Home / Forum / Sex & Verhütung / Unkontrollierbares Schütteln beim Sex

Unkontrollierbares Schütteln beim Sex

9. März um 9:14 Letzte Antwort: 10. März um 16:50

Hei zusammen,
Ich hätte da mal eine Frage.
Jedes mal wenn ich (w, 22) Sex habe, schüttelt es mich durch. Mein ganzer Körper beginnt zu zucken wie wild. Kommen kann ich mit Partnern aber trotzdem nicht (Psychisch bedingt). 
Ich habe jetzt schon oft gelesen, dass es vielen Frauen so geht, wenn sie kommen. Mir geht es aber teils so lange so wie ich Sex habe... Es stört zwar meine Partnerin nicht (sie findet es sogar sexy :roll aber nach ein paar Stunden dauerschütteln hat man echt Muskelkater  (und teilweise Frage ich mich ob es mit dem nicht kommen können zusammenhängt...)
Kennt das jemand auch? Ist es normal? Kann ich irgendwas dagegen tun?
 

Mehr lesen

9. März um 9:37

Ja, ich bin lesbisch aber das tut hier nicht viel zur Sache. Das Problem ist ein allgemeines. 
(und Angaben zu meiner Person stehen ja in der Frage... (w,22))

Und mit Sex meine ich normalen "Blümchensex", also genau das was Heteros auch darunter verstehen. 
Spielt also wiederum keine Rolle ob ich jetzt lesbisch bin oder hetero.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März um 9:46

@-leserin-:
Danke! 
Hmmm danke trotzdem. Ich verstehe es eben selbst auch nicht und finde auch nichts dazu online...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März um 10:31
In Antwort auf flannery

Hei zusammen,
Ich hätte da mal eine Frage.
Jedes mal wenn ich (w, 22) Sex habe, schüttelt es mich durch. Mein ganzer Körper beginnt zu zucken wie wild. Kommen kann ich mit Partnern aber trotzdem nicht (Psychisch bedingt). 
Ich habe jetzt schon oft gelesen, dass es vielen Frauen so geht, wenn sie kommen. Mir geht es aber teils so lange so wie ich Sex habe... Es stört zwar meine Partnerin nicht (sie findet es sogar sexy :roll aber nach ein paar Stunden dauerschütteln hat man echt Muskelkater  (und teilweise Frage ich mich ob es mit dem nicht kommen können zusammenhängt...)
Kennt das jemand auch? Ist es normal? Kann ich irgendwas dagegen tun?
 

Auf die Dauer sind ständige Zuckungen und Orgasmusstörungen sicher belastend. Du schreibst nicht kommen können ist bei dir psychisch bedingt. Ich rate dir dich vertrauensvoll an fachkompetente Ärzte oder Therapeuten zu wenden. 

Ein Orgasmus wird gesteuert, bzw. beeinflusst vom vegetativen Nervensystem. Und zwar genauer vom Sympathikus und Parasympathikus. Die Nervenbahnen dieser beiden führen vom zentralen Nervensystem zu den einzelnen Organen, unter anderem auch zu weilblichen und männlichen Geschlechtsorganen. 
Man müsste also vielleicht herausfinden, ob die Tastrezeptoren möglicherweise gestörte Impulse senden, oder ein Nervenleiden vorliegt.

Generell sind Zuckungen beim Sex normal. Ich kenne sie in Form von Muskelkontraktionen auch, nur beeinträchtigen sie nicht meine Orgasmusfähigkeit. Eher das Gegenteil ist der Fall. 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März um 10:43

@gaffeesagsee66
das wäre ja echt klasse geschlussfolgert 
Spielt das für dich ne Rolle ?

@flannery
bei meiner Freundin ist das tatsächlich auch öfter, aber immer erst nach dem Orgasmus der Fall. 
Normal ist das ja nur eine Hormonausschüttung. 
Ich würde aber mal zum Frauenarzt gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März um 11:46
In Antwort auf flannery

Hei zusammen,
Ich hätte da mal eine Frage.
Jedes mal wenn ich (w, 22) Sex habe, schüttelt es mich durch. Mein ganzer Körper beginnt zu zucken wie wild. Kommen kann ich mit Partnern aber trotzdem nicht (Psychisch bedingt). 
Ich habe jetzt schon oft gelesen, dass es vielen Frauen so geht, wenn sie kommen. Mir geht es aber teils so lange so wie ich Sex habe... Es stört zwar meine Partnerin nicht (sie findet es sogar sexy :roll aber nach ein paar Stunden dauerschütteln hat man echt Muskelkater  (und teilweise Frage ich mich ob es mit dem nicht kommen können zusammenhängt...)
Kennt das jemand auch? Ist es normal? Kann ich irgendwas dagegen tun?
 

Versuch es mal mit Magnesium, das kann eine Ursache sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März um 17:44

Ich denke nicht dass es sowas ist... ich reagier einfach auf jede Berührung indem es mich halt schüttelt respektive indem ich zucke...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März um 17:45

Das erste und so schreg ist dass jetzt nicht sind 1. noch jung und sehen uns 2. nur am Wochenende...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März um 17:47

Magnesium versuch ich sicher mal und ich spreche es das nächste Mal beim Frauenarzt mal an ob es normal sei... (auch wenn das ein bisschen schräg werden könnte :' )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März um 18:01

Es schüttelt ihn oder sie vermutlich immer noch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März um 18:14
In Antwort auf flannery

Magnesium versuch ich sicher mal und ich spreche es das nächste Mal beim Frauenarzt mal an ob es normal sei... (auch wenn das ein bisschen schräg werden könnte :' )

Der Vorschlag ist kein Blödsinn.
Und Magnesiumtabletten sind erschwinglich, da braucht es auch keinen Frauenarzt, das zu testen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März um 23:02

Also dieses “Schütteln“ kenne ich auch, ich habe es auch bei starker Erregung häufig, dass ich zucke, das kann man bestimmt auch als “schütteln“ bezeichnen. Bei mir hängt das auch nicht mit dem Orgasmus zusammen. Sobald ich stimuliert werde, zucken häufig meine Arme und Beine, auch wenn der Höhepunkt ausbleibt. Und ja, bei längerem Fingern oder Oralverkehr kann das auch schon mal unangenehm werden, wenn man es einfach nicht über den Berg schafft und den erlösenden Orgasmus bekommt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März um 10:55
In Antwort auf sisteronthefly

Auf die Dauer sind ständige Zuckungen und Orgasmusstörungen sicher belastend. Du schreibst nicht kommen können ist bei dir psychisch bedingt. Ich rate dir dich vertrauensvoll an fachkompetente Ärzte oder Therapeuten zu wenden. 

Ein Orgasmus wird gesteuert, bzw. beeinflusst vom vegetativen Nervensystem. Und zwar genauer vom Sympathikus und Parasympathikus. Die Nervenbahnen dieser beiden führen vom zentralen Nervensystem zu den einzelnen Organen, unter anderem auch zu weilblichen und männlichen Geschlechtsorganen. 
Man müsste also vielleicht herausfinden, ob die Tastrezeptoren möglicherweise gestörte Impulse senden, oder ein Nervenleiden vorliegt.

Generell sind Zuckungen beim Sex normal. Ich kenne sie in Form von Muskelkontraktionen auch, nur beeinträchtigen sie nicht meine Orgasmusfähigkeit. Eher das Gegenteil ist der Fall. 

 

Dem würde ich zustimmen. Lieber Mal zu einem Arzt gehen. Ich würde da folgenden Weg gehen. Gynäkologie -> ggf. dann Neurologie, je nachdem was der Gyn sagt und extrem wichtig finde ich eine Psychotherapie, kenne es von einigen Bekannten denen eine Psychotherapie gegen ihre Angst/ etc. extrem viel geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März um 16:50

Hmmm wie gesagt ich spreche es sicherlich mal beim Frauenarzt an. Hab sowieso bald einen Termin. 

Ernähren tue ich mich weder Vegan noch Vegetarisch... (wobei ich höchstens 2 Mal pro Woche Fleisch esse... aber ich möchte hier keine Grundsatzdiskussionen anreissen  
Das mit dem Magnesium könnte aber gut ein Faktor sein. Ich habe auch immerwieder mal Wadenkrämpfe und das würde ja auch darauf hindeuten...
Hihi nächstesmal versuch ichs mit einer Banane vor dem Sex 

@corrinsande:
Danke es ist beruhigend zu hören, dass ich nicht die einzige bin 
Reizüberflutung ist auch möglich. Ich hatte jahrelang Mühe mit körperlicher Nähe und habe es daher bis zu meiner ersten Freundin vor ca. 5 Jahren gar nie zugelassen das mich jemand berührt... (ausgenommen Händeschütteln und sowas)
Mittlerweile habe ich damit gar kein Problem mehr aber es könnte schon von daher kommen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Hilfe - eventuell Schwanger ??
Von: melosh
neu
|
10. März um 0:45
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper