Home / Forum / Sex & Verhütung / Valette und Depressionen???

Valette und Depressionen???

18. März 2007 um 13:12

Hallo ich nehme jetzt seit ca 3 Wochen die Valette und seitdem bin ich total depressiv. Ich könnte wegen jeder Kleinigkeit heulen und steiger mich in alles rein. Meine Freunde und mein Partner sind schon total genervt von mir. Das ist doch nicht normal, oder? Ausserdem habe ich seit der Einnahme meine Blutungen, also mehr Zwischenblutungen aber schon recht stark. Eigentlich wollte ich die Pille nehmen zum Verhüten als Langzyklus und wegen meiner Haut. Aber ich überlege sie wieder abzusetzen.

Habt Ihr auch solche Nebenwirkungen unter der Valette?

18. März 2007 um 13:15

Naja...
also ich hab mich schon vorher in vieles reingesteigert, das is bei mir nicht von der valette gekommen. aber bislang habe ich nichts negatives gemerkt. sprich am besten mit deinem FA, wenn es wirklich nicht besser wird, solltest du am besten die pille wechseln.

Liebe Grüße
Das Fischli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2007 um 9:11

Valette und Depressionen!
Hallo,
ich kenne dein Problem nur zu gut! Nehme jetzt seit ca. 1 Jahr Valette und setze sie gerade ab, weil ich auch immer total traurig und deprimiert bin. Zudem habe ich auch keine Lust auf Sex, leide unter Stimmungsschwankungen und fühle mich nicht mehr wohl in meiner Haut.
Zudem habe ich regelmäßig am 11. Tag nach der Einnahme für ca. 5 Tage Zwischenblutungen und zusätzlich die normalen Blutungen in der Pillenpause.
Momentan überlege ich mir die Pille komplett weg zu lassen und auf Kondome etc. umzusteigen, mein Körper wehrt sich einfach enorm gegen diesen Eingriff ins Hormonsystem.

Wie gesagt: ich würde dir nur raten auch andere Möglichkeiten der Verhütung in Betracht zu ziehen. Meine Frauenärztin war da zum Glück sehr kooperativ.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook