Forum / Sex & Verhütung

Veränderungen im Sexleben...

3. September 2020 um 20:11 Letzte Antwort: 21. März um 10:16

Was ist "normaler" Sex für euch? Reicht euch der?
Und wie sieht eine Stufe "wilder, aufregender, erotischer" aus?
Nur eine Stufe, maximal zwei - es soll nicht zu ausgefallen sein.
Braucht es dafür unbedingt Toys oder habt ihr auch andere Ideen?
Was macht ihr, um wieder einen gewissen Kick in euer Liebesleben zu bekommen?
Um die Spannung, den Reiz zu erhöhen?
Wieder über den Standard und den guten Durchschnitt hinaus zu kommen?

Mehr lesen

3. September 2020 um 21:11

Uns reicht der normale Standarddurchschnittssex seit über 14 Jahren.
Es gab nie ein, zwei Stufen wilder.
Nicht mal 'ne halbe.

Wir haben nie einen Kick, einen Reiz oder Spannung gebraucht. Das läuft einfach so gleichförmig vor sich hin und das reicht für uns so, ist gut so und wird auch weiter so gehen.

Nicht jeder braucht es dass die Nachbarn nach dem Sex auch eine rauchen müssen 

Gefällt mir

4. September 2020 um 6:34
In Antwort auf

Was ist "normaler" Sex für euch? Reicht euch der?
Und wie sieht eine Stufe "wilder, aufregender, erotischer" aus?
Nur eine Stufe, maximal zwei - es soll nicht zu ausgefallen sein.
Braucht es dafür unbedingt Toys oder habt ihr auch andere Ideen?
Was macht ihr, um wieder einen gewissen Kick in euer Liebesleben zu bekommen?
Um die Spannung, den Reiz zu erhöhen?
Wieder über den Standard und den guten Durchschnitt hinaus zu kommen?

Bei uns ist das schon recht verschieden. 
Mal langsam und kuschelig, aber oft auch mal etwas härter und leidenschaftlicher.

Sextoys sind kein muss, aber für gewisse Spielereien kommen sie bei uns durchaus mal zum Einsatz. 

Wenn man dann doch mal den gewissen "Kick" braucht, probieren wir gerne mal was neues aus, schauen uns gemeinsam einen Porno an oder sowas in der Art. 

Gefällt mir

4. September 2020 um 11:13

Normalen sex haben wir öfter, also ich sage mal den Standard.. Eine Stufe wilder kommen dann mal ein paar toys zum Einsatz und Endstufe ist dann quasi im SM Bereich. 1+2 kommen durchaus öfter vor, die letzte Stufe nicht mehr ganz so häufig, dafür freut man sich dann umso mehr darauf und genießt es 

Gefällt mir

4. September 2020 um 17:12

Normaler Sex ist für mich GV in unterschiedlichen Stellungen und mit einem kurzen Vorspiel. Dieser reicht im Alltag absolut aus. Eine Stufe mehr wäre für mich dann zB. längere Ölspiele mit Oral- und Penetrationseinlagen bzw ab und an Spielzeug oder einfach längere Spiele. Als besonderen Kick, wie du es nennst, experimentieren wir gerne mit exotischeren Praktiken oder schauen uns gerne ein "Anleitungsbuch" an. 

Gefällt mir

6. September 2020 um 22:05
In Antwort auf

Was ist "normaler" Sex für euch? Reicht euch der?
Und wie sieht eine Stufe "wilder, aufregender, erotischer" aus?
Nur eine Stufe, maximal zwei - es soll nicht zu ausgefallen sein.
Braucht es dafür unbedingt Toys oder habt ihr auch andere Ideen?
Was macht ihr, um wieder einen gewissen Kick in euer Liebesleben zu bekommen?
Um die Spannung, den Reiz zu erhöhen?
Wieder über den Standard und den guten Durchschnitt hinaus zu kommen?

Hm. Also ich würde mich und meinen Freund schon als extrem Bezeichnen, auch wenn Toys bei uns kaum zum Einsatz kommen. Wir sind beide sehr angetan von Dominanzspielchen, meistens übernehme ich dabei die dominante Rolle.
Wenns mal den gewissen Kick braucht, dann gibt es für 2 Tage ein Sklavenspiel mit abwechselndem Meister, einmal er, einmal ich. 
Das zieht sich dann aber über den ganzen Tag und nicht nur auf den Sex bezogen, auch wenn es meistens nur dafür Anwendung findet.

Gefällt mir

5. Oktober 2020 um 16:15

Normaler Sex ist für uns das, was beiden Lust und Spaß bereitet. Da ist Spielzeug auch dabei, weil das uns beiden Spaß macht und auch Freude bereitet. Ich würde das nicht als Stufe 2 oder extrem bezeichnen, sondern ist für uns einfach eine erweiterte Form von normaler Sexualität.

Gefällt mir

27. Dezember 2020 um 2:41

Wenn's eine Stufe spannender werden soll, wechseln wir den Ort des Geschehens. Raus aus'm Bett und in die freie Wildbahn. Am liebsten Sex mit Panorama-Aussicht.
 

2 -Gefällt mir

5. Januar um 19:09

Ich brauche keine Kicks oder Veränderungen. Ich bin froh und glücklich mit unserem Standard und brauche da keine Veränderungen.

Ich bin aber auch ein Gewohnheitstier. Ich esse auch seit Jahrzehnten das selbe Menü beim gelben M 

Gefällt mir

10. Januar um 11:32
In Antwort auf

Was ist "normaler" Sex für euch? Reicht euch der?
Und wie sieht eine Stufe "wilder, aufregender, erotischer" aus?
Nur eine Stufe, maximal zwei - es soll nicht zu ausgefallen sein.
Braucht es dafür unbedingt Toys oder habt ihr auch andere Ideen?
Was macht ihr, um wieder einen gewissen Kick in euer Liebesleben zu bekommen?
Um die Spannung, den Reiz zu erhöhen?
Wieder über den Standard und den guten Durchschnitt hinaus zu kommen?

Etwas wilder für mich: sind Tiefenmassage oder ausgiebig OV oder AV und das ganze Drumherum. Bei ihm mache ich so etwas wie Affengriff oder Ostereier verstecken, einfach hauptsächlich, um ihn wieder zum Leben zu erwecken. Bei mir hat das natürlich ein bisschen mehr von Lernerfahrung.  
Ich genieße es sehr. Er ist sehr willensstark. Das kann beängstigend sein, aber er gibt mir ein entspanntes und sexy Gefühl, und die Aussicht auf Entspannung war das Einzige, was mich dazu brachte, nach meinem Ex wieder einen Kerl zu wollen.

1 -Gefällt mir

10. Januar um 13:55
In Antwort auf

Etwas wilder für mich: sind Tiefenmassage oder ausgiebig OV oder AV und das ganze Drumherum. Bei ihm mache ich so etwas wie Affengriff oder Ostereier verstecken, einfach hauptsächlich, um ihn wieder zum Leben zu erwecken. Bei mir hat das natürlich ein bisschen mehr von Lernerfahrung.  
Ich genieße es sehr. Er ist sehr willensstark. Das kann beängstigend sein, aber er gibt mir ein entspanntes und sexy Gefühl, und die Aussicht auf Entspannung war das Einzige, was mich dazu brachte, nach meinem Ex wieder einen Kerl zu wollen.

Verzeih' meine Unkenntnis:
Was meinst Du mit Affengriff und Ostereier verstecken?

Gefällt mir

10. Januar um 15:49
In Antwort auf

Was ist "normaler" Sex für euch? Reicht euch der?
Und wie sieht eine Stufe "wilder, aufregender, erotischer" aus?
Nur eine Stufe, maximal zwei - es soll nicht zu ausgefallen sein.
Braucht es dafür unbedingt Toys oder habt ihr auch andere Ideen?
Was macht ihr, um wieder einen gewissen Kick in euer Liebesleben zu bekommen?
Um die Spannung, den Reiz zu erhöhen?
Wieder über den Standard und den guten Durchschnitt hinaus zu kommen?

Da solltest du erst mal erklären was für dich normal oder anormal an der schönsten Sache der Welt ist!

Gefällt mir

24. Februar um 22:16
In Antwort auf

Verzeih' meine Unkenntnis:
Was meinst Du mit Affengriff und Ostereier verstecken?

1. Daumen, Zeige- und Mittelfinger um Schaft und Hoden legen wie eine "8" und dann sachte oder auch feste zudrücken. 
2. Die Hoden vorsichtig in den Bauch zurück drücken und ihn dann stimulieren. Im Unterleib sind kleine Höhlungen vorhanden, wo die Hoden vor allem vor der Geburt sitzen. Sie bleiben aber nicht stecken, wenn man sie mal zurück gedrückt hat, sondern gehen ganz von alleine wieder raus.

1 -Gefällt mir

25. Februar um 2:17
In Antwort auf

1. Daumen, Zeige- und Mittelfinger um Schaft und Hoden legen wie eine "8" und dann sachte oder auch feste zudrücken. 
2. Die Hoden vorsichtig in den Bauch zurück drücken und ihn dann stimulieren. Im Unterleib sind kleine Höhlungen vorhanden, wo die Hoden vor allem vor der Geburt sitzen. Sie bleiben aber nicht stecken, wenn man sie mal zurück gedrückt hat, sondern gehen ganz von alleine wieder raus.

Ja, diese Höhlungen im Unterleib kenne ich natürlich auch und es ist mir ab und zu mal aus Versehen passiert, dass ich meinem Mann beim Massieren die Hoden da reingedrückt habe.  Das findet er aber sehr unangenehm bis schmerzhaft, vor allem, wenn ich sie dann weiterhin berühre und massiere.  Also da passe ich jetzt immer sehr auf, dass es nicht passiert.

LG Julia

Gefällt mir

25. Februar um 8:36

Sicherlich hat mein Sexleben verändert. Jetzt mit fast 29 und in einer sehr glücklichen Ehe, erlebe ich den Sex doch ganz anderes, als 16 oder 17.
Und "lebe" des Sex anders aus. 
Das aber mit Stufen zuvergleichen - eher nicht 
 

3 -Gefällt mir

15. März um 19:58
In Antwort auf

Ja, diese Höhlungen im Unterleib kenne ich natürlich auch und es ist mir ab und zu mal aus Versehen passiert, dass ich meinem Mann beim Massieren die Hoden da reingedrückt habe.  Das findet er aber sehr unangenehm bis schmerzhaft, vor allem, wenn ich sie dann weiterhin berühre und massiere.  Also da passe ich jetzt immer sehr auf, dass es nicht passiert.

LG Julia

Das tut ihm nicht weh, glaube ich. Falls doch, dann genießt er es stille. Ich möchte auf jeden Fall, dass er sich dabei gut fühlt. Ich drücke meine Hand fest auf den platten S... und stimuliere die E....., das gefällt ihm sehr gut. Er wird dabei erregter und härter als sonst und ist weniger nervös; das muss daran liegen, dass wir uns so noch näher kommen. Ich merke dann, dass er mich wirklich le..en will. Ich ihn auch, aber ich will ihn auch in mir haben.

Gefällt mir

15. März um 23:40
In Antwort auf

Was ist "normaler" Sex für euch? Reicht euch der?
Und wie sieht eine Stufe "wilder, aufregender, erotischer" aus?
Nur eine Stufe, maximal zwei - es soll nicht zu ausgefallen sein.
Braucht es dafür unbedingt Toys oder habt ihr auch andere Ideen?
Was macht ihr, um wieder einen gewissen Kick in euer Liebesleben zu bekommen?
Um die Spannung, den Reiz zu erhöhen?
Wieder über den Standard und den guten Durchschnitt hinaus zu kommen?

W, 41, Erfahrungen mit 3 Männern.

Sex in meiner 20jährigen Ehe diente ausschließlich der Fortpflanzung. Experimente oder austoben war nie erwünscht. Das würde ich als normal bezeichnen.

Stufe 2 hab ich ausgelassen und bin direkt zur Stude 3,was für mich die absolute Erfüllung bedeudet: 

Sex während meiner Freundschaft+ sehr intensiv. Nie außerhalb eines Bettes.  Genießen, verführen, verführt werden, völlige Hingabe. Geben und Nehmen. Die Mischung aus bester Freund und perfekter Liebhaber...ich möchte ihn nie missen.

Mein 2. Lebenspartner, den geb ich nie wieder her: wir lieben uns wann immer uns danach ist. Am See, im heimischen Badezimmer während die Kids in ihren Zimmern sind, auf dem Weg von Ikea nach Hause...auf dem Rücksitz des Autos, auf dem Weg zu einem Termin, wir hatten so Lust und sind für einen Quickie fix in den Wald. Wir geben uns alles an Gefühlen wann, wie und wo wir das Bedürfnis haben...für mich gibt es da keine Steigerung mehr.

Gefällt mir

20. März um 22:04
In Antwort auf

Da solltest du erst mal erklären was für dich normal oder anormal an der schönsten Sache der Welt ist!

der sex ist dann für mich gut, wenn ich mit ganzem herzen dabei bin und mein partner immer und immer wieder ein kribbeln in mir auslöst. die blicke, die berührungen, das verlangen. jedes mal kann anders sein. mal zärtlich, romantisch, langsam, sanft. dann auch mal animalischer, stellungswechsel, dirtytalk, toys. die mischung macht es aus. wir sprechen auch sehr gerne ganz offen über unseren sex, die wünsche, vorlieben und das ist auch ein zusätzlicher kick. gerne verabreden wir uns für ein sexdate, nehmen uns zeit, es gibt nur uns beide und alles andere ist ausgeblendet. es läuft momentan so perfekt und es könnte nicht schöner sein.

Gefällt mir

21. März um 9:52

Bei uns ist es immer leidenschaftlich. 3 Jahre sind wir jetzt zusammen und es war bisher noch nie langweilig 🤭 wir reden auch viel miteinander über unsere Wünsche, Ideen und Fantasien, damit ergibt es sich einfach, ohne dass sich einer überwinden oder zurückstecken muss. Dadurch müssen wir auch nicht krampfhaft nach neuem suchen, um unser Liebesleben "wieder in Schwung" zu bekommen. Zudem stimmt auch der Rest der Beziehung, das ist auch ein wichtigee Faktor

Gefällt mir

21. März um 10:16
In Antwort auf

Was ist "normaler" Sex für euch? Reicht euch der?
Und wie sieht eine Stufe "wilder, aufregender, erotischer" aus?
Nur eine Stufe, maximal zwei - es soll nicht zu ausgefallen sein.
Braucht es dafür unbedingt Toys oder habt ihr auch andere Ideen?
Was macht ihr, um wieder einen gewissen Kick in euer Liebesleben zu bekommen?
Um die Spannung, den Reiz zu erhöhen?
Wieder über den Standard und den guten Durchschnitt hinaus zu kommen?

Wieso muss es immer höher, schneller, weiter sein? Warum sollte sich die Reizschwelle verschieben? Wer definiert Standard und Durchschnitt außer jeder individuell für sich selbst?
Jede Beziehung entwickelt sich und auch der sexuelle Bereich verändert sich. Wild und aufregend ist es doch meist zu Beginn, im Laufe der Zeit wird es inniger, leidenschaftlicher und man weiß es mehr zu schätzen. 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers