Home / Forum / Sex & Verhütung / Verhältnis mit 20 Jahre älterem Mann

Verhältnis mit 20 Jahre älterem Mann

12. August 2008 um 18:22 Letzte Antwort: 13. August 2008 um 8:39

Hallo,
ich (36 J.)habe vor einem Jahr im Chat einen Mann kennengelernt, den ich dann nach drei Wochen getroffen habe. Wir wohnen ca. 500 km entfernt. Jetzt hat sich nach mittlerweile einem Jahr Kontakt (er kommt mich immer für ein paar Tage besuchen) mehr als Freundschaft entwickelt. Fakt ist, dass ich verheiratet bin und dieser Mann 20 Jahre älter ist. Dieser Mann ist hat so viel Charme und weiß genau, was mich beim Sex anmacht....das schafft mein Ehemann nach 7 Ehejahren nicht. Wir treffen uns logischerweise immer heimlich...vielleicht macht das natürlich auch seinen Reiz zusätzlich aus. Bin hin und her gerissen, habe auch versucht den Kontakt abzubrechen, weil ich dachte, dass sich das als ordentliche Ehefrau nicht gehört. Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, dass meine Ehe am Ende ist und ich es mir eingestehen und eine Trennung vornehmen soll. Dann zermartere ich mein Hirn, schließlich sind es 20 Jahre, die uns trennen...was ist, wenn ich mal 50 bin und er ist dann 70?
Hat jemand von euch auch schon mal solche extremen Gefühlsschwankungen gehabt? Wie geht man am besten vor? Drehe mich seit einem Jahr im Kreis.
Liebe Grüße
FreshLook1

Mehr lesen

12. August 2008 um 19:19

Ich gebe Dir mal eine ernsthafte Antwort

ich kenn das, so hin und hergerissen zu sein.

Da ist die Ehe mit den eingespielten Dingen, den Freunden, den bekannten und allem und auf der anderen Seite das Neue und aufregende
Ich hatte schon ca. 1 Jahr eine Affäre an meinem Arbeitsort (ca. 500 km von zu Hause entfernt und meist war iuch vorher schon nur jedes zweite Wochenende nach Hause gefahren) und hab trotzdem zu Hause aus Bequemlichkeit oder aus welchen Gründen auch immer ncihts gesagt.

Irgendwann klappte das aber nciht mehr - meiner "Affäre" war es nciht genug und mir auch nicht und wir hatten die Nase voll vom Verstecken und Lügen.
Also habe ich dann den Schlussstrich gezogen und bin heute mit meiner damaligen "Affäre" zusammen.

Aber läßt sich das auf Dich abspiegeln - wahrscheinlich, wie so oft im Leben nicht !
Habt Ihr - Du und Dein Verhältnis - denn mal darüber gesprochen, hat er denn ähnliche Gedanken, oder kommt für ihn eine Trennung vielleicht gar nicht in Frage

Schwierig, schwierig würde ich sagen und sehr gut abzuwägen, was man alles aufgibt und was man (Frau) bekommt.

Ich drück Dir die Daumen - lg Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2008 um 19:21
In Antwort auf andreu_12156312

Ich gebe Dir mal eine ernsthafte Antwort

ich kenn das, so hin und hergerissen zu sein.

Da ist die Ehe mit den eingespielten Dingen, den Freunden, den bekannten und allem und auf der anderen Seite das Neue und aufregende
Ich hatte schon ca. 1 Jahr eine Affäre an meinem Arbeitsort (ca. 500 km von zu Hause entfernt und meist war iuch vorher schon nur jedes zweite Wochenende nach Hause gefahren) und hab trotzdem zu Hause aus Bequemlichkeit oder aus welchen Gründen auch immer ncihts gesagt.

Irgendwann klappte das aber nciht mehr - meiner "Affäre" war es nciht genug und mir auch nicht und wir hatten die Nase voll vom Verstecken und Lügen.
Also habe ich dann den Schlussstrich gezogen und bin heute mit meiner damaligen "Affäre" zusammen.

Aber läßt sich das auf Dich abspiegeln - wahrscheinlich, wie so oft im Leben nicht !
Habt Ihr - Du und Dein Verhältnis - denn mal darüber gesprochen, hat er denn ähnliche Gedanken, oder kommt für ihn eine Trennung vielleicht gar nicht in Frage

Schwierig, schwierig würde ich sagen und sehr gut abzuwägen, was man alles aufgibt und was man (Frau) bekommt.

Ich drück Dir die Daumen - lg Paul

Übrigens - vergessen

wegen der 20 Jahre würde ich mir keinen Kopf machen - aber auch da kannst Du nur selber entscheiden

lg Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 8:30
In Antwort auf andreu_12156312

Ich gebe Dir mal eine ernsthafte Antwort

ich kenn das, so hin und hergerissen zu sein.

Da ist die Ehe mit den eingespielten Dingen, den Freunden, den bekannten und allem und auf der anderen Seite das Neue und aufregende
Ich hatte schon ca. 1 Jahr eine Affäre an meinem Arbeitsort (ca. 500 km von zu Hause entfernt und meist war iuch vorher schon nur jedes zweite Wochenende nach Hause gefahren) und hab trotzdem zu Hause aus Bequemlichkeit oder aus welchen Gründen auch immer ncihts gesagt.

Irgendwann klappte das aber nciht mehr - meiner "Affäre" war es nciht genug und mir auch nicht und wir hatten die Nase voll vom Verstecken und Lügen.
Also habe ich dann den Schlussstrich gezogen und bin heute mit meiner damaligen "Affäre" zusammen.

Aber läßt sich das auf Dich abspiegeln - wahrscheinlich, wie so oft im Leben nicht !
Habt Ihr - Du und Dein Verhältnis - denn mal darüber gesprochen, hat er denn ähnliche Gedanken, oder kommt für ihn eine Trennung vielleicht gar nicht in Frage

Schwierig, schwierig würde ich sagen und sehr gut abzuwägen, was man alles aufgibt und was man (Frau) bekommt.

Ich drück Dir die Daumen - lg Paul

Hallo Paul
warst du verheiratet, bevor du dich für deine Affäre entschieden hast?
Ich bin es auf jeden Fall, habe auch zwei kleine Kinder. Es ist keine einfache Entscheidung, nur wenn man egoistisch denkt. Leider denke ich immer erst an die Anderen. Meine Affäre ist auch noch verheiratet, aber für ihn ist es sehr viel klarer. Bin seine Traumfrau und er will mit mir zusammen leben.
Tja, gute Frage, was Frau bekommt und was frau alles aufgibt.
Ich bin z.Z. zwei Frauen in einem Körper. Hört sich blöd an. Als Ehefrau bin ich schweigsam und frigide, als Affäre plappere ich wie ein Wasserfall und mache ... etc. Schon sehr seltsam.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 8:35

Männer sind nicht lernfähig
Es gibt da einen Vergleich....so wie Männer tanzen, so sind sie auch im Bett.
Das stimmt !!!! Du kannst niemanden Taktgefühl beibringen. Entweder man hat Rhytmus im Blut oder nicht. So ist es auch beim Sex. Man kann nicht einfach die Tanzschritte auswendig lernen. Du kannst jemandem 100 mal sagen, wie du es gerne im Bett hast, wenn er sich nicht "reinfühlen" kann, klappt das nicht. Irgendwann sagt mal halt nix mehr. Der andere fühlt sich schließlich auch nur rumkommandiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 8:35
In Antwort auf hourig_12536599

Hallo Paul
warst du verheiratet, bevor du dich für deine Affäre entschieden hast?
Ich bin es auf jeden Fall, habe auch zwei kleine Kinder. Es ist keine einfache Entscheidung, nur wenn man egoistisch denkt. Leider denke ich immer erst an die Anderen. Meine Affäre ist auch noch verheiratet, aber für ihn ist es sehr viel klarer. Bin seine Traumfrau und er will mit mir zusammen leben.
Tja, gute Frage, was Frau bekommt und was frau alles aufgibt.
Ich bin z.Z. zwei Frauen in einem Körper. Hört sich blöd an. Als Ehefrau bin ich schweigsam und frigide, als Affäre plappere ich wie ein Wasserfall und mache ... etc. Schon sehr seltsam.

Ja - ich war verheiratet
aber der Zeitpunkt war gut - die Tochter aus dem Haus ....
Ich behaupte mal fast, wenn meine Tochter nciht gewesen wäre, hätte ich es bestimmt schon eher getan
Ist wirklich sehr schwer - gruß Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 8:39
In Antwort auf hourig_12536599

Männer sind nicht lernfähig
Es gibt da einen Vergleich....so wie Männer tanzen, so sind sie auch im Bett.
Das stimmt !!!! Du kannst niemanden Taktgefühl beibringen. Entweder man hat Rhytmus im Blut oder nicht. So ist es auch beim Sex. Man kann nicht einfach die Tanzschritte auswendig lernen. Du kannst jemandem 100 mal sagen, wie du es gerne im Bett hast, wenn er sich nicht "reinfühlen" kann, klappt das nicht. Irgendwann sagt mal halt nix mehr. Der andere fühlt sich schließlich auch nur rumkommandiert.

Und dabei
gibt es sogar geniale Tänzer, die im Bett die absoluten Nieten sind .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest