im Gegensatz zu Dir, daß Du keineswegs unattraktiv bist. Sondern er sich nicht bewußt ist, daß er Dich durch seine fortgesetzte Ignoranz bald für immer verlieren wird. Wenn er klärungstechnisch passiv ist keine Lösung finden will - okay. Doch dann muß er sich mit Deinen Wünschen auch abfinden. Wenn ihm das fade Alltagsmenü reichen sollte - okay. Dir reicht es jedenfalls nicht, und das muß er auch so akzeptieren. Wenn er der Hengst sein will - okay. Doch gibts da Hengste mit sehr viel besserer Qualität. Super wäre es natürlich, wenn Dein Mann DER Mann wäre, der Dir die Variationen bieten kann. Doch wenn er es partout nicht will, dann hat ER ein Problem - nicht Du. Und noch was: Mach ihm keinen Höhepunkt vor, so eine

Fortsetzung
Belohnung hat er wahrlich nicht verdient *zwinker*


Sorry, der vorherige Beitrag wurde durch unbekannte Gründe am Ende abgeschnitten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2005 um 2:54
In Antwort auf nandag_12733729

Probleme!
Du hast erzählt dass vor eurer Ehe iegentlich alles super gelaufen ist und das ganze Thema ziemliche Unruhe in euer Leben gebracht hat. Ic hhab edas Gefühl dass er Angst vor Veränderungen hat und eventuell das Gefühl hast, dass er dir nichtmehr reicht. Man hört sehr oft, dass man wenn man sich an seine erste Liebe bindet, irgendwann eine Phase kommt, in der man neugierig auf andere Partner wird! Ich glaube nicht dass das der Fall bei dir ist, aber dieses Bild könnte bei ihm im Kopf sitzen und ihm wie ein Teufel an der früheren "geordneten" Situation festhalten lassen! Vielleicht hat er eine riesen Angst und weiß nicht mit der Situation umzugehen. Ich finde dein Verhalten absolut richtig und würde es wahrscheinlich selbst auch so machen. Leider alles nur Spekulation aber wenn er eventuell das Gefühl hat dass du dich nach einer Art Liebhaber sehnst, dann mach ihn doch dazu. Entführe ihn mal in ein Hotel für eine Nacht, fessel ihn von mir aus ans Bett, dann kann er sich gegen neue Stellungen nicht wehren ... tschuldige. Mach ihm auf unissverständlich klar, dass du dich nach seiner Nähe und Aufmerksamkeit sehnst und alle deine Fantasien Dich und Ihn betreffen.
Das ist leider das einzige was ich dir raten kann. Ihr braucht umbedingt wieder eine "sichere" Atmosphäre in eurer Beziehung, sonst wird es weiter berg ab gehen.

--<-@

Jealine

Ich muss sagen...
... dass ich schon mal darüber nachgedacht habe, das ein Liebhaber uns helfen könnte, ich wäre befriedigt und würde ihn in Ruhe lassen.
Wir sind eigentlich ehrlich zueinander und erzählen uns alles (naja, außer jetzt dieser Sache )
Da ich mich gefühlt habe als hätte ich ihn nun in Gedanken betrogen, habe ich ihm das natürlich auch erzählt. Vielleicht muss man manche Geheimnisse einfach Geheimnisse sein lassen.
Wobei du ganz richtig liegst ist die Sache das er ein Problem mit Veränderungen hat.
Die Ideen mit dem Hotel finde ich klasse, aber er flüchtet ja förmlich vor mir ... wie heute ! Der Kleine ist bei meinen Eltern und er am PC installieren bei einem Freund.
Zur Zeit kommen immer mehr Zweifel auf und manchmal kommt der Gedanke, das vielleicht auch eine andere Frau im Spiel ist, ebend die Gedanken die so auftauchen, wenn man zuviel nachdenkt.

Du hast mir mit dem vorletztem Satz viel gesagt. Vielleicht habe ich es nicht deutlich genug gesagt/gezeigt ... werde es beherzigen und anwenden.
Sage bescheid was es bewirkt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2005 um 3:24
In Antwort auf tawnie_12894732

Nachdenklich
Mir fällt gerade massiv auf, daß Du versuchst, es Deinem Mann recht zu machen, Dein Mann jedoch umgekehrt nichts für Dich tut. So funktioniert das aber nicht. Eine Beziehung ist geben und nehmen, fifty fifty. Ich bin mir sicher, daß Du ihm zwar für den Moment einen Gefallen tust, in dem Du ihm einen Höhepunkt vortäuscht. Doch letztenendes bedeutet es nur für Dich, daß Du Deine Ruhe hast und er seine Ruhe hat. Es mag Menschen geben, denen sowas gefällt. Mir persönlich wäre das viel zu wenig.

Wenn mich mein Partner nicht befriedigt, dann teile ich es ihm auch als Feedback mit. Wenn es besonders toll ist, dann stöhne ich ihm auch gerne meine lustvollen Gefühle entgegen. Feedback nennen wir das, und das braucht es auch. Alles andere wäre Heuchelei, das geht vielleicht einmal, vielleicht auch zweimal. Doch auf Dauer legst DU da drauf. Ich vermute, daß wenn es sich nicht ändert, dann hast Du über kurz oder lang einen Geliebten, der Dich tatsächlich befriedigt. Der Dir genau das gibt, was Du von Deinem Mann nicht bekommen hast. Der Dich mit Duftölen massiert, eine Reihe von Kerzen aufstellt, der Dir die Spielereien gibt, die Du nicht bekommst.


Pardon, falls ich etwas grob sein sollte in den Worten. Doch denke ich im Gegensatz zu Dir, daß Du keineswegs unattraktiv bist. Sondern er sich nicht bewußt ist, daß er Dich durch seine fortgesetzte Ignoranz bald für immer verlieren wird. Wenn er klärungstechnisch passiv ist keine Lösung finden will - okay. Doch dann muß er sich mit Deinen Wünschen auch abfinden. Wenn ihm das fade Alltagsmenü reichen sollte - okay. Dir reicht es jedenfalls nicht, und das muß er auch so akzeptieren. Wenn er der Hengst sein will - okay. Doch gibts da Hengste mit sehr viel besserer Qualität. Super wäre es natürlich, wenn Dein Mann DER Mann wäre, der Dir die Variationen bieten kann. Doch wenn er es partout nicht will, dann hat ER ein Problem - nicht Du. Und noch was: Mach ihm keinen Höhepunkt vor, so eine

Natürlich versuche ich es meinem Mann recht zu machen ...
... ich liebe ihn ja. Es wird mir auch immer mehr bewußt das ich viel von mir dadurch aufgebe, wenn mir das nicht klar wäre, dann würde ich nicht so "nerven".
Ich mache ihm einen Oragsmus vor, da ich einfach nicht weiß wie ich reagieren soll. Manchmal könnte ich einfach regungslos es über mich "ergehen "lassen. Es ist zu langweilig und ich kenne jeden weiteren Schritt. Danach ist es vorbei und es gibt kein genervtes stöhnen, da ich ja gekommen bin.
Ich komme mir vor wie eine Gummipuppe, wenn er will holt er mich aus dem Schrank, will ich läßt er die Luft raus.
Gedanken an einen Liebhaber hatte ich. Man bekommt sie automatisch, spätestens, wenn die Angebote am we in einer Bar oder einer Disco kommen. Der Gedanke ist verführerisch, aber das schlechte Gewissen ist immer dicht dahinter. Es scheint noch nicht akut genug zu sein. Er weiß das ich diese Gedanken habe, aber das scheint er nicht ernst zu nehmen. Wenn es dazu kommen würde, wäre er weg. Wir haben schon so viel durchgemacht, naja eigentlich ich. Er hat wie ich ihn kennengelernt habe sehr an seiner Ex gehangen (sie war zu dem Zeitpunkt schon 3 Jahre weg) ! Sie sind sich oft über den weg gelaufen, sie ist an seinem Haus vorbeigefahren fast täglich, hat ihm Zettel in den Briefkasten gelegt, etc. ! Für mich war es wirklich hart alles in seiner Wohnung war ein Teil von ihr und die Angst war immer da ihn zu verlieren und dann an sie. Mittlerweile denke ich sogar darüber nach, ob sie wieder ein Teil von ihm ist oder vielleicht eine andere, wer weiß das schon. Er kann noch hier sein wegen seinem Sohn.
Die Gedanken kommen mir nun stark, da ich heute erfahren habe, das er in seinem Zimmer schläft und nicht mehr im Schlafzimmer angeblich weil er dort Rauchen kann und Zeitschriften lesen solange er will.
Er schläft in seinem Zimmer - wir haben keinen Sex- keine zärtlichkeiten (Zungenkuß etc)- er blockt ab bei jedem Gespräch über uns ... viele Anzeichen für eine andere Frau oder keine Gefühle für mich.
Entschuldige das ich Dich/Euch damit zu mülle, aber es tut im moment einfach nur gut...<3 <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2005 um 3:41
In Antwort auf tira_11847487

Oje oje
Das klingt gar nicht gut... und ich glaube dir sogar, dass da alles Reden und Tun nicht hilft. Die Frage ist nur, was passieren wird, wenn er nichts ändert. Sollte es keine bestimmten Motive für sein "Desinteresse" geben, ist er vielleicht gehemmt? Gab es andere Phasen auch schon? Gibt es mal spontane Massagen, spontanen Oralsverkehr oder sonst nette Überraschungen? Wenn nicht, wäre das vielleicht noch eine Chance, dich ihm gegenüber *neu* zu zeigen.
Ansonsten würde ich ein letztes Mal versuchen, mit ihm ernsthaft zu reden. Und wenn er nicht antwortet, selbst wenn es ein Monolog werden sollte: Mach ihm klar, dass du mit 25 nicht die Aussicht auf ein Leben mit genau diesem Sex haben möchtest. Sag ihm, ganz ohne offensichtliche Drohung, dass dir andere Männer nicht mehr egal sind, wenn es darum geht, deine sexuellen Phantasien auszuleben. Und selbst wenn er sich bedroht fühlen sollte- na und? Droht ihm ein Seitensprung; droht dir ein Leben ohne befriedigenden Sex? Prioritäten setzen, ihr seit eine junge Familie, so egal kann ihm ein Zerbrechen der selben doch nicht sein... ich weiß auch nicht, wie offen ihr sonst seid- aber wenn du dich statt dem Sex selbstbefriedigst, dann tu es doch mal offensichtlicher. Entweder er will teilhaben oder eben nicht, bei zweiterem würde ich es aber darauf ankommen lassen.

Spontaner Sex an allen möglichen Orten; heiße Stellungswechsel wenn einen schon alle Glieder schmerzen; Experimente mit Fressalien und anderem Schnick Schnack; gegenseitiges anmachen mit verführerischen Blicken und Worten; Dirty Talk; versteckte Blowjobs; heiße Fingerspielchen an unmöglichen Orten; Autosex; Duschquickie; Rollenspielchen; wildes "Den-Mann-Flachlegen"; wild flachgelegt werden; herrliche Kamasutra-Hoppalas;... auf das alles wirst du doch nicht verzichten wollen?! Wenn er es tut, dann bitte gerne. Aber dann würde ich die Bziehung mal schwerst überdenken.

So, jetzt aber nicht alles zu negativ sehen, gib ihm mal diese Liste und warte, ob er dich nicht gleich packt und sie durchgehen will. Das wär doch nich menschlich...
Viel Glück und halte uns auf dem Laufenden!

Gruß,
Saoirse

Es gab immer spontane Massagen und spontanen Oralverkehr ...
... nun nicht mehr da er alles ablehnt, Frauen haben in diesen Momenten Migräne, er hat einfach keine Lust.
Das die Aussichten für mich so wie es jetzt ist nicht rosig sind, das habe ich ihm gesagt und das ich mir mein Leben so auch nicht vorstelle auch, aber da kommt dann ein müdes lächeln.
NEIN, auf das alles will ich ganz sicher nicht verzichten, viel davon will ich haben erleben nur dazu fehlt mir der Mann, der sich darauf einläßt.

Er hat wie ich ihn kennengelernt habe sehr an seiner Ex gehangen (sie war zu dem Zeitpunkt schon 3 Jahre weg) ! Sie sind sich oft über den weg gelaufen, sie ist an seinem Haus vorbeigefahren (fast täglich), hat ihm Zettel in den Briefkasten gelegt, er hat ihr zum Geburtstag ein Geschenk mit Karte geschickt, etc. ! Für mich war es wirklich hart alles in seiner Wohnung war ein Teil von ihr und die Angst war immer da ihn zu verlieren und dann an sie. Mittlerweile denke ich sogar darüber nach, ob sie wieder ein Teil von ihm ist oder vielleicht eine andere, wer weiß das schon.
Die Gedanken kommen mir nun stark, da ich heute erfahren habe, das er in seinem Zimmer schläft und nicht mehr im Schlafzimmer angeblich weil er dort Rauchen kann und Zeitschriften lesen solange er will.


Ich werde ihm deine Liste zeigen, mal scheuen, vielleicht kann ich dir Wort wörtlich alles wiedergeben. Falls es mehr wie Worte wird, beschreibe ich es dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2005 um 10:52
In Antwort auf jolene_12863694

Es gab immer spontane Massagen und spontanen Oralverkehr ...
... nun nicht mehr da er alles ablehnt, Frauen haben in diesen Momenten Migräne, er hat einfach keine Lust.
Das die Aussichten für mich so wie es jetzt ist nicht rosig sind, das habe ich ihm gesagt und das ich mir mein Leben so auch nicht vorstelle auch, aber da kommt dann ein müdes lächeln.
NEIN, auf das alles will ich ganz sicher nicht verzichten, viel davon will ich haben erleben nur dazu fehlt mir der Mann, der sich darauf einläßt.

Er hat wie ich ihn kennengelernt habe sehr an seiner Ex gehangen (sie war zu dem Zeitpunkt schon 3 Jahre weg) ! Sie sind sich oft über den weg gelaufen, sie ist an seinem Haus vorbeigefahren (fast täglich), hat ihm Zettel in den Briefkasten gelegt, er hat ihr zum Geburtstag ein Geschenk mit Karte geschickt, etc. ! Für mich war es wirklich hart alles in seiner Wohnung war ein Teil von ihr und die Angst war immer da ihn zu verlieren und dann an sie. Mittlerweile denke ich sogar darüber nach, ob sie wieder ein Teil von ihm ist oder vielleicht eine andere, wer weiß das schon.
Die Gedanken kommen mir nun stark, da ich heute erfahren habe, das er in seinem Zimmer schläft und nicht mehr im Schlafzimmer angeblich weil er dort Rauchen kann und Zeitschriften lesen solange er will.


Ich werde ihm deine Liste zeigen, mal scheuen, vielleicht kann ich dir Wort wörtlich alles wiedergeben. Falls es mehr wie Worte wird, beschreibe ich es dir

Mir ist noch was eingefallen...
Jetzt mal weg vom alleinigen Thema "Sex", das ist ja nur das Ventil für ein in Wirklichkeit ganz anderes Problem. Denn wenn du ehrlich nachdenkst, ist wahrscheinlich nicht nur dieser zärtlichkeitslose Zustand das Übel, sondern auch bzw. vor allem die Ursache dafür.
Sein Verhalten ist nicht normal, ich glaube, das können wir hier alle unterschreiben. Und er möchte es dir nicht erklären, das weißt du sicher. Gut, dann gibt es nicht mehr viele Möglichkeiten. Aber ein Mann wird nicht von heute auf morgen plötzlich zum Kuschelmuffel, das hat immer seine Gründe, und wenn es der schlimmste sein sollte, eine Andere. Du kannst ihn mit dieser Befürchtung konfrontieren, aber vielleicht kannst du das ganze geschickter machen... vielleicht verdeutlichst du ihm, dass er sich nicht auswärts zu vergnügen hat, wenn du es nicht darfst. Dass er nicht der Familienedülle wegen etwas verheimlichen muss, denn diese existiert doch bereits nicht mehr wie früher. Du kannst ihm natürlich sagen, dass du dir Sorgen um ihn machst- aber mit der Mitleidsmasche wird das oft nichts.
Du liebst ihn, frag ihn mal, wie das umgekehrt aussieht. Hat er Probleme in der Arbeit, hat er gesundheitliche Sorgen oder ist es tatsächlich nur eine grundlose Resignation an sein Leben?! Glaub ich nicht.

Das Einzige, was sich mit Sicherheit über deinen Mann aussagen lässt: Es ist höchste Zeit, etwas zu tun bzw. allerhöchste Zeit, für *dich* etwas zu tun.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2005 um 11:35

Also wenn ich das so höre...
wird mir schlecht!Hab da eigentlich gar kein Verständnis dafür.Du machst es deinem Mann so leicht...und er nutzt die chancen nicht?!?!?!Meiner Meinung nach stimmt da irgendwas nicht...schließlich kämpfst du ja schon eine weile...Wie lange?Ein halbes jahr?Irgendwann sind aber auch deine "reserven" ausgeschöpft und dann hast du doch sicher auch keine lust mehr.Oder?Ich bin auch der meinung das dein mann ein bissl ignorant dir gegenüber ist.Zumindest was dieses thema angeht!Ich weiß gar nich was ich dir für ein rat geben soll aber entweder ihr tut BEIDE etwas,oder du versuchst es weiterhin...oder noch besser du suchst dir deine befriedigung außerhalb der beziehung!Was probleme mit sich bringt.Ist wohl jedem klar!aber siehs mal von deiner seite du bist süße 25 und willst ewig unbefriedigt rum rennen????Ich glaub nicht!Du hattest oben erwähnt du würdest ihm drohen und so..dann pack einfach wirklich mal deine sachen und geh einfach mal nicht für immer oder so nur um ihn mal zu schocken vielleicht merkt er ja dann wieviel du ihm bedeutest.Vielleicht ist er dann bereit mit dir darüber zureden und die dinge noch umzusetzen.Noch ein tipp wenn alles nicht fruchtet dann musst du wohl etwas härter zuhause aufschlagen!Wenns unbedingt sein muss befriefiege dich vor ihm und vor allem wäre es klasse wenn du ihn zwingen könntest dir dabei zuzusehen.Und am besten du erlebst dabei den tollsten orgasmus.Ansonsten wäre ich mit meinen latein dann auch am ende!naja halt uns auf dem laufenden!Vievielviel glück
lg viedo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2005 um 13:31

Ich glaube...
daß er seine Gefühle bei dir nicht ausleben kann, da er in dir mittlerweile eben die Frau an seiner Seite und die Mutter seines Kindes sieht. Ich glaube schon, daß er auch Phantsien ausleben möchte, doch ich glaube, daß er sich bei dir nicht richtig fallen lassen kann, deswegen nur der Blümchensex. Er kann nicht trennen, daß diese liebe nette Frau an seiner Seite, Sexphantasien hat, mit denen er nicht umgehen kann bzw. die sich selber befriedigt. Ich bin mir sicher, daß er bei einer anderen Frau diese Phantaien ausleben kann.

Bis zu dem Zeitpunkt, wo mich mein Mann betrogen hat, habe ich immer absolute Treue und Ehrlichkeit voruasgesetzt. Mittlerweile hat sich meine Einstellung verändert. Wenn es dir guttut einen Liebhaber zu haben, dann nimm ihn dir, vergiß aber nie, welches Konsequenzen das Ganze haben kann. Aber was für ein Leben ist es auch, immer seine Gefühle zu unterdrücken und sich zu verstellen?

ICh habe mittlerweile gelernt, daß Liebe alleine für eine beziehung nicht ausreicht !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2005 um 22:56

Ich glaube,
du hast noch nie jemanden entjungfert ... egal wie schlecht der Sex auch ist, du hast keinen Vergleich, bis dann Phantasien kommen und Freundinnen darüber reden und andere verführerische Männer, dann weißt du das der Sex sich ändern muss. Da dir der Sex Zuhause nicht mehr reicht. Ich verstehe auch nicht, warum du glaubst, das ich das Kind bekommen habe, damit der Sex besser wird, also so naiv bin ich dann doch nicht. Da er das Kind am Tag 1 Stunde sieht, hat er auch nicht den "Stress" und einen Grund keinen Bock auf Sex zu haben, sondern eher ich !
Ob ich gut oder schlecht bin im Bett, kann ich nicht beurteilen, schlecht kann ich aber nicht sein bis jetzt wollte jeder Mann immer wieder in mein "Bett" kommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2005 um 23:07
In Antwort auf lzcia_12934473

Also wenn ich das so höre...
wird mir schlecht!Hab da eigentlich gar kein Verständnis dafür.Du machst es deinem Mann so leicht...und er nutzt die chancen nicht?!?!?!Meiner Meinung nach stimmt da irgendwas nicht...schließlich kämpfst du ja schon eine weile...Wie lange?Ein halbes jahr?Irgendwann sind aber auch deine "reserven" ausgeschöpft und dann hast du doch sicher auch keine lust mehr.Oder?Ich bin auch der meinung das dein mann ein bissl ignorant dir gegenüber ist.Zumindest was dieses thema angeht!Ich weiß gar nich was ich dir für ein rat geben soll aber entweder ihr tut BEIDE etwas,oder du versuchst es weiterhin...oder noch besser du suchst dir deine befriedigung außerhalb der beziehung!Was probleme mit sich bringt.Ist wohl jedem klar!aber siehs mal von deiner seite du bist süße 25 und willst ewig unbefriedigt rum rennen????Ich glaub nicht!Du hattest oben erwähnt du würdest ihm drohen und so..dann pack einfach wirklich mal deine sachen und geh einfach mal nicht für immer oder so nur um ihn mal zu schocken vielleicht merkt er ja dann wieviel du ihm bedeutest.Vielleicht ist er dann bereit mit dir darüber zureden und die dinge noch umzusetzen.Noch ein tipp wenn alles nicht fruchtet dann musst du wohl etwas härter zuhause aufschlagen!Wenns unbedingt sein muss befriefiege dich vor ihm und vor allem wäre es klasse wenn du ihn zwingen könntest dir dabei zuzusehen.Und am besten du erlebst dabei den tollsten orgasmus.Ansonsten wäre ich mit meinen latein dann auch am ende!naja halt uns auf dem laufenden!Vievielviel glück
lg viedo

Ich habe
kein Problem damit, mich vor ihm selbst zu befriedigen, da ich das "Spielzeug" nicht umsonst gekauft habe. Er kann auch gerne eingreifen, wenn er Lust hat. Ändert aber nichts. Klar juckt es, wenn mich ein Mann anmacht und ich würde wirklich gerne, aber die wollen meistens einen ONS und für mich wäre es eher was, wenn es bei EINEM Liebhaber bleibt, mit dem ich alles ausleben kann.
Wenn du jemanden kennst, der sich auf eine verheiratete Frau einläßt und das nur um zu vögeln und nicht nur einmal und weg ist man ... klar gerne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2005 um 10:26

Da bist Du nicht alleine "suesse251"
Hi

mir geht es genau wie Dir.
Ich bin sexuell ziemlich aktiv (na ja zur Zeit nicht) und meinem Partner reicht 1 x in 6 Wochen, der Ablauf ist dann ähnlich wie bei Euch.
Kurz und knapp....und meistens bleibe ich frustriert auf der Strecke.

Ich liebe diesen Mann sehr, darum ist es besonders schlimm.
Habe mit Männern die mir nicht die Hälfte bedeutet haben, irre guten Sex gehabt.
Sie fanden es toll das ich so drauf war.
Jetzt komme ich mir vor als sei ich nicht normal !

Gruß Melinda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2005 um 11:01

Verständnis
Hey suesse251

ich habe mir das hier mal alles durchgelesen und es gibt ja echt viele, die das gleiche Problem haben.

Ich hatte das Problem auch.
Und ich hab es mit Reden versucht. Mit dem gleichen Ergebnis wie Du. Nämlich gar keins.

Und dann hab ich das mal selbst in die Hand genommen.

Wenn Du so lange mit Deinem Mann zusammen bist, dann weißt Du, worauf er abfährt und was ihn scharf macht. Und dann machst Du mit ihm, was DU willst. DU drehst Dich nach oben und zeigst ihm mal so richtig, wo der Hammer hängt. Dann wird er von ganz allein darauf kommen, dass auch andere Stellungen Spaß machen. Du musst es nur einfach machen. Ohne darüber nachzudenken!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2005 um 11:03

NEIN!
er ist kein schlechter Liebhaber.
Ich vermute, er langweilt sich genauso wie suesse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2005 um 1:03

Männer sind selten leicht zu verstehen
Hi suesse251,
männer sind seltsam, aber ich habe festgestellt, du kannst ihnen alles schmackhaft machen. Die Sache ist die, wenn du über Sex redest sind sie empfindlich, bevor du dich beschwerst, solltest du daran denken, dass er sich gekränkt fühlt, wenn du ihn kritisierst. Du solltest zuerst sagen, was er gut gemacht hat und dann, was er besser machen könnte. !Nie erwähnen, dass er was schlecht gemacht hat!, das ist der Liebestöter Nummer 1! Ihm zu sagen das du den Orgasmus vorgetäuscht hast ist,wäre noch tödlich für eueren Sex. Er fühlt sich dadurch verletzt, was nicht sonderlich hilfreich für euer weiteres sexleben ist. Beratungstellen sind noch schlimmer für ihn, weil er sich dadurch als totaller Versager fühlt. Männer bitten nur dann um Hilfe, wenn sie keinen anderen Weg mehr sehen und sie großes Vertrauen zu dir haben(nur auf dieses Thema bezogen, Vertrauen in einer Beziehung ist was anderes). Ich würde an deiner Stelle, mal einen romantischen Abend organisieren(Ohne Kind, wenn möglich) und ihm das erhlich sagen, dass dir seine Zärtlichkeiten fehlen(bitte details erwähnen, männer blicken nicht gleich, worum es geht), mit der zeit(es können auch tage oder wochen sein, je nach seiner reaktion) würde ich ihm auch erhlich von deiner wenigen erfahrung vorher erzählen, wenn er es nicht schon weiß, und dass dadurch deine "neugier" kommt, andere sachen auszuprobieren, nicht weil er es nicht hinkriegt. Kann sein, dass er durch seine kränkung eine weile aufbau braucht, wenn das passiert, würde ich zusätzlich erzählen, dass du zum beispiel einen bauarbeiter oben ohne gesehen hättest und dann müsstest du an ihn denken oder so was in der Art, was halt zu ihm passt. Wenn das alles nichts bringt, würde ich mir überlegen, ob nicht eine andere zum ... gefunden hat....

Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2005 um 12:16
In Antwort auf jolene_12863694

Wir reden ...
... darüber, aber das war es ... ! Rechts rein links raus und morgen ist alles vergessen.
Wenn ich ihm sage, das es so einfach nicht mehr geht, dann stöhnt er und meint:" Willst du mir drohen ?" Dabei versuche ich ihm nur klar zumachen, das es ernst ist.
Du hast wirklich glück mit deiner Beziehung, wenn man das so liest. Bei uns war alles super vor der Ehe und dann ging es immer weiter Bergab
Da nicht beide an einem Strang ziehen.
Danke für deine Wünsche für die Zukunft, atürlich auch für dich/euch alles gute.

Die sicht des mannes
seufz,
ich bin sicherlich auch nicht der idealmann fuer meine frau. kann aber jeden tag. sie bekommt was sie will. auch 2 stunden streicheln und massage sowie den sex den sie sich wuenscht. ich bekomme auch meinen anteil.
fuer manche männer sind 2 std vorspiel einfach nicht machbar!!!
männer sind zielorientiert. sagt ihnen wo das ziel ist, wie der weg ist und stellt keine bömischen dörfer an den strassenrand, die mit karierten maiglöckchen dekoriert sind.
wenn ihr nichts sagt im unverletzlichen ton, suchen sie selbst das ziel auf kürzestem weg. spontanität und kreativität ist nicht jedermanns sache.
auch nicht jederfraus sache.

gruss bimbes


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen