Home / Forum / Sex & Verhütung / Verhütungskombinationen

Verhütungskombinationen

2. Oktober 2018 um 22:26

Hallo zusammen

Meine Freundin und ich sind mitte 20, beim Thema Sex eher unerfahren und wir machen uns gerade gedanken zum Thema Verhütung.

Für uns ist klar, ein Kind kommt aktuell nicht in Frage. Aus diesem Grund wollen wir immer doppelt verhüten.

Aktuell ist es so:
Verhütungscomputer, zeigt der grün --> Sex mit Kondom, also doppelt gesichert.
Zeigt der rot, dann gibt es kein Sex, da keine doppelte Verhütung da ist.

Nur schon rein biologisch betrachtet gibt das schonmal sicherlich ca. 12 Tage kein Sex (mit "Sicherheitstagen". Kommen noch die "Tage" dazu, sind es noch mehr. Wir sehen uns nur am Wochenende, was die Möglichkeiten zum Sex nochmals einschränkt. Und hat dann noch jemand keine Lust, keine Zeit oder ist krank. Naja, kann sich jeder denken dass dies für uns dann zu wenig ist

Daaaas heisst, parallel zum Kondom brauchen wir noch eine zweite Verhütungsmethode für die fruchtbare Zeit.
Hormone, egal in welcher Art, kommen nicht in Frage.
Wir haben schon alle Verhütungsmethoden mal durchgeguckt und kamen zu keiner, für uns guten Lösung. Was am ehesten irgendwie in Frage kommen würde:
--> Kupferkette: Sie kann es sich nicht vorstellen etwas fremdes in sich zu tragen. Kann ich verstehen, rein nach den möglichen Nebenwirkungen finde ich diese Art jedoch von allen (nicht hormonellen) am besten. (Vergleich zu Spirale und Kugeln) Vorteil wäre noch während der unfruchtbaren Zeit --> Kein Kondom nötig.
--> Diaphragma: Wird für nicht so erfahrene Frauen nicht empfohlen. Zudem ist sie recht eng gebaut. Ich habe keine Ahnung, aber denke das wird nicht so klappen... (??)
--> Frauenkondom: Naja, ich Kondom, sie Kondom. Werkwürdig, nicht? :/ Zudem die Frage ob die sich gegenseitig nicht beschädigen wenn mal irgendwo kein Gleitgel hinkommt.

Vielleicht habe ich was übersehen und es gibt eine gute Lösung für die zweite Verhütungsart?
Oder verhütet jemand auch doppelt und hat Erfahrungsberichte? (wie gesagt, auf keinen Fall hormonell)

Ich bin über jede Info dankbar.

Grüsse

Schmetterling

 

3. Oktober 2018 um 18:29

Hallo az09

Vielen Dank für Deine Antworten.

Ziemlich unerfahren heisst, wir hatten letzte Woche beide unser erstes Mal

Bei der Antwort mit dem Verhütungscomputer muss ich Dir leider widersprechen. Mittels Temperaturmethode erkennt er den Eisprung und teilt einem mit, wann die unfruchtbaren Tage sind. (Wer schwanger werden will, der interessiert sich natürlich für die anderen). Wir haben das eine Buch zur NFP, (Natürlich und Sicher), ebenfalls gelesen. Somit, wenn man den Computer benutzt, dazu noch den zervixschleim anguckt, hat man die symptothermale methode, also NFP (bestehend aus Thermalmethode und Billingmethode (Schleim). Hatte es nicht erwähnt, da ich nicht wisste ob das unter Werbung für das Buch geht.

Naja, ob an den "Tagen" Sex kein Problem ist, hängt vom Empfinden der zwei Aktivisten (lol) ab. Aktuell kommt es bei uns nicht in Frage. Eventuell ändert sich das mal, eventuell auch nicht.

Da mit dem Diaphragma hast Du natürlich vollkommend recht. Ich bin kein Arzt und habe grundsätzlich keine Ahnung. Ich habe nur gelesen das es für unerfahrene Frauen schwieirg ist und je nach Quelle auch nicht empfohlen wird. Aus diesem Grund kam es für mich als Favorit halt nicht in Frage.

Das mit den Kondomen. Ja, das hatten wir damals in der Schule auch, und ich weiss das natürlich. Deshalb habe ich es ja auch hingeschrieben. Aber zudem ist Kondom auf Kondom nicht ganz gleich wie Femidom mit Kondom. Also diesem Grund, Fragen kann man ja mal :P

Naja, den Kondomen vertrauen. Die grösse passt (MySize), bis jetzt (haha), keine Probleme. Aber der Pearl (Quelle: WIkipedia) 2 bis 12. 100% sicher gibt es eh nicht, aber das ist schon ein bisschen hoch.

Das mit den anderen Spielarten stimmt natürlich. Aber wenn man dann doch Lust auf das eine hat, wollen wir sauber vorbereitet sein und nicht einfach aus Lust was machen was wir eigentlich nicht wollen, nämlich nur mit einer Methode verhüten.

Habe mich heute nochmals durch das grosse weite Internet gewühlt und kam aktuell zum Entschluss (Nach den Horrogeschichten zur Kupferkette, welche sicherlich die minderheit sind, aber trotzdem einschüchtern):

Unfruchtbare Tage nach Computer (bzw. nfp...): als zweite Verhütung das Kondom
Fruchtbare Tage nach Computer (bzw. nfp...): Kondom + als zweite Verhühung das Diaphragma


Gehen mal zum Gyn und lassen uns zum Diaphragma mal beraten, man kann ja üben .

Falls jemand noch einen Input hat, bin ich natürlich froh drüber.

Vielen Dank fürs lesen.

Grüsse

Schmetterling (das Tier, nicht das wenn ihr auf den Link klickt ^^)

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2018 um 22:23

Hallo zusammen

Ja, vorher lief auch schon was
Wir sehen es beide ziemlich ähnlich, desto weniger Eingriff in den Körper desto besser. Sie sieht das noch extremer als ich, verständlich, ist auch Ihr Körper, also ganz klar auch ihre Entscheidung.

Als nächstes gehen wir zum Gyn. Mal gucken was der dazu meint. Wir wissen nun aufjedenfall genügend um uns nicht einfach etwas aufs Auge drücken zu lassen.

Vielen Dank für Eure Sichtweisen.

Grüsse

Schmetterling

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kein Lustempfinden?
Von: spatzel2909
neu
3. Oktober 2018 um 19:12
Stupsen im
Von: mami1988-2000
neu
3. Oktober 2018 um 13:49
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen