Home / Forum / Sex & Verhütung / Verbreitete erogene Zone?

Verbreitete erogene Zone?

3. August um 10:29

Ich wollte mal nach euren Erfahrungen zur Empfindlichkeit von Penisnaht (von Bändchen bis Damm) und der kleinen Kuhle zwischen Penis und Hoden erfragen. Mein Schatz liebt es dort bespaßt zu werden und ist da extrem empfindlich. 

Wie sinde eure Erfahrungen?

3. August um 10:48

Das Bändchen selbst ist sehr erogen.
Sehr empfindlich ist auch das Perineum (Haut zwischen Hoden und Rectum). Darunter liegt die Prostata. Dort berührt zu werden (abwechselnd mit Fingern und Fingernägeln oder der Zunge) ist unbeschreiblich schön. Es ist eine Art starkes, angenehmes Kitzeln das wohltuend durch den ganzen Körper schiesst.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. August um 10:53
In Antwort auf coolman

Das Bändchen selbst ist sehr erogen.
Sehr empfindlich ist auch das Perineum (Haut zwischen Hoden und Rectum). Darunter liegt die Prostata. Dort berührt zu werden (abwechselnd mit Fingern und Fingernägeln oder der Zunge) ist unbeschreiblich schön. Es ist eine Art starkes, angenehmes Kitzeln das wohltuend durch den ganzen Körper schiesst.

Ja, man nennt das Perineum auch den Punkt der Millionen Goldstücke. Er ist tief drückbar und so kann man gut die Prostata von Außen stimulieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August um 17:28

Ich habe mir schon vor einiger Zeit angewöhnt oder besser festgestellt, dass man sein bestes Stück eben nicht mit der Hand umschließen sollte und dann rauf und runter bis der Arzt kommt (oder er kommt), sondern ich lasse meine Finger spielen, zwischendurch ganz vorsichtig die Fingernägel, für die Eichel natürlich auf die Fingerkuppen etwas Öl, ganz wichtig. Und immer mal wieder weggehen, also Bauch oder Innenseiten der Oberschenkel. Das muss minimal 15 bis 20 Minuten gehen, der darf nicht kommen, bevor er die Augen verdreht...

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

3. August um 19:02

Ja, es gibt irre schöne Techniken für Oralsex und Massagen, gerade aus dem Tao und im Tantra.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August um 19:04

Im Netz gibt es schöne Anleitungen für Lingammassagen.....Es ist unendlich aufregend seinen Schatz so verwöhnen zu können. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August um 6:32

Diese Woche kam ich in den Genuss einer Lingammassage. Dauerte bestimmt fast 3 Stunden. Massageöl mit Vanilleduft und gedimmtes Licht...herrlich. Der ganze Körper, der Anus, die Prostata und zwischendurch der Lingam. Besonders das "Feuermachen" habe ich diesesmal intensiv empfunden (Penis wird wie ein Feuerstock mit beiden Händen gerieben). Werde mich diese Woche mit einer ausgiebigen Yonimassage revanchieren.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. August um 8:44
In Antwort auf falk_18501962

Ich habe mir schon vor einiger Zeit angewöhnt oder besser festgestellt, dass man sein bestes Stück eben nicht mit der Hand umschließen sollte und dann rauf und runter bis der Arzt kommt (oder er kommt), sondern ich lasse meine Finger spielen, zwischendurch ganz vorsichtig die Fingernägel, für die Eichel natürlich auf die Fingerkuppen etwas Öl, ganz wichtig. Und immer mal wieder weggehen, also Bauch oder Innenseiten der Oberschenkel. Das muss minimal 15 bis 20 Minuten gehen, der darf nicht kommen, bevor er die Augen verdreht...

.. mhhhh.. geile vorstellung..

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. August um 10:49
In Antwort auf coolman

Diese Woche kam ich in den Genuss einer Lingammassage. Dauerte bestimmt fast 3 Stunden. Massageöl mit Vanilleduft und gedimmtes Licht...herrlich. Der ganze Körper, der Anus, die Prostata und zwischendurch der Lingam. Besonders das "Feuermachen" habe ich diesesmal intensiv empfunden (Penis wird wie ein Feuerstock mit beiden Händen gerieben). Werde mich diese Woche mit einer ausgiebigen Yonimassage revanchieren.

Ölspielchen sind generell heiß! Speziell auch Body-to-Bodymassagen!

Das Feuermachen ist ein himmlischer Griff, mein Schatz liebt ihn auch sehr. Der "Rainbow Rub" ist aber sein Lieblingsgriff (den Schaft am Ansatz halten und die andere Hand umschließt die Eichel...die Fingerspitzen tanzen, wie beim Orangenauspressen, um seinen Eichelkranz).

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. August um 11:22

Ja, ABSOLUT!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August um 11:51

Viel Öl ist ein Muß!
Den Rainbow Rub kannte ich so nicht...hört sich aber himmlisch gut an...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August um 11:54
Beste Antwort

Es gibt leckere essbare Öle..damit kann man herrlich Massagen mit Oralsex kombinieren. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. August um 12:22
In Antwort auf coolman

Viel Öl ist ein Muß!
Den Rainbow Rub kannte ich so nicht...hört sich aber himmlisch gut an...

Den "Rainbow Rub" kennt jede Masseurin, die auch "Happy-End" im Programm hat. Weil es am wenigsten anstrengend ist, am schnellsten geht, also nach dem entsprechenden "Vorprogramm" und der Mann dann richtig intensiv "kommt"... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August um 16:11

Ich denke schon..., also mit Massagen überhaupt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August um 17:14
In Antwort auf falk_18501962

Den "Rainbow Rub" kennt jede Masseurin, die auch "Happy-End" im Programm hat. Weil es am wenigsten anstrengend ist, am schnellsten geht, also nach dem entsprechenden "Vorprogramm" und der Mann dann richtig intensiv "kommt"... 

Ich geniesse Tantra- Massagen immer zusammen mi meiner Partnerin. Bevor ich sie kannte hatte ich zwei Massagen mit Happy End in einem Massage-Studio. Die erste war gigantisch gut und hat mich auf den Geschmack gebracht, die zweite war eher Abzocke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August um 19:07
In Antwort auf coolman

Ich geniesse Tantra- Massagen immer zusammen mi meiner Partnerin. Bevor ich sie kannte hatte ich zwei Massagen mit Happy End in einem Massage-Studio. Die erste war gigantisch gut und hat mich auf den Geschmack gebracht, die zweite war eher Abzocke.

Kommt drauf an. Wenn es nur eine "Lingam-Massage" war, die dauert nun mal nur ca. 30 Minuten, aber da sollte die Masseurin auch drauf achten, dass das so lange dauert, beeinflussen kann man das nur bedingt, dazu muss man die Gäste auch etwas kennen. Und was du mit "Abzocke" meinst ist mir auch klar, da gehst halt nie wieder hin.., in jeder Branche gibt es "schwarze Schafe"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August um 20:05

Die erste Tantra mit Lingam war wie eine Neugeburt für mich. Ich hatte zum ersten Mal erlebt, dass mein Körper vom Kopf bis zu den Füssen eine einzige erogene Zone ist. Diesres Erlebnis hat mich geprägt. Woher kennst Du Dich denn damit so gut aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 0:58

Ich muss zu meiner Schande gestehen, obwohl ich mitGlied im Schniedelclub bin, kann ich gar nicht sagen was ihm außer dem üblichen Mütze/Glatze so alles Gute getan werden kann.
Er hat bisher immer ein ziemliches Schattendasein geführt. Keine meiner Partnerinnen hat ihm sonderlich viel Aufmerksamkeit geschenkt. Mal kurz Vorhaut rauf und runter, oder selten mal dabei geblasen mit der selben rauf/runter Technik und das war's auch.
Und ehrlich gesagt bei der SB hab ich da auch kein Brimborium mit ihm veranstaltet. Aber auch weil SB nur Mittel zum Zweck ist und keine Stundenlange beschäftigtigung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 12:50
In Antwort auf coolman

Die erste Tantra mit Lingam war wie eine Neugeburt für mich. Ich hatte zum ersten Mal erlebt, dass mein Körper vom Kopf bis zu den Füssen eine einzige erogene Zone ist. Diesres Erlebnis hat mich geprägt. Woher kennst Du Dich denn damit so gut aus?

Ich habe eine Ausbildung Physiotherapie und bin mittlerweile so "halb-selbständig", weil ich mich irgendwann auch mal um´s Geld-Verdienen kümmern muss...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 16:02

..man kann vieles kombinieren, aber eben nicht bei der AOK abrechnen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 18:24

Hat keiner weiter Erfahrungen mit diesen Zonen gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 18:55
In Antwort auf gwenhy

Hat keiner weiter Erfahrungen mit diesen Zonen gemacht?

Doch...auch meine Hoden selbst sind so eine Zone. Zu stark drücken schmerzt...zu leicht streicheln ist nur etwas kitzlig...aber massieren und leicht klopfen ist der Wahnsinn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 19:02

Sanft vibrieren lassen beim Kommen oder sie aus dem Mund ausploppen lassen. Man kann sie auch schön mit Fruchtgummiringen separieren und verwöhnen...dadurch stehen sie schön. Aber wie steht es mit der Naht und der Kuhle?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August um 20:21
In Antwort auf gwenhy

Sanft vibrieren lassen beim Kommen oder sie aus dem Mund ausploppen lassen. Man kann sie auch schön mit Fruchtgummiringen separieren und verwöhnen...dadurch stehen sie schön. Aber wie steht es mit der Naht und der Kuhle?

Wenn Frau mit der Zungenspitze der Naht entlang von unten nach oben entlangfährt und den gleichen Weg wieder zurück um erneut von vorne anzufangen wirkt das auf mich extrem luststeigernd. Es ist schwer dieses Gefühl in Worte zu fassen, aber es ist...WOW. Man spürt wie das Blut warm durch den Penis fliesst und die Eichel immer praller wird. Man wartet sehnsüchtig auf die Erlösung.

Wer kann was über die Kuhle berichten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August um 20:25

Mein Mann liebt es, wenn Sie überflattert oder gesaugt wird. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August um 20:49
In Antwort auf gwenhy

Mein Mann liebt es, wenn Sie überflattert oder gesaugt wird. 

Ja Überflattern ist gut. Das meinte ich mit der Zungenspitze entlangfahren. Flattern trifft es viel besser. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper