Home / Forum / Sex & Verhütung / Valette und Cotrim Forte von ratiopharm.. was stimmt den nun??

Valette und Cotrim Forte von ratiopharm.. was stimmt den nun??

21. August 2007 um 9:57 Letzte Antwort: 24. August 2007 um 15:35

Hey

ich weiß grad gar nimmer was ich glauben soll!

Hab eine Blasenentzündung und mussdeswegen Antibitoika ( siehe titel) einnehmen... mein Frauenarzt meinte die Wirkung würde nicht beeinflusst werden! hab auch scho im internet bisschen rumgeschaut da sind viele, bei denen die Ärzte meinten es würde nix machen

allerdings gibt es auch genug Gegenstimmen dass es was macht

Was stimmt denn nun? weiß da jemand zufällig bescheid drüber?

Lg

Mehr lesen

21. August 2007 um 10:01

Bevor ich...
...im Internet anfangen würde zu suchen, würde ich dem glauben, was mein Gyn mir gesagt hat, resp selbst mal einen Blick in die jeweiligen Beipackzettel werfen, das bildet nämlich.

Nocta

Gefällt mir
21. August 2007 um 10:26
In Antwort auf delia_12770521

Bevor ich...
...im Internet anfangen würde zu suchen, würde ich dem glauben, was mein Gyn mir gesagt hat, resp selbst mal einen Blick in die jeweiligen Beipackzettel werfen, das bildet nämlich.

Nocta

Ja
is ja klar hab ich ja gemacht

da heißt es es kann sein dass die pille beeinträchtigt wird, was mich jedoch stutzig mahct im vergleich zu der aussage meines arztes!

Gefällt mir
21. August 2007 um 10:54
In Antwort auf kohar_12379574

Ja
is ja klar hab ich ja gemacht

da heißt es es kann sein dass die pille beeinträchtigt wird, was mich jedoch stutzig mahct im vergleich zu der aussage meines arztes!

Wie lange..
... sollst Du die denn nehmen? Als Einmaldosis 3 Stück?

Nocta

Gefällt mir
21. August 2007 um 11:59
In Antwort auf delia_12770521

Wie lange..
... sollst Du die denn nehmen? Als Einmaldosis 3 Stück?

Nocta

Nee
3 Tage lang morgens und abens jeweils ne halbe...

Gefällt mir
21. August 2007 um 12:08
In Antwort auf kohar_12379574

Nee
3 Tage lang morgens und abens jeweils ne halbe...

Ähnliche Situation
Hi. Ich war heut bei meiner Frauenärztin und sie hat mir gegen meine Blasenentzündung Cotrim forte von Hexal verschrieben. Sie hat mich allerdings extra drauf hingewiesen, dass der Schutz der Pille dadurch eingeschränkt werden würde!! Ich nehme zwar die Leios, aber da sollte kaum ein Unterschied sein...

Gefällt mir
21. August 2007 um 12:28
In Antwort auf kezia_12556966

Ähnliche Situation
Hi. Ich war heut bei meiner Frauenärztin und sie hat mir gegen meine Blasenentzündung Cotrim forte von Hexal verschrieben. Sie hat mich allerdings extra drauf hingewiesen, dass der Schutz der Pille dadurch eingeschränkt werden würde!! Ich nehme zwar die Leios, aber da sollte kaum ein Unterschied sein...

Hm
Ja aber ich weiß dass Hexal Produkte in der Hinsicht eh "gefährlich" sind...

ich hab extra nachgefragt wegen dem Antibitoika und er sagte ich müse mir keine Sorgen machen..

Ich weiß gar nix mehr ^^

Gefällt mir
21. August 2007 um 12:47

Packungsbeilage
Wenns dir was hilft: In der Packungsbeilage MUSS immer stehen, wenn das Medikament die Pille beeinflusst. Sieh am Besten da nach, dann bist du auf der sicheren Seite.

Gefällt mir
21. August 2007 um 12:58

Lieber ein bisschen mehr Vorsicht!
Nimm halt vorsichtshalber zusätzlich ein Kondom, denn bevor du ein ungewolltes Kind bekommst...

Gefällt mir
21. August 2007 um 13:12
In Antwort auf kohar_12379574

Nee
3 Tage lang morgens und abens jeweils ne halbe...

Das ist aber mal...
... ne seltsame Dosierung.

Nocta

Gefällt mir
21. August 2007 um 14:13
In Antwort auf an0N_1211245099z

Lieber ein bisschen mehr Vorsicht!
Nimm halt vorsichtshalber zusätzlich ein Kondom, denn bevor du ein ungewolltes Kind bekommst...

Jep
werd ich auch machen...

ich glaub nach der letzten einnahme 7 tage lang oder??

Gefällt mir
21. August 2007 um 19:38
In Antwort auf kohar_12379574

Hm
Ja aber ich weiß dass Hexal Produkte in der Hinsicht eh "gefährlich" sind...

ich hab extra nachgefragt wegen dem Antibitoika und er sagte ich müse mir keine Sorgen machen..

Ich weiß gar nix mehr ^^

Ich
würde trotzdem zusätzlich verhüten.

Gefällt mir
21. August 2007 um 19:40
In Antwort auf an0N_1246018799z

Ich
würde trotzdem zusätzlich verhüten.

Nicht
immer stimmt das was Ärzte sagen. War im Januar schwanger und hatte Gürtelrose.

Mein Arzt meinte ich könnte die Medikamente gegen die Gürtelrose ruhig nehmen, da könnte nix passieren.

Tja scheiße ist! Habe eine Fehlgeburt gehabt. Deshalb immer auf Nummer sicher gehen.

Gefällt mir
21. August 2007 um 19:47
In Antwort auf an0N_1246018799z

Nicht
immer stimmt das was Ärzte sagen. War im Januar schwanger und hatte Gürtelrose.

Mein Arzt meinte ich könnte die Medikamente gegen die Gürtelrose ruhig nehmen, da könnte nix passieren.

Tja scheiße ist! Habe eine Fehlgeburt gehabt. Deshalb immer auf Nummer sicher gehen.

Ok
danke für die vielen Antworten

Aber meine Frage ist nun ab wann ich mich dann wieder auf die Pille allein verlassen kann?

ps: ich nimm die Pille im Langzeitzyklus und bin nun bei da ersten blisterpackung in der 2 woche! (morgen in der dritten)

Gefällt mir
24. August 2007 um 15:29

SEID IHR ALLE SO UNVEFRNÜNFTIG ?
also ich muss echt mal sagen, wenn man sich so durchs netz liest, mit dem thema pille und medikament haupts. antibiotika.

es wird so viel scheiße geschrieben, ich hab schon gelesen ,ich zitiere:
"natürlich beeinflusst aspirin die pille," usw. und wenn irgenjemand der keine ahung hat so ein schei liest der glaubt das auch noch


wieso fragt ihr denn im internet rum, wenn es um so etwas wichtiges geht wie schwangerschaft. jeder idiot kann im netz was schreiben, und nur weil das eine antibiotika die pille nicht beeinflusst heißt das noch gar nichts.Es weiß doch jeder schon das antibioika die pille beiflusst, udn wenn ihr wirklich sicher sein wollt dann tut am besten bei jedem antibiotika zusätzlich verhüten.

außerdem wird niemand außer die leute die cotrim forte schon selbst genommen haben, wissen welche stoffe da drin sind und ob die was beeiflussen.

werdet doch mal vernünftig, im internet steht so viel scheiß.

wenn ihr antibiotika nehmt, dann lest die packungbeilage, denn da steht das drine, nehme zur zeit auch cotrim forte von ratiopharm aufgrund einer nieren becken entzündung, und ich weiß ja nicht wieso, aber bei mir steht im zettel drine, wortwörtlich "In seltenen Fällen kann unter Behandlung von Cotrimoxazol die Sicherheit der empfänginsverhütenden Wirkung von hormonellen Kontrazeptiva ("Pille") in Frage gestellt sein. Es empfiehlt sich deshalb zusätzlich mit nicht-hormonellen empfängnisverhütenden Maßnahmen (z.B.Diaphragma,Kondome)anzuwenden.

Gefällt mir
24. August 2007 um 15:35
In Antwort auf kohar_12379574

Ja
is ja klar hab ich ja gemacht

da heißt es es kann sein dass die pille beeinträchtigt wird, was mich jedoch stutzig mahct im vergleich zu der aussage meines arztes!

..
habe schon oft gehört das ärzte sagen das beeinflusst nicht,obwohls im beipackzette steht, aber genau dafür ist dieser eipackzettel ja da. UM SICH ZU INFRMIEREN, man sollte keine tabletten nehmen wo man nicht weiß wie sie wirken, den zettel sollte man immer lesen


außerdem hat der arzt ja auch was von, wenn ihr schwanger werdet, denn er kann ja dann de ganzen untersuchunge machen, also vielleiht hat das seinen grund das die das sagen. Nur weil es Ärzte sind, heißt es nich das man ihnen vertrauen kann, das sieht man ja im fernseh an den beispielen von wegen, bla leute sterben lassen oder abzocken usw.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers