Home / Forum / Sex & Verhütung / Unmoralisches Angebot

Unmoralisches Angebot

18. März 2014 um 13:06

Ich weiss nicht, ob das schon mal hier thematisiert wurde. Gefunden hab ich mal nichts. -

Kennt Ihr den Film "ein unmoralisches Angebot", wo ein unbekannter Mann einem Ehepaar eine Million Dollar anbietet, wenn er eine Nacht lang mit der Frau Sex haben darf? -

Ich habe mir die Frage gestellt, wie wohl ich reagieren würde. Bin hin und her gerissen, ehrlich gesagt. Wenn ich solo wäre, würde ich das Angebot sofort an nehmen. Aber in einer Beziehung? - Wie würdet ihr reagieren? Auf das Angebot eingehen?

18. März 2014 um 13:21

Was bist Du dann?????
Wenn Du auf so einen Anbot eingehen würdest????
In einer Beziehung liebt man sich und würde sich bestimmt nicht für alles Geld in der Welt auf ein solches Angebot eilassen.

1 LikesGefällt mir

18. März 2014 um 13:46

Also
wer hier sofort "nein" sagt kennt die Wirkung des Geldes nicht.

1 LikesGefällt mir

18. März 2014 um 13:49

@coxbraeburn
Quatsch zurück!, Keine normale Frau, wenn Sie Ihren Partner liebt würde ein solches Angebot eingehen.
Sicher ist die Versuchung groß, bei eventueller finanzeller Not, aber kann Frau dann wieder ehrlichIhren Partner unter die Augen treten.
Sicher gibt es vielleicht auch die andere Variante!
Aber lass Dir sagen, entweder ic liebe oder ich liebe nicht, wenn dies nur eine Zweckgemerinschaft ist, dann von mir aus, die vielen Millionen werden ja auch gebraucht!

Gefällt mir

19. März 2014 um 7:31

Wenn man nicht in der Lage ist,
selbst für sich und seine Partnerin zu sorgen, dann ist man wohl auf solche Deals angewiesen.

1 LikesGefällt mir

19. März 2014 um 8:39

Filme wie "ein unmoralisches Angebot"
spielen eigentlich nur mit unseren Grundsätzen. Wer wirklich grundsätzliche Vorstellungen hat, wird ein solches Angebot nicht wirklich ernst nehmen. Wer nachdenkt, wird ganz von selbst verstehen, dass es solche Angebote nicht gibt, weshalb man eigentlich auch nicht darüber nachdenken muss.

Trotzdem lebt eine ganze Industrie (in dem Fall die Filmindustrie) von solchen Gedanken.

Leandra, du fragst dich, ob du für eine Million die Beine breit machen würdest und beschreibst deine innere Zerrissenheit ganz treffend. Ich persönlich empfehle dir: spiele lieber Lotto, da hast du wenigstens eine Chance von 1:140.000.000, dass du den Jackpot knackst. Und mehr als eine Million ist obendrein drin. Eine Million für eine Nacht hingegen dürfte seltener sein, selbst wenn der sprichwörtliche Ölscheich inzwischen durch Heerscharen neureicher Russen abgelöst wird.

Frauen, die käuflich sind, werden das Angebot annehmen, Frauen, die nicht käuflich sind, es ablehnen. Ist doch ganz einfach, wieso fragst du?

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir

19. März 2014 um 9:47

....
irgendwie ist doch (fast) jeder käuflich , kommt nur auf den Preis drauf an...

2 LikesGefällt mir

19. März 2014 um 12:15

Warum nicht?
Also von meiner Seite aus stellt sich das unproblematisch dar. Mich erregt sowieso der Gedanke, meine Partnerin mal zu teilen oder Anderen mit vorheriger Absprache zur Verfügung zu stellen - ohne finanziellen Ausgleich, darum hätte ich kein Problem damit. Solange nichts heimlich passiert, ist alles gut Da sie diese Fantasie auch nicht ganz kalt lässt, denke ich, sie würde das machen, wenn der Typ nicht ganz furchtbar aussehen würde und sichergestellt wäre, dass der sie nicht einfach verschleppt und für den doppelten Preis dann woanders verscherbelt, wo sie dann wesentlich länger als nur eine Nacht dienen muss. Bei so viel Geld sollte man nicht gleich unvorsichtig werden

1 LikesGefällt mir

20. März 2014 um 20:06

???
Keine weiteren Meinungen?

1 LikesGefällt mir

20. März 2014 um 20:30
In Antwort auf leandra19901

???
Keine weiteren Meinungen?


ich würde für geld jegliche arbeit annehmen, wenn ich in eine situation kommen würde, bei der ich darauf angewiesen bin,
aber meinen körper verkaufen kommt nicht in frage. da spielt die summe keine rolle, geld allein macht nicht glücklich.

Gefällt mir

23. März 2014 um 10:47

Umoralisches Angebot
ich würde es schon mit bedeutend weniger Geld annehmen

Gefällt mir

23. März 2014 um 21:16

Jeder
hat seinen Preis...

Gefällt mir

27. März 2014 um 16:54

Eher genial daneben ...
... für etwas zu bezahlen, was man auch kostenlos bekommen kann.

Gefällt mir

29. März 2014 um 17:03

Ehrlich????
Ich habe das Gefühl, dass viele nicht ehrlich sind zu sich selber. So Floskeln wie "für kein Geld aus der Welt würde ich meine Körper Verkäufen" treiben mich zum Schmunzeln, wenn ich mir dann die betreffenden Frauen anschaue. Ich bin zum Schluss gekommen, dass ich es machen würde.

Gefällt mir

29. März 2014 um 17:59
In Antwort auf leandra19901

Ehrlich????
Ich habe das Gefühl, dass viele nicht ehrlich sind zu sich selber. So Floskeln wie "für kein Geld aus der Welt würde ich meine Körper Verkäufen" treiben mich zum Schmunzeln, wenn ich mir dann die betreffenden Frauen anschaue. Ich bin zum Schluss gekommen, dass ich es machen würde.

Wenn man dich so anschaut ...
... dann ist deine Entscheidung es zu tun rein hypothetischer Natur.

Gefällt mir

31. März 2014 um 4:43
In Antwort auf luxtra

Wenn man dich so anschaut ...
... dann ist deine Entscheidung es zu tun rein hypothetischer Natur.

????
Nun, im Gegensatz zu Dir kann man mich mindestens anschauen. Mach erst mal ein Bild von Dir rein bevor Du mich dumm von der Seite an machst.

Gefällt mir

7. April 2014 um 17:41

Jede Frau macht es
Wie sieht die Warheit aus?

Im Gehirn der Frau leuchten die Erwartung von Geld, Sex und Kokain an der gleichen Stelle auf. Somit wird die Erwartung der Natur zur sozialen Sicherung des Babys gesichert. Der Naturdeal ist also Sex gegen Geld. Deshalb ist es ja auch das älteste Gewerbe der Welt. Also jede Frau wird bei 1000 Euro mit absoluter Sicherheit einem Mann keinen Sex verweigern, es sei denn, sie ist frisch verliebt oder der Typ ist häßlich. Männer gehen ins Bordell, Frau leben im größten Bordell der Welt, da die Lust an Sex zwischen Mann und Frau 1 : 4 zum Nachteil des Mannes verteilt ist. Dieser schiebt Zeit seines Lebens sexuellen Frust vor sich her, weil er von Frauen zum Verzicht genötigt und erzogen wird. Aber es klappt nie - denn er ist zum Fremdgehen geboren, um seinen Samen breit und weit zu verteilen.
Leider wird diese Warheit in den Medien totgeschwiegen. Aber beide Geschlechter kommen spätestens mit 40 dahinter.

Gefällt mir

7. April 2014 um 19:50

Also ich würde nicht glauben, dass jemand wirklich eine Millionen Dollar für eine Nacht bezahlt...
Wenn es ein unbekannter ist, wie du schreibst, dann würde ich auch bezweifeln, dass er die Million hat. - Geht also nur mit Vorkasse, und dann erstmal die Scheine prüfen lassen...

Gefällt mir

7. April 2014 um 19:56

Nicht ungeduldig sein

Ich schrieb ja, das man erst durch Lebenserfahrung ab 40 dahinterkommt. Hase, warte es ab.

Gefällt mir

7. April 2014 um 19:59

Ja watt denn nu?
Bist Du nun ein bärtiger haariger Dickbauch oder eine hübsche prinzessin? Woher soll man das wissen?

Gefällt mir

7. April 2014 um 23:15

Unmoralisches Angebot?
Moralisch oder nicht - spielt das eine Rolle? Der Film mit Robert Redford war super. Und: Die Frau ist ja mit ihm auf seine Yacht gegangen - die Million Dollar ist auch geflossen. Die Ehe mit ihrem Rechtsanwalt war auch ok geblieben. Ob da je etwas mit dem Millionär (Redford) "gelaufen" ist kam nie heraus. Ist doch echt schön, oder?

Gefällt mir

23. November 2016 um 9:07
In Antwort auf diesemarie

Jeder
hat seinen Preis...

da bin ich mir auch sicher!

Gefällt mir

24. November 2016 um 5:40

Die Tina, ja, SO kennen wir Dich! Gerade raus, und unverblendet von irgendwelchen (Anstands-)Regeln, die sich "unsere", ach so "moderne" Gesellschaft auferlegt hat.
Davon abgesehen, daß der Film schon ewas alt ist und die Summe heute nicht unter 2500000€ sein dürfte, steht doch nun einmal fest, daß der ganz überwiegenden Anzahl (junger) Paare damit "aus dem Gröbsten" raus geholfen sein wird.
Moralisch mag der eine oder die andere das verwerflich finden, aber wo soll mam da heute ansetzen???
Die Frage sollte halt bevor "sie" mit dem in diesem Falle nicht nur Samenspender Sex hat geklärt sein.

 

Gefällt mir

25. Juni 2017 um 14:30

Wahrscheinlich.....
....würde ich das Geld nehmen. Sofern der Geldgeber nicht auf meiner Blacklist steht.

Gefällt mir

25. Juni 2017 um 22:57
In Antwort auf leandra19901

Ich weiss nicht, ob das schon mal hier thematisiert wurde. Gefunden hab ich mal nichts. -

Kennt Ihr den Film "ein unmoralisches Angebot", wo ein unbekannter Mann einem Ehepaar eine Million Dollar anbietet, wenn er eine Nacht lang mit der Frau Sex haben darf? -

Ich habe mir die Frage gestellt, wie wohl ich reagieren würde. Bin hin und her gerissen, ehrlich gesagt. Wenn ich solo wäre, würde ich das Angebot sofort an nehmen. Aber in einer Beziehung? - Wie würdet ihr reagieren? Auf das Angebot eingehen?

Bitte mal PN, wenn Details gefragt sind!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Suche Sexfreundin in der Nähe von Bochum
Von: fuckboyyy
neu
25. Juni 2017 um 19:42
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen