Forum / Sex & Verhütung

Unerfahren und unterschiedlich. Ein Problem?

Letzte Nachricht: 27. Februar 2015 um 13:31
L
leyla_12176521
18.02.15 um 14:29

Hallo zusammen!

Ich habe einen neuen Mann kennengelernt, ich bin endlich mal wieder verliebt und glücklich.

Da gibt es nur ein Problem, der Sex.

Ich selbst hatte bisher erst eine Beziehung, die aber fast 6 Jahre andauerte. War nun eineinhalb Jahre Single und habe mich ziemlich ausgetobt was Sex angeht. Ich weiß was ich beim Sex will und würde von mir behaupten, dass ich ziemlich versaut bin..

Nun das Problem:
Er hatte bisher auch erst eine Beziehung jedoch mit einem Mädel, dass sehr verklemmt war und eine "Igitt"-Einstellung zu Sex und allem was das betrifft hatte.
Mit ihr hatte er nur ca 10 Mal Sex in eineinhalb Jahren Beziehung. Sonst mit keiner.

Er ist sehr offen und erzählte mir davon. Wir hatten auch schon Sex... Sehr kurz und sehr verhalten. Nur ich oben, ein paar Bewegungen und er war fertig. Ich bin mir sicher, dass er auch anders kann, er braucht nur Zeit. Er sagt auch, dass er sich an Oralverkehr erst rantasten muss, da er das schlichtweg nicht kennt.

Meine Frage ist nun, wie gehe ich vor? Er kann schon anpacken, ich habe ziemlich große Brüste und er wusste sofort intuitiv damit umzugehen, ich sehe definitiv potential


Aber wie soll ich vorgehen? Wie bekomme ich es hin, dass er sich etwas entspannt und ich ihn nicht überfordere? Er ist sehr offen und wir können über alles reden.

Wie kann man das trainieren, dass er länger kann? Er muss immer dabei komische Sachen reden, um sich abzulenken damit er wenigstens ein paar Minuten kann, irgendwie süß.

Irgendjemand tipps wie wir am besten vorgehen?

Ich mag ihn wirklich sehr...
Aber Sex ist für mich nunmal sehr wichtig. Er kann alle Zeit der Welt haben, das soll nicht das Problem sein...

Seine eigenen Worte waren "Wir bekommen das schon irgendwie hin, will dich ja schließlich irgendwann mal quer durch unsere Wohnung vögeln können"


Mehr lesen

S
salah_12470809
19.02.15 um 6:39

Potential
Ich würde sagen, dass er einfach Zeit braucht. Es könnte auch helfen, wenn du quasi die absolute Besonderheit Sex zur schönsten NEBENsache der Welt machst. Wenn er es mag wenn du ihm einen bläst dann tue das einfach mal so während er alltägliches tut. Dadurch hat er dabei keinen Druck durchzuhalten, sondern es geht ja um sein Vergnügen. So nimmst du quasi den Stress raus und du kannst ihn an das reine Gefühl gewöhnen, dass er da länger kann, dadurch traut er sich mehr zu und hält beim richtigen Sex länger durch. Hat mir geholfen als ich mit meiner ersten Freundin zusammen gekommen bin. Als Steigerung wäre dann halt dass ihr euch befummelt, aber ohne sex, sondern du "machst ihn dann fertig"

Gefällt mir

L
leyla_12176521
26.02.15 um 19:31

Ich verstehe nicht ganz
Wieso sollte mein Text inhaltlich von vorne bis hinten nicht stimmen?

Ich meine mit versaut nicht nur einen guten und langen Orgasmus zu haben... glaube mir. Ich bin keine von den Mädels, die nur weil sie Oralsex haben oder laut stöhnen beim Sex gleich sagen sie sind versaut.
Das hatte ich auch nur dazu geschrieben, um zu verdeutlichen, dass mir der normale "Blümchensex" niemals reichen würde.

Ich würde von ihm auch nicht verlangen, alles mit mir zu tun, was ich tun würde sozusagen, mich würde es schon befriedigen, wenn oben genanntes Problem gelöst werden würde.

Ich glaube aber darüber hinaus, dass wir beide in der Hinsicht auf Sex schon gut passen können. Wenn wir beispielsweise schreiben, kommt da auch so ein kleines "Schweinchen" aus ihm heraus. Er traut sich nur wenn es tatsächlich dazu kommt nur sehr wenig.

Deshalb die Suche nach Rat, wie ich dieses Schweinchen aus ihm heraus kitzeln kann und vor allem, wie er das dann auch ausleben kann in Hinsicht auf die Dauer.

Gefällt mir

L
leyla_12176521
26.02.15 um 19:33

Er 25, ich 23
Ich weiß, wir sind beide noch relativ jung, aber ich bin in der Hinsicht einfach definitiv schon reifer. Hatte sonst meist eigentlich auch eher Ältere, da mich eben der Sex mit Jüngeren quasi "gelangweilt" hat

Gefällt mir

L
leyla_12176521
26.02.15 um 19:36
In Antwort auf salah_12470809

Potential
Ich würde sagen, dass er einfach Zeit braucht. Es könnte auch helfen, wenn du quasi die absolute Besonderheit Sex zur schönsten NEBENsache der Welt machst. Wenn er es mag wenn du ihm einen bläst dann tue das einfach mal so während er alltägliches tut. Dadurch hat er dabei keinen Druck durchzuhalten, sondern es geht ja um sein Vergnügen. So nimmst du quasi den Stress raus und du kannst ihn an das reine Gefühl gewöhnen, dass er da länger kann, dadurch traut er sich mehr zu und hält beim richtigen Sex länger durch. Hat mir geholfen als ich mit meiner ersten Freundin zusammen gekommen bin. Als Steigerung wäre dann halt dass ihr euch befummelt, aber ohne sex, sondern du "machst ihn dann fertig"

Danke dir!
Schön, die Meinung eines Mannes zu hören.

Ja mit dem Blasen ist das auch so eine Sache.. Er sagt er kennt das Gefühl halt noch nicht und hat da etwas Hemmungen. Müssen wir einfach ausprobieren, er ist auf jeden Fall nicht abgeneigt...

Er braucht wohl wirklich viel Zeit.. Wenn es nach mir ginge hätte ich am liebsten rund um die Uhr Sex und ich nehme mich ihm zu liebe schon sehr zurück, was ich aber gerne mache da ich ihn mag.

Er arbeitet halt auch viel, ist oft kaputt. Verstehe ich natürlich, aber sollte man am Anfang einer Beziehung nicht unheimlich viel Sex wollen?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
salah_12470809
26.02.15 um 21:45
In Antwort auf leyla_12176521

Danke dir!
Schön, die Meinung eines Mannes zu hören.

Ja mit dem Blasen ist das auch so eine Sache.. Er sagt er kennt das Gefühl halt noch nicht und hat da etwas Hemmungen. Müssen wir einfach ausprobieren, er ist auf jeden Fall nicht abgeneigt...

Er braucht wohl wirklich viel Zeit.. Wenn es nach mir ginge hätte ich am liebsten rund um die Uhr Sex und ich nehme mich ihm zu liebe schon sehr zurück, was ich aber gerne mache da ich ihn mag.

Er arbeitet halt auch viel, ist oft kaputt. Verstehe ich natürlich, aber sollte man am Anfang einer Beziehung nicht unheimlich viel Sex wollen?

Ja, aber
Das mit dem vielen Sex am Anfang einer Beziehung stimmt schon, allerdings halt nur wenn Sex zur Normalität gehört. So wie es klingt könnte ich mir vorstellen, dass es eigentlich mehr möchte sich aber quasi nicht dem "stress" aussetzen möchte oder aber dadurch dass er es halt nicht so kennt halt nicht so dieses geil sein hat.

Gefällt mir

G
gernot_12310143
26.02.15 um 22:23

Hallo
Er ist also noch bisschen unerfahren, da ist es normal das er verunsichert ist, daher sich nicht so traut, die Initiative nicht ergreift, dazu fehlt ihm einfach das Selbstbewusstsein durch die Unsicherheit.

Du musst ihm also die Unsicherheit nehmen, in dem du ihm glaubhaft klar machst das du ihm die zeit gibst alles zu Lernen, dass es dir sogar Spas macht es ihm beizubringen.
Wenn er denn die Unsicherheit verliert wird er selbstbewusster kommt mehr aus sich raus wird aktiver.

Zeig ihm einfach wie du es magst, sag ihm was er machen soll und wie, geht es dabei aber nicht zu schnell an, so das er sich nicht zu sehr unter druck gesetzt fühlt.

Denn kommt alles von alleine, kennst ja sicher den Spruch, Übung macht den Meister

Zu dem zu schnell kommen, lass ihn vor dem Sex schon mal kommen, oral oder mit der Hand egal, danach brauchen wir Männer länger bis wir wieder kommen.
Denn kann er sich auch mal mit Beckenboden Training beschäftigen, durch das anspannen bestimmter Muskeln in dem Bereich kann man mit etwas Übung den Orgasmus beliebig lange hinaus zögern.

Gefällt mir

K
kistna_12284555
27.02.15 um 13:31

Balance
So wie ich das verstehe, ist ein Part sexuell super aktiviert und weiß was es braucht und wie es geht, und der andere Part ist etwas unerfahren und hat noch nicht so den "Durchblick". Es hilft sicherlich, denjenigen, der sexuell noch nicht so aktiviert ist, an die Hand zu nehmen, anstatt ihn mit einer Wunschliste von Aktivitäten zu überfordern. Es geht wohl eher darum, das "Geilheitspotential" desjenigen zu heben, sprich, genau da anzusetzen, wo die Neigungen liegen. Finde heraus, was ihn anmacht, finde heraus, worauf er abfährt und spiele das durch. Er wird sicherlich mit jedem Mal "sicherer" werden und sich mehr und mehr "vergessen".
Das andere ist die Ausdauer. Ich habe die Vermutung, dass viele, die noch unerfahren sind, "schneller" kommen, als diejenigen, die eine höhere Reizwschwelle haben. Da hilft sicherlich "üben", "üben", "üben", um die Reizschwelle heraufzusetzen. Das kann natürlich mühsam sein, denn derjenige, der bei diesem Spiel die Tonart gibt, muss schon viel Geduld mitbringen und erstmal auf die Erfüllung seiner eigenen Wünsche etwas warten.
Auch sind Männer, die aus einer "SEX-ihgitt" Beziehung kommen, erstmal etwas gehemmter, als andere. Das ist verständlich. Da traut man(n) sich einfach weniger, das Selbsbewusstsein, zu bestimmten Neigungen zu stehen und diese auch entsprechend auszuleben, ist da natürlich verkümmert. Ihr bekommt das sicherlich hin !

Gefällt mir