Home / Forum / Sex & Verhütung / Verhütung..Persona oder 3 monatsspritze?

Verhütung..Persona oder 3 monatsspritze?

24. Mai 2008 um 15:12

Also ich werde im August 19 Jahre alt habe bis mitte mai die pille genommen und diese die letztten 3 monate nicht vertragen und immer wieder gewechselt und jetzt is mein ganzer hormonhaushalt im keller...mir wird von der pille immer über und bekomme viel haarausfal und zwischenblutungen..habe die jetzt abgesetzt und will mit was neuem anfangen mein arzt meinte zwar die ganze packung durchnehmen, (aber mir war immer so übel und von daher...) und danach erst wechseln und ich finde dieses persona teil eigenlich ganz ok fange jetzt eine ausbildung an also kinder will ich nicht...könntet ihr mir vielleicht nen rat geben weil ich schlafe ja auch nich jeden tag mit meinem freund sondern nur 5-6 mal im monat Danke......

24. Mai 2008 um 16:11

Ich
kann dir eigentlich von beidem nur abraten,die Spritze ist eine Hormonbombe,die laut dem Hersteller nicht länger als 2 Jahre angewendet werden sollte,da sie die Knochenmineraldichte bei jeder Frau verringert (Stichwort Osteoporose). Auch ist nach ihrem Absetzen bei manch einer Frau der Körper so durcheinander etc.,dass es bis zu ZWEI Jahre dauert,bis frau wieder einen geregelten Zyklus hat.

Persona ist eine natürliche Methode,was an und für sich klasse ist,allerdings ist Persona sehr unsicher und bei dieser Methode werden 16 von 100 Frauen innerhalb eines Jahres schwanger. Zudem sind die Teststreifen auf Dauer sehr teuer.
Ich würde dir-grad auch,weil du wie du sagst nicht sooo oft mit deinem Freund schläfst-zu NFP raten,das ist genauso sicher wie die Pille,ganz natürlich und sehr günstig (nfp-forum.de)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2008 um 17:46
In Antwort auf aubrey_12770539

Ich
kann dir eigentlich von beidem nur abraten,die Spritze ist eine Hormonbombe,die laut dem Hersteller nicht länger als 2 Jahre angewendet werden sollte,da sie die Knochenmineraldichte bei jeder Frau verringert (Stichwort Osteoporose). Auch ist nach ihrem Absetzen bei manch einer Frau der Körper so durcheinander etc.,dass es bis zu ZWEI Jahre dauert,bis frau wieder einen geregelten Zyklus hat.

Persona ist eine natürliche Methode,was an und für sich klasse ist,allerdings ist Persona sehr unsicher und bei dieser Methode werden 16 von 100 Frauen innerhalb eines Jahres schwanger. Zudem sind die Teststreifen auf Dauer sehr teuer.
Ich würde dir-grad auch,weil du wie du sagst nicht sooo oft mit deinem Freund schläfst-zu NFP raten,das ist genauso sicher wie die Pille,ganz natürlich und sehr günstig (nfp-forum.de)

Ganz toller Tip...
Heißt NFP nicht "Natürliche Familienplanung"? Was meinst du denn, wie sicher das zur "Verhütung" ist? Gar nicht, genausowenig wie die Pille.

Was meinst denn dein Arzt dazu? Der muß doch auch Alternativen vorgeschlagen haben, die doch bestimmt nicht Persona oder die Spritze waren, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2008 um 19:05
In Antwort auf mel_12561320

Ganz toller Tip...
Heißt NFP nicht "Natürliche Familienplanung"? Was meinst du denn, wie sicher das zur "Verhütung" ist? Gar nicht, genausowenig wie die Pille.

Was meinst denn dein Arzt dazu? Der muß doch auch Alternativen vorgeschlagen haben, die doch bestimmt nicht Persona oder die Spritze waren, oder?

Hä?
seit wann ist die pille nicht sicher?!? wasn das für ein blödsinn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2008 um 20:37
In Antwort auf jana_12894832

Hä?
seit wann ist die pille nicht sicher?!? wasn das für ein blödsinn?

Ach...
...ich hab mich natürlich vertippt und meinte "genausowenig wie Persona". Sorry!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2008 um 21:00
In Antwort auf mel_12561320

Ganz toller Tip...
Heißt NFP nicht "Natürliche Familienplanung"? Was meinst du denn, wie sicher das zur "Verhütung" ist? Gar nicht, genausowenig wie die Pille.

Was meinst denn dein Arzt dazu? Der muß doch auch Alternativen vorgeschlagen haben, die doch bestimmt nicht Persona oder die Spritze waren, oder?

Es
heißt zwar natürliche Familienplanung,aber ebenso "symptothermale Methode" und die Unis Düsseldorf und Heidelberg forschen an der Methode schon länger,als es Forschungen und Studien zu jedem hormonellen Verhütungsmittel gibt Einfach mal nach AG NFP+Uni Düsseldorf googeln,da findet man alle Studien und es ist auch ersichtlich,dass NFP genauso sicher ist wie die Pille!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2008 um 21:01
In Antwort auf aubrey_12770539

Es
heißt zwar natürliche Familienplanung,aber ebenso "symptothermale Methode" und die Unis Düsseldorf und Heidelberg forschen an der Methode schon länger,als es Forschungen und Studien zu jedem hormonellen Verhütungsmittel gibt Einfach mal nach AG NFP+Uni Düsseldorf googeln,da findet man alle Studien und es ist auch ersichtlich,dass NFP genauso sicher ist wie die Pille!

Wenn
du natürlich an der Forschungsgruppe beteiligt warst/bist und/oder dich je mit der Methode WIRKLICH beschäftigt hast und nicht nur weitergibst,was du mal gehört hast oder meinst zu wissen,dann darfst du gerne schreiben,dass es unsicher ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2008 um 21:04
In Antwort auf mel_12561320

Ganz toller Tip...
Heißt NFP nicht "Natürliche Familienplanung"? Was meinst du denn, wie sicher das zur "Verhütung" ist? Gar nicht, genausowenig wie die Pille.

Was meinst denn dein Arzt dazu? Der muß doch auch Alternativen vorgeschlagen haben, die doch bestimmt nicht Persona oder die Spritze waren, oder?

Doch.
mumbee meint mit NFP die symptothermale Methode der AG NFP mit einem Pearl-Index von 0,3.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 8:53
In Antwort auf aubrey_12770539

Wenn
du natürlich an der Forschungsgruppe beteiligt warst/bist und/oder dich je mit der Methode WIRKLICH beschäftigt hast und nicht nur weitergibst,was du mal gehört hast oder meinst zu wissen,dann darfst du gerne schreiben,dass es unsicher ist.

Ich hab mich...
...mit der Methode sehr wohl beschäftigt. Wenn sie so wahnsinnig sicher ist, warum wendet sie denn dann kaum jemand an, außer Frauen, bei denen es egal ist, ob sie heute oder morgen schwanger werden. Klar sind diese Forschungen toll, aber leider funktioniert jeder Körper anders, d.h. die Frau, die es anwendet, muß sich seeeehr gut mit ihrem Körper auskennen, einen sehr geregelten Tagesablauf haben und unheimlich konsequent sein und selbst dann ist es nicht so sicher wieder die Pille. Google mal nach Spermienlebensdauer und dann schau mal, auf was diese Studien basieren. Wenn du davon ausgehst, daß es sein kann, daß Spermien über eine Woche überleben (im Einzelfall, aber wer weiß schon, wann der eintritt), kann es ja schon sein, daß du Sex hattest, als es sicher war, die Spermien aber bis zu dem Zeitpunkt überleben, wo es gefährlich wird. Und dann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 13:50
In Antwort auf mel_12561320

Ach...
...ich hab mich natürlich vertippt und meinte "genausowenig wie Persona". Sorry!

NFP ist sicher!
NFp- respektive die STM- ist genau deshalb so sicher, weil der individuell jeder Zyklus einzeln ausgewertet wird anstatt (wie bei Persona etc) zu pauschalisieren! Die Lebensdauer der Spermien wird ebenfalls berücksichtigt, und wie sicher der Sex in der fruchtbaren Zeit ist hängt einzig und allein vom Verhalten des Paares ab. Wenn du dich wirklich damit beschäftigt hättest wüsstest du das alles.

Und ich will wirklich sowas von nicht schwanger werden- von wegen "wenn nicht heute dann halt morgen"! Und-Überraschung- ich bin auch nicht schwanger!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 14:32
In Antwort auf aubrey_12770539

Ich
kann dir eigentlich von beidem nur abraten,die Spritze ist eine Hormonbombe,die laut dem Hersteller nicht länger als 2 Jahre angewendet werden sollte,da sie die Knochenmineraldichte bei jeder Frau verringert (Stichwort Osteoporose). Auch ist nach ihrem Absetzen bei manch einer Frau der Körper so durcheinander etc.,dass es bis zu ZWEI Jahre dauert,bis frau wieder einen geregelten Zyklus hat.

Persona ist eine natürliche Methode,was an und für sich klasse ist,allerdings ist Persona sehr unsicher und bei dieser Methode werden 16 von 100 Frauen innerhalb eines Jahres schwanger. Zudem sind die Teststreifen auf Dauer sehr teuer.
Ich würde dir-grad auch,weil du wie du sagst nicht sooo oft mit deinem Freund schläfst-zu NFP raten,das ist genauso sicher wie die Pille,ganz natürlich und sehr günstig (nfp-forum.de)

Mhh
Ja also ich schlafe wenns hoch kommt 4-6 mal im monat mit meinem freund und macht der frauen arzt das mit dem nfp oder wie is das zu verstehen...wie teuer isn sowas??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 14:38

Nuvaring
Ich kann dir nur den Nuvaring empfehlen diesen habe ich selber. Der stößt Hormone aus wie die Pille nur nicht so hoch dosiert. Die frage ist halt da ob du diesen verträgst...aber ich kann dir nur dazu raten, denn damit hast du keine Probleme und er wirkt so wie die Pille.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 22:15

Und?
freigeben darfst du dir nur bis 8 Tage vor dem Eisprung- und das auch nur wenn du nfp schon ein Jahr machst und weißt wann der früheste Eisprung war. Wo is also das Problem? Ich geb mir zB am Zyklusanfang gar nicht frei, weil ich ganz sicher gehen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 22:27
In Antwort auf roxane_12737158

Mhh
Ja also ich schlafe wenns hoch kommt 4-6 mal im monat mit meinem freund und macht der frauen arzt das mit dem nfp oder wie is das zu verstehen...wie teuer isn sowas??

Nee
für die STM muss man morgens die Aufwachtemperatur messen und entweder den Zervixschleim oder den Muttermund beobachten um die fruchtbaren Tage zu erkennen (oder besser: die unfruchtbaren ) Die FAs kennen sich leider nicht damit aus (nfp kann man schließlich nicht verschreiben), aber es gibt gute Bücher, ein Forum und Beratungsstellen. Und Kosten? ein Thermometer mit 2 Nachkommastellen kostet etwa 5 Euro, das Buch "Natürlich und Sicher" 11 Euro und ein Bleistift für die Zykluskurve etwa 35 cent

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2008 um 9:51

Vielleicht...
...solltest du aber auch überlegen, was praktikabel ist.
Wenn die Userin, die hier fragt, überlegt die Dreimonatsspritze oder Persona zu benutzen, will sie sicherlich kein Jahr warten, bis sie ihre Verhütungsmethode "anwenden" kann. Ich glaube schon, daß NFP irgendwann sicher ist. WENN man eben
1. diese Methode schon sehr lange anwendet
2. seinen Körper sehr gut kennt
3. einen geregelten Tagesablauf hat
4. bereit ist, sehr konsequent zu sein

Aber ich behaupte jetzt einfach mal, daß das nix für das typische 19jährige Mädel ist, die eine geeignete Verhütungsmethode sucht, um definitiv NICHT schwanger zu werden! Darum geht es doch, es kann bei dieser Methode gerade in der ersten Zeit immer zu Abweichungen kommen, weswegen noch anderweitig verhütet werden muß. Hieße alse im ersten Jahr Verhütung mit Kondomen und danach erst NFP, also ist NFP die erste Zeit NICHT sicher! Verstehst du, wie ich das meine? Und nicht gleich wieder ausflippen, das ist keine Halbwahrheit, sondern einfach nur eine gesunde Skepsis vor der Einspielzeit. Ich glaub schon, daß das sicher sein KANN, wenn eben alle Faktoren erfüllt sind, aber für die meisten Frauen ist diese Verhütungsmethode meiner Meinung nach, wenn man definitiv nicht schwanger werden will (oder darf bezüglich Ausbildung), nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2008 um 10:03
In Antwort auf mel_12561320

Vielleicht...
...solltest du aber auch überlegen, was praktikabel ist.
Wenn die Userin, die hier fragt, überlegt die Dreimonatsspritze oder Persona zu benutzen, will sie sicherlich kein Jahr warten, bis sie ihre Verhütungsmethode "anwenden" kann. Ich glaube schon, daß NFP irgendwann sicher ist. WENN man eben
1. diese Methode schon sehr lange anwendet
2. seinen Körper sehr gut kennt
3. einen geregelten Tagesablauf hat
4. bereit ist, sehr konsequent zu sein

Aber ich behaupte jetzt einfach mal, daß das nix für das typische 19jährige Mädel ist, die eine geeignete Verhütungsmethode sucht, um definitiv NICHT schwanger zu werden! Darum geht es doch, es kann bei dieser Methode gerade in der ersten Zeit immer zu Abweichungen kommen, weswegen noch anderweitig verhütet werden muß. Hieße alse im ersten Jahr Verhütung mit Kondomen und danach erst NFP, also ist NFP die erste Zeit NICHT sicher! Verstehst du, wie ich das meine? Und nicht gleich wieder ausflippen, das ist keine Halbwahrheit, sondern einfach nur eine gesunde Skepsis vor der Einspielzeit. Ich glaub schon, daß das sicher sein KANN, wenn eben alle Faktoren erfüllt sind, aber für die meisten Frauen ist diese Verhütungsmethode meiner Meinung nach, wenn man definitiv nicht schwanger werden will (oder darf bezüglich Ausbildung), nicht.

Sorry
aber das ist einfach nur absoluter quatsch! Klar reg ich mich da auf, wenn jemand steif und fest behaupten würde, deine Pille macht..keine Ahnung...grüne Haare, was würdest du denken?

1. Ich mache nfp seit 8 Monaten und habe direkt nach der Pille angefangen- ohne Probleme, nfp ist vom ersten Zyklus an sicher! Und ich bin nicht die Ausnahme!
2. Man lernt seinen Körper kennen- und das geht schneller als man denkt und zwar, wie gesagt, vom ersten Zyklus an.
3. Ich bin Studentin im letzten Semester- soviel zu meinem geregelten Tagesablauf. Und es gibt genug Frauen die sogar Schicht arbeiten und trotzdem sicher mit nfp verhüten.
4. Endlich mal richtig- man muss eine gewisse Disziplin mitbringen, die braucht man aber immer.

Außerdem hab ich mit 22 mit nfp angefangen und will- wie gesagt- auch auf keinen Fall schwanger werden. Weder das Alter noch die stärke des Ablehung einer SS spielt eine Rolle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2008 um 15:07
In Antwort auf deeann_12725896

Sorry
aber das ist einfach nur absoluter quatsch! Klar reg ich mich da auf, wenn jemand steif und fest behaupten würde, deine Pille macht..keine Ahnung...grüne Haare, was würdest du denken?

1. Ich mache nfp seit 8 Monaten und habe direkt nach der Pille angefangen- ohne Probleme, nfp ist vom ersten Zyklus an sicher! Und ich bin nicht die Ausnahme!
2. Man lernt seinen Körper kennen- und das geht schneller als man denkt und zwar, wie gesagt, vom ersten Zyklus an.
3. Ich bin Studentin im letzten Semester- soviel zu meinem geregelten Tagesablauf. Und es gibt genug Frauen die sogar Schicht arbeiten und trotzdem sicher mit nfp verhüten.
4. Endlich mal richtig- man muss eine gewisse Disziplin mitbringen, die braucht man aber immer.

Außerdem hab ich mit 22 mit nfp angefangen und will- wie gesagt- auch auf keinen Fall schwanger werden. Weder das Alter noch die stärke des Ablehung einer SS spielt eine Rolle.

Ich denke...
...daß das jeder anders sieht. Jetzt mal ganz im ERnst, warum heißt es denn "Natürliche Familienplanung" und nicht "Natürliche Verhütung"? Das kann schon gutgehen, das streite ich auch gar nicht ab, aber es kann eben auch schief gehen. Ich wäre echt sehr für etwas Natürliches, muß aber auch mal dazu sagen, daß meine Mum auch natürlich verhütet hat, was laut ihrem Arzt auch damals schon sehr sicher galt und heute bin ich da und meine Mum ist ein unheimlich konsequenter Mensch...

Aber lassen wir das mal außen vor, darf ich mal fragen, wie das von Anfang an sicher war, wenn du doch vorher nie auf so was geachtet hast (oder da auch schon?)? Und wie das bei dir so läuft, also wieviele Tage im Monat nimmst du Kondome oder hast du dann an den fruchtbaren Tagen gar keinen Sex? NImmst du noch Zäpfchen oder ähnliches dazu, wie es viele machen? Interessiert mich wirklich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2008 um 15:54
In Antwort auf mel_12561320

Ich denke...
...daß das jeder anders sieht. Jetzt mal ganz im ERnst, warum heißt es denn "Natürliche Familienplanung" und nicht "Natürliche Verhütung"? Das kann schon gutgehen, das streite ich auch gar nicht ab, aber es kann eben auch schief gehen. Ich wäre echt sehr für etwas Natürliches, muß aber auch mal dazu sagen, daß meine Mum auch natürlich verhütet hat, was laut ihrem Arzt auch damals schon sehr sicher galt und heute bin ich da und meine Mum ist ein unheimlich konsequenter Mensch...

Aber lassen wir das mal außen vor, darf ich mal fragen, wie das von Anfang an sicher war, wenn du doch vorher nie auf so was geachtet hast (oder da auch schon?)? Und wie das bei dir so läuft, also wieviele Tage im Monat nimmst du Kondome oder hast du dann an den fruchtbaren Tagen gar keinen Sex? NImmst du noch Zäpfchen oder ähnliches dazu, wie es viele machen? Interessiert mich wirklich!

Also:
nee eben nicht, es gibt Studien und glaubhafte untersuchungen die die Sicherheit bestätigen, da gibts nun einmal nix zu rütteln. Und es heißt natürliche Familienplanung weil es sich um eine Beobachtungsmethode handelt, die nicht zwingend zur Verhütung genutzt werden muss. "Natürliche Verhütung" würde die Frauen ausschließen, die nfp zur Beobachtung oder wegen Kinderwunsch betreiben. Und frag deine Mum mal welche natürliche Verhütung sie praktiziert hat- da gibt es schließlich himmelweite Unterschiede, und einen so niedrigen PI hat nur die STM.

Und Sicherheit ab dem ersten Zyklus geht ganz einfach. Am sichersten ist die Zeit NACH dem Eisprung (ab dem 3. Tag mit höherer Temperatur und schlechterem Schleim). Die lässt sich sehr sicher bestimmen, sobald man eben einen Eisprung hat, und den hatte ich schon 2 Wochen nach der letzten Abbruchblutung. Meine Zyklen schwanken übrigens zwischen 26 und 31 Tagen, und hab immer der Eisprung auswerten können.
Die unfruchtbare Zeit am Zyklusanfang ist in den ersten 12 Zyklen pauschal 5 Tage. Ich hab aber Angst vor einem frühen Eisprung, deshalb verhüten wir da auch. Ab dem 12. Zyklus darf man davon ausgehen, dass man nun den frühest möglichen Zeitpunkt des Eisprungs kennt und darf sich länger am Zyklusanfang frei geben (bis 8 Tage vor dem frühesten Eisprung der letzten 12 Zyklen). Da kommt die Überlebensdauer der Spermien von 7 Tagen mit rein (+ 1 Sicherheitstag).
Und in der fruchtbaren Zeit nehmen wir das Diaphragma/Kondom, in der hochfruchtbaren Phase (so ab dem 10. Zyklustag) nehmen wir Dia+Kondom. Und nach der Auswertung ist dann frei!
Nebenbei würde ich an den fruchtbaren Tagen nie auf Sex verzichten, da ist nämlich die Libido am schlimmsten (die unter Pille und Nuvaring total weg war)

Falls es dich echt interessiert, hier mal die links zu ein paar Kurven von mir (nicht geschummelt, das funktioniert wirklich!). mynfp.de spinnt aber grad, vielleicht klappts nicht beim ersten mal:

1. Zyklus: http://www.mynfp.de/display/view/16147/
5. Zyklus: http://www.mynfp.de/display/view/24950/ (der erste ohne Verhütung nach dem ES)
7. Zyklus: http://www.mynfp.de/display/view/30159/ (letzter Zyklus)

Viel spaß beim durchklicken und Danke für dein Interesse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2008 um 15:59
In Antwort auf deeann_12725896

Also:
nee eben nicht, es gibt Studien und glaubhafte untersuchungen die die Sicherheit bestätigen, da gibts nun einmal nix zu rütteln. Und es heißt natürliche Familienplanung weil es sich um eine Beobachtungsmethode handelt, die nicht zwingend zur Verhütung genutzt werden muss. "Natürliche Verhütung" würde die Frauen ausschließen, die nfp zur Beobachtung oder wegen Kinderwunsch betreiben. Und frag deine Mum mal welche natürliche Verhütung sie praktiziert hat- da gibt es schließlich himmelweite Unterschiede, und einen so niedrigen PI hat nur die STM.

Und Sicherheit ab dem ersten Zyklus geht ganz einfach. Am sichersten ist die Zeit NACH dem Eisprung (ab dem 3. Tag mit höherer Temperatur und schlechterem Schleim). Die lässt sich sehr sicher bestimmen, sobald man eben einen Eisprung hat, und den hatte ich schon 2 Wochen nach der letzten Abbruchblutung. Meine Zyklen schwanken übrigens zwischen 26 und 31 Tagen, und hab immer der Eisprung auswerten können.
Die unfruchtbare Zeit am Zyklusanfang ist in den ersten 12 Zyklen pauschal 5 Tage. Ich hab aber Angst vor einem frühen Eisprung, deshalb verhüten wir da auch. Ab dem 12. Zyklus darf man davon ausgehen, dass man nun den frühest möglichen Zeitpunkt des Eisprungs kennt und darf sich länger am Zyklusanfang frei geben (bis 8 Tage vor dem frühesten Eisprung der letzten 12 Zyklen). Da kommt die Überlebensdauer der Spermien von 7 Tagen mit rein (+ 1 Sicherheitstag).
Und in der fruchtbaren Zeit nehmen wir das Diaphragma/Kondom, in der hochfruchtbaren Phase (so ab dem 10. Zyklustag) nehmen wir Dia+Kondom. Und nach der Auswertung ist dann frei!
Nebenbei würde ich an den fruchtbaren Tagen nie auf Sex verzichten, da ist nämlich die Libido am schlimmsten (die unter Pille und Nuvaring total weg war)

Falls es dich echt interessiert, hier mal die links zu ein paar Kurven von mir (nicht geschummelt, das funktioniert wirklich!). mynfp.de spinnt aber grad, vielleicht klappts nicht beim ersten mal:

1. Zyklus: http://www.mynfp.de/display/view/16147/
5. Zyklus: http://www.mynfp.de/display/view/24950/ (der erste ohne Verhütung nach dem ES)
7. Zyklus: http://www.mynfp.de/display/view/30159/ (letzter Zyklus)

Viel spaß beim durchklicken und Danke für dein Interesse

Achso:
deine Frage hab ich total unterschlagen...Sorry. Wir brauchen also etwa 8-11 Tage im Monat Kondome (sonst reicht das Dia). Das sind so..3 oder 4 im Monat. Da hält unser 50-pack Condomi noch ne Weile

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2008 um 22:26
In Antwort auf deeann_12725896

Achso:
deine Frage hab ich total unterschlagen...Sorry. Wir brauchen also etwa 8-11 Tage im Monat Kondome (sonst reicht das Dia). Das sind so..3 oder 4 im Monat. Da hält unser 50-pack Condomi noch ne Weile

Mir...
...gings da auch nicht um die Kosten, sondern einfach nur so um die Anzahl der Tage, da ich jetzt auch 9 Monate keine Pille genommen hatte und da auch fand, daß es an den "Eisprungtagen" und drumherum gar nicht ging auf Sex zu verzichten.

Wie kommst du denn mit dem Diaphragma zurecht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2008 um 8:07
In Antwort auf mel_12561320

Mir...
...gings da auch nicht um die Kosten, sondern einfach nur so um die Anzahl der Tage, da ich jetzt auch 9 Monate keine Pille genommen hatte und da auch fand, daß es an den "Eisprungtagen" und drumherum gar nicht ging auf Sex zu verzichten.

Wie kommst du denn mit dem Diaphragma zurecht?

Diaphragma
Ich komm sehr gut mit dem Dia zurecht. Obwohl ich einen tief stehenden Muttermund hab und deshalb ein spezielles gebraucht hab, das Einführen erfordert natürlich ein bisschen Übung. Man soll es eine Woche lang täglich einsetzen um ein Gefühl dafür zu kriegen. "Im Einsatz" hatten wir es dann in der unfruchtbaren Zeit nach dem ES zum ersten mal, und weder ich noch mein Schatz spüren es. Da hab ich allerdins auch schon Frauen gehört, die das Dia spüren oder es den Partner drückt- is aber eher die Ausnahme. Und ich habs bei pro familia anpassen lassen, FAs können das leider nicht (ist nicht Teil ihrer Ausbildung).

Alleine um den Eisprung wärs mir aber zu gefährlich (obwohl der PI der gleiche is wie beim Kondom). Aber eine Panne mit dem Dia würde ich nicht bemerken, deshalb das Kondom dazu. Für die "nicht so richtig gefährlichen" Tage reicht es aber vollkommen und ich fühl mich sicher damit. Die Gels dafür gibts übrigens übers Internet (Milchsäure, Zitronensäure, oder chemisch mit Nonoxinol)

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2008 um 9:49
In Antwort auf deeann_12725896

Diaphragma
Ich komm sehr gut mit dem Dia zurecht. Obwohl ich einen tief stehenden Muttermund hab und deshalb ein spezielles gebraucht hab, das Einführen erfordert natürlich ein bisschen Übung. Man soll es eine Woche lang täglich einsetzen um ein Gefühl dafür zu kriegen. "Im Einsatz" hatten wir es dann in der unfruchtbaren Zeit nach dem ES zum ersten mal, und weder ich noch mein Schatz spüren es. Da hab ich allerdins auch schon Frauen gehört, die das Dia spüren oder es den Partner drückt- is aber eher die Ausnahme. Und ich habs bei pro familia anpassen lassen, FAs können das leider nicht (ist nicht Teil ihrer Ausbildung).

Alleine um den Eisprung wärs mir aber zu gefährlich (obwohl der PI der gleiche is wie beim Kondom). Aber eine Panne mit dem Dia würde ich nicht bemerken, deshalb das Kondom dazu. Für die "nicht so richtig gefährlichen" Tage reicht es aber vollkommen und ich fühl mich sicher damit. Die Gels dafür gibts übrigens übers Internet (Milchsäure, Zitronensäure, oder chemisch mit Nonoxinol)

LG

Das Problem...
...ist halt, daß ich Kondom und Diaphragma nicht so ganz vertrau. Also, wird schon sicher sein, aber irgendwie ist man ja immer so doof, nur aufs chemische zu vertrauen. Industrielandkinder. *gg*
Mein Freund ist auch gar nicht von der NFP-Sache begeistert, würde dann lieber immer Kondome nehmen (wobei ich das allein auch nicht sooo sicher finde), zumindest noch für dieses Jahr, so in 1-2 Jahren ists bei uns eh nicht mehr schlimm...

Ich denke halt, daß NFP nicht unbedingt was für mich ist, weil ich nen richtig bösen Schichtdienst habe und jeden Tag beim Aufstehen zur gleichen Zeit messen geht bei mir einfach nicht, weil ich immer zu unterschiedlichen zeiten arbeite, also nicht nur eine Woche Früh- eine Woche Spätschicht, sondern immer unterschiedlich und mit Nachtschichten dazwischen, dann wirds schon problematischer, oder?
Aber ich werd da nochmal mit meinem Arzt drüber sprechen, der übrigens NFP auch aufgeschlossen gegenübersteht, nur auch sagt, daß es eben auch schon mal bei Patientinnen von ihm schief gegangen ist, aber man weiß ja nie, wie dies anmelden. Ich denke, es gibt bei jeder Methode immer jemanden, der schwanger wird...mal schaun, vielleicht schafft ers ja meinen Freund zu überzeugen. Und ich werd auch interessehalber mal fragen, ob er das Dia anpassen kann, mal schaun...

Lg, Mellie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2008 um 12:07
In Antwort auf mel_12561320

Das Problem...
...ist halt, daß ich Kondom und Diaphragma nicht so ganz vertrau. Also, wird schon sicher sein, aber irgendwie ist man ja immer so doof, nur aufs chemische zu vertrauen. Industrielandkinder. *gg*
Mein Freund ist auch gar nicht von der NFP-Sache begeistert, würde dann lieber immer Kondome nehmen (wobei ich das allein auch nicht sooo sicher finde), zumindest noch für dieses Jahr, so in 1-2 Jahren ists bei uns eh nicht mehr schlimm...

Ich denke halt, daß NFP nicht unbedingt was für mich ist, weil ich nen richtig bösen Schichtdienst habe und jeden Tag beim Aufstehen zur gleichen Zeit messen geht bei mir einfach nicht, weil ich immer zu unterschiedlichen zeiten arbeite, also nicht nur eine Woche Früh- eine Woche Spätschicht, sondern immer unterschiedlich und mit Nachtschichten dazwischen, dann wirds schon problematischer, oder?
Aber ich werd da nochmal mit meinem Arzt drüber sprechen, der übrigens NFP auch aufgeschlossen gegenübersteht, nur auch sagt, daß es eben auch schon mal bei Patientinnen von ihm schief gegangen ist, aber man weiß ja nie, wie dies anmelden. Ich denke, es gibt bei jeder Methode immer jemanden, der schwanger wird...mal schaun, vielleicht schafft ers ja meinen Freund zu überzeugen. Und ich werd auch interessehalber mal fragen, ob er das Dia anpassen kann, mal schaun...

Lg, Mellie

Der Schichtdienst
is natürlich blöd. Aber nicht bei jeder ist die Temperatur von der Messzeit abhängig, das müsstest du einfach ausprobieren. Bei mir leider schon, dafür ist es egal wie viel ich geschlafen hab. Und selbst wenn besteht immernoch die Möglichkeit deinen ES auszuwerten, es gibt ja noch mehr Symptome als die Temp, die dir sagen, wanns so weit is. Und klar, eine Schwangerschaft ist grundsätzlich möglich, wenn man Sex hat, unabhängig von der Verhütungsmethode. Und mein Freund war übrigens auch gar nicht begeistert (starke Untertreibung). Der war richtig wütend, wenn ich ihn darauf angesprochen hab und hat mir vor einem halben Jahr noch versichert er wird NIE NIE NIEMALS ohne Kondom mit mir schlafen. Und jetzt sind wir beide froh, wenigstens Zeitweise darauf verzichten zu können. Wünsch dir jedenfalls viel Glück und dass ihr beide die richtige Methode für euch findet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2008 um 22:00
In Antwort auf deeann_12725896

Der Schichtdienst
is natürlich blöd. Aber nicht bei jeder ist die Temperatur von der Messzeit abhängig, das müsstest du einfach ausprobieren. Bei mir leider schon, dafür ist es egal wie viel ich geschlafen hab. Und selbst wenn besteht immernoch die Möglichkeit deinen ES auszuwerten, es gibt ja noch mehr Symptome als die Temp, die dir sagen, wanns so weit is. Und klar, eine Schwangerschaft ist grundsätzlich möglich, wenn man Sex hat, unabhängig von der Verhütungsmethode. Und mein Freund war übrigens auch gar nicht begeistert (starke Untertreibung). Der war richtig wütend, wenn ich ihn darauf angesprochen hab und hat mir vor einem halben Jahr noch versichert er wird NIE NIE NIEMALS ohne Kondom mit mir schlafen. Und jetzt sind wir beide froh, wenigstens Zeitweise darauf verzichten zu können. Wünsch dir jedenfalls viel Glück und dass ihr beide die richtige Methode für euch findet!

Danke!
Eventuell komme ich nochmal mit ein paar Fragen auf dich zu, wenn ichs dann mal wirklich für mich praktiziere...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2008 um 12:49
In Antwort auf mel_12561320

Danke!
Eventuell komme ich nochmal mit ein paar Fragen auf dich zu, wenn ichs dann mal wirklich für mich praktiziere...

Tip
weiß nicht ob dus schon kennst: www.nfp-forum.de. Ganz viele liebe Mädels, auch welche mit Schichtdienst Kannst mich aber gern fragen wenn du willst, soll keine Abwimmelung sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2008 um 18:21
In Antwort auf deeann_12725896

Tip
weiß nicht ob dus schon kennst: www.nfp-forum.de. Ganz viele liebe Mädels, auch welche mit Schichtdienst Kannst mich aber gern fragen wenn du willst, soll keine Abwimmelung sein

Ja...
...hab ich auch schon öfter mal drin rumgelesen. Mal schaun, ich hoffe jetzt erstmal, daß die Spirale die nächsten 2 JAhre gut funktioniert und danach werden wir mal schaun, ob ich überhaupt noch verhüten mag...vielleicht brauch ich NFP dann ja für was anderes. Oder ich üb dann schonmal ein wenig, aber wenns schief geht, ist mein Freund sicherlich gar nicht mehr davon zu überzeugen. *hihi*

Lg, talinka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2008 um 0:22
In Antwort auf mel_12561320

Ja...
...hab ich auch schon öfter mal drin rumgelesen. Mal schaun, ich hoffe jetzt erstmal, daß die Spirale die nächsten 2 JAhre gut funktioniert und danach werden wir mal schaun, ob ich überhaupt noch verhüten mag...vielleicht brauch ich NFP dann ja für was anderes. Oder ich üb dann schonmal ein wenig, aber wenns schief geht, ist mein Freund sicherlich gar nicht mehr davon zu überzeugen. *hihi*

Lg, talinka

Welche
Spirale hast du denn? Hormone oder Kupfer?

Ne Freundin von mir macht nfp grad für KiWu- geht auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2008 um 15:12
In Antwort auf deeann_12725896

Welche
Spirale hast du denn? Hormone oder Kupfer?

Ne Freundin von mir macht nfp grad für KiWu- geht auch

Kupfer...
...wollte ja unbedingt weg von den Hormonene, auch wenn die Nebenwirkungen bei der Hormonspirale weniger sein sollen, man weiß ja nie, was der Körper dazu sagt und ich hab die Beeinflussung schon arg gemerkt.

Also wenn das mit unserem "Bettverhalten" so weitergeht, brauchen wir NFP nicht, um die fruchtbare Zeit abzupassen, da sind wir dann eh immer drin. *g* Deswegen wärs bei uns wohl auch mit dem Kondomverbrauch extrem geworden. Aber ich werds in 2-3 Jahren sicherlich mal probieren, denke ich, damit ich weiß, obs funktioniert. Oder damit man dem Baby nen schönen Sommermonat als Geburtsmonat aussucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen