Forum / Sex & Verhütung / Sexualität

Verhütung mit Scheidenzäpfen

11. Juni 2002 um 19:07 Letzte Antwort: 12. Juni 2002 um 11:31

Hallo!
Ich nehme seit 1 Monat nicht mehr die Pille (bin sehr froh, denn die war rückblickend gesehen DER Lustkiller schlechthin!) und wir verhüten nun mit Kondom und Scheidenzäpfchen. Ich habe aber das Gefühl, das Scheidenzäpfchen (a-gen) nicht wirklich zu vertragen. Hat jemand Erfahrung mit dieser Art von Verhütung?

Danke für Eure Beiträge!
Thea

Mehr lesen

11. Juni 2002 um 19:17

Was heißt "nicht vertragen" ??
Hallo Thea,

es gab eine Zeit, habe ich a-gen auch benutzt. Ich hatte keine Probleme.

Was genau meinst Du damit, wenn Du schreibst, das Du sie nicht verträgst???

Lg von Romara

Gefällt mir

12. Juni 2002 um 11:31
In Antwort auf

Was heißt "nicht vertragen" ??
Hallo Thea,

es gab eine Zeit, habe ich a-gen auch benutzt. Ich hatte keine Probleme.

Was genau meinst Du damit, wenn Du schreibst, das Du sie nicht verträgst???

Lg von Romara

Nicht vertragen...
Hallo Romara!
Also "nicht vertragen" bedeutet, ich hatte das Gefühl in der Scheide wie betäubt zu sein. Außerdem hatte ich 1 Tag später einen stinkenden Ausfluss (duaerte ca. 2 Stunden lang).

Ich muss aber dazu sagen, dass es möglicherweise daran gelegen habe kann, dass ich zuviele Zäpfchen in zu kurzem Abstand verwendet habe. (Wir haben eine Wochenendbeziehung und nur am Wochenende Sex - da aber sehr häufig). Von dem Hinweis, dass man nur 2 hintereinander verwenden darf, habe ich hier das erstemal gelesen - steht glaube ich auch nicht im Beipackzettel!

Ich habe auch gehört, dass es seit neuestem eine Art Verhütungsschwämmchen geben soll, das man in die Scheide einführt, wo es dann 24 Stunden wirkt, egal wie oft man Sex hat. Soll aber sehr schwer zu kriegen sein. Weiß vielleicht irgendwer Näheres über diese neue Verhütungsart?

Vielen Dank für Eure Antworten!
Thea

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers