Home / Forum / Sex & Verhütung / Vaginalen Orgasmus trainieren?

Vaginalen Orgasmus trainieren?

3. Februar 2005 um 18:50

Ich habe mal gelesen, dass frau den vaginalen Orgasmus trainieren kann. Und zwar soll die Fähigkeit dazu verloren gehe, wenn frau zu lange (sich selbst) nur klitoral stimuliert (wird). Hat jemand Erfahrungen damit, stimmt das?
Also ich spüre vaginal rein garnichts und würde gern etwas darüber erfahren, wenn das wirklich geht.
Oder liegt es einfach an der Anatomie? Dass bei manchen Frauen (mir eingeschlossen) der klitorale Fortsatz eben zu tief liegt und vaginal nicht mehr stimuliert werden kann?!

Danke schonmal!!

4. Februar 2005 um 1:45

Wow..
hut ab, toller beitrag. ich würde gern mehr darüber erfahren.

lg
bananenschale

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2005 um 1:45

Wow..
hut ab, toller beitrag. ich würde gern mehr darüber erfahren.

lg
bananenschale

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2005 um 12:40

Toller Beitrag
Und sehr viel wahres dran. Ich persönlich habe sehr starke Empfindungen in der Vagina, wenn ich mit meinem Freund schlafe, die vielleicht noch nie zu einem Orgasmus im klassischen Sinne geführt haben, aber die sind so intensiv und verschmelzen mit der Liebe und der Begierde zu ihm und das fühlt sich einfach nur gigantisch an. Und auch wenn ich nicht gekommen bin, im klassischen Sinne, bin ich befriedigt und fühle mich wohl und und meinem Freund unheimlich nahe.

Es kommt stark auf das Empfinden zu sich selbst an und die Atmung kann beieinflussen. Es kommt darauf an, ob man ein wenig härter oder sanft und zärtlich miteinander schläft.

Lernt euren Körper kennen und lasst euch nicht von der Außenwelt beeinflussen, wo es nur ums kommen oder nicht kommen geht.

LG
Stern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2005 um 14:42

halloooo ute ...
heute ist bereits *morgen*

ich mags sehr gern, wie du schreibst und freu ich auf mehr zum thema.

lieben gruß von peas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2005 um 22:42

Das bringt sowieso nix.....
Hi Ute!
zu der Frage, das es nix bringt....
Zuerst einmal möchte ich dir sagen, dass du sehr gut schreiben kannst, und dass du alles auf den Punkt gebracht hast.
Ich bin 100% davon überzeugt, dass eine Frau sexuell hauptsächlich mit dem Kopf zum Orgasmus kommt.
Ich hatte früher sexuelle Probleme!
Ich machte mir Streß, da ich nicht zum Orgasmus kam.
Ich wollte unbedingt für den Mann gut sein.
und so weiter und so fort,...
Ich zerbrach mir ständig den Kopf darüber, warum ich nicht kommen konnte?!
Dieser Streß baute sich immer mehr auf, umso mehr die Zeit verstrich. Und jedesmal war ich eigendlich schon gestreßt, bevor es überhaupt losging! Wenn ich jetzt darüber nachdenke Schwachsinn, aber es war zu dem Zeitpunkt einfach so, dass ich mich da so reinsteigerte.
Natürlich kann man so nicht kommen, ich probierte auch aus mich selbst zu befriedigen, aber das funktionierte auch nicht.
Und ich brach immer ab, (mit dem Gedanken: das bringt sowieso nix! -Ich kann sowieso nicht kommen!)
Vor etwa 3 Jahren, habe ich einen lieben Partner gefunden, der sich sehr mit meinem Problem ausseinander gesetzt hat, zuerst wollte ich es ihm nichts erzählen, aber er wußte, das da etwas nicht stimmte.
Er redete mit mir und ließ mir Zeit. Das war natürlich genau das richtige um frei im Kopf zu werden!
Und dann funktionierte es auch!
In der Beziehung passiert es aber auch, dass es Phasen gibt in deren man sich nicht so gut versteht. In dieser Zeit kam ich nicht zum Orgasmus. Aus dem Grund weiß ich das es absolut Kopfsache ist.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2005 um 21:42
In Antwort auf honor_12058263

Toller Beitrag
Und sehr viel wahres dran. Ich persönlich habe sehr starke Empfindungen in der Vagina, wenn ich mit meinem Freund schlafe, die vielleicht noch nie zu einem Orgasmus im klassischen Sinne geführt haben, aber die sind so intensiv und verschmelzen mit der Liebe und der Begierde zu ihm und das fühlt sich einfach nur gigantisch an. Und auch wenn ich nicht gekommen bin, im klassischen Sinne, bin ich befriedigt und fühle mich wohl und und meinem Freund unheimlich nahe.

Es kommt stark auf das Empfinden zu sich selbst an und die Atmung kann beieinflussen. Es kommt darauf an, ob man ein wenig härter oder sanft und zärtlich miteinander schläft.

Lernt euren Körper kennen und lasst euch nicht von der Außenwelt beeinflussen, wo es nur ums kommen oder nicht kommen geht.

LG
Stern

Vaginaler Orgasmus?
Hallo Stern,

ich habe mit meinem Freund bisher dieselben Erfahrungen gemacht wie du sie von dir beschreibst! Wir haben ein sehr schönes und auch immer wieder abwechslungsreiches Vorspiel, und wenn mein Freund dann in mich eindringt, ist es dieses intensive Gefühl, wenn er dabei meinen Scheideneingang dehnt und diese vollkommene Nähe zu ihm, wenn ich ihn dann tief in mir spüre. Aber einen richtigen Orgasmus habe ich dabei auch noch nicht gehabt.
Ich habe letztens eine Umfrage gelesen, nach der 30 Prozent der Frauen im Alter zwischen 18 und 45 Jahren erklärten, sie kämen beim Liebesspiel überhaupt nicht auf ihre Kosten. Fast jede zweite Frau erklärte zudem, dass sie mit Selbstbefriedigung eher zum Orgasmus kommt.
Einige Male habe ich mit meinem Freund trotzdem schon einen Höhepunkt erlebt. Und zwar meistens dann, wenn er in der Missionarstellung nicht eindringt, sondern vorher mit seiner Penisspitze an meiner Klitoris reibt. Das dauert natürlich ziemlich lange bis ich dadurch zum Orgasmus komme, und meistens haben wir beide nicht die Geduld, und er führt sein Glied schon vorher ein. Es ist dann trotzdem wunderschön mit ihm, auch ohne Höhepunkt.
Vielleicht kannst du es mit deinem Freund mal auf diese Weise versuchen, eigentlich ist das ja nur ein intensiveres Vorspiel. Wenn es dir dabei gelingt, schon vor seiner Penetration zum Höhepunkt zu kommen, sind seine Rein- und Rausbewegungen noch intensiver, und dein Orgasmus kann bis zum Schluss andauern.
Es ist halt eine Methode, bei der der Partner seine eigenen Bedürfnisse hinten anstellen muss. Es ist auch wichtig, dass er seinen Samenerguss hinauszögert, um nicht durch das Reiben an deiner Klitoris zu frühzeitig zu kommen.

Grüsse, Karola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2005 um 21:51

Vielleicht
kann man es trainieren.
Die Frage ist doch, warum sollte man?
Nur weil der Mann erwartet, dass man allein durch sein Hin und Hergerubbel zum Orgasmus kommt?
Warum kommst Du nicht so zum Orgasmus, wie es bei Dir am besten klappt? Warum verkrampft etwas trainieren, was nicht klappt.
Ich hatte schon schöne Orgasmen, die schönsten bei der Autoerotik, weil ich meinen Körper kenne, die schlechtesten wenn ein Mann glaubte den weiblichen Körper zu kennen, und gar keinen, wenn es "vaginal" war.
Viele Grüsse
Darkskin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2005 um 22:30

Empfindung in der Scheide
Hallo Ute,

danke für deine schönen und einfühlsamen Empfehlungen. Ich will mich zukünftig danach richten und verstärkt auf meine Empfindungen achten.
Ich finde es immer wieder wahnsinnig schön und ich kann es oft kaum erwarten, bis mein Freund mit mir schläft.
Ich hatte noch nie einen vaginalen Orgasmus dabei, aber das Spüren wie sein Glied den Scheideneingang dehnt und er allmählich immer tiefer in mich eindringt, seine totale Nähe ... Es ist wirklich der Inbegriff der innigen Liebe und Verbundenheit mit ihm.

Würdest du sagen, dass ich ohne Orgasmus dabei etwas entscheidendes versäume?

Gruss, Karola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2005 um 15:24
In Antwort auf lempi_12837460

Vielleicht
kann man es trainieren.
Die Frage ist doch, warum sollte man?
Nur weil der Mann erwartet, dass man allein durch sein Hin und Hergerubbel zum Orgasmus kommt?
Warum kommst Du nicht so zum Orgasmus, wie es bei Dir am besten klappt? Warum verkrampft etwas trainieren, was nicht klappt.
Ich hatte schon schöne Orgasmen, die schönsten bei der Autoerotik, weil ich meinen Körper kenne, die schlechtesten wenn ein Mann glaubte den weiblichen Körper zu kennen, und gar keinen, wenn es "vaginal" war.
Viele Grüsse
Darkskin

Kann auch für deine gesundheit
frau kann trainieren und das nicht nur für mehr spass beim sex sondern auch für die gesundheit: www.come.at


also viel vergnügen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2005 um 17:00

Chauvinistische Züge
nein, denke ich nicht, dass ich die habe. Aber vielleicht schliesse ich zu oft von mir auf andere?

>Und zwischen deinen Zeilen schwingt für mich persönlich auch Frust und Entäuschung über wohl nicht so toll erlebte Sexualität mit Männern mit....<
Ja, da hast Du recht, aber das würde den Rahmen dieses Posts sprengen, das ist eine andere Geschichte.

Okay, Du hast sicher recht mit Deiner Kritik, vielleicht sollte ich nicht so impulsiv aus meinem Denken oder Erleben heraus antworten und anderen zugestehen, Freude zu haben oder zu suchen, da wo ich sie nicht suchen würde oder vergeblich gesucht habe.

Du hast mich nachdenklich gemacht, Lovemate, dafür danke ich Dir.
Ich möchte wirklich keine Bedürfnisse anderer, die ich nicht habe, abwerten, genausowenig wie ich möchte, dass andere meine Bedürfnisse verachten oder abwerten.

Alles verstehen heisst alles verzeihen

in diesem Sinn

voller Respekt vor Deiner Meinung

Darkskin


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2005 um 18:53
In Antwort auf lempi_12837460

Chauvinistische Züge
nein, denke ich nicht, dass ich die habe. Aber vielleicht schliesse ich zu oft von mir auf andere?

>Und zwischen deinen Zeilen schwingt für mich persönlich auch Frust und Entäuschung über wohl nicht so toll erlebte Sexualität mit Männern mit....<
Ja, da hast Du recht, aber das würde den Rahmen dieses Posts sprengen, das ist eine andere Geschichte.

Okay, Du hast sicher recht mit Deiner Kritik, vielleicht sollte ich nicht so impulsiv aus meinem Denken oder Erleben heraus antworten und anderen zugestehen, Freude zu haben oder zu suchen, da wo ich sie nicht suchen würde oder vergeblich gesucht habe.

Du hast mich nachdenklich gemacht, Lovemate, dafür danke ich Dir.
Ich möchte wirklich keine Bedürfnisse anderer, die ich nicht habe, abwerten, genausowenig wie ich möchte, dass andere meine Bedürfnisse verachten oder abwerten.

Alles verstehen heisst alles verzeihen

in diesem Sinn

voller Respekt vor Deiner Meinung

Darkskin


Schön, daß du diesen Post dann doch noch....
...gelesen hast!

Bemerkenswert, daß du darüber nachgedacht hast!
Und noch bemerkenswerter deine Schlußfolgerung daraus!

Übrigens: Alles verstehen heißt keinesfalls alles verzeihen, auch wenn ich weiß wie du das meintest!

Anerkennende Grüße

Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 18:37
In Antwort auf suha_12326779

Vaginaler Orgasmus?
Hallo Stern,

ich habe mit meinem Freund bisher dieselben Erfahrungen gemacht wie du sie von dir beschreibst! Wir haben ein sehr schönes und auch immer wieder abwechslungsreiches Vorspiel, und wenn mein Freund dann in mich eindringt, ist es dieses intensive Gefühl, wenn er dabei meinen Scheideneingang dehnt und diese vollkommene Nähe zu ihm, wenn ich ihn dann tief in mir spüre. Aber einen richtigen Orgasmus habe ich dabei auch noch nicht gehabt.
Ich habe letztens eine Umfrage gelesen, nach der 30 Prozent der Frauen im Alter zwischen 18 und 45 Jahren erklärten, sie kämen beim Liebesspiel überhaupt nicht auf ihre Kosten. Fast jede zweite Frau erklärte zudem, dass sie mit Selbstbefriedigung eher zum Orgasmus kommt.
Einige Male habe ich mit meinem Freund trotzdem schon einen Höhepunkt erlebt. Und zwar meistens dann, wenn er in der Missionarstellung nicht eindringt, sondern vorher mit seiner Penisspitze an meiner Klitoris reibt. Das dauert natürlich ziemlich lange bis ich dadurch zum Orgasmus komme, und meistens haben wir beide nicht die Geduld, und er führt sein Glied schon vorher ein. Es ist dann trotzdem wunderschön mit ihm, auch ohne Höhepunkt.
Vielleicht kannst du es mit deinem Freund mal auf diese Weise versuchen, eigentlich ist das ja nur ein intensiveres Vorspiel. Wenn es dir dabei gelingt, schon vor seiner Penetration zum Höhepunkt zu kommen, sind seine Rein- und Rausbewegungen noch intensiver, und dein Orgasmus kann bis zum Schluss andauern.
Es ist halt eine Methode, bei der der Partner seine eigenen Bedürfnisse hinten anstellen muss. Es ist auch wichtig, dass er seinen Samenerguss hinauszögert, um nicht durch das Reiben an deiner Klitoris zu frühzeitig zu kommen.

Grüsse, Karola

Ich will ihn gar nicht haben!
Hallo Karola.

Ich habe die Erfahrung gemacht, das man am leichtesten zum Orgasmus kommt, wenn man sich vollkommen entspannt und sich vorstellt, nichts wäre schlimmer, als jetzt einen Orgasmus zu haben.
Dieser kleine Selbstbetrug führt zu einer weiteren Entspannung und zum Aufbau einer viel größeren Erregung.
Der wahre Orgasmus, wie Ute ihn beschrieb, wird durch die Nähe zum Partner und Deine Liebe zu ihm ganz von alleine ausgelöst.
Jeder krampfartige Versuch, ihn durch Anspannung zu erreichen führt zu einem unbefriedigenden oder zu überhaupt keinem Orgasmus.

Tatjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen