Home / Forum / Sex & Verhütung / Vergessene Pillen---> Eisprung---> Ovulationstest?

Vergessene Pillen---> Eisprung---> Ovulationstest?

15. Juli 2008 um 20:28

Hallo,

Ich habe eine wichtige Frage und dazu schildere ich am besten einmal mein Problem.

Ich habe die erste Pille nach der 7-tägigen Pause vergessen zu nehmen.
Normalerweise nehme ich diese um ca. 22 Uhr.
Ich habe sie dann am nächsten Tag um ca. 15 Uhr nachgenommen.(mehr als 12 Stunden später)
Am Abend habe ich dann die zweite Pille um 23 Uhr genommen.Wie es der Zufall so will,bin ich kurz nach 2 Uhr Nachts mit Übelkeit aufgewacht und musste mich übergeben.(4 oder 5 Mal)
Ich weiß,dass es theoretisch möglich ist,dass die Pille zu diesem Zeitpunkt noch nicht komplett aufgenommen wurde,aber ich hielt das für unwahrscheinlich und habe keine extra nachgenommen.
Ich weiß,dass ich laut Packungsbeilage nun nicht mehr geschützt bin und habe meinem Partner deshalb Kondome gekauft.
Auf einer Internetseite,auf der einem Frauenärzte antworten,habe ich gelesen,dass in einer Studie herauskam,dass erst ab 3 vergessenen Pillen das Vorkommen von Eisprüngen verzeichnet wurde und dass die Theorie (Packungsbeilage) immer etwas anders sei als die Praxis/Realität.
Es hieß zum Beipiel,dass theoretisch die Gefahr eines Eisprungs besteht,wenn man die erste Pille vergisst,dass diese in der Praxis aber sehr gering sei,wenn man die nächsten Pillen alle zuverlässig einnimmt,dieses einmalige Vergessen also nicht ausreichen würde.
Des weiteren stand dort,dass ein bzw. zwei vergessene Pillen kein Problem seien,solange man sie nachholt (egal ob innerhalb oder nach 12 Stunden).Dann sei kein weiterer Schutz nötig.

Ich bin nun etwas verwirrt,bezüglich der Gefahr eines Eisprungs und nun habe ich mir deshalb Ovulationstests gekauft und möchte zusätzlich kontrollieren,ob es zum Eisprung kommt oder nicht.

Meine Frage lautet,ob ich dem Ergebnis dieser Tests Glauben schenken darf oder nicht,da ich ja weiterhin die Pille nehme und diese das Ergebnis womöglich verfälscht.Was da jemand sicher was dazu?

Danke
Sabrina

15. Juli 2008 um 20:43

Hallo
mich würde vor allem die quelle interessieren (gerne auch per PN).
Dein Vorhaben mit den Ovulationstests ist sicher spannend aber auch teuer, denn bis wann willst d denn testen?
Die Ovulationstests zeigen meines Wissens ja die LH-Konzentration an, oder? Theoretisch sollten da die Pillenhormone nicht hineinpfuschen.

Abgesehen davon: Ich denke auch, dass du ausreichend geschützt bist. Die erste späte Einnahme würde ich als nichtig abstempeln. Und die die du übergeben hast? Hast du denn viel gegessen vor der Einnahme, so dass die Aufnahme evtl. verzögert ist?
Aber würde ich dir dazu raten, ohne Kondome Verkehr zu haben? Nein. Schließlich will ich nicht schuld sein, wenn du schwanger bist.
Und ähnlich verhält es sich eben mit der Packungsbeilage. An irgendwas muss man sich halten um den niedrigen PI zu erreichen. Schludert man, steigt er eben, ob man das als ausreichend sicher bezeichnen kann muss jeder für sich entscheiden.

Nur so nebenbei: Die Tests ersetzen natürlich nicht die Verwendung von Kondomen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2008 um 21:01
In Antwort auf axelle_12860194

Hallo
mich würde vor allem die quelle interessieren (gerne auch per PN).
Dein Vorhaben mit den Ovulationstests ist sicher spannend aber auch teuer, denn bis wann willst d denn testen?
Die Ovulationstests zeigen meines Wissens ja die LH-Konzentration an, oder? Theoretisch sollten da die Pillenhormone nicht hineinpfuschen.

Abgesehen davon: Ich denke auch, dass du ausreichend geschützt bist. Die erste späte Einnahme würde ich als nichtig abstempeln. Und die die du übergeben hast? Hast du denn viel gegessen vor der Einnahme, so dass die Aufnahme evtl. verzögert ist?
Aber würde ich dir dazu raten, ohne Kondome Verkehr zu haben? Nein. Schließlich will ich nicht schuld sein, wenn du schwanger bist.
Und ähnlich verhält es sich eben mit der Packungsbeilage. An irgendwas muss man sich halten um den niedrigen PI zu erreichen. Schludert man, steigt er eben, ob man das als ausreichend sicher bezeichnen kann muss jeder für sich entscheiden.

Nur so nebenbei: Die Tests ersetzen natürlich nicht die Verwendung von Kondomen.

Hallo
also die Seite lautet www.cyberdoktor.com
Dort musst du auf den Bereich Frauenheilkunde und findest dort dann schon oft gestellte Fragen.("Vergessene Pillen")

Dort wird einem auch gesagt,dass laut Weltgesundheitsoragnisation (WHO) egal wann im Zyklus von einer auf eine andere Mikropille gewechselt werden kann,ganz gleich wie die jeweilige Dosierung ist.Man wäre geschützt

Zu deiner Frage...ich weiß nicht mehr,ob ich viel oder wenig gegessen habe an dem Abend.

Und zum anderen... die Tests habe ich mir schon gekauft *schäm* War einfach zu neugierig.
Es ist eine Packung mit fünf Tests.Es heisst man solle am 11. Zyklustag damit beginnen.
Ich habe nun schon vier Mal getestet und immer kam ein zweiter rosa Strich hinzu.Am ersten und zweiten Tag nur seeeehr schwach,aber schon zu erkennen im Licht.
Am dritten Tag (gestern) war er kräftiger,absolut zu erkennen,dennoch nicht so stark wie die Kontrolllinie.
In der Packungsbeilage steht,dass das Ergebnis somit negativ wäre,da die Linie genauso wenn nicht sogar stärker als die im Kontrollfenster werden muss,um positiv zu sein.
Heute war sie auch zu erkennen,aber minimal heller als gestern.

Morgen teste ich ein letztes Mal und bis jetzt bedeutet das für mich,dass sich in mir nichts tut.
Allerdings steht in der Packungsbeilage,dass Hormone (auch "vor kurzem genommene Empfängnisverhütung") das Ergebnis beinflussen/verfälschen können.

Jetzt würde mich natürlich interessieren,ob die Pille dran Schuld ist,dass die Linie nicht richtig knallig wird und mir anzeigt,dass ich keinen Eisprung hätte oder dadurch erst überhaupt eine Linie entsteht....

Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2008 um 21:04
In Antwort auf baby29087

Hallo
also die Seite lautet www.cyberdoktor.com
Dort musst du auf den Bereich Frauenheilkunde und findest dort dann schon oft gestellte Fragen.("Vergessene Pillen")

Dort wird einem auch gesagt,dass laut Weltgesundheitsoragnisation (WHO) egal wann im Zyklus von einer auf eine andere Mikropille gewechselt werden kann,ganz gleich wie die jeweilige Dosierung ist.Man wäre geschützt

Zu deiner Frage...ich weiß nicht mehr,ob ich viel oder wenig gegessen habe an dem Abend.

Und zum anderen... die Tests habe ich mir schon gekauft *schäm* War einfach zu neugierig.
Es ist eine Packung mit fünf Tests.Es heisst man solle am 11. Zyklustag damit beginnen.
Ich habe nun schon vier Mal getestet und immer kam ein zweiter rosa Strich hinzu.Am ersten und zweiten Tag nur seeeehr schwach,aber schon zu erkennen im Licht.
Am dritten Tag (gestern) war er kräftiger,absolut zu erkennen,dennoch nicht so stark wie die Kontrolllinie.
In der Packungsbeilage steht,dass das Ergebnis somit negativ wäre,da die Linie genauso wenn nicht sogar stärker als die im Kontrollfenster werden muss,um positiv zu sein.
Heute war sie auch zu erkennen,aber minimal heller als gestern.

Morgen teste ich ein letztes Mal und bis jetzt bedeutet das für mich,dass sich in mir nichts tut.
Allerdings steht in der Packungsbeilage,dass Hormone (auch "vor kurzem genommene Empfängnisverhütung") das Ergebnis beinflussen/verfälschen können.

Jetzt würde mich natürlich interessieren,ob die Pille dran Schuld ist,dass die Linie nicht richtig knallig wird und mir anzeigt,dass ich keinen Eisprung hätte oder dadurch erst überhaupt eine Linie entsteht....

Sabrina

Entschuldigung
Ich meinte www.cyberdoktor.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 8:51
In Antwort auf baby29087

Entschuldigung
Ich meinte www.cyberdoktor.de

...
Hochschieb!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 19:47

Nochmal
schiiiiiiiiiiieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 23:38
In Antwort auf baby29087

Hallo
also die Seite lautet www.cyberdoktor.com
Dort musst du auf den Bereich Frauenheilkunde und findest dort dann schon oft gestellte Fragen.("Vergessene Pillen")

Dort wird einem auch gesagt,dass laut Weltgesundheitsoragnisation (WHO) egal wann im Zyklus von einer auf eine andere Mikropille gewechselt werden kann,ganz gleich wie die jeweilige Dosierung ist.Man wäre geschützt

Zu deiner Frage...ich weiß nicht mehr,ob ich viel oder wenig gegessen habe an dem Abend.

Und zum anderen... die Tests habe ich mir schon gekauft *schäm* War einfach zu neugierig.
Es ist eine Packung mit fünf Tests.Es heisst man solle am 11. Zyklustag damit beginnen.
Ich habe nun schon vier Mal getestet und immer kam ein zweiter rosa Strich hinzu.Am ersten und zweiten Tag nur seeeehr schwach,aber schon zu erkennen im Licht.
Am dritten Tag (gestern) war er kräftiger,absolut zu erkennen,dennoch nicht so stark wie die Kontrolllinie.
In der Packungsbeilage steht,dass das Ergebnis somit negativ wäre,da die Linie genauso wenn nicht sogar stärker als die im Kontrollfenster werden muss,um positiv zu sein.
Heute war sie auch zu erkennen,aber minimal heller als gestern.

Morgen teste ich ein letztes Mal und bis jetzt bedeutet das für mich,dass sich in mir nichts tut.
Allerdings steht in der Packungsbeilage,dass Hormone (auch "vor kurzem genommene Empfängnisverhütung") das Ergebnis beinflussen/verfälschen können.

Jetzt würde mich natürlich interessieren,ob die Pille dran Schuld ist,dass die Linie nicht richtig knallig wird und mir anzeigt,dass ich keinen Eisprung hätte oder dadurch erst überhaupt eine Linie entsteht....

Sabrina

Am besten fragst du
das Problem mit den Teststäbchen an der Verkaufsstelle nach.

Ich halte es für Unwahrscheinlich, dass du einen Eisprung hast. Und das ist es auch. Aber eben nicht so sicher, wie wenn du sie korrekt genommen hättest.

Du hast übrigens keinen 11. Zyklustag

Und: Diese Tests zeigen manchmal keinen Eisprung an, obwohl die Frau erwiesenermaßen Eisprünge hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram