Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Verliebt in ein Busfahrer?

Letzte Nachricht: 28. Juni 2013 um 10:48
C
chiela_12832549
25.06.13 um 14:25


Hey Leute...!

Okay, erstmal ein bisschen über mich: Ich bin 15 Jahre alt, bin weiblich, vor 2 Jahren von Hannover nach Österreich umgezogen und habe vor 3 Jahren herausgefunden, dass ich was für Mädchen empfinde.

Ich habe lange gebraucht bis ich das akzeptiert habe und es ist manchmal immer noch nicht leicht. Weil meine Familie nicht wirklich gut damit umgegangen ist und ich dadurch Freunde verloren habe.

Nun jetzt zum eigentlichen Thema: Vor acht Tagen bin ich mit meiner Schule nach Italien gefahren, also als Abschlussfeier sozusagen. Nun habe ich gemerkt, dass mich der Busfahrer immer mehr angeschaut hat und ich ihn sogar dabei erwischt habe, wie er mir hinterherschaute und eine Art 'hinterherpfiff'. Er nannte mich auch immer Prinzessin oder so. So ging das immer weiter, dass er mich mit seinen Blicken anflirtete und dann mit mir irgendwann zu reden begonn, als wir etwas weiter von den anderen entfernt waren. Er machte mir andauernd Komplimente, was für schöne Augen ich hätte und dass er, wenn er 20 Jahre jünger wäre, mich unbedingt zum Trinken einladen würde. (Übrigens ist er single). Er kam immer näher und streichelte mich auch immer wieder kurz, entweder an meiner Hand, an meinen Beinen usw und meinte: ,,Ich weiß, dass es dir nicht unangenehm ist, aber...'' Dann sprach er nicht zuende, weil jemand zwischen uns kam und eine Art ,,Uuuh, was läuft denn hier'' sagte.

Am letzten Tag, das war gestern, bevor wir wieder nach Österreich zurückfuhren, waren wir zufällig alleine im Bus. Er kam mir wieder näher und wollte mich nicht durchlassen zu meinem Platz. Irgendwann war ich so blöd und gab ihn meine Handynummer. Ich war so verwirrt und wusste nicht was ich fühlte. Da hat er mich gestreichelt und gesagt: ,,Wir sind jetzt alleine. Wir könnten uns küssen.'' Ich hatte so furchtbare Angst, weil ich nicht wusste, ob er nicht vielleicht mehr wollte, weil ich ja eigentlich lesbisch bin und aus irgendeinen Grund solche Angst vor solchen Männern hatte, aber anderseits fühlte ich mich stark hingezogen zu ihm. Ich sagte ihm, dass ich eigentlich lesbisch bin und ziemlich unsicher bin, ob wir das machen sollten. Er meinte aber darauf, dass es ja aber nicht heißen muss, dass man es trotzdem nicht mit Männern machen kann. Dann waren wir auch nicht mehr alleine - zum Glück irgendwie - und er sagte zum Abschied, er würde unsere Blicke vermissen, meinen Duft vermissen...

Nun bin ich ziemlich deprimiert, dass die Reise schon vorbei ist. Aber irgendwie nur wegen ihm. Ich merkte, dass ich die ganze Zeit in der Reise nur nach seinen Augen suchte. Ich frage mich dennoch, warum ich mich plötzlich nach ihm sehne. Ist es tatsächlich er, den ich vermisse? Ich spüre keine richtigen Gefühle wie Kribbeln oder so für ihm, was mir auch unmöglich erscheint nach den 3 Jahren. Oder etwa sehne ich mich nach der Anerkennung, die ich jahrelang nicht erleben konnte, weil ich eine solch Minderwertigkeit in mir spürte und ich nie wirklich beachtet wurde?

Die Frage ist auch, ob ich das irgendeinen Lehrer anvertrauen sollte oder lieber nicht. Ich meine, es war ja auch nicht gerade ohne von meiner Seite aus. Außerdem fährt er nächstes Jahr wieder mit zur Reise als Busfahrer und ich will ihm nicht verraten, sodass er in den nächsten Jahren nicht mehr teilnehmen darf. Aber anderseits: Wer weiß, ob es einen anderen Mädchen nächstes Jahr passiert? Ich bin einfach so durcheinander. Ich möchte endlich klar im Kopf werden. Habe ich mich wirklich in ihn verliebt? Sorry für den langen Text, aber das musste irgendwie raus...

LG Mariana9710

Mehr lesen

J
jada_12850563
26.06.13 um 14:48

NEIN
Mein Gott, warum denken eigentlich immer alle, dass Reden mit irgendwem alle Probleme aus der Welt schafft? Was willst du denn von deinen Lehrern? Was haben die mit der Sache zu schaffen?
Was dich angeht: Bleib lieber auf der lesbischen (bzw. anscheinend bisexuellen) Schiene, anstatt in den Vaterkomplex zu wechseln und was ihn angeht: Lass dich doch nicht von "Du hast so schöne Augen" einlullen. Das ist wahrscheinlich der Spruch, den Männer von sich geben, wenn das Gehirn nicht mehr gut genug durchblutet ist, um sich was Originelleres einfallen zu lassen, um ein Mädchen ins Bett zu kriegen.
Und was ist, wenn einem anderen Mädchen das gleiche passiert? Er hat dich doch nicht zu irgendwas gezwungen. Dann sagt sie halt nein und das war's und wenn er sie auch nicht durchlässt oder anfasst, sollte ein beherzter Tritt an bestimmte Stellen Wunder wirken

Und da du im Moment anscheinend nicht ganz bei Sinnen bist: Lass dir folgendes nochmal auf der Zunge zergehen: Eine 15-jährige Schülerin zieht es ernsthaft in Betracht, etwas mit einem 20 Jahre älteren Busfahrer anzufangen, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, jungen Mädchen auf Klassenfahrten nachzupfeifen, sie zu begrabschen und was sonst nicht noch alles, um sein Ego aufzupolieren...

Und achja: Du hast doch geschrieben, dass du ihm deine Handynummer gegeben hast...Noch kein Anruf? Dann SCHLAG ES DIR AUS DEM KOPF!!! Der klingt beim Lesen schon so ekelhaft, wie lange muss man da wohl nachher duschen, wenn er einen persönlich mit "Du hast so schöne Augen" zuschleimt...

Gefällt mir

J
jada_12850563
28.06.13 um 3:02


Es gibt auch etwas, das mir Angst macht. Dass man jeden, der auch nur das kleinste Problem hat, sofort zum Psychiater o.ä. schickt. Das führt höchstens dazu, dass man irgendwann mit Problemen nicht mehr umgehen kann und zu schnell überfordert ist. Im Gegenteil sollte man sich nicht immer gleich die berühmte Hilfe suchen, sondern lernen, sich auch mal alleine aus derartigen Situationen zu befreien, das ist nämlich möglich, wenn man sich einfach mal hinsetzt und nachdenkt, anstatt gleich Hilfe zu schreien. Nachher kann man immer noch Rat suchen.

Zu ihrem Problem: Dabei geht es nicht darum, dass sie zu irgendwas gezwungen wird, dann wäre sie bei alldem vielleicht richtig aufgehoben und deine Angst berechtigt.

Ein etwa 35-Jähriger, der auf junge Mädchen steht...wow...gab's noch nie...Wenn man vor all denen Angst haben müsste, dann müsste man sich im Keller einsperren. ein 35-Jähriger, der ein Mädchen mit ein paar blöden Sprüchen anmacht, aber offensichtlich ja keine tieferen Absichten hat (er hat ja ihre Nummer)...soll auch schon vorgekommen sein...kurz vor und in der Midlife-Crisis tendiert das Alter des Beuteschemas ja erst recht nach unten...

Jedenfalls: Ihr Problem ist, sofern ich das richtig verstanden habe, dass sie nicht weiß, ob sie in ihn verliebt ist.
Also: Ich bin auch nicht so ein großer Fan von Sprüchen à la "ich weiß nicht, was ich fühle"...wenn du in ihn verliebt wärst, dann wüsstest du das schon. Wer sich erst fragen muss, ob er/sie jemanden liebt, der/die hat die Antwort sowieso schon.
Außerdem: du kannst auch versuchen, falls du zur Antwort auf diese Frage nicht gelangst, das Pferd von hinten aufzuzäumen: Angenommen, du wärst in ihn verliebt, die nächste Frage ist meistens: Was soll daraus werden?
Zusammenfassung:
1. Zum jetzigen Zeitpunkt wäre es illegal...kein schöner Anfang für eine Beziehung (bzw. zumindest, wenn du ihn anzeigst...ich nehme hier auch ein sexuelles Verhältnis an, wenn ihr in einer Beziehung wärt. Allerdings könnten das auch deine Eltern tun...das wäre wohl die wahrscheinlichere variante. Hätte ich eine Tochter, ich würde ihn vor Gericht zerren)
2. Dein Ruf und dein Ansehen werden sich nicht gerade verbessern, wenn du eine Beziehung mit einem 35-jährigen Busfahrer startest
3. Er hat dich aus dem heiteren Himmel angemacht, ohne dich zu kennen, also vermutlich aufgrund deines Aussehens in Verbindung mit deinem Alter...das wird beides vergehen und so flirtfreudig wie er ist, wird er bald eine neue 15-Jährige (oder auch schon 16) finden...den richtigen Beruf hat er ja dazu.
4. Was habt ihr gemeinsam? Er ist vielleicht gerade in einer Midlife-Crisis...Vielleicht gefällt ihm dann dein jugendliches Verhalten dun Aussehen...aber irgendwann wird auch er wieder zur Vernunft kommen...wenn er sich überhaupt darauf einlässt...denn auch sein Ruf würde dadurch nicht besser, insbesondere nicht, wenn sein Arbeitgeber erfährt, wo ihr euch kennengelernt habt
5. Man geht, wenn man eine Beziehung eingeht, doch grundsätzlich davon aus, dass sie ein Leben lang hält (zumindest die meisten)...Willst du irgendwann Kinder? Wenn du in einem angemessenen Alter, wenn du ein bisschen was erreicht hast usw. Kinder kriegen willst, dann solltest du so um die 25 oder älter sein...Dann wird er mindestens 45 sein...auch ein bisschen alt für's erste Kind...Und er wird, wenn er sich ungefähr an den Durchschnitt hält, mindestens 25 Jahre vor dir sterben...
6. So hart es klingt...er hat dich wahrscheinlich nur für sein Ego oder als Zeitvertreib gebraucht

Das alles sind Gründe, die dich, falls du ansatzweise rational denkst, zum Schluss kommen lassen sollten, dass es mit euch nicht funktionieren wird und wenn man schon weiß, dass es an Schritt 2 scheitern wird, dann kann man sich Schritt 1 auch sparen. Soll heißen, es ist irrelevant, ob du in ihn verliebt bist oder nicht. Diese Erkenntnis würde dich nicht im Geringsten weiterbringen, also wende dich einfach Wichtigerem zu.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

J
jada_12850563
28.06.13 um 10:45

AW
Trotzdem verstehe ich bis jetzt nicht, was die Lehrer mit der ganzen Sache zu tun haben, wenn ihr Problem ist, dass sie nicht weiß, ob sie in ihn verliebt ist. Die sind die falsche Ansprechperson und im Allgemeinen: Eigentlich ist bei solchen Themen gar keiner die richtige Ansprechperson, denn das sind Fragen, auf die nur sie zuverlässig antworten kann, somit ist es eigentlich unnötig, mit Gott und der Welt darüber zu reden.
Damit habe ich nicht gesagt, dass sie nie wieder über Probleme reden soll oder sich nie wieder Rat holen darf. Sondern nur, dass Hilfe zu suchen nicht immer der erste Weg sein sollte. Wenn du, keine Ahnung, einen Reifen wechseln musst, dann versuchst du es doch auch erst mal selber und wenn du es dann nicht schaffst, dann würdest du dir Hilfe suchen. Wer gleich von vornherein sagt: "Ich will nicht alleine, ich brauche Hilfe", der wirkt schnell mal unfähig, nur leider wird diese ganze Kultur von "Such dir Hilfe", v.a. bei Frauen, immer mehr verstärkt. Für jedes Problem gibt es einen Fachmann...der Gang zu dem erfolgt natürlich erst, nachdem man ausführlich alle vorhandenen Freunde und Bekannten (zumindest die, vor denen es einem nicht peinlich ist) über das Problem in Kenntnis gesetzt wurden und bereits das Handtuch geworfen haben...warum? Sehr oft, weil sie ihrem Gegenüber z.B. nicht sage können, was ER (oder sie) fühlt...oder noch schlimmer: manchmal kommen gar Fragen, was jemand fühlen SOLL (Soll ich jetzt wütend sein?)...
Natürlich BRAUCHT man manchmal Hilfe, aber die sollte man sich wohl doch erst suchen, wenn man selbst versucht hat, das Problem zu lösen...und wenn sie es selbst versucht hätte, dann wären ihr die Gedanken, dass ein 20 Jahre älterer Mann nicht unbedingt was für eine 15-Jährige ist, schon selbst gekommen...
So, und jetzt ist der Text wieder mal lang genug...

1 -Gefällt mir

Anzeige
J
jada_12850563
28.06.13 um 10:48

...
Ich habe auch geschrieben Psychiater o.ä. und ein Team aus Psychologen, Sozialarbeitern etc, sehe ich als etwas Ähnliches an.
Natürlich liegt es bei jedem selbst, ich habe auch nicht versucht, es ihr zu verbieten, nur nehmen die meisten lieber den einfachsten Weg, obwohl der andere sinnvoller wäre, was nicht gerade die Charakterbildung fördert.

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige