Home / Forum / Sex & Verhütung / Verständlich oder bin ich ein Arsch?

Verständlich oder bin ich ein Arsch?

22. März 2006 um 22:50

Ich habe eine eigentlich tolle Beziehung mit einer Frau die ich wirklich liebe, aber vermutlich werde ich diese wegen des Sexlebens beenden.

Kurze Situationsbeschreibung: Ich hatte bis vor 4 Jahren ein ziemlich tolles Sexleben, in dem absolut nichts fehlte, was mich reizt. Meine Freundin jedoch hat einerseits wenig Erfahrung und andererseits ziemliche Hemmungen/Probleme/(weiß nicht wie ich es formulieren soll). Ich habe schon alles versucht, einfühlsam sein, das offene Gespräch suchen, Romantik,...
Jetzt, nach vier Jahren merke ich mehr und mehr, dass ich einfach nicht weiter verzichten will/kann. Ich will nicht mehr auf den spontanen BJ während der Autofahrt verzichten (auf diese Idee kommt sie nicht und wenn, dann müssten wir hinterher die Sitze reinigen lassen, denn schlucken oder spucken geht ja nicht - nur, so doof sich das anhört, alles im Umkreis von 2qm verteilen), möchte einfach nur spontanen Sex haben, ohne Kondomen aus dem Nebenzimmer zu holen (Pille macht ja dick). möchte nicht mehr auf Analverkehr verzichten, u.v.m.

Sie gibt sich wirklich unheimlich Mühe, aber zum einen will ich nicht, dass sie sich Mühe gibt, sondern dass sie Ding tut, weil sie ihr Spaß machen, und zum anderen bringt es leider herzlich wenig

Ich weiß, dass ihr mir natürlich keine Lösung anbieten könnt, aber was mich interessiert: Können Außenstehende so etwas verstehen...dass man eine tolle Beziehung wegen des Sex wegwirft? Irgendwie hört sich das sehr oberflächlich an und ihr könnt mir glauben, dass ich nicht solch ein Arsch bin, wie es dieser Beitrag vermuten lässt.

Merke nur mehr und mehr, dass ich mich nach Alternativen umsehe und bevor ich so etwas bringe, beende ich die Beziehung lieber.
Habe zwar offen mit ihr gesprochen, aber nicht übers Schlusmachen und so...habe Angst, dass sie dann all das tut, was ich will...aber eben gegen ihren eigenlichen Willen.

Mehr lesen

22. März 2006 um 23:02

Also,
ich kann dich verstehen und mir kommt es bekannt vor. Bzw. bei mir ist es im moment sogar noch ein bisschen schlimmer, auch wenn man es nicht ganz vergleichen kann (da sie ihre unschuld erst durch mich vor knapp nem halben jahr verloren hat)! Trotzdem kenn ich deine situation nur zu gut.
Wegen deiner meinung bist du mitsicherheit kein arsch, und ich versteh dich wie gesagt auch voll und ganz, nur ich könnte (in meiner situtaion zumindest) nicht schluss machen, da die liebe eben das andere übertrifft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2006 um 23:28

Das ist wirklich knifflig...

...und es scheint ja tatsächlich so zu sein, dass du dir alle Mühe gegeben hast sie an die Dinge heran zu führen , die du gerne machen möchtest.
Besteht denn zwischen dir und deiner Freundin ein größerer Altersunterschied? Oder warst du vor eurer Beziehung Beziehung schon ziemlich erfahren, sie dagegen eher unerfahren?
Es ist wirklich schwierig dir einen Tipp zu geben, aber eines solltest du unbedingt wissen:
Es ist wesentlich einfacher jemanden zu finden mit dem der Sex stimmt, als jemanden zu finden mit dem alles andere stimmt. Das solltest du bedenken, wenn du eine tolle Beziehung wegen Sex beenden möchtest.
Was iche uch einfach wünsche ist, dass sich eure Wünsche und die Erfüllung der Wünsche immer näher kommen.

lg Linda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 0:07

Klarer Fall: Arsch!
<< Ich will nicht mehr auf den spontanen BJ während der Autofahrt verzichten >>

Großartig! Fahr doch gleich gegen einen Pfeiler, dann riskierst du wenigstens nicht mehr die Gesundheit von anderen.

<< möchte einfach nur spontanen Sex haben, ohne Kondomen aus dem Nebenzimmer zu holen (Pille macht ja dick). >>

Lass dich doch sterilisieren. Sex ohne Kondom macht übrigens auch dick.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 2:18

Sag mal
>Ich habe eine eigentlich tolle Beziehung mit einer Frau die ich wirklich liebe, aber vermutlich werde ich diese wegen des Sexlebens beenden.<

meiner Meinung nach scheinst du sie eben nicht wirklich zu lieben. Du liebst deine Sexwünsche zumindest mehr als sie.
Wenn deine Beziehung wirklich so toll wäre wie du sagst, wärst du ein Tor, wenn du sie wegwerfen würdest. Frag dich doch mal lieber selber, ob manche Sachen die du willst überhaupt sein müssen. Um was geht es dir überhaupt beim Sex? Um den Ausdruck von Liebe zu deiner Partnerin? Oder um simple Erfüllung eines körperlichen Verlangens?

Gruß, Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 7:09

Das ist schwierig......
dass sexuelle harmonie in einer partnerschaft wichtig ist, duerfte klar sein. und du bist auch offenbar nicht oberflaechlich, denn du machst dir anscheinend echte gedanken darueber.

aber weisst du, was mir irgendwie fehlt? du kannst auf dies und das nicht verzichten, moechtest jenes und anderes nicht missen.

was ist fuer sie dasjenige, was SIE nicht missen moechte? hast du SIE mal gefragt, wie fuer sie ein erfuelltes sexleben aussieht? versuche hinter dieses geheimnis zu kommen. vielleicht gibt es ja ein paar spielarten, die euch beiden gefallen.

aber sei bitte einfuehlsam. unter umstaenden ist da tief in ihr drin etwas verschuettet, was ganz andere gruende haben koennte.

es gibt uebrigens noch eine menge alternativen zur pille.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 9:12

Hmmm....
Ich würde auch sagen dass du nicht oberflächlich bist....
Und dass der sex in einer Beziehung genau so wichtig ist wie alles andere...
Aber wie du schon selber sagst, sie ist nicht so erfahren und sie kommt nicht von alleine auf die idee dieses und jenes zu machen, das liegt natürlich daran dass sie damit noch keine erfahrungen gemacht hat und desswegen sie auch nicht von alleine drauf kommt....du musst es ihr beibringen und zwar wenn du es nicht machst wird sie es auch nicht können, es kann natürlich sein dass ihr es nicht gefallen könnte aber das wirst du nie erfahren wenn ihr es nicht ausprobiert....
Natürlich kannst du auch nicht sagen"Du Schatz lutsche jetzt mein Schwanz" musst du anders machen wie z.B."Schatz, ich denke da grade an eine Sache die mich total erregt aleine wenn ich dran drann denke wird "ER" schon gross", dann wird sie natürlich fragen was es ist und dann sagst du "Na ja, wenn ich dran denke dass du mit deinen schönen Lippen und deiner zarten zunge an "IHM" rum spielst dann wird mir überall ganz heiss und ich kann mich kaum noch konzentrieren und so weiter...." und wenn du gerne möhtest dass sie schluckt was sie aber nicht macht, vieleich liegt es daran dass sie nicht weiss dass man es überhapt machen kann oder darf dann erzälst du ihr z.B."Schatz weisst du wass ich letztens zufällig im Internet gelesen habe??" es wird sie natürlich auch interessieren, dann sagst du "Wenn ein Frau ihre tage hat darf mann sie trotzdem lecken weil das Blut was raus kommt sehr sauber ist und ungefährlich" (das stimmt aber auch, ist mein ernst) und dann "und man kann auch ohne bedenken Sperma schlucken weil es auch total sauber und ungefährlich ist, und wenn ich dran denke dass du es mal nicht ausspuckst sondern schluckst dann explodiere ich vor geilheit, möchtest du es mal ausprobieren????" und wenn sie zustimmt und ihr es ausprobiert dann kann es doch sein dass es ihr auch gefällt....Du musst aber hinzu fügen dass sie ehrlich sein muss WIE DU und dir sagen muss falls sie es nicht möchte oder wenn es ihr nicht gefällt, und sie soll es auf gar kein Fall machen wenn sie es nicht möchte oder es ihr nicht gefallen hat weill es dir dann genau so wenig spass machen wird wie ihr wenn sie es trotzdem macht und so vermeidest du es dass sie es nur für dich macht
und wenn sie sieht dass du ehrlich bist dann wird sie es in der Hinsicht auch sein....
Ich wünsche euch beiden viel erfolg, und es wäre sehr schade wenn euere Beziehung daran zerbrechen würde....
Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 10:01

Kann dich
verstehen, auch wenn ich eine frau bin. ich habe schon einige beziehungen wegen einem nicht erfüllten sexleben beendet um nicht fremdgehen zu müssen. und das frau, hey.
wüßte jetzt auch nicht ob ich es überhaupt vier jahre ausgehalten hätte.

ich denke das sex eine große rolle spielt in einer beziehung, auch wenn es nicht das wichtigste sein sollte.
Hast du sie schon mal gefragt, ob sie dir den freiraum für eine reine sexuelle "zweitbeziehung" lassen würde?

ich hatte letztens einen partner der mir diesen freiraum gab. weil er wußte, das er meine wünsche nicht voll befriedigen kann.

ist ne schwierige situation. aber erzwingen kann man nix und dann würdes es auch keinen spaß machen, wie du schon festgestellt hast.

ich halte dich also nicht für einen arsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 10:22

Laß dir
von den Spießern in der deutschen Provinz nicht einreden, daß man in einer Beziehung auch Rücksicht auf den anderen nehmen muß oder daß eine Partnerschaft immer eine Summe von Kompromissen ist.
Wenn deine Freundin ausgedient hat, schmeiß sie weg. Deine Wünsche sind es, die zählen und zwar ganz allein deine Wünsche. Deine Freundin ist doch nur Ballast. Du mußt auf deine Wünsche achten und darauf, daß auch jedes Detail erfüllt wird.
Es soll auch so Gummipuppen geben, die klaglos jede Stellung mitmachen und für die du nicht einmal ein Kondom aus dem Nebenzimmer holen mußt. Das wäre doch etwas für dich, denn wenn du sie über hast, kannst du ihnen einfach die Luft rauslassen und sie wegwerfen. Ach, ich vergaß, das kannst du mit den richtigen Frauen ja auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 10:24
In Antwort auf bonita_12649331

Laß dir
von den Spießern in der deutschen Provinz nicht einreden, daß man in einer Beziehung auch Rücksicht auf den anderen nehmen muß oder daß eine Partnerschaft immer eine Summe von Kompromissen ist.
Wenn deine Freundin ausgedient hat, schmeiß sie weg. Deine Wünsche sind es, die zählen und zwar ganz allein deine Wünsche. Deine Freundin ist doch nur Ballast. Du mußt auf deine Wünsche achten und darauf, daß auch jedes Detail erfüllt wird.
Es soll auch so Gummipuppen geben, die klaglos jede Stellung mitmachen und für die du nicht einmal ein Kondom aus dem Nebenzimmer holen mußt. Das wäre doch etwas für dich, denn wenn du sie über hast, kannst du ihnen einfach die Luft rauslassen und sie wegwerfen. Ach, ich vergaß, das kannst du mit den richtigen Frauen ja auch.

Ich fürchte....
deine Ironie wird der Poster nicht verstehen.
*zwinker*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 10:31

@ utemi
Ganz großes Kompliment und absolute Zustimmung. Das sind Gedanken und Gefühle perfekt auf den Punkt gebracht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 12:51
In Antwort auf ozan_12945128

Also,
ich kann dich verstehen und mir kommt es bekannt vor. Bzw. bei mir ist es im moment sogar noch ein bisschen schlimmer, auch wenn man es nicht ganz vergleichen kann (da sie ihre unschuld erst durch mich vor knapp nem halben jahr verloren hat)! Trotzdem kenn ich deine situation nur zu gut.
Wegen deiner meinung bist du mitsicherheit kein arsch, und ich versteh dich wie gesagt auch voll und ganz, nur ich könnte (in meiner situtaion zumindest) nicht schluss machen, da die liebe eben das andere übertrifft!

Lass sie frei
Hi,

ich finde nicht das du ein Arsch bist.
(Er schreibt er hat alles versucht , Gespräche ect.)
Aber ich schließe mich den Meinungen an, daß du sie nicht wirklich liebst.

Ja... Sexualität ist wichtig für eine Beziehung.
Aber es gibt eben verschiedene Vorstellungen von "gutem" Sex.

Wieso ist es ok sich zu trennen, wenn man ständig Streit miteinander hat - aber nicht ok wenn man schlechten Sex hat?

An deiner Stellen würde ich mich von ihr trennen:
Damit SIE die Chance hat jemanden zu finden, der nicht nur emotional sondern auch sexuell mit ihr auf einer Welle liegt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 16:11

Also sorry, aber ein wenig arrogant wirkst du schon auf mich
"Ich will nicht mehr auf den spontanen BJ während der Autofahrt verzichten" du sie schon mal währenddessen geleckt? Nicht? Ja, ist ja auch etwas umständlich, nicht wahr *g*
"ohne Kondomen aus dem Nebenzimmer zu holen" Acha, du möchtest also lieber eine Freundin, die sich mit Hormonen zuhaut, damit du deine Verantwortung los bist - eigentlich müsste man sich bei dir ob der Ehrlichkeit bedanken... Hast du dir schon mal so einen Beipackzettel von einer Pille durchgelesen? Man kann nicht nur dick werden, wenn man sie nimmt. Und welches problem hast du mit Gummis? Sind klein und handlich, kann man immer welche mitnehmen, wenns noch a bissi sicherer wär, wärs das idealste überhaupt. Ok, jetzt beruhig ich mich mal wieder... ;o)
Für mich hört sich das ganze so an, als ob sie selbst noch nie wirklich um den Verstand gebracht worden wäre. Wenn der Verstand nicht mehr "da" ist, dann macht man sachen, die hätte man sich sonst vielleicht gar nicht erträumt Aber natürlich mit Gummi *grümmel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 18:05

Entschlüsse ziehen ist hart...
Ich möchte dich zu nicht be-oder entmutigen. Ich hatte mal das gleiche Problem. Nach langem Überlegen war mein logischster Entschluss es mir wo anders zu suchen. Liebe bedeutet nicht nur charakterlich klarkommen, sondern beiderseitige Hingabe. In dem Moment, wo sie sagt, sie wolle die Pille nicht, letztendlich aus estetischen Gründen, scheint es mir fast, als mangelte es bei ihr an Liebe. Sie ist einfach nicht bereit ALLES zu geben, das ist der Punkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 18:09
In Antwort auf hollie_12886636

Entschlüsse ziehen ist hart...
Ich möchte dich zu nicht be-oder entmutigen. Ich hatte mal das gleiche Problem. Nach langem Überlegen war mein logischster Entschluss es mir wo anders zu suchen. Liebe bedeutet nicht nur charakterlich klarkommen, sondern beiderseitige Hingabe. In dem Moment, wo sie sagt, sie wolle die Pille nicht, letztendlich aus estetischen Gründen, scheint es mir fast, als mangelte es bei ihr an Liebe. Sie ist einfach nicht bereit ALLES zu geben, das ist der Punkt.

Hallo???
SIE will die Pille nicht - aus ästhetischen UND gesundheitlichen Gründen

ER möchte das Kondom nicht - aus Bequemlichkeitsgründen....

Was bin ich froh , daß mein Partner da anders ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 18:27
In Antwort auf hollie_12886636

Entschlüsse ziehen ist hart...
Ich möchte dich zu nicht be-oder entmutigen. Ich hatte mal das gleiche Problem. Nach langem Überlegen war mein logischster Entschluss es mir wo anders zu suchen. Liebe bedeutet nicht nur charakterlich klarkommen, sondern beiderseitige Hingabe. In dem Moment, wo sie sagt, sie wolle die Pille nicht, letztendlich aus estetischen Gründen, scheint es mir fast, als mangelte es bei ihr an Liebe. Sie ist einfach nicht bereit ALLES zu geben, das ist der Punkt.

Also das ist der Hammer
eine shr gute Freundin von mir hat von der Pille eine sog. Porphyrie bekommen. Das bedeutet dass die Blutbildung gestört ist und heisst für sie, dass sie ihr Leben lang starke Medikamente nehmen muss und nicht mehr an die Sonne gehen darf, weil sie davon Verbrennungen auf der Haut bekommt. Laut ihrer Fraunärztin ist dass keine extrem seltene Nebwenwirkung, sondern kommt hin und wieder vor.
Seitdem habe ich auch die Pille abgesetzt, weil mir das ehrlich gesagt zu gruselig ist und es gibt ja uach andere Verhütungsmethoden.
Will jetzt hier keine Horrorstories über die Pille verbreiten, aber was ich damit sagen will ist: wenn meine Freund zu mir sagen würde, dass es bei mir an Liebe mangelt und dass ich nicht bereit bin alles zu geben, weil ich die Pille nicht nehme, dann würd ich ihn mal fragen warum er sich denn noch nicht für mich kastrieren hat lassen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 18:36
In Antwort auf hollie_12886636

Entschlüsse ziehen ist hart...
Ich möchte dich zu nicht be-oder entmutigen. Ich hatte mal das gleiche Problem. Nach langem Überlegen war mein logischster Entschluss es mir wo anders zu suchen. Liebe bedeutet nicht nur charakterlich klarkommen, sondern beiderseitige Hingabe. In dem Moment, wo sie sagt, sie wolle die Pille nicht, letztendlich aus estetischen Gründen, scheint es mir fast, als mangelte es bei ihr an Liebe. Sie ist einfach nicht bereit ALLES zu geben, das ist der Punkt.

Tolle Logik

Tja, der Begriff Liebe definiert sich eben für jeden anders. Doch normalerweise liebt man jemanden, weil der so ist wie er ist, und nicht weil man zufällig mit ihm klar kommt.
Aber aus dem Entschluss die Pille nicht nehmen zu wollen, abzuleiten, dass sie ihn nicht liebt, ist völlig abwegig. Vielmehr ist ja er es der sie dazu bringen will, etwas zu tun, was sie nicht mit sich vereinbaren kann.
Übrigens sind körperfremde Hormone Krebsverursacher Nr. 1, noch vor Zigarettenqualm o.ä.
Liebe akzeptiert auch, und zwar ohne beleidigt zu sein oder einen Dickkopf zu bekommen.
Ich meine ausserdem: je mehr man seinen Partner als Objekt (hier: Sexobjekt) sieht, desto weniger Liebe ist sowieso vorhanden.

lg Linda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 19:42
In Antwort auf hilda_12459644

Lass sie frei
Hi,

ich finde nicht das du ein Arsch bist.
(Er schreibt er hat alles versucht , Gespräche ect.)
Aber ich schließe mich den Meinungen an, daß du sie nicht wirklich liebst.

Ja... Sexualität ist wichtig für eine Beziehung.
Aber es gibt eben verschiedene Vorstellungen von "gutem" Sex.

Wieso ist es ok sich zu trennen, wenn man ständig Streit miteinander hat - aber nicht ok wenn man schlechten Sex hat?

An deiner Stellen würde ich mich von ihr trennen:
Damit SIE die Chance hat jemanden zu finden, der nicht nur emotional sondern auch sexuell mit ihr auf einer Welle liegt!

Letzter Beitrag
Ich habe heute Mittag schon einmal zwei Beiträge verfasst, die anscheinend nicht im Forum auftauchen - wahrscheinlich war das ein Problem mit meiner Internetverbindung.
Bin jetzt eigentlich ganz froh, dass diese Beiträge nicht hier stehen, denn es lohnt sich aufgrund vieler der Anwesenden einfach nicht, eine nüchterne, erwachsene Diskussion zu führen.

Danke an alle, die sich Mühe gegeben haben, mir ihre Sicht der Dinge zu schildern.

Für alle anderen:

Ein gewisses Maß an Textverständnis müsste jedem aufzeigen, dass es bei mir

- nicht um irgendwelche Pornophantasien geht, sondern um Sex so wie ich ihn kenne
- ich meine Freundin nicht einfach wegschmeißen will - sonst könnte ich auch fremd gehen oder hätte dies schon getan
- für eine Schreiberin: ja, ich hatte schon einen dicken Dildo im A... - war nichts wirklich Aufgeilendes, aber eigentlich auch nicht unangenehm
- frage mich, welche Vorstellungen von Sex viele Menschen haben, wenn sie glauben variantenreicher, hemmungsloser Sex könne man nicht in einer Liebesbeziehung haben, sondern nur mit einem "Luuda". Warum eigentlich falsch geschrieben?
- frage mich, welch geistiges Niveau dazu gehört, einem anderen aufgrund eines kurzen Beitrags zu attestieren, er könne Ironie sowieso nicht erkennen/verstehen

- last but not least: ich wollte eigentlich nichts anderes als darstellen, dass ich mit meinem Sexleben unzufrieden bin, seit Jahren versuche dies mittels Liebe, Respekt, Gesprächen, Zärtlichkeit, Erfragen der Wünsche der Frau usw. zu ändern; muss leider eingestehen, dass sich nichts geändert hat und wohl nie ändern wird; sie mag einfach keinen sponaten Sex, keinen Oralverkehr, nichts außer 3 Standardstellungen, usw. ; Sex ist für sie einfach nicht sonderlich wichig); das ist sicherlich für manchen ok, aber ich werde damit leider nicht glücklich; ich glaube nicht (wie manch einer mit vorwarf), dass meine Wünsche das einzig Wichtige für mich wären (eher das Gegenteil ist der Fall) aber ich glaube nicht, dass ich meine Wünsche die nächsten 30 Jahre unterdrücken kann/will;

Und die Sache mit der Pille: Kondome sind unpraktisch, da gibt es für die meisten nichts zu diskutieren, Vasektomie wäre eine Lösung, verhindert aber in Zukunft Kinder (wahrcheinlich werden mir einige Gutmenschen empfehlen, ich sollte eh keine zeugen), und die Pille - Millionen Frauen nehmen sie und auch meiner Freundin ging es nicht um gesundheitliche Bedenken. Es ging einzig und allein dadurch, dass sie meinte ohne Pille besser abnehmen zu können. Dies ist jetzt 2 Jahre her und abgenommen hat sie dennoch nichts (nein, ich finde nicht dass sie abnehmen muss, sage ihr dies sogar regelmäßig, nur bevor mir daraus jetzt auch noch jemand einen Strick drehen will)

Sehr sehr langer Beitrag, aber mein letzter. Danke an die, die denken, bevor sie schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 19:46
In Antwort auf inge_12450311

Also das ist der Hammer
eine shr gute Freundin von mir hat von der Pille eine sog. Porphyrie bekommen. Das bedeutet dass die Blutbildung gestört ist und heisst für sie, dass sie ihr Leben lang starke Medikamente nehmen muss und nicht mehr an die Sonne gehen darf, weil sie davon Verbrennungen auf der Haut bekommt. Laut ihrer Fraunärztin ist dass keine extrem seltene Nebwenwirkung, sondern kommt hin und wieder vor.
Seitdem habe ich auch die Pille abgesetzt, weil mir das ehrlich gesagt zu gruselig ist und es gibt ja uach andere Verhütungsmethoden.
Will jetzt hier keine Horrorstories über die Pille verbreiten, aber was ich damit sagen will ist: wenn meine Freund zu mir sagen würde, dass es bei mir an Liebe mangelt und dass ich nicht bereit bin alles zu geben, weil ich die Pille nicht nehme, dann würd ich ihn mal fragen warum er sich denn noch nicht für mich kastrieren hat lassen!!!

Kastrieren.....???!!
Das ist aber hart !!! Sterillisieren wäre sicherlich besser !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 20:39

Hmm...
Generell kann ich Dich schon verstehen- Sex ist nun mal ein wichtiger Aspekt einer Beziehung, und es ist immer problematisch, wenn einer unzufrieden ist.
Allerdings finde ich, dass Du ein ganz schön befremdliches Anspruchsdenken drauf hast- spontaner BJ im Auto, Analsex, sie soll gefälligst die Pille nehmen...- aber hallo! Du sagst, sie gibt sich unheimlich Mühe, aber Du willst, dass sie all das tut, weil es ihr Spaß macht. Wäre ja auch riesig nett, wenn alle Welt deckungsgleiche Vorlieben hätte, aber DAS kannst Du meiner Meinung nach eben nicht erwarten und es hat für mich auch nicht viel mit Gehemmtheit zu tun, wenn man als Frau eben nicht auf anal steht.
Wenn Dir das alles so riesig wichtig ist, wirst Du Dich wohl trennen müssen, denn jemanden dazu zu überreden, etwas toll zu finden, was er nicht so mag, wird wohl kaum funktionieren.
Ich persönlich kann's nicht nachvollziehen- hätte ich einen Partner, der null auf mich eingeht oder der keinen Sex will, hätte ich wohl auch ein Problem, aber mich wegen irgendwelcher Praktiken, die ich vermisse, zu trennen, käme mir nicht in den Sinn. Aber ich bin ja auch 'ne Frau ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 20:53

Sorry...
hab' Deinen letzten Beitrag nicht gesehen . Hmm, ok, was Du da schreibst, klingt schon ein bißchen anders... gräm' Dich nicht über einige Kommentare, ich glaube, die Beispiele, was Du sexuell vermisst, waren einfach ein wenig missverständlich formuliert...klang alles so plakativ nach "bedien' mich, ... , das mögen wir Frauen nicht .
Wenn dem einem Sex wesentlich weniger wichtig ist als dem anderen, ist das schon ein massives Problem. Dass man sich deshalb trennt, besonders, nachdem man alles andere schon probiert hat, finde ich sehr wohl nachvollziehbar... schwierig. Na jedenfalls- nein, ein Arsch bist Du wegen Deiner Überlegungen nicht... das Patentrezept zur Lösung der Misere fehlt mir allerdings auch .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 21:01
In Antwort auf amedea_12688816

Letzter Beitrag
Ich habe heute Mittag schon einmal zwei Beiträge verfasst, die anscheinend nicht im Forum auftauchen - wahrscheinlich war das ein Problem mit meiner Internetverbindung.
Bin jetzt eigentlich ganz froh, dass diese Beiträge nicht hier stehen, denn es lohnt sich aufgrund vieler der Anwesenden einfach nicht, eine nüchterne, erwachsene Diskussion zu führen.

Danke an alle, die sich Mühe gegeben haben, mir ihre Sicht der Dinge zu schildern.

Für alle anderen:

Ein gewisses Maß an Textverständnis müsste jedem aufzeigen, dass es bei mir

- nicht um irgendwelche Pornophantasien geht, sondern um Sex so wie ich ihn kenne
- ich meine Freundin nicht einfach wegschmeißen will - sonst könnte ich auch fremd gehen oder hätte dies schon getan
- für eine Schreiberin: ja, ich hatte schon einen dicken Dildo im A... - war nichts wirklich Aufgeilendes, aber eigentlich auch nicht unangenehm
- frage mich, welche Vorstellungen von Sex viele Menschen haben, wenn sie glauben variantenreicher, hemmungsloser Sex könne man nicht in einer Liebesbeziehung haben, sondern nur mit einem "Luuda". Warum eigentlich falsch geschrieben?
- frage mich, welch geistiges Niveau dazu gehört, einem anderen aufgrund eines kurzen Beitrags zu attestieren, er könne Ironie sowieso nicht erkennen/verstehen

- last but not least: ich wollte eigentlich nichts anderes als darstellen, dass ich mit meinem Sexleben unzufrieden bin, seit Jahren versuche dies mittels Liebe, Respekt, Gesprächen, Zärtlichkeit, Erfragen der Wünsche der Frau usw. zu ändern; muss leider eingestehen, dass sich nichts geändert hat und wohl nie ändern wird; sie mag einfach keinen sponaten Sex, keinen Oralverkehr, nichts außer 3 Standardstellungen, usw. ; Sex ist für sie einfach nicht sonderlich wichig); das ist sicherlich für manchen ok, aber ich werde damit leider nicht glücklich; ich glaube nicht (wie manch einer mit vorwarf), dass meine Wünsche das einzig Wichtige für mich wären (eher das Gegenteil ist der Fall) aber ich glaube nicht, dass ich meine Wünsche die nächsten 30 Jahre unterdrücken kann/will;

Und die Sache mit der Pille: Kondome sind unpraktisch, da gibt es für die meisten nichts zu diskutieren, Vasektomie wäre eine Lösung, verhindert aber in Zukunft Kinder (wahrcheinlich werden mir einige Gutmenschen empfehlen, ich sollte eh keine zeugen), und die Pille - Millionen Frauen nehmen sie und auch meiner Freundin ging es nicht um gesundheitliche Bedenken. Es ging einzig und allein dadurch, dass sie meinte ohne Pille besser abnehmen zu können. Dies ist jetzt 2 Jahre her und abgenommen hat sie dennoch nichts (nein, ich finde nicht dass sie abnehmen muss, sage ihr dies sogar regelmäßig, nur bevor mir daraus jetzt auch noch jemand einen Strick drehen will)

Sehr sehr langer Beitrag, aber mein letzter. Danke an die, die denken, bevor sie schreiben.

Du
wolltest wissen - nein: hast gefragt, ob Dich Außenstehende aufgrund Deines "Problems" für einen Arsch halten - bitte akzeptiere dann doch auch die Antworten....

Oder formuliere Dein Anliegen nicht als Frage, die manche dann vielleicht sogar ehrlich beantworten wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 21:12
In Antwort auf kat_12963196

Du
wolltest wissen - nein: hast gefragt, ob Dich Außenstehende aufgrund Deines "Problems" für einen Arsch halten - bitte akzeptiere dann doch auch die Antworten....

Oder formuliere Dein Anliegen nicht als Frage, die manche dann vielleicht sogar ehrlich beantworten wollen.

Nein...
...ich kanns nicht lassen, doch noch zu antworten

Sicherlich habe ich mit Kritik oder ehrlichen Anwtorten keine Probleme.

Probleme hingegen habe ich, wenn Leute sich nicht die Mühe machen, Beiträge ausführlich zu lesen, bevor sie antworten, Dinge bewusst falsch verstehen wollen, mir mein geistiges Niveau absprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 22:03

Für mich
ist deine Situation verständlich, aber ein Arsch wirst du wohl trotzdem sein (müssen), falls du die Beziehung tatsächlich beendest. Ich denke, dass wir bereits durch unsere ersten sexuellen Kontakte und Beziehungen stark geprägt werden. Ich hatte damals das Glück einen Freund zu haben, mit dem ich wirklich viel ausprobieren konnte. So etwas prägt und es fanden sich bis heute nicht allzu viele, die ihm das Wasser reichen oder ihn überflügeln konnten. Man vergleicht nun einmal den Sex mit dem aktuellen Partner mit dem von früher. Dein Problem (eigentlich gute Beziehung, aber schlechten Sex) hatte ich auch schon einmal. Und ich sehe einige Parallelen zu damals. Er war auch relativ gehemmt und vieles, das mir nun einmal Spass macht(e), war ihm absolut fremd. Klar habe ich versucht, ihm verschiedene Dinge zu zeigen und auch schmackhaft zu machen, aber er stellte sich nun wirklich nicht besonders geschickt dabei an und konnte sich auch nicht besonders dafür begeistern. Wir waren sexuell einfach nicht auf einer Wellenlänge. Ich hätte deshalb die Beziehung nicht beendet, aber es war immer häufiger Diskussions- und Streitpunkt zwischen uns. Letztendlich ist er gegangen, hat mich wegen einer anderen verlassen, bloss das ist ja nicht das Thema hier . Ich kann nicht beurteilen, was du genau schon alles unternommen hast um deine Beziehung zu retten. Ich vermute aber ganz stark, dass irgendetwas in dieser Beziehung auch sonst nicht so ganz toll ist, wie du das schilderst. Ihr seid vier Jahre zusammen, nach so langer Zeit wirft man ein Beziehung nicht nur wegen dem Sex weg - oder? Das hättest du doch auch schon früher gewusst. Falls sie etwas tut, was du willst ... aber gegen ihren eigentlichen Willen, dann wirst du es merken und auch sie wird letztendlich unglücklich sein damit. Einen Rat, was du machen solltest, kann ich dir im Endeffekt auch nicht geben. Ich habe für mich einfach die Lehre gezogen, dass mir Sex in einer Beziehung zu wichtig ist um auf die einzelnen Facetten davon zu verzichten. Natürlich gibt es auch Paare, die anders können, doch so richtig guter Sex schweisst zusammen. Schliesslich will man ja nicht nur eine platonische Liebe. Viel Glück bei der richtigen Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 22:18

Perlen vor die Säue...
Hallo Utemi,

genau auf den Punkt gebracht, besser kann man es nicht schreiben.....
Er wird es nicht verstehen!

I'm back, mondus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 22:22

...
man kann ja nur davon ausgehen was Du hier in deiner Frage be/schreibst, und nur mal von dem ausgehend, also von dem WAS Du WIE geschrieben hast, denke ich mir : Hallo ... hier ist kein gefrusteter Mann, der alle paar Wochen "mal darf", und das ist kein Typ, den seine Freundin nur widerwillig "ranlässt" ..., nee, die freundin gibt sich sogar "unheimlich" MÜHE wie beschrieben, also gehts hier um nen Typen, der sich darüber monkiert dass seine (wie angegeben) von ihm "geliebte" Freundin ihm während der Autofahrt keinen blässt (schlucken soll sie ja gleich auch noch,
- obwohls genug Frauen gibt, die davon kotzen - ) Du schreibst des weiteren, dass Du sogar mit "Romantik" versucht hast sie dazu zubringen (wobei gerade das Schlucken "damit das Auto clean bleibt" mit Romantik herzlich wenig zu tun hat). Und dann will sie noch nicht mal Sponatn SEx, ganz zu schweigen , dass sie des weiteren auch keinen Bock auf anal hat.
DAS sind wahrhaftig schwerwiegende Verzichte auf die Du dich da einlassen musst, und das bei solch einer großen tollen Liebe und super Beziehung. Wie groß muss dein Leidensdruck sein ?!
Um deine Frage zurückzukommen : nee, das kann ich nicht nachvollziehen, es sei denn Du hast entscheidendes vergessen zu nennen, denn so wie Du deine Freundin beschrieben hast, ist sie eine Frau,d ie sich irre Mühe gibt Dir möglichst alles Recht zu machen, die Du auch noch vorgibst zu lieben und mit ihr eine tolle beziehung zu führen, wie kannst Du dann wegen Blow Jobs während der Autofahrt, nen bißchen SpontanSex und fehlendem Analsex ernsthaft dran denken sie zu verlassen ?
Kann ich nicht nachvollziehen ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 23:29
In Antwort auf amedea_12688816

Nein...
...ich kanns nicht lassen, doch noch zu antworten

Sicherlich habe ich mit Kritik oder ehrlichen Anwtorten keine Probleme.

Probleme hingegen habe ich, wenn Leute sich nicht die Mühe machen, Beiträge ausführlich zu lesen, bevor sie antworten, Dinge bewusst falsch verstehen wollen, mir mein geistiges Niveau absprechen.

...
Ich denke auch,dass Du sie nicht liebst.
Das kannst Du jetzt abstreiten, aber es ist eindeutig.Wenn man jemanden wirklich liebt, dann ist die Welt reine Poesie- man möchte schöne Dinge mit dem Partner erleben, empfindet gemütliches Kuscheln als Nonplusultra, malt sich Zukunftspläne aus und weint nachts heimlich nach dem Motto "Ich bin so glücklich- was ist wenn ich meinen Partner nicht mehr hätte"
Sex ist zwar schön und auch wichtig, aber wenn meine seine Beziehung darauf reduziert ist keine echte Liebe im Spiel. Sympathie,Freundschaft und/oder Geilheit viel eher.
Ein ... wärst Du, wenn Du ihr sagst, dass Du sie zwar liebst, aber wegen dem Sex verlässt: weil das ist gelogen! Niemand verlässt jemanden den er liebt aus solch banalen Gründen.
Das gleiche ... wärst Du,wenn Du sie weiterhin in eine Rolle drängst, der ihr Naturell nicht gerecht wird.
Meiner Meinung nach solltest Du Dich mit ihr zusammensetzen und ihr erklären,dass Du sie zwar mal sehr geliebt hast, aber diese Gefühle mehr und mehr nachgelassen haben je mehr Dir bewusst wurde, dass Du Dich nach etwas anderem sehnst, dass Du Wünsche hast, die sie Dir auch nie hätte erfüllen können, weil sie sich dann verstellt hätte, was für Dich aufs gleiche rauskommt.
Sag ihr, dass es nicht an ihr liegt, sondern Du derjenige bist, der Komplexe hat und für den geiler, spontaner Sex mehr zählt, als ehrliche Gefühle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 23:31
In Antwort auf aline_12627063

...
Ich denke auch,dass Du sie nicht liebst.
Das kannst Du jetzt abstreiten, aber es ist eindeutig.Wenn man jemanden wirklich liebt, dann ist die Welt reine Poesie- man möchte schöne Dinge mit dem Partner erleben, empfindet gemütliches Kuscheln als Nonplusultra, malt sich Zukunftspläne aus und weint nachts heimlich nach dem Motto "Ich bin so glücklich- was ist wenn ich meinen Partner nicht mehr hätte"
Sex ist zwar schön und auch wichtig, aber wenn meine seine Beziehung darauf reduziert ist keine echte Liebe im Spiel. Sympathie,Freundschaft und/oder Geilheit viel eher.
Ein ... wärst Du, wenn Du ihr sagst, dass Du sie zwar liebst, aber wegen dem Sex verlässt: weil das ist gelogen! Niemand verlässt jemanden den er liebt aus solch banalen Gründen.
Das gleiche ... wärst Du,wenn Du sie weiterhin in eine Rolle drängst, der ihr Naturell nicht gerecht wird.
Meiner Meinung nach solltest Du Dich mit ihr zusammensetzen und ihr erklären,dass Du sie zwar mal sehr geliebt hast, aber diese Gefühle mehr und mehr nachgelassen haben je mehr Dir bewusst wurde, dass Du Dich nach etwas anderem sehnst, dass Du Wünsche hast, die sie Dir auch nie hätte erfüllen können, weil sie sich dann verstellt hätte, was für Dich aufs gleiche rauskommt.
Sag ihr, dass es nicht an ihr liegt, sondern Du derjenige bist, der Komplexe hat und für den geiler, spontaner Sex mehr zählt, als ehrliche Gefühle.

.
mit ... meine ...
Keine Ahnung, warum das hier gefiltert wird. Sind wir denn im Amiland, oder was hier los?
Man man man... schöne neue Welt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 23:32
In Antwort auf aline_12627063

.
mit ... meine ...
Keine Ahnung, warum das hier gefiltert wird. Sind wir denn im Amiland, oder was hier los?
Man man man... schöne neue Welt

.
<a ... /a>

Ich glaubs kaum!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 23:33
In Antwort auf aline_12627063

.
<a ... /a>

Ich glaubs kaum!

.
es geht auch anderes liebe moderatoren hier!
ich rede von dem wort arsch kombiniert mit einem loch. herje!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2006 um 0:03
In Antwort auf malena_12734005

Kastrieren.....???!!
Das ist aber hart !!! Sterillisieren wäre sicherlich besser !

Näää
wenn dann schon Kastration

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2006 um 0:14

Entschuldige bitte, aber
ich empfinde es als totalen Schwachsinn, dass Du all den Leuten, die hier eher negativ auf seine Frage gepostet haben attestierst sie hätten nur 1-2 mal die Woche Sex und dann am besten noch im Dunkeln. Wenn Du vom Kontrastprogramm dessen was du da nanntest ausgehst, liegst Du bei mir richtig. Trotzdem muss ich doch nicht nachvollziehen können, dass ein Typ seine "soo geliebte Freundin" zu verlassen gedenkt, weil sie ihm keinen während der Autofahrt bläst, oder weil sie nicht auf anal steht.
Hätte er sich anders fomurliert, hätte er vielleicht Dinge geschrieben wie : ich bin 100 und 1 mal gieriger als sie, und habe das gefühl sie poppt generell sowieso nur mit mir um mir nen Gefallen zu tun und das STÄNDIG , wenn denn überhaupt was läuft), wäre ich die erste gewesen, die`s verstanden hätte ... aber solche Argumente anzubringen, wie genannt, finde ich nunmal oberhammer-oberflächlich und angesichts einer scheinbar sooo großen Liebe kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das reine Vermissen diverser Praktiken eine größere Wichtigkeit annimmt als seine so tolle Beziehung.
But well ... jeder setzt da andere prioriäten und was wissen wir schon was er meint, wenn er schreibt er liebt sie ... auch sowas wird von jedem anders empfunden, und vielleicht denke ich ja bei dem Wort LIEBE an was ganz anderes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2006 um 2:08
In Antwort auf grosseschlange

Perlen vor die Säue...
Hallo Utemi,

genau auf den Punkt gebracht, besser kann man es nicht schreiben.....
Er wird es nicht verstehen!

I'm back, mondus

WELCOME BACK
*freu* und fettes *knuddlez* an euch beide. ))))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2006 um 2:27
In Antwort auf Cosmicgirl

WELCOME BACK
*freu* und fettes *knuddlez* an euch beide. ))))

Nachtrag
ich wollte ja ursprünglich zu diesem thread auch was posten, aber ute hat bereits alles gesagt, was es dazu zu sagen gibt. abgesehen davon, so gut hätte ich hierüber gar nicht schreiben können. ute, dein beitrag ist klug, weise und wahr. vielen dank dafür. )))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2006 um 8:59

Hi
ich kann dich schon verstehen! so hart sich das auch anhören mag, aber wenn es im bett gar nicht läuft kann das auf jeden fall ein grund sein die beziehung zu beenden! wieso soll ich meinem partner vorspielen ich fände es toll mit ihm nur damit er glücklich ist, und ich bleibe dabei auf der strecke? das geht auf dauer einfach nicht! natürlich ist es ein ziemlicher ätzender grund schluss zu machen, aber sex gehört nun mal dazu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2006 um 14:23

...
vielleicht müsst ihr einfach dinge finden dir IHR auch spass machen und dazu gehören schlucken beim blasen und analsex nun mal bei den MEISTEN frauen nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram