Forum / Sex & Verhütung

Unerklärliche schmerzen !!!

Letzte Nachricht: 3. September 2006 um 10:47
13.05.03 um 14:46

ich habe seit einigen wochen....oder schon 2 bis 3 monate schmerzen im unterleib. natürlich war ich schon bei fa, der nichts fand und meinte, es sei wohl eine leichte verkühlung, woraufhin er mir schmerzstillende und entzündungshemmende zäpfchen verschrieb. diese brachte auch eine besserung, aber jetzt hab ich schon die vorgeschriebene menge aufgebraucht (12 tage) und langsam kommen die selben schmerzen wieder.

ich habe beobachtet, daß sie am tag nachdem ich sex hatte vermehrt auftreten und je länger ich nicht mit meinem freund schlafe, desto besser wird es - ich meine dann klingen sie ab......

kann es sein, daß es ein muskelkater ist, oder der sex zu "stürmisch" ist? hatte 2mal in der ganzen zeit eine schmierblutung. den schmerz könnte man als leichtes ziehen beschreiben....

hatte das eine von euch schon mal?

wißt ihr was es sein könnte?

liebe grüsse
eine hoffentlich bald schmerzfreie sellerie

Mehr lesen

13.05.03 um 17:41

Vielleicht doch Unterleibsentzündung??
ich glaub ich hatte auch so was ähnliches... ich hab dann auch Medikamente genommen, und hab bei Netdoktor.at gelesen, das sowas von zu häufigem Sex kommen kann, vorbeugend sollte man jedesmal nach dem Sex aufs WC gehen, damit die Bakterien ausgespült werden, ich hatte es seitdem nicht mehr, also scheint es zu helfen, versuchen kannst du es ja mal
Liebe Grüße

Gefällt mir

14.05.03 um 8:10

Was bin ich froh
daß ich nicht alleine bin...!

ich bin 23, manuela, daß es von der psyche kommen könnte hab ich mir auch schon gedacht als der gyn energisch den kopf schüttelte als er nix finden konnte. das mit deiner mutter tut mir leid, kann ich gut nachvollziehen, mein hatte vor 2 jahren einen hirntumor (war auch nicht ohne), ich wünsche euch viel kraft!!!

@surpriseone:
daß es endiometrose ist glaube ich nicht, weil ich sehr wenige symptome habe, werde aber weiter drauf achten.danke!

@cynthia:
danke für deine tip, werds jedenfalls in zukunft machen! schaden kanns ja nicht und vielleicht hilfts!

lg sellerie
für weitere möglichkeiten bin ich dankbar....

Gefällt mir

14.05.03 um 20:54

Hallo!
Das selbe Problem hatte ich vor knapp 4 Jahren, bzw. es fing in diesem Zeitraum an. Weil mein Hymen beim Geschlechtsverkehr nicht reißen wollte, ging ich zum Arzt um es mir entfernen zu lassen. Nach 2 Monaten hatte ich dann zum ersten Mal "richtigen" Sex. - Leider hatte ich Schmerzen ohne Ende. Wir probierten es immer wieder, aber die Schmerzen blieben. Dann ging ich zum Arzt, der konnte nichts feststellen und schob es auf meine Psyche. Also ging ich zum nächsten Arzt. Dieser konnte ebenfalls nix festellen. Nach eineinhalb Jahren beschloss ich dann wieder den Frauenarzt zu wechseln; diese stellte dann fest, dass ich schon über einen sehr sehr langen Zeitraum eine bakterielle Entzündung gehabt haben musste und zudem auch noch eine große Zyste direkt am Eierstock. Ich bekam eine neue Pille und Zäpfchen... irgendwann waren die Schmerzen beim Sex verschwunden. Vor genau 6 Monaten fing das gleiche Problem wieder von vorne los... Dann vor einigen Wochen hatte ich (obwohl ich keinen Sex hatte) solch furchtbare Schmerzen, dass ich mich sofort ins Krankenhaus hab fahren lassen. Mit meinem Unterleib soll alles ok sein, aber die Blutuntersuchung hat gezeigt, dass in meinem Körper ein Entzündungsherd sein muss.

Was ich auf jeden Fall sagen will, ist: Hol Dir nicht nur eine Meinung, sondern gehe zu verschiedenen Ärzten und lass Dich richtig durchchecken! Das ist zwar ziemlich zeitaufwendig, aber besser als Däumchendrehen und hoffen, dass die Schmerzen irgendwann von alleine wieder verschwinden!

Ich habe auch noch etliche Untersuchungen vor mir, nicht nur beim Frauenarzt... ich lass auch meinen Magen und Darm durchchecken, weil ich eher vermute, dass dort das Problem liegt... aber ich bin ja leider kein Doktor!

Bitte halt mich auf dem laufenden!

Gruß Alessa

Gefällt mir

16.05.03 um 11:33

Hallo ihr lieben!
alessa, das werd ich eh machen müssen, denn es läßt mir ja selbst keine ruhe, denn wenn schmerzen (es sind ja nicht richtige schmerzen, aber spüren tu ich eben was) da sind kann das nicht ok sein...

ich warte noch ab, bis meine tage vorbei sind, wenns danach so weiter geht, dann werd ich zuerst mal einen schwangerschaftstest machen (mann kann ja auch wenn man schwanger ist blutungen haben) und wenn da nix is, was wahrscheinlich ist, weil ich ja die pille nehm (hab sie aber ab und zu mal vergessen)
dann werd ich mal mein blut checken lassen, ob man da irgendwas erkennen kann, wenn nicht wird mir der erneute weg zum gyn nicht erspart bleiben.....

manuel, dir würd ich auch dasselbe raten....

lg sellerie

Gefällt mir

10.09.03 um 17:21

....
Ich habe grad in älteren Beiträgen gestöbert und bin auf diesen gestossen... ich habe genau das selbe Problem, wie Sellerie und vor allem Alessa es beschrieben haben. Ich war schon bei mehreren Ärzten und auch im Krankenhaus, weil die Schmerzen schon so akut waren, aber man hat nie was gefunden. Das geht jetzt schon... Moment mal... sicher an die 3 oder 4 Jahre, es ist nicht immer da, kommt aber immer wieder.
Sellerie, ist denn bei Dir jetzt was rausgekommen?

LG
Bine

Gefällt mir

19.11.03 um 12:12

Antwort
Ich bin zur zeit selbst auf der suche, habe aber etwas gehört, glaube endiometrose. Wenn es durch einen richtigen arzt behandelt wird (durch Entspannung und gezielte Tabletten), können die schmerzen aufhören. Ich leide selbst seit über einem Jahr. Dadurch das ich drei mal operiert wurde, schieben die ärzte es gerne darauf. Kann aber nicht ewig mit diesen schmerzen lernen. Würde dir bescheid sagen, wenn ich etwas raus bekomme. Du müsstest mir nur bestätigen, das du das wünschst.
An: Andrea.Heckmann@jur.uni-frankfurt.de

Liebe Grüße Andrea

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

16.05.06 um 17:50

Kenne ich gut.....
Ich habe nun schon seid 8 Monaten Schmerzen im Unterleib und renne von Arzt zu Arzt! Ich war wiklich überall....vom Hausarzt bis zum Chirugen, Gyn, Urologen....! Das ist ziemlich anstrengend und macht das Leben wirklich schwer! Aber man will ja auch nicht mit diesen Schmerzen leben! Naja, zu meiner Geschichte: Erst war der Verdacht auf eine Blasenentzündung, die ich dann mit insgesamt 8 Antibiotikum versucht habe zu besiegen! Was mir bis heute nicht gelungen ist, da es keine Blasenentzündung war! Der Gyn stellte zunächst eine Eileiterentzündung fest und behandelte diese auch mit Antibiotikum. Dies verschwand dann auch, aber die Schmerzen im Unteleib nicht! (Diese kann ich übrigens mit einem starken Stechen beschreiben. Im Schambereich fühlt es sich an, als ob man eine zu enge Unterhose anhätte) Nach einiger Zeit bin ich dann auch im Krankenhaus gelandet und habe eine Bauchspiegelung bekommen. Da wurden dann Verwachsungen und eine blutige Zyste festgestellt, jedoch hatten auch die Ärzte dort keine Ahnung woher meine besagten Schmerzen kommen. Nun war ich auch beim Urologen und habe eine Blasenspiegelung bekommen. Auch in diesem Bereich war alles in Ordung. Nun hatte der Urologe mir aber gesagt, dass diese straken Schmerzen eventuell durch einen entzündeten Nerv hervorgerufen werden könnten. Die Symtome könnten schon passen. Werde dieser Vermutung nun auch weitergehen, was mich wahrscheinlich auch wieder einige Wochen kosten wird.....
Vielleicht kann das ja auch ein Tip für dich sein!
Und übrigens, auch mir wurde erst gesagt, dass es eventuell von der Psyche kommt! Aber das ist absoluter Blödsinn!!

Gefällt mir

16.05.06 um 21:45

Hi
das problem hatte ich auch mal vor allem wenn mein mann von hinten nahm , hab das auch abklären lassen und bei mir hat sich halt rausgestellt das sich meine gebärmutter etwas gesenkt hat und er wenn er tief in mir drin ist halt anstößt , davon war der muttermund so gereizt das das über wochen wehgetan hat immer so als wenn einer mit nadeln reinsticht

Gefällt mir

17.05.06 um 8:46

Chlamydien, Mykoplasmen

Meine Frau hatte über Jahre ebenfalls manchmal krampfartige Unterbauchschmerzen, zwischen- und Schmierblutungen. Die Ärtze sprachen von einer Entzündung konnten aber nicht helfen. Bis ich dann selbst mal mehrfach zuerst 2 mal eine Harnleiterentzündung dann eine Nebenhodenentzündung hatte. Hab im Internet recherchiert und erst dann hat der Arzt auf Chlamydien getestet.

Das war es bei uns. Antibiotikabehandlung von beiden. Dann war es weg.

Gefällt mir

31.08.06 um 21:58
In Antwort auf

Kenne ich gut.....
Ich habe nun schon seid 8 Monaten Schmerzen im Unterleib und renne von Arzt zu Arzt! Ich war wiklich überall....vom Hausarzt bis zum Chirugen, Gyn, Urologen....! Das ist ziemlich anstrengend und macht das Leben wirklich schwer! Aber man will ja auch nicht mit diesen Schmerzen leben! Naja, zu meiner Geschichte: Erst war der Verdacht auf eine Blasenentzündung, die ich dann mit insgesamt 8 Antibiotikum versucht habe zu besiegen! Was mir bis heute nicht gelungen ist, da es keine Blasenentzündung war! Der Gyn stellte zunächst eine Eileiterentzündung fest und behandelte diese auch mit Antibiotikum. Dies verschwand dann auch, aber die Schmerzen im Unteleib nicht! (Diese kann ich übrigens mit einem starken Stechen beschreiben. Im Schambereich fühlt es sich an, als ob man eine zu enge Unterhose anhätte) Nach einiger Zeit bin ich dann auch im Krankenhaus gelandet und habe eine Bauchspiegelung bekommen. Da wurden dann Verwachsungen und eine blutige Zyste festgestellt, jedoch hatten auch die Ärzte dort keine Ahnung woher meine besagten Schmerzen kommen. Nun war ich auch beim Urologen und habe eine Blasenspiegelung bekommen. Auch in diesem Bereich war alles in Ordung. Nun hatte der Urologe mir aber gesagt, dass diese straken Schmerzen eventuell durch einen entzündeten Nerv hervorgerufen werden könnten. Die Symtome könnten schon passen. Werde dieser Vermutung nun auch weitergehen, was mich wahrscheinlich auch wieder einige Wochen kosten wird.....
Vielleicht kann das ja auch ein Tip für dich sein!
Und übrigens, auch mir wurde erst gesagt, dass es eventuell von der Psyche kommt! Aber das ist absoluter Blödsinn!!

Und wie ging weiter?
Meine Schwester hat das gleiche Prozedere hinter sich und auch noch keine Lösung. Was ist bei dir seit Mai noch so alles passiert?

Gefällt mir

31.08.06 um 22:05

Kann
eine Gebärmuttersenkung sein. Geh nochmal zum Doc und spreche ihn gezielt darauf an!!

Gefällt mir

03.09.06 um 10:47

Endiometrose
das sind schleimhäute die sich überall bilden können.
diese füllen sich mit blut wenn man seine periode hat
das verursacht dann die schmerzen.hab das schon seit22 jahren und nehme orgametril.dann bekommt man seine periode nicht.
wenn man in die wechseljahre kommt und die blutungen wegbleiben lösst sich das problem von alleine.
hoffe das ich euch etwas helfen konnte mit meinem bericht.
gruss mary4710

Gefällt mir