Home / Forum / Sex & Verhütung / Urteil zu Hartz IV

Urteil zu Hartz IV

9. Februar 2010 um 11:30

Das Bundesverfassungsgericht hat vorhin entschieden, dass vor allen Dingen die Regelsätze für Kinder und Jugendliche, nicht mit dem Grundgesetz zu vereinbaren sind. D.h. das wohl die Hartz IV Sätze für Minderjährige angehoben werden müssen.
Nun einmal meine These: Jetzt bekommen noch mehr Hartz IV Eltern noch mehr Kinder, da das Geld oftmals für andere Dinge verplämpert werden.
Ich bin eher für eine materielle, anstatt finanzielle, Unterstützung, z.B. Familienkarten, die den Eintritt in Schwimmbäder, den Jahresbetrag für einen Sportverein etc. abdecken, die nur für das jeweilige Kind gelten.

Wie seht Ihr das??

9. Februar 2010 um 11:36

Gestzl. Mindestlohn, ja
das ist auch eine wichtige Lösung, denn wenn eine Friseurin, die ganztägig arbeitet, nach allen Abzuegen, Miete etc. weniger zum Leben hat, wie ein Hartz IV Empfänger, dann wird es doch erst menschenunwürdig!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2010 um 11:43

Bitte etwas genauer,
wie Du diese Äußerung gemeint hast!?
Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2010 um 11:45

Die Frage ist doch,
ob es gerecht ist, wenn jemand Vollzeit arbeitet, dass ihm weniger übrigbleibt als Hartz IV??
Und warum kümmert sich darum keiner??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2010 um 11:46

Ich verstehe nicht ganz...
...warum dieses Thema eigentlich unter "Sexualität" steht, aber ich bin ja auch noch nicht so lange hier.

Ich habe auch nie verstanden warum Kindergeld praktisch als Guthaben gerechnet wurde bei Hartz IV und damit den Anspruch geringer gemacht hat.

Wird das denn demnächst vorbei sein, weiss das schon einer?

LG
Amy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2010 um 13:07

@desi1969
Erst mal vielen Dank für Deinen Kommentar.
Ich weiß selber, wie schnell man, selbst als Vollzeitarbeitender, in schwierige Situationen kommen kann. Und muß immer noch sehr gut haushalten, um meine kleine Familie durchzubekommen. Das nur mal so am Rande bemerkt.
So nun zu Deinem Kommentar, ich habe nicht gesagt das prinzipiell alle Hartz IV Empfänger das erhaltene Kindergeld etc. für Ihre eigenen Bedürfnisse verballern. Da ich selber im sozialen Bereich tätig bin, weiß ich auch wovon ich rede. Aber, leider ist es so das fast 1/3 es so macht, und sich von dem mehr an Geld, Zigaretten, Alkohol und ähnliches kaufen. Leider ist das auch so meine Erfahrung. Und da ich sehr viele Kollegen aus anderen Landkreisen gut kenne, weiß ich, das das Problem überall gleich groß ist. Das noch viel schlimmere daran ist, das die Kinder dann noch nicht einmal vernünftiges Essen bekommen. Von einer warmen Mahlzeit mal ganz abgesehen. Das ist für mich ein Skandal. Darum bin ich auch für Ganztagsschulen, dort können die Kinder, auch aus solchen Familien, mal ein warmes Essen bekommen.
Und zu der kaputten Waschmaschine kann ich nur sagen, dass ein Hartz IV Empfänger diese nicht von seinem monatlichen Geld bezahlen muß, sondern das es hierfür besonders zugewiesenes Geld gibt! Das ist fakt.
Und übrigens, es gibt auch alleinerziehende Väter. Und auch so ganz stimmen tut es nicht, dass man diese piesackt. So bekommen alleinerziehende Hartz IV Empfänger z.B. schneller einen Kindergartenplatz als, vollzeitarbeitende Eltern. Und diese brauchen den Platz noch nicht einmal bezahlen, während die arbeitende Familie voll zur Kasse gebeten wird.
Worum es mir geht ist, dass es eine Schieflage, zwischen arbeitenden, und Hartz IV Empfängern gibt. Die nur durch einen Mindestlohn von 7,50 Euro/Std. behoben werden kann. Dann bin ich auch mit einer Erhöhung der Hartz IV Bezüge einverstanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2010 um 21:17

Eine recht oberflächliche Sichtweise
Jeder Arbeitgeber würde liebend gerne gut bezahlte und dadurch auch motivierte festangestellte Arbeitnehmer beschäftigen, anstelle demotivierte schlecht bezahlte Aushilfen auf 400.- Euro-Basis.

Wenn aber z.B. das mittelgroße Modegeschäft in die Umgebung einen KICK bekommt und viele seiner plötzlich Kunden den Fernostramsch aus Kinderarbeit kaufen (T-Shirt für einsfuffzich), dann wird eng, verdammt eng.

Will er nicht pleite gehen, muß er also seine Festangestellten deinstallieren und die verbleibenden Arbeitsstunden auf geringfügig Beschäftigte umlagern.

Meist sind WIR, WIR die so laut über Niedrigstlöhne schimpfen indirekt selbst schuld an der Misere, weil wir unsere Kaufkraft den Discountern zuschanzen.

Unser Problem wären nicht die 3000 entlassenen bei Siemens, 4000 bei Quelle, oder egal wieviel tausend bei einem anderen Großunternehmen. Das könnte eine Wirtschaft mit gesundem Mittelstand locker kompensieren, denn der beschäftigt die meisten Arbeitnehmer.

Nur ist der Mittelstand weitgehend am Boden, auch hervorgerufen von Billigimporten der Discounterketten, oder der praktizierten Auftragsvergabe in Billiglohnländer, um UNSER Geiz ist geil-Denken und unseren Leichenfledderkonsum zu unterstützen.

Nach wie vor haben Ramschcenter die Konkursware aus Firmenpleiten zu einem Bruchteil des vormaligen Händler-Netto-Einkaufspreises anbieten, den größten Kundenzulauf.

So mancher unserer Selbstständigen in Handel, Handwerk oder Diestleistung (und davon kenne ich viele) wäre froh, wenn ihm am Monatsende wenigstens so viel wie Harz4 übrig bleiben würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2010 um 21:40
In Antwort auf laird_12241314

Gestzl. Mindestlohn, ja
das ist auch eine wichtige Lösung, denn wenn eine Friseurin, die ganztägig arbeitet, nach allen Abzuegen, Miete etc. weniger zum Leben hat, wie ein Hartz IV Empfänger, dann wird es doch erst menschenunwürdig!!

Mindestlohn?
also ich weiß zwar gerade nicht so genau wie das thema mindestlohn in diese diskussion reinpasst aber naja gut. die problematik als friseurin kenne ich nur zu gut, da ich eine ausbildung in dem beruf mache und daher brutto weniger verdiene, als ein hartz 4 empfänger zum leben hat... sprich bei mir bleibt dank abgaben noch weniger überig (ach und wohnen muss ich ja auch noch.... blöd aber auch...). naja aber worauf ich eigentlich raus will, ist dass bei den löhnen der friseure nicht die politiker verantwortlich sind, denn was bringen mindestlöhne wenn die chefs sie nicht bezahlen können? und dann dadurch auch noch weniger jobs vorhanden sind? aber wenn sich doch so viele friseure über ihre löhne beschweren, warum sind dann noch nicht einmal 5 % der friseure gewerkschaftsmitglieder um sich so für die aushandlung neuer tarifverträge stark zu machen? so ist es kein wunder, dass die innungen (also die meister und somit arbeitgeber) deutlich mehr zu sagen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2010 um 21:43

...
aber auch nur wenn man keine direkten familienangehörigen hat, die "zuviel" verdienen... aber wer will schon gegen seinen vater klagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2010 um 21:47

...
also ich halte es nicht für veraltet zu glauben, dass wenn man mehr als ein kind haben möchte, doch ein elternteil auch längere zeit nicht arbeiten gehen kann (außer man will die frau als lebende gebärmaschine, die in kürzesterzeit 2 oder 3 kinder auf die welt bringt und dann sofort wieder arbeiten geht (aber selbst dann ist die frau mal mindestens 2 jahre aus dem berufsleben raus)). und ich dachte immer deutschland bräuchte wieder mehr kinder, sollte es also nicht auch möglich sein, eine zeitlang mit dem gehalt nur einer person als familie leben zu können?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2010 um 21:57

Also ich kannte mal eine
die wie Ihr,von morgens bis abends am rechner in chat räumen hing.der hund fast tot vor hunger und frass auf der wiese irgend ein gift.der hund hat gelbe brühe gesch...en.die bude voll davon.sie liegt im bett ,während die kinder durch diese sch... rannten.
damit will ich sagen das oftmals das geld nicht bei den kindern ankommen wird.wenn die eltern nicht mehr in der lage sind ihr und das der kinder in den griff zu bekommen.leider ein zustand der öffter als wir es vermuten können in deutschen haushalten alltäglich ist (natürlich nicht in allen).die idee mit karten und gutscheinen klingt da recht plausiebel,den dann wären die eltern teile gezwungen mit den kindern ins schwimmbad zu gehen,oder klamotten zu kaufen. und die schlamper eltern werden auffallen wenn sie sich nicht drum bemühen an diese karten zu kommen.insgesammt hätten kinder mehr und nicht die eltern.

mfg euer mr blablabla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 8:49

@drusebalg
Woher nimmst Du eigentlich die Formulierung, dass meine Formulierung meinen High Heels entspringt? Darf man wenn man eine Vorliebe, oder Fetisch hat, keine Meinung haben? Und warum sollte ich schweigen? Weil Du selber den ganzen Tag im Forum rumhängst? Angeblich braucht Deine 15 Jahre alte Tochter das nicht. Doch Du hängst hier den ganzen langen Tag ab! Naja, wer das glauben soll!
Welche Gegner soll deine Tochter denn überhaupt kennen lernen? Was hat das mit dem Thema zu tun?
Übrigens, muß sie nicht äquivalent reagieren, sondern adäquat. Wer mit Fremdwörtern nicht umgehen kann, sollte andere nicht zum Schweigen zwingen wollen!
Es ist ja lobenswert, dass Du Deiner Tochter das Kindergeld aushändigst, sie ist ja nun auch 15 Jahre alt. Doch wie würdest Du es tun, wenn sie erst 3 Jahre alt wäre? Bitte, vorher überlegen, denn genau darum geht es, dass oftmals kleine Kinder aus Hartz IV Familien, kaum etwas von dem Geld abbekommen. Oftmals noch nicht einmal vernünftiges Essen.
Zum Schluß, ich habe selber einen kleinen Sohn, und habe vor kurzem ALG beziehen müssen. Ich weiß, wie schwer es ist mit ganz wenig Geld auskommen zu müssen. Denn wir hatten nach allen Abzügen, genau so viel wie eine Hartz IV Familie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 20:24
In Antwort auf laird_12241314

@drusebalg
Woher nimmst Du eigentlich die Formulierung, dass meine Formulierung meinen High Heels entspringt? Darf man wenn man eine Vorliebe, oder Fetisch hat, keine Meinung haben? Und warum sollte ich schweigen? Weil Du selber den ganzen Tag im Forum rumhängst? Angeblich braucht Deine 15 Jahre alte Tochter das nicht. Doch Du hängst hier den ganzen langen Tag ab! Naja, wer das glauben soll!
Welche Gegner soll deine Tochter denn überhaupt kennen lernen? Was hat das mit dem Thema zu tun?
Übrigens, muß sie nicht äquivalent reagieren, sondern adäquat. Wer mit Fremdwörtern nicht umgehen kann, sollte andere nicht zum Schweigen zwingen wollen!
Es ist ja lobenswert, dass Du Deiner Tochter das Kindergeld aushändigst, sie ist ja nun auch 15 Jahre alt. Doch wie würdest Du es tun, wenn sie erst 3 Jahre alt wäre? Bitte, vorher überlegen, denn genau darum geht es, dass oftmals kleine Kinder aus Hartz IV Familien, kaum etwas von dem Geld abbekommen. Oftmals noch nicht einmal vernünftiges Essen.
Zum Schluß, ich habe selber einen kleinen Sohn, und habe vor kurzem ALG beziehen müssen. Ich weiß, wie schwer es ist mit ganz wenig Geld auskommen zu müssen. Denn wir hatten nach allen Abzügen, genau so viel wie eine Hartz IV Familie.

Unabhängig davon,
daß der von Dir angesprochene User anscheinend gelöscht wurde, hat sein Account in Teilbereichen tatsächlich mit einer Druse was zu tun, - nämlich innen hohl!

Ich habe sein Posting auch noch gut in Erinnerung und so wie es geschrieben war, handelt es sich dabei um einen forumsbekannten Prinzipprovokateur.

Er wird aber bestimmt unter neuem Nick, als neue Marionette bald wieder hier erscheinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 20:32

Also ab mit dich
in Bundestach und schaffe richtich Ordnung
Viele Experten hier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 20:33
In Antwort auf irvine_11870845

Unabhängig davon,
daß der von Dir angesprochene User anscheinend gelöscht wurde, hat sein Account in Teilbereichen tatsächlich mit einer Druse was zu tun, - nämlich innen hohl!

Ich habe sein Posting auch noch gut in Erinnerung und so wie es geschrieben war, handelt es sich dabei um einen forumsbekannten Prinzipprovokateur.

Er wird aber bestimmt unter neuem Nick, als neue Marionette bald wieder hier erscheinen.

Druse
was das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 20:36
In Antwort auf ebert_12071572

Druse
was das

Hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Druse_(Mineralogie)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 20:46
In Antwort auf laird_12241314

@drusebalg
Woher nimmst Du eigentlich die Formulierung, dass meine Formulierung meinen High Heels entspringt? Darf man wenn man eine Vorliebe, oder Fetisch hat, keine Meinung haben? Und warum sollte ich schweigen? Weil Du selber den ganzen Tag im Forum rumhängst? Angeblich braucht Deine 15 Jahre alte Tochter das nicht. Doch Du hängst hier den ganzen langen Tag ab! Naja, wer das glauben soll!
Welche Gegner soll deine Tochter denn überhaupt kennen lernen? Was hat das mit dem Thema zu tun?
Übrigens, muß sie nicht äquivalent reagieren, sondern adäquat. Wer mit Fremdwörtern nicht umgehen kann, sollte andere nicht zum Schweigen zwingen wollen!
Es ist ja lobenswert, dass Du Deiner Tochter das Kindergeld aushändigst, sie ist ja nun auch 15 Jahre alt. Doch wie würdest Du es tun, wenn sie erst 3 Jahre alt wäre? Bitte, vorher überlegen, denn genau darum geht es, dass oftmals kleine Kinder aus Hartz IV Familien, kaum etwas von dem Geld abbekommen. Oftmals noch nicht einmal vernünftiges Essen.
Zum Schluß, ich habe selber einen kleinen Sohn, und habe vor kurzem ALG beziehen müssen. Ich weiß, wie schwer es ist mit ganz wenig Geld auskommen zu müssen. Denn wir hatten nach allen Abzügen, genau so viel wie eine Hartz IV Familie.

Wer jamert den hier so
wer interese hat findet gut Arbeit
Deutschland top Land

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 20:49
In Antwort auf irvine_11870845

Hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Druse_(Mineralogie)

Dachte diker pikel
weist du, so Beule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram