Home / Forum / Sex & Verhütung / Ursache:Scheidentrockenheit?

Ursache:Scheidentrockenheit?

24. August 2010 um 11:03

Hey

Ich bin seit 10 Monaten mir meinem Freund zusammen und habe jetzt meinen 4. Vaginalpilz.
Er ist immer dann aufgetreten, wenn wir extrem wilden Sex hatten. Danach fühlt sich meine Scheide wund an und brennt.
Es sind auch richtige Risse zu sehen und er Scheideneingang ist eindeutig aufgescheuert. Leider geht dieses brennen irgendwann noch in jucken über und es ist ein ungewöhnlicher Ausfluss zu erkennen.
Beim ersten mal bin ich direkt zum Frauenarzt (Diagnose: Pilz) und die paar Male danach hab ich mir nur noch die Creme und die Vaginaltabletten aus der Apotheke besorgt und nach 5 Tagen war es weg.
Trotzdem ist das total lästig. Mein Freund hat uns jetzt Gleitgel besorgt . Das soll Scheidentrockenheit mindern und Intimbeschwerden lindern.
Meint ihr das könnte dadurch besser werden?
Hat jemand Erfahrungen mit Scheidentrockenheit und Vaginalpilz?

Danke für die Antworten schon mal im Voraus
Liebe Grüße.

24. August 2010 um 11:31

Scheidenpilz
Also ich hatte einmal einen Scheidenpilz wegen Antibiotika. Und dann hatte ich in der Zeit auch noch meine Periode, habe Tampons benutzt, die die Feuchtigkeit in der Vagina "einsaugen".
Das war richtig unangenehm.
Seither hatte ich das Problem immer mal wieder, aber immer nur, wenn ich Tamons benutzt hatte.
Ich habe seit neustem eine Mentruationstasse und bin sehr zufrieden damit. Die saugt die Feuchtigkeit nicht so ein, wie ein Tanpon und die Scheidenflora bleibt wie sie sein sollte. Hab sie noch nicht sooo lange, aber seither hatte ich auch keinen Pilz mehr.
Schau mal unter www.meluna.eu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2010 um 13:07

Frauen konnen öfters einen Pilz im Genitalbereich haben
Hallo Signora,
Also, daß Frauen im Genitalbereich eine Pilzinfektion haben ist nichts ungewöhnliches, alleien eine normale Körperabwehrschwäche reicht dazu aus. & natürlich wie schon beschrieben eine AB-Therapie kann dies natülich auch fördern.

Anscheinend bit Du wirklich etwas zu trocken, sonst würden keine Verletzungen beim "normalen Sexualakt" entstehen. Daher ist die Anschaffung von Gleitmittel sicherlich eine gute Lösung.

Das Um & Auf bei Infektionen im Genitalbereich ist zu versuchen möglichst wenig "fremde Keime" zusätzlich bei Dir einzubringen.

Daher 1. Gebot unbedingte Reinlichkeit. D.h. nicht, dass ich annehme, dass ihr unreinlich seid, aber wenn Du in diese Richtung sehr empfänglich bist, versucht beide immer vorm GV Euch zu duschen oder zumindest den Genitalbereich zu waschen. Dadurch wird die Keimanzahl vermindert & es entstehen Pilzinfektionen nicht so leicht.

So long,
traumträumer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2010 um 14:46
In Antwort auf eineganznormalefrau

Scheidenpilz
Also ich hatte einmal einen Scheidenpilz wegen Antibiotika. Und dann hatte ich in der Zeit auch noch meine Periode, habe Tampons benutzt, die die Feuchtigkeit in der Vagina "einsaugen".
Das war richtig unangenehm.
Seither hatte ich das Problem immer mal wieder, aber immer nur, wenn ich Tamons benutzt hatte.
Ich habe seit neustem eine Mentruationstasse und bin sehr zufrieden damit. Die saugt die Feuchtigkeit nicht so ein, wie ein Tanpon und die Scheidenflora bleibt wie sie sein sollte. Hab sie noch nicht sooo lange, aber seither hatte ich auch keinen Pilz mehr.
Schau mal unter www.meluna.eu


Vielen Dank für die Antworten

Zum Thema waschen: schon nach dem ersten Pilz benutze ich eine Waschlotion für den Intimbereich und für zwischendurch Reinigungstücher für den Intimbereich. Auch nach dem Sex gehen wir direkt duschen wenn es möglich ist.

Mit Tampons habe ich so weit keine Probleme. Die Probleme sind bisher immer nach dem Sex aufgetreten. Eigentlich ist das sehr komisch, denn meine Frauenärztin meint ich hätte eine sehr stabile Scheidenflora mit vielen Milchsäurebakterien.

Es scheint also wirklich mit einer Scheidentrockenheit zusammenzuhängen (seitdem ich die Pille nehme). Ich werde meine FA demnächst mal drauf ansprechen, das wird wohl das beste sein

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2010 um 14:49
In Antwort auf kaveri_12465402


Vielen Dank für die Antworten

Zum Thema waschen: schon nach dem ersten Pilz benutze ich eine Waschlotion für den Intimbereich und für zwischendurch Reinigungstücher für den Intimbereich. Auch nach dem Sex gehen wir direkt duschen wenn es möglich ist.

Mit Tampons habe ich so weit keine Probleme. Die Probleme sind bisher immer nach dem Sex aufgetreten. Eigentlich ist das sehr komisch, denn meine Frauenärztin meint ich hätte eine sehr stabile Scheidenflora mit vielen Milchsäurebakterien.

Es scheint also wirklich mit einer Scheidentrockenheit zusammenzuhängen (seitdem ich die Pille nehme). Ich werde meine FA demnächst mal drauf ansprechen, das wird wohl das beste sein

Liebe Grüße!

An rheinumland
Beim ersten Pilz hat er sie mitbenutzt, beim 2. ist er zum Urologen gegangen (war alles in Ordnung) und jetzt beim letzten hat er eine Spermaprobe beim Urologen abgegeben und wir warten noch auf das Ergebnis :P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2010 um 15:40


Sieh dir mal meine Beiträge unten vom Gespräch an, da findest du Antworten auf deinen Beitrag :P

Sex haben wir natürlich nicht während der Behandlung, ist auch sehr schmerzhaft

Ps: ja, typisch Mann das mit der Untersuchung beim Urologen war natürlich auch meine Idee aber der Wille zählt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2010 um 18:21
In Antwort auf kaveri_12465402


Vielen Dank für die Antworten

Zum Thema waschen: schon nach dem ersten Pilz benutze ich eine Waschlotion für den Intimbereich und für zwischendurch Reinigungstücher für den Intimbereich. Auch nach dem Sex gehen wir direkt duschen wenn es möglich ist.

Mit Tampons habe ich so weit keine Probleme. Die Probleme sind bisher immer nach dem Sex aufgetreten. Eigentlich ist das sehr komisch, denn meine Frauenärztin meint ich hätte eine sehr stabile Scheidenflora mit vielen Milchsäurebakterien.

Es scheint also wirklich mit einer Scheidentrockenheit zusammenzuhängen (seitdem ich die Pille nehme). Ich werde meine FA demnächst mal drauf ansprechen, das wird wohl das beste sein

Liebe Grüße!

Da haben wir doch gleich zwei mögliche Ursachen
Übertriebene Hygiene und hormonelle Verhütung können vaginale Pilzinfektionen begünstigen.

Die Waschlotion brauchst du nicht, klares Wasser reicht für die Reinigung des Intimbereichs vollkommen. Auch die Reinigungstücher solltest du lieber weglassen.

Die Pille kann das Scheidenmilieu ändern und z.B. wie in deinem Fall für Trockenheit der Schleimhäute sorgen. Das macht sie dann anfälliger für Verletzungen und somit auch für Infektionen.

Da würde es eventuell helfen, sich eine nicht-hormonelle Methode zur Empfängnisverhütung zu suchen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2010 um 18:28

@signora
Du hast dich der unsachgemässen Behandlung von deinem Freund hingegeben.
Er ist in dich EINGEDRUNGEN und das noch dazu, obwohl du noch nicht mal erregt warst. Du hast dich mit deiner Einwilligung von ihm vergewaltigen lassen. Dabei und wegen der Trockenheit (wegen deiner ausbleibenden Erregung) kommt es zu Mikrorissen in dem Gewebe, welches sich entzündet.
Eine gesunde Haut entzündet sich nie. Stecke einen gesunden Finger in den Mutterboden und du bleibst gesund. Stecke einen Finger mit Risse in den Boden und du kannst schlimmste Krankheiten bekommen.

Mein Rat: beachte wenn du nicht nass bist, dass du ihn nicht mehr in dich lässt. Bestehe darauf. Wenn du das nicht tust, wirst du über kurz oder lang komplett gefühlllos sein und du wirst nicht mehr auf einen Mann reagieren, weil du ihn als Grobian, Verletzer und Quäler assoziierst.
Sage NEIN, lerne das!
Es ist DEIN Körper.
In eine erregte Frau kann ein Mann hinein gleiten, er muss nicht eindringen wie ein Nagel in eine Hand (sowas tut doch weh, das ist doch klar).
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2010 um 18:38
In Antwort auf emelie_12431373

@signora
Du hast dich der unsachgemässen Behandlung von deinem Freund hingegeben.
Er ist in dich EINGEDRUNGEN und das noch dazu, obwohl du noch nicht mal erregt warst. Du hast dich mit deiner Einwilligung von ihm vergewaltigen lassen. Dabei und wegen der Trockenheit (wegen deiner ausbleibenden Erregung) kommt es zu Mikrorissen in dem Gewebe, welches sich entzündet.
Eine gesunde Haut entzündet sich nie. Stecke einen gesunden Finger in den Mutterboden und du bleibst gesund. Stecke einen Finger mit Risse in den Boden und du kannst schlimmste Krankheiten bekommen.

Mein Rat: beachte wenn du nicht nass bist, dass du ihn nicht mehr in dich lässt. Bestehe darauf. Wenn du das nicht tust, wirst du über kurz oder lang komplett gefühlllos sein und du wirst nicht mehr auf einen Mann reagieren, weil du ihn als Grobian, Verletzer und Quäler assoziierst.
Sage NEIN, lerne das!
Es ist DEIN Körper.
In eine erregte Frau kann ein Mann hinein gleiten, er muss nicht eindringen wie ein Nagel in eine Hand (sowas tut doch weh, das ist doch klar).
Alles Gute!


also hör mal zu ! das kann doch nicht dein ernst sein..
natürlich bin ich erregt wenn er in mich eindringt! ich bin nun wirklich keine frau, die das mit sich machen lassen würde, wenn sie es nicht wollen würde. ich liebe meinen freund und wir haben super sex !
die trockenheit liegt mit sicherheit nicht an einer vergewaltigung! das ist eine frechheit !
ich WILL sex mit ihm!
wenn ich es nicht wollen würde, hätten wir kein sex (was übrigens auch mal vorkommt)
bevor ich die pille genommen habe, war ich so feucht, dass ich es fast unnormal fand.

wenn es eine vergewaltigung wäre, wäre ich schon lange nicht mehr bei ihm. aber er ist überaus zärtlich und macht alles sehr sehr gut.

Und noch was: das tempo gebe ich vor bei unserem sex! der wilde sex ist also nicht gegen mein willen geschehen!


schönen tag noch .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2010 um 18:53

Ping-Pong Effekt
nennt man das, wenn man eine Infektion wechselseitig immer wieder zurückgiebt.
GV also nur geschützt bis die Infektion ausgeheilt ist!
Des weiteren soll man Antimykotika noch einige Tage nach der ersten Symptomfreiheit anwenden.
Wie lange kann Dir der behandelnde Arzt sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2010 um 18:57


Nochmal für alle: Mein Freund geht ebenfalls zum Urologen und es ist immer alles in Ordnung bei ihm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club