Home / Forum / Sex & Verhütung / Unterwerfung

Unterwerfung

29. Mai 2006 um 8:18

Hat jemand von euch erfahrung damit?
was macht euch da besonders an?

Liebe Grüße...

29. Mai 2006 um 8:56

Hallo Schnuffi
Da ich devot veranlagt bin hab ich etwas erfahrung mit unterwerfung )

Mir gefällt es sehr vor einer Frau zu knieen, ihr die Füsse küssen zu dürfen oder zu massieren. Sie zu bedienen, von ihr gedemütigt zu werden. Von ihr als niedriges Wesen behandelt zu werden.

Hoffe konnte Dir etwas weiterhelfen, falls Du noch fragen hast, kannst Dich ruhig melden. Würd mich freuen.

Demütigst )
uli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2006 um 22:22

Dabei übernehme ich
gern den Part der Unterworfenen. Leider tu ich mich etwas schwer, die Rollen zu tauschen. Mein Mann unterwirft sich von Zeit zu Zeit auch mal ganz gern. Wie gesagt, der aktive Part ist in dieser Hinsicht nicht so mein Ding.
Fixundfoxy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 7:37

Beim sex unterwerfe ich mich ganz gerne
ich mag es sehr, wenn mein freund mich mich einfach nimmt, ohne lange zu reden und zu fragen, ob und wie ich es will. und daß ich ihm zuliebe keine unterwäsche trage, ist ja vielleicht auch ein zeichen für eine eher devote haltung. umgekehrt könnte ich mir nicht vorstellen, ihn zu dominieren. obwohl... er gefesselt und wehrlos und ich als strippende femme fatale... das hätte was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 7:50
In Antwort auf amidie_12769328

Hallo Schnuffi
Da ich devot veranlagt bin hab ich etwas erfahrung mit unterwerfung )

Mir gefällt es sehr vor einer Frau zu knieen, ihr die Füsse küssen zu dürfen oder zu massieren. Sie zu bedienen, von ihr gedemütigt zu werden. Von ihr als niedriges Wesen behandelt zu werden.

Hoffe konnte Dir etwas weiterhelfen, falls Du noch fragen hast, kannst Dich ruhig melden. Würd mich freuen.

Demütigst )
uli

Nee...
Uli, das wär ganz und gar nix für mich.
Nichts gegen eine aktive Frau - aber ich hab viel zu viel "Regiephantasie" als dass ich mich unterwerfen könnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 9:12

Sehr weiter begriff
ich finde, das hat sowas endgültiges, sich als devot oder dominant zu bezeichnen. ich finde die vorstellung erschreckend, dass es dann im alltag so weiter geht, dass ein part immer bestimmt, was läuft.
ich habe beide seiten schon kennengelernt, aber nur ansatzweise..
beispiele: es ihm mit dem mund machen und dabei vor ihm knien, während er bequem im sessel sitzt (hat was von unterwerfung)
auf ihm mit nackten füßen herumlaufen (er will das so und ist keineswegs devot, es ist gut für seinen rücken, sagt er)

beides hat für mich seinen reiz aber es ist nicht besser oder schlechter als andere praktiken. daher kann ich nicht behaupten, dass mich irgendwas daran besonders anmachen würde.

grüße
aphro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2006 um 12:27
In Antwort auf kenan_12167874

Nee...
Uli, das wär ganz und gar nix für mich.
Nichts gegen eine aktive Frau - aber ich hab viel zu viel "Regiephantasie" als dass ich mich unterwerfen könnt.

Danke für die vielen antworten
habe das so noch nicht betrachtet, das man sich öfter vllt ein wenig unterwirft.

bei mir ist das extremer, ich mag es gerne, wenn ich gesagt bekomme wo es langgeht und was mein mann gerne hätte....vor allem im zusammenhang mit fesselspielen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie läuft das Kennenlernen in den Träumen der Frauen ab?
Von: michael38j
neu
30. Mai 2006 um 10:33
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen