Home / Forum / Sex & Verhütung / Unschöne Neuigkeiten

Unschöne Neuigkeiten

20. April 2017 um 20:37

Hallo liebes Forum... Bevor ich euch schreibe was mir auf der Seele liegt möchte ich BESONDERS die männliche Fraktion hier bitten von PN's mit allmöglichen Sachen mich zu verschonen... THX im Voraus... Also es geht darum das ich rausgefunden habe das meine Freundin + X mit der ich riesigen Spaß hatte und wir uns sexuell auf gleicher Ebene begegnen sich für Geld vor der Cam präsentiert... Ob Sie ne Show macht oder Anweisungen befolgt weiß und will ich ne wissen... vorallem zeigt sie alles bis hin zum Gesicht... Als ich sie drauf ansprach erklärte sie mir das es "damals" aus Geldnöten anfing aber mittlerweile es aus reiner Freude sei... Das ihre campartner ihr auf der straße begegnen könnten bzw sie erkennen könnten ist ihr völlig egal... Ich hab damit aber ein Problem genauso wie sexuell aktiv mit ihr zuwerden seitdem ich dies erfuhr... Was denkt ihr???

Mehr lesen

20. April 2017 um 21:30

Also ich muss Miki zustimmen. Wenn du ihr das in Ruhe erklärst, was dich daran stört wird sie es verstehen. Es bringt nichts, wenn du unglücklich dabei bist und euer Sexleben darunter leidet. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 20:47

Sie hat also einen Job, der ihr Spaß macht, mit dem Du aber ein Problem hast.

Mir ist schon klar, dass das etwas anderes ist als Zeitung austragen oder kellnern, aber ich habe es mal bewusst überspitzt formuliert

Natürlich solltest Du sie offen darauf ansprechen, aber zuerst solltest Du ehrlich zu Dir selber sein und herausfinden, was genau Dich stört und was Du erreichen möchtest. Vor allem musst Du damit rechnen, dass sie Deine Gründe nicht nachvollziehen kann und einfach weitermacht. Was willst Du dann tun?

Findest Du ihr Verhalten unmoralisch? Möchtest Du sie ganz für Dich haben? Hast Du Angst, dass sie sich ihre Zukunft verbaut? So, wie Du es beschreibst, habt Ihr eine Freundschaft +, damit hast Du kaum das Recht, ihre Lebensplanung zu kritisieren, als Freundin kannst Du höchstens Deine Bedenken vorbringen oder sie vor Gefahren warnen, die sie vielleicht selber nicht sieht.

Bleibe aber in jedem Fall sachlich, wenn es zu emotional wird, können sich leicht die Fronten verhärten und man beharrt ohne Sinn auf seinem Standpunkt. Denke daran, dass sie ihre eigenen Gründe und auch ein Recht auf eigene Entscheidungen hat.

Oftmals liegen die wahren Gründe dafür, dass etwas einen stört, in einem selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest