Home / Forum / Sex & Verhütung / Valette im langzyklus

Valette im langzyklus

4. Juni 2006 um 19:25

Hallo, bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen. Ich nehm seit letztem Jahr April Valette im Langzyklus wegen verdacht auf endometriose (bei ener bauchspiegelung wurde nix gefunden). musste vor 2 monaten nach 1 jahr eine 7 tage pause machen wegen leicten zwischenblutungen. nehme jetzt wieder durch.ich nehme die pille immer rechtzeitig (max 2-3 std unetrschied, was man bei valette ja machen kann) habe nie erbrochen nie durchfall gehabt, trinke äußerst selten alkohol und rauche nur gelegentlich.
ich habe nun 2 fragen:

ich leide seit jahren unter kopf und rückenschmerzen, nehem daher ab und an Dolormin migräne oder Ibuprofen, senken diese mittel die wirkung der pille? Welche schmerzmittel genau tun dies`?

da ich immer ein angsthase bin verhüte ihs eit fast 2 monaten zusätzlich mit gummi aber habe letzte zeit stark probleme mit müdigkeit, rückenshcmerzen und krampfartige schmerzen in eierstock gegend, sind das anzeichen einer schwangerschaft??
ich habe zwar in 3 wocehn einen termin beim arzt, mache mir aber dennoch sorgen
. bitte um hilfe!! danke!!

Mehr lesen

5. Juni 2006 um 14:48

Zu den Schmerzmitteln:
Dolormin ist das gleiche wie Ibuprofen.
Diese Mittel haben keinen Einfluss auf die Pille, Du kannst sie bedenkenlos nehmen (zumindest in dieser Hinsicht; mal davon abgesehen, dass man Schmerzmittel nicht über längere Zeiträume nehmen sollte, aber Du schreibst ja, dass es nur ab und an ist).
Ich wüsste auch nicht, dass irgendein anderes Schmerzmittel die Wirkung der Pille herabsetzt. Wenn doch, dann steht es im Beipackzettel!
Wegen der "Schwangerschaftsanzeichen" kann ich Dir nicht wirklich weiterhelfen. Aber wenn Du schon länger auch noch zusätzlich verhütest ist es ja schon recht unwahrscheinlich, dass Du schwanger bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2006 um 15:03
In Antwort auf agnese_12244833

Zu den Schmerzmitteln:
Dolormin ist das gleiche wie Ibuprofen.
Diese Mittel haben keinen Einfluss auf die Pille, Du kannst sie bedenkenlos nehmen (zumindest in dieser Hinsicht; mal davon abgesehen, dass man Schmerzmittel nicht über längere Zeiträume nehmen sollte, aber Du schreibst ja, dass es nur ab und an ist).
Ich wüsste auch nicht, dass irgendein anderes Schmerzmittel die Wirkung der Pille herabsetzt. Wenn doch, dann steht es im Beipackzettel!
Wegen der "Schwangerschaftsanzeichen" kann ich Dir nicht wirklich weiterhelfen. Aber wenn Du schon länger auch noch zusätzlich verhütest ist es ja schon recht unwahrscheinlich, dass Du schwanger bist.

...
hast du mal überlegt, ob deine kopf- und rückenschmerzen nicht von den hormonen kommen können?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2006 um 18:55
In Antwort auf chika_12839885

...
hast du mal überlegt, ob deine kopf- und rückenschmerzen nicht von den hormonen kommen können?

Jetzt brustschmerzen
hi also hab mitlerweile einen SST gemacht, negativ, wenn dann könnte ich ja nur vor mehreren wochen schwanger geworden sein da wir seit längerem schon mit gummi zusätzlich verhüten, aber wie gesagt er war negativ. was mir fast klar war da ich noch nie einnahmefehler gemacht habe oder erbrechen durchfall hatte. mir gings gestern sogar super. Heute morgen jedoch bin ich mit tierischem stechen in der rechten Brust aufgewacht, es fühlt sich an wie ein messer in der brust und war den ganzen tag ans bett gefesselt. 1. was könnte das denn sein (mein arzt is jetz auchnoch bis montag weg) und 2. wie bekomm ich diese schmerzen weg????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen