Home / Forum / Sex & Verhütung / Unglaublich verliebt, leider vergebens?!

Unglaublich verliebt, leider vergebens?!

14. April 2014 um 15:03

Hallo Leute!

ich bin hier weil ich euren Rat und eure Meinung brauche. Dringend.

Es geht um meine letzte Beziehung vom ungefähr Ende September letzten Jahres bis vor einem Monat.

Ich bin 20 Jahre alt und meine nun Ex Freundin 16.
Meine letzte Beziehung war schon etwas her, da ich mit 18 angefangen bin zu studieren und ich mich einleben musste. Eigene Wohnung, viel zu lernen und vorerst auch keine Freundin.
Ich weiß nicht mehr wie ich dazu gekommen bin, jedoch fand ich mich auf einem Chatroom wieder. Ich schaute einmal in der Woche rein bis ich diese Frau oder besser Mädchen fand. Ich schrieb sie an, sie sagte auch sie wäre 17, erst später nunja sagte sie mir das sie jünger sei.
Seitdem kam ich dort regelmäßiger online nur um auf sie zu warten, die Zeit tot schlagen, die ich eigendlich zum lernen bräuchte. Aber ihr wisst ja wie das ist.

Nun wir zeigten gegenseitiges Interesse und stiegen schnell auf Skype um. Tage darauf auf Handy. Sie frage mich viel und wir hatten beide Spaß daran.
Einen Monat drauf sagte sie mir das sie sich in mich verliebt hatte. Ich war ähnlich euphorisch und sagte auch das ich sie liebte.
Ziemlicher Kinderkram eigendlich, aber es war anders mit einer jüngeren Frau zu schreiben. Ich meinte es auch durchaus ernst mit ihr.
Also wir kamen enger zusammen als ich es für möglich hielt. Ich der eigendlich sein Handy nur selten nutzte und lieber auf Partys ging oder mit Freunden in die Kneipe, chattet nun ein paar hundert Nachrichten am Tag. In der Woche skypen wir Abends, wenn es möglich war verbrachten wir dann am Wochenende zusammen Zeit.

Dermaßen viel Zeit hatte ich noch nie mit einer Freudin verbracht, auch wenn es in der Woche mehr über Skype war. Studium ließ ich schleifen, was zu dem Zeitpunkt nicht weiter wild war.
Ich liebte sie wirklich, sowas intensives hatte ich noch nicht gehabt.

Nun zur Tragödie: Sie schrieb sehr sehr viel am Handy, viele Typen, ich wurde ein wenig eifersüchtig, sagte es ihr aber auch. Ich eckte mit ihr da schonmal an, aber erklärte ihr auch das ich ihre Freunde nicht alle kenne und für mich, dieses permanente chatten wie ein Gespräch sei von dem ich ausgeschlosssen bin.
Nun eines Tages schrieb sie mit einem alten "Freund" dieser fragte ob sie zusammen sein wollen. Sie reagierte nicht darauf wie man darauf regieren sollte wenn man einen Freund hat. Dies war für mich der springende Punkt. Sie sagte mir das sie diesen Typen auch liebte und nicht weiß was sie will.
Mich ärgerte das natrülich, ich wollte verständlicherweise eine Entscheidung. Diese konnte sie mir nicht geben.

Es gab zum tränenreichen Streit, sie blockte mich ab. Wir vertrugen uns wieder nach Tagen, aber dieses gegenseitige Interesse fehlte nun. Ich war jetzt die treibende Kraft in dieser Beziehung.
Weshalb frage ich mich konnte sie für mich diese Person nicht löschen und vergessen, sich auf mich einlassen.
Ob ich sie überforderte, ob sie dass was ich für sie empfand auch dann wirklich wollte.
Uns wurde von außen gesagt das wir gut zusammenpassten. Aber nach diesem auch kleineren Streitigkeiten, war es nicht mehr dsas selbe. Sie war abweisend, ich liebte sie weiterhin.
Wir trafen uns nicht mehr, wir skypten aber weiterhin. Mal war sie kühl, mal sehr leidenschaftlich, anscheinend zufrieden nur zu schreiben und mich zu sehen.
Sie schreib mit einem guten Freund und als sie eines Abends feiern war, gab sie zu das sie diesem Freund ihre Liebe gestanden hat...Nun ich dachte nicht schon wieder, wie kann man so unentschieden sein.
Ich war total niedergeschlagen, aber ich merke das sie darüber hinwegsehen konnte. Sie kam mit diesem Jungen zusammen, innerhalb weniger Tage in denen wir nicht miteinander schrieben.
Das schockierte mich nun total. Zwei Woche später sagte sie mir das mit ihm ist vorbei, sie hat Schluß gemacht, er war nicht der Richtige.
Einen Grund warum sie sich für ihn gegen mich entschied und mir nicht einmal sagen konnte warum sie nun wieder Schluß machte, nannte sie mir nicht.
Die Zeit zwischen dem ersten größeren Streit und die kurze andere Beziehung waren für mich im Stillen, die absolute seelische Qual.
Nun ich habe ihr nocheinmal versucht zu sagen was ich fühle und was sie mir bedeutet. Es herrscht nun Ruhe, sie behandelte mich nun plötzlich wie einen Bekannten, nach alldem. Ich weiß beinahe alles über sie und kennen ihren Tagesablauf, genauso wie sie meinen. Ich hatte vorher noch nie solche Gefühle für eine Partnerin und ich meine das sie meine erste große Liebe ist.
Ich kann meine Gefüle für euch nicht mehr richtig zum ausdruck bringen, ich bin ziemlich kaputt und wenn ich an sie denke schlägt mir mein Herz bis zum Hals. Sie ist wunderschön, ich würde komplett zu ihr ziehen. Alles andere aufgeben, jedoch dämmert es mir auch, das sie vielleicht zu jung war oder mich letztendlich zwischendurch nur warm gehalten hat ?

Schreibt mir mal was ihr denkt, wenn ihr was wissen wollt fragt. Danke

25. April 2014 um 15:21

Schwierig...
Also ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es mit 16 etwas ganz besonderes ist, wenn sich ein älterer Typ sich für einen interessiert. War bei mir auch so, ich hatte mit 15 mal etwas mit einem 20jährigen und fand das super. War nichts großes, nur ein bisschen knutschen und vor den Freundinnen angeben.
Ich habe ihm natürlich erzählt, dass ich ihn liebe, aber das hätte ich zu der Zeit zu jedem zweiten sagen können. Jede kleine Schwärmerei war für mich die große Liebe.

Ich weiß, dass klingt fies. Ist nur meine eigene Erfahrung (bin jetzt 25).

Andererseits: Natürlich könnte es auch sein, dass sie dich wirklich mag, aber eben Angst vor was festem hat. Du bist in deinem Leben eben schon etwas weiter, sie weiß nicht, wie sie damit umgehen soll. Wie hast du denn eure gemeinsame Zeit am Wochenende empfunden?
Was hat sie dazu gesagt, als du ihr deine Gefühlslage erklärt hast?

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper