Forum / Sex & Verhütung

Vaginaler Orgasmus

15. Oktober um 21:23 Letzte Antwort: 18. Oktober um 19:58

Immer wieder lese ich vom vaginalen Orgasmus. Leider hatte ich noch nie einen. Was muss tun um ihn zu bekommen?
Wenn mein Partner mich stößt werde ich sehr, sehr nass und erregt, aber irgendwie nicht mehr.
Klitoral komme ich immer zu einem super Orgasmus.
Gibt es bestimmte Voraussetzungen für den vaginalen Höhepunkt (zum Beispiel beim Vorspiel)?
Ist der vaginale Orgasmus anders als der klitorale?
Die Frage geht auch an die Männer. Macht Ihr irgendetwas besonderes bei Euren Frauen, damit sie vaginal kommen? 

Mehr lesen

15. Oktober um 21:38

Ein vaginaler Orgasmus ist auch oft eine anatomische Frage. Bei vielen Frauen reichen die innenliegenden Klitoralnerven einfach nicht so weit, dass durch vaginale Stimulation genug gereizt wird. Auch ist es gar nicht so wichtig, dass großartig doll gestoßen wird, weil die entsprechenden empfindsamen Punkte vorne am Scheideneingang und nicht hinten am Muttermund liegen. Natürlich spielt Technik dabei auch eine gewisse Rolle, bestimmte Stellungen reichen auch. Evtl hilft es bei dir auch, wenn du während du so erregt bist, dich zusätzlich klitoral zu stimulieren.

Gefällt mir

15. Oktober um 21:49
In Antwort auf wonderwoman80

Ein vaginaler Orgasmus ist auch oft eine anatomische Frage. Bei vielen Frauen reichen die innenliegenden Klitoralnerven einfach nicht so weit, dass durch vaginale Stimulation genug gereizt wird. Auch ist es gar nicht so wichtig, dass großartig doll gestoßen wird, weil die entsprechenden empfindsamen Punkte vorne am Scheideneingang und nicht hinten am Muttermund liegen. Natürlich spielt Technik dabei auch eine gewisse Rolle, bestimmte Stellungen reichen auch. Evtl hilft es bei dir auch, wenn du während du so erregt bist, dich zusätzlich klitoral zu stimulieren.

Könnte man auch sagen, dass es gar nicht so wichtig ist wie hart oder schnell er stößt, sondern auch wohin er stößt?

Ja das stimmt, wenn er bis zum Anschlag in mir ist, stimuliert sein Körper angenehm meinen Kitzler. 
Ich probiere einfach mal in verschiedenen Stellungen, ob es was bringt mich zusätzlich selbst mit der Hand klitoral zu stimulieren. 

Gefällt mir

15. Oktober um 21:52
In Antwort auf cassandra1046

Könnte man auch sagen, dass es gar nicht so wichtig ist wie hart oder schnell er stößt, sondern auch wohin er stößt?

Ja das stimmt, wenn er bis zum Anschlag in mir ist, stimuliert sein Körper angenehm meinen Kitzler. 
Ich probiere einfach mal in verschiedenen Stellungen, ob es was bringt mich zusätzlich selbst mit der Hand klitoral zu stimulieren. 

Ja, Härte ist nicht so entscheidend, eher der Winkel. Weil, wie gesagt, weiter hinten am Muttermund wird nichts groß stimuliert, das sitzt alles weiter vorne.

Gefällt mir

15. Oktober um 22:56
In Antwort auf wonderwoman80

Ein vaginaler Orgasmus ist auch oft eine anatomische Frage. Bei vielen Frauen reichen die innenliegenden Klitoralnerven einfach nicht so weit, dass durch vaginale Stimulation genug gereizt wird. Auch ist es gar nicht so wichtig, dass großartig doll gestoßen wird, weil die entsprechenden empfindsamen Punkte vorne am Scheideneingang und nicht hinten am Muttermund liegen. Natürlich spielt Technik dabei auch eine gewisse Rolle, bestimmte Stellungen reichen auch. Evtl hilft es bei dir auch, wenn du während du so erregt bist, dich zusätzlich klitoral zu stimulieren.

echt gut beschrieben

Gefällt mir

16. Oktober um 9:02

Also beim Orgasmus ist ja nicht jeder Mensch gleich. Wenn ich meine Partnerin mit Finger oder Zunge klitoral zum Orgasmus gebracht habe und sie dann direkt danach in der Doggy nehme, kommt sie gleich nochmal.

Sie sagt das wäre ihr vaginaler Orgasmus.
Den ersten über den Kitzler empfindet sie viel stärker und intensiver. Der zweite ist mehr ein sehr angenehmes Kribbeln. Sie sagt es ist so als hätte man am ganzen Körper Gänsehaut.

Die Idee mit der zusätzlichen Stimulation des Kitzlers durch Finger in einigen Stellungen ist gut. Das macht sie selber oder ich übernehme den Part. 

Gefällt mir

16. Oktober um 9:24
In Antwort auf cassandra1046

Immer wieder lese ich vom vaginalen Orgasmus. Leider hatte ich noch nie einen. Was muss tun um ihn zu bekommen?
Wenn mein Partner mich stößt werde ich sehr, sehr nass und erregt, aber irgendwie nicht mehr.
Klitoral komme ich immer zu einem super Orgasmus.
Gibt es bestimmte Voraussetzungen für den vaginalen Höhepunkt (zum Beispiel beim Vorspiel)?
Ist der vaginale Orgasmus anders als der klitorale?
Die Frage geht auch an die Männer. Macht Ihr irgendetwas besonderes bei Euren Frauen, damit sie vaginal kommen? 

Ich kann dir empfehlen, Beckenbodentraining zu machen. Sehr hilfreich ist auch orientalischer Tanz, weil da Hüften und Becken sehr intensiv trainiert werden. Spaß macht es außerdem und man kann es gut zu Hause machen. Wenn das nicht dein Ding ist, dann geht auch Hula Hoop Reifen Training. Beweglichkeit besonders im Hüft- und Beckenbereich und gut trainierte Vaginslmuskulstur ist Grundvoraussetzung für vaginalen Orgasmus, denke ich. Überhaupt Empfindungsfähigkeit, Synapsen können immer noch neue gebildet werden. Geht bestens, wenn man den Partner heiß findet und miteinander alle möglichen Berührungen ausprobiert. Ich entdecke und entwickle selbst mit 50 immer wieder mal neue erogene Zonen.
Die Psyche spielt natürlich auch eine große Rolle. Natürlich muss man den Partner sexuell attraktiv finden. Aber ich habe manchmal den Eindruck, dass das mit dem Ausbleiben des vaginalen Orgasmus auch eine sich selbst erfüllende Prophezeiung ist, da in vielen Artikeln, Berichten usw den Frauen suggeriert oder eingeredet wird, oft ziemlich subtil, dass ein vaginaler Orgasmus nicht möglich ist und Penetration unnötig sei. Warum auch immer da ein Interesse bestehen sollte, die Penetration schlecht zu machen.
Und leider lassen sich viele Frauen von sowas beeinflussen, auch unbewusst.
Probier einfach mal aus mit Hüft- und Beckentraining und so.
Vaginaler Orgasmus ist definitiv möglich, aber der kann nicht erzwungen werden. Der kommt irgendwann von alleine 

Gefällt mir

16. Oktober um 9:54

Beckenbodentraining hat mir dabei auch sehr geholfen. 👍

Gefällt mir

16. Oktober um 9:58
In Antwort auf ghostwriter

Also beim Orgasmus ist ja nicht jeder Mensch gleich. Wenn ich meine Partnerin mit Finger oder Zunge klitoral zum Orgasmus gebracht habe und sie dann direkt danach in der Doggy nehme, kommt sie gleich nochmal.

Sie sagt das wäre ihr vaginaler Orgasmus.
Den ersten über den Kitzler empfindet sie viel stärker und intensiver. Der zweite ist mehr ein sehr angenehmes Kribbeln. Sie sagt es ist so als hätte man am ganzen Körper Gänsehaut.

Die Idee mit der zusätzlichen Stimulation des Kitzlers durch Finger in einigen Stellungen ist gut. Das macht sie selber oder ich übernehme den Part. 

Wenn ich oder mein Partner während einer Stellung zusätzlich meinen Kitzler stimulieren... kommt es dann nicht zu einem klitoralern Orgasmus?
Oder verstärkt das Stimulieren die Bewegung in der Vagina? 

Klar letztendlich ist es ja egal... Hauptsache tolles Gefühl. Aber mich interessiert das einfach, weil angeblich der vaginale besser sein soll 😊
 

Gefällt mir

16. Oktober um 10:05
In Antwort auf zahrakhan

Ich kann dir empfehlen, Beckenbodentraining zu machen. Sehr hilfreich ist auch orientalischer Tanz, weil da Hüften und Becken sehr intensiv trainiert werden. Spaß macht es außerdem und man kann es gut zu Hause machen. Wenn das nicht dein Ding ist, dann geht auch Hula Hoop Reifen Training. Beweglichkeit besonders im Hüft- und Beckenbereich und gut trainierte Vaginslmuskulstur ist Grundvoraussetzung für vaginalen Orgasmus, denke ich. Überhaupt Empfindungsfähigkeit, Synapsen können immer noch neue gebildet werden. Geht bestens, wenn man den Partner heiß findet und miteinander alle möglichen Berührungen ausprobiert. Ich entdecke und entwickle selbst mit 50 immer wieder mal neue erogene Zonen.
Die Psyche spielt natürlich auch eine große Rolle. Natürlich muss man den Partner sexuell attraktiv finden. Aber ich habe manchmal den Eindruck, dass das mit dem Ausbleiben des vaginalen Orgasmus auch eine sich selbst erfüllende Prophezeiung ist, da in vielen Artikeln, Berichten usw den Frauen suggeriert oder eingeredet wird, oft ziemlich subtil, dass ein vaginaler Orgasmus nicht möglich ist und Penetration unnötig sei. Warum auch immer da ein Interesse bestehen sollte, die Penetration schlecht zu machen.
Und leider lassen sich viele Frauen von sowas beeinflussen, auch unbewusst.
Probier einfach mal aus mit Hüft- und Beckentraining und so.
Vaginaler Orgasmus ist definitiv möglich, aber der kann nicht erzwungen werden. Der kommt irgendwann von alleine 

Danke für den Tipp. Ich werde es auf jeden Fall mit Hüft-und Beckentraining versuchen.

Genau darum, was Du beschrieben hast geht es mir eigentlich... Neue erogene Zonen des Körpers bei seinem Partner und sich selbst zu entdecken. Der menschliche Körper ist wirklich ein Wunderwerk, das es sich lohnt zu erforschen denke ich.

Empfindest Du Deinen vaginalen Höhepunkt anders als den klitoralen? Oder ist es mehr oder weniger gleich? 

1 LikesGefällt mir

16. Oktober um 10:13
In Antwort auf cassandra1046

Wenn ich oder mein Partner während einer Stellung zusätzlich meinen Kitzler stimulieren... kommt es dann nicht zu einem klitoralern Orgasmus?
Oder verstärkt das Stimulieren die Bewegung in der Vagina? 

Klar letztendlich ist es ja egal... Hauptsache tolles Gefühl. Aber mich interessiert das einfach, weil angeblich der vaginale besser sein soll 😊
 

Ich kenn mich damir auch nicht so wirjlich aus, aber es gibt ja Gerüchte, die besagen, dass die Klitoris auch mit dem vaginalen Orgasmus zusammenhängt. Die Kliroris ist ja nicht nur der Kitzler, sondern reicht bis zur Vagina. So ein wenig Verknüpfung mit der Penetration schadet da sicher nix 👍

1 LikesGefällt mir

16. Oktober um 11:04

Vor kurzem lief im TV (zdf Neo, oder irgend ein ÖR-Spartensender) eine Doku zum Thema Vagina.
Wer diese Doku gesehen hat, weiß das es keinen Vaginalen Orgasmus gibt.
Es ist immer ein Klitoraler Orgasmus, weil die Klitoris sehr, sehr, sehr viel mehr ist, als der erbsengroße Kitzler der rausschaut. Die gesamte Klitoris ist (jetzt haltet euch fest!) größer als der durchschnittliche Penis. Die Klitoris geht rechts & links an den Labias vorbei. Hinter dem bekannten Kitzler verlaufen Unmengen an Nerven und Klitorale Muskelstränge die empfindlich sind.
Es kommt darauf an, wie und welche Zone mit dem Penis stimuliert wird. "Frau" hat den Eindruck eines vaginalen Orgasmus, weil sie nicht zusätzlich Handanlegt. Aber in Wahrheit ist ihre gesamte Klitoris stimuliert worden, nur durch die Penetration !  That's a vaginaler Orgasmus !
Und um da beim Thema zu bleiben. Es ist erheblich effektiver schön langsam den gesamten Penis bei Einführen zu spüren, als wie mit dem Dampfhammer bearbeitet zu werden. Am Muttermund sind nämlich gar keine Nerven die dich zum Orgasmus führen. Lange und langsam stoßen können aber viele Männer leider nicht.
 

Gefällt mir

16. Oktober um 11:53
In Antwort auf cassandra1046

Danke für den Tipp. Ich werde es auf jeden Fall mit Hüft-und Beckentraining versuchen.

Genau darum, was Du beschrieben hast geht es mir eigentlich... Neue erogene Zonen des Körpers bei seinem Partner und sich selbst zu entdecken. Der menschliche Körper ist wirklich ein Wunderwerk, das es sich lohnt zu erforschen denke ich.

Empfindest Du Deinen vaginalen Höhepunkt anders als den klitoralen? Oder ist es mehr oder weniger gleich? 

Nein, das ist schon ein Unterschied. Oft passiert es aber auch gleichzeitig, denn die Nerven sind ja miteinander verbunden. Glaube ich zumindest. 
Beschreiben kann ich das aber nicht.
Und auf jeden Fall einfach erforschen, ohne viel zu reden. 

Gefällt mir

16. Oktober um 11:59
In Antwort auf frisky-ricarda

Vor kurzem lief im TV (zdf Neo, oder irgend ein ÖR-Spartensender) eine Doku zum Thema Vagina.
Wer diese Doku gesehen hat, weiß das es keinen Vaginalen Orgasmus gibt.
Es ist immer ein Klitoraler Orgasmus, weil die Klitoris sehr, sehr, sehr viel mehr ist, als der erbsengroße Kitzler der rausschaut. Die gesamte Klitoris ist (jetzt haltet euch fest!) größer als der durchschnittliche Penis. Die Klitoris geht rechts & links an den Labias vorbei. Hinter dem bekannten Kitzler verlaufen Unmengen an Nerven und Klitorale Muskelstränge die empfindlich sind.
Es kommt darauf an, wie und welche Zone mit dem Penis stimuliert wird. "Frau" hat den Eindruck eines vaginalen Orgasmus, weil sie nicht zusätzlich Handanlegt. Aber in Wahrheit ist ihre gesamte Klitoris stimuliert worden, nur durch die Penetration !  That's a vaginaler Orgasmus !
Und um da beim Thema zu bleiben. Es ist erheblich effektiver schön langsam den gesamten Penis bei Einführen zu spüren, als wie mit dem Dampfhammer bearbeitet zu werden. Am Muttermund sind nämlich gar keine Nerven die dich zum Orgasmus führen. Lange und langsam stoßen können aber viele Männer leider nicht.
 

Ist doch vollkommen egal, immer diese Berichte, die nur verunsichern. Klar sind die Nerven miteinander verbunden und können vom Kitzler ausgehend, bis weit in die Vagina ausstrahlen, so dass es sich eben wie ein vaginaler Orgasmus anfühlt. Bei vielen kommt es aber nie dahin. Obwohl man es trainieren kann, bis zu einem gewissen Grad jedenfalls.
Am besten ist, weniger solche Berichte gucken und lesen, sondern auf die eigenen Empfindungen und die des Partners zu schauen und eigene Wege finden.
Das ist nicht böse gemeint, aber man hört und liest immer wieder, wie sehr besonders Frauen durch solche Berichte verunsichert werden und sich nicht auf ihren Körper und überhaupt sich selbst verlassen. 

Gefällt mir

16. Oktober um 12:02
In Antwort auf frisky-ricarda

Vor kurzem lief im TV (zdf Neo, oder irgend ein ÖR-Spartensender) eine Doku zum Thema Vagina.
Wer diese Doku gesehen hat, weiß das es keinen Vaginalen Orgasmus gibt.
Es ist immer ein Klitoraler Orgasmus, weil die Klitoris sehr, sehr, sehr viel mehr ist, als der erbsengroße Kitzler der rausschaut. Die gesamte Klitoris ist (jetzt haltet euch fest!) größer als der durchschnittliche Penis. Die Klitoris geht rechts & links an den Labias vorbei. Hinter dem bekannten Kitzler verlaufen Unmengen an Nerven und Klitorale Muskelstränge die empfindlich sind.
Es kommt darauf an, wie und welche Zone mit dem Penis stimuliert wird. "Frau" hat den Eindruck eines vaginalen Orgasmus, weil sie nicht zusätzlich Handanlegt. Aber in Wahrheit ist ihre gesamte Klitoris stimuliert worden, nur durch die Penetration !  That's a vaginaler Orgasmus !
Und um da beim Thema zu bleiben. Es ist erheblich effektiver schön langsam den gesamten Penis bei Einführen zu spüren, als wie mit dem Dampfhammer bearbeitet zu werden. Am Muttermund sind nämlich gar keine Nerven die dich zum Orgasmus führen. Lange und langsam stoßen können aber viele Männer leider nicht.
 

Am Muttermund gar keine Nerven ? Wäre mir neu. Bei mir ist es da sogar am intensivsten mit leichtem Schmerz. Und viele empfinden es eher umgekehrt, nämlich dass dieser Schmerz sie stört. Schmerz kann man aber meines Wissens nach nur empfinden, wenn dort Nerven vorhanden sind. 

Gefällt mir

16. Oktober um 12:19
In Antwort auf zahrakhan

Am Muttermund gar keine Nerven ? Wäre mir neu. Bei mir ist es da sogar am intensivsten mit leichtem Schmerz. Und viele empfinden es eher umgekehrt, nämlich dass dieser Schmerz sie stört. Schmerz kann man aber meines Wissens nach nur empfinden, wenn dort Nerven vorhanden sind. 

Ja natürlich sind da Nerven die Schmerz übertragen. Ich meinte Nerven die für einen Orgasmus sorgen können. Ja, es gibt auch Fauen die durch Schmerzen zum Orgsamus kommen, aber das ist hier nicht das Thema ! Danke

1 LikesGefällt mir

16. Oktober um 15:00
In Antwort auf cassandra1046

Immer wieder lese ich vom vaginalen Orgasmus. Leider hatte ich noch nie einen. Was muss tun um ihn zu bekommen?
Wenn mein Partner mich stößt werde ich sehr, sehr nass und erregt, aber irgendwie nicht mehr.
Klitoral komme ich immer zu einem super Orgasmus.
Gibt es bestimmte Voraussetzungen für den vaginalen Höhepunkt (zum Beispiel beim Vorspiel)?
Ist der vaginale Orgasmus anders als der klitorale?
Die Frage geht auch an die Männer. Macht Ihr irgendetwas besonderes bei Euren Frauen, damit sie vaginal kommen? 

Meine Erfahrung ist bei meiner Frau, eine zeitlang hab ich nur ein bisschen geleckt  ein bisschen fingern und sie hat den Rest per Hand gemacht. Aber seit neusten nehmen wir uns mehr Zeit dafür ich küsse sie am ganzen Körper streichel sie überall aber erst später bis sie fast ausläuft fange ich sie an zu fingern und war nicht wenn ich davor liege sondern von der Seite bis es über ihr kommt und sie fast wie Sperma aus ihr läuft bzw spritzt danach lecke ich sie und nehme sie dann von hinten oder je nach dem wie sie es möchte ,sie sagt das es besser ist als nur am kitzler zu kommen 

Gefällt mir

16. Oktober um 19:20

Also ich meine ja der Höhepunkt geht immer über die Klitoris. Es geht ja darum durch Penetration zum Orgasmus zu kommen. Und da kommt es schon auf seine "Technik" an. 

Gefällt mir

16. Oktober um 23:07
In Antwort auf cassandra1046

Wenn ich oder mein Partner während einer Stellung zusätzlich meinen Kitzler stimulieren... kommt es dann nicht zu einem klitoralern Orgasmus?
Oder verstärkt das Stimulieren die Bewegung in der Vagina? 

Klar letztendlich ist es ja egal... Hauptsache tolles Gefühl. Aber mich interessiert das einfach, weil angeblich der vaginale besser sein soll 😊
 

Ob der klitorale oder vaginale Orgasmus besser ist, ist bestimmt von Frau zu Frau unterschiedlich. 

Genauso ob der Penis groß, klein, dick oder dünn ist. Die eine mags lieber so, die andere anders. 

Hier würde bereits sehr viel Interessantes und Hilfreiches geschrieben. 
Ich glaube, dass auch die Muskeln, die Atmung, Körperspannung, die Stoßtiefe, der Rhythmus und der Druck am Schambein eine Rolle spielen. 

Letztendlich solltest Du mit Deinem Partner auf Erkundungstour gehen und Deinen Körper erforschen. Experimentiert und findet raus, was Dir guttut. Es gibt ja auch viele Sextoys, die Ihr zu Hilfe nehmen könnt. 

Gefällt mir

17. Oktober um 19:40
In Antwort auf cassandra1046

Immer wieder lese ich vom vaginalen Orgasmus. Leider hatte ich noch nie einen. Was muss tun um ihn zu bekommen?
Wenn mein Partner mich stößt werde ich sehr, sehr nass und erregt, aber irgendwie nicht mehr.
Klitoral komme ich immer zu einem super Orgasmus.
Gibt es bestimmte Voraussetzungen für den vaginalen Höhepunkt (zum Beispiel beim Vorspiel)?
Ist der vaginale Orgasmus anders als der klitorale?
Die Frage geht auch an die Männer. Macht Ihr irgendetwas besonderes bei Euren Frauen, damit sie vaginal kommen? 

@cassandra.

Schaue Dir mal im Netz Hinweise zur "coital alignment technique" an. Aber auch ohne besondere technische Finessen sollte ein Mann seine Bewegungen so abstimmen können, dass der Penis der Klitoris so nahe wie möglich kommt. 

Andererseits gibt es auch Bewegungsalternativen für die Frau, sich so eng wie möglich an den Penis "anzuschließen". 

Letztendlich spielt das aber alles gar keine Rolle: Wenn die zusätzliche Stimulation der Klitoris hilft, warum denn nicht? Die Penetration ist ja dennoch ein Genuss für beide.

1 LikesGefällt mir

17. Oktober um 21:42

Hast Du schon mal vaginales Dehnen versucht? Früher hatte ich Angst davor, zu "lose" oder unempfindlich zu werden, aber das genaue Gegenteil wurde wahr. Durch das Dehnen baut sich Gewebe in Form von Muskeln auf, so dass ich stärker "zupacken" kann, und in Form von Nervenenden, so dass ich mehr fühle. Das bedeutet, dass PIV auch schöner und intensiver wird und ich schneller zu Orgasmus kommen kann. Dehnen ist allerdings kein "Allheilmittel". Zum einen solltest Du trotzdem Sport treiben und Dich dabei besonders auf den Beckenboden konzentrieren, um die Muskulatur dort zu stärken. Zum anderen kannst Du auch andere Techniken wie Tiefenmassage anwenden, damit Dein Körper besser mit PIV umgehen kann. Je mehr Deine Muskeln lernen, miteinander und mit Deinen Nervenenden zu arbeiten, desto besser.

Gefällt mir

18. Oktober um 11:29

Danke für die vielen Tips, Anregungen und Informationen. 
Bisher dachte ich ja immer, dass der vaginale Orgasmus ein Mysterium ist. Es gibt ja auch Ärzte, die sagen, dass es ihn nicht gibt.
Aber ich habe jetzt mal mit Beckenboden-Training angefangen und werde dieses Training beibehalten.
Da ich bisher nur über die Stimulation der Klitorispitze zum Höhepunkt gekommen bin, hier aber viele geschrieben haben, dass die Nerven der Klutoris mit denen der Vagina zusammenhängen bzw. der Kitzler über 10 cm lang sein soll, bin ich guter Dinge, dass ich ihn doch noch erleben könnte.

Vielen Dank nochmal an Alle 

Gefällt mir

18. Oktober um 16:28

Hast du's mal selbst mit nem Vibrator probiert? Ich habe selbst auch lange gedacht, dass ich es nicht kann. Aber so hat es dann bei mir funktioniert. Ist bestimmt nicht so schön wie beim sex. Aber dann wüsstest du wie sich das anfühlt. Und aus meiner Sicht, noch viel besser als der klitorale. Ich würd auch gerne nochmal den aller ersten erleben. 

Gefällt mir

18. Oktober um 18:11

Also ich glaube sehr daran, dass es einen vaginalen Orgasmus gibt.
Sicher ist das von Frau zu Frau verschieden. Aus meinem bisherigen Liebesleben kann ich aber berichten, dass ich zwei Frauen hatte, die quasi nur durch penetrieren des G-Punkts einen richtigen Orgasmus hatten. Klitoral war eine Stimulierung zwar möglich aber es kam quasi fast nie zum erlösenden Orgasmus. Vaginal, ob mit Penis, Dildo oder noch intensiver mit der „Komm-her-Fingermethode“ kamen diese Frauen recht schnell und ausgiebig. Ich will damit sagen, dass der Kitzler zwar da war aber beim Sex eigentlich keine Rolle gespielt hat. Ich fand das sehr schön und die Frauen auch da man es auf diese Weise sehr gut gemeinsam „kommen“ kann.
 

Gefällt mir

18. Oktober um 19:58
In Antwort auf wonderwoman80

Ein vaginaler Orgasmus ist auch oft eine anatomische Frage. Bei vielen Frauen reichen die innenliegenden Klitoralnerven einfach nicht so weit, dass durch vaginale Stimulation genug gereizt wird. Auch ist es gar nicht so wichtig, dass großartig doll gestoßen wird, weil die entsprechenden empfindsamen Punkte vorne am Scheideneingang und nicht hinten am Muttermund liegen. Natürlich spielt Technik dabei auch eine gewisse Rolle, bestimmte Stellungen reichen auch. Evtl hilft es bei dir auch, wenn du während du so erregt bist, dich zusätzlich klitoral zu stimulieren.

Schön erklärt. Der Orgasmus der Frau geht idR über die Klitoris auch wenn es Frauen gibt, die z.B. durch Brustwarzenstimulation zum Orgasmus kommen können.
Der vaginale Orgasmus wird ebenfalls durch die Stimulation der Klitorisnerven von innen ausgelöst (die Nerven ziehen sich durch das Gewebe, ua auch durch die Schamlippen).

Ich las mal einen vaginalen Orgasmus haben können ist wie für Männer einen Orgasmus durch Stimulation der Peniswurzel zu erleben. Da kann ich nicht mitreden, scheint aber auch die Ausnahme zu sein. Erfahrungsberichte erwünscht.

Die Zahlen wie viele Frauen zu einem vaginalen Orgasmus fähig sind sind sehr schwankend. Wenn du keinen haben kannst, befindest du dich in gutes Gesellschaft.

(Die Klitoris entspricht somit übrigens der Eichel beim Mann)

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers