Forum / Sex & Verhütung

Trennung wegen Sex?

Letzte Nachricht: 12. November um 18:15
M
mimi1996
06.10.21 um 8:48

Hallo Zusammen,
Ich glaube mein Freund will sich von mir trennen. Wir sind schon drei Jahre ein Paar und der liebste und beste Mensch. Leider konnte ich ihm sexuell nie gerecht werden. Ich bin übrigens 26 und er 29. Er hat mehr erfahrungen was Sex betrifft und ist auch viel offener für neues. Er drängte mich zu nichts und liebt mich so wie ich bin. Allerdings wird er immer unzufriedener. Er sagte er gibt mir Zeit aber so langsam kann er nicht mehr zurückstecken. Unser Sex ist schön ( kein richtiger Blümchensex) und wir haben beide auch Spaß. Er macht es mir auch gerne mit Hand oder Mund, was ich sehr genieße. Ich kann das aber leider nicht bei ihm. Ich weiß nicht wiseo. Ich kann ihn kurz mit Hand oder Mund verwöhnen, aber nie lange und nie bis zum Schluß. Ich lasse ihn auch nicht auf mir kommen. Von Analsex und anderen Sexpraktiken ganz zu schweigen. Er wartet schon so lange aber irgendwie kann ich einfach nicht. Was soll ich nur tun? Will ihn einfach nicht verlieren. Das einzige was ich zulasse und sehr erotisch finde ist wenn ermich etwas fesselt oder die Augen verbindet. Im gegenzug kann ich ihm nichts bieten was ihn so richtig umhaut. Er liebt mich sehr aber er weiß nicht wie lange er noch so weiter machen kann. Habt ihr Irgendwelche Tipps?

Lg Mimi

Mehr lesen

L
leenaa99
06.10.21 um 13:29

Ich glaube man sollte sich nicht verändern müssen, um jemandem zu gefallen.
Aber in dem Fall ist es dann scheinbar so, dass ihr in sexueller Hinsicht nicht zusammenpasst.
Je nachdem welchen Stellenwert Sex in der Beziehung für beide Partner hat, kann das natürlich das Aus sein.
Aber besser ehrlich sein und dazu stehen als sich zu irgendwas zu zwingen.

4 -Gefällt mir

M
mimi1996
06.10.21 um 14:53

Der Sex ist auch für mich nicht unwichtig. Er verlangt auch nichts von mir nur weiß ich um seine sexuellen Wünsche die ich irgendwie nicht erfüllen kann. Zum Beispiel ganz harmlos Petting mit gegenseitig Handbefriedigung. Aber ich denke nicht von alleine daran ihn anzufassen geschweige denn bis zum Schluss. Anders genieße ich es total wenn er es bei mir macht. Ich kann es nicht so richtig erklären warum. Verstehen kann ich ihn schon auch wenn er es nicht anspricht.

Gefällt mir

M
mimi1996
06.10.21 um 14:58

Übrigens vielen Dank an alle für die PN's würde mich aber gerne hier auf diesen Thread beschränken. Also sorry wenn ich euch nicht antworte.

Gefällt mir

J
jungeeltern3530
06.10.21 um 16:19
In Antwort auf mimi1996

Der Sex ist auch für mich nicht unwichtig. Er verlangt auch nichts von mir nur weiß ich um seine sexuellen Wünsche die ich irgendwie nicht erfüllen kann. Zum Beispiel ganz harmlos Petting mit gegenseitig Handbefriedigung. Aber ich denke nicht von alleine daran ihn anzufassen geschweige denn bis zum Schluss. Anders genieße ich es total wenn er es bei mir macht. Ich kann es nicht so richtig erklären warum. Verstehen kann ich ihn schon auch wenn er es nicht anspricht.

Also verstehe ich das richtig wenn du es mit der Hand machst dann machst du es nicht bis zum Ende weil du nicht dran denkst?

Gefällt mir

M
ma.ri.na
06.10.21 um 16:40

Ich kann durchaus nachvollziehen wie dein Freund sich fühlt. 
Allerdings war es bei mir umgekehrt. Ich war in einer Beziehung in der ich sexuell verhungert bin. Ich habe mir aber immer eingeredet das es passt. 
Inzwischen habe ich einen neuen Freund und bin regelrecht aufgeblüht. 

Sex sollte natürlich nicht das wichtigste sein. Aber eine Beziehung ohne gutes und zufriedenes Sexleben funktioniert auf Dauer auch nicht. 
Mein Tipp wäre dich mit deinem Partner auszusprechen und dir falls nötig Hilfe von einem Therapeuten zu holen. 
Für mich liest es sich so als hättest du eine Blockade da du schreibst du kannst gewisse Dinge beim Sex nicht. 

2 -Gefällt mir

J
john-doe2
06.10.21 um 18:16
In Antwort auf ma.ri.na

Ich kann durchaus nachvollziehen wie dein Freund sich fühlt. 
Allerdings war es bei mir umgekehrt. Ich war in einer Beziehung in der ich sexuell verhungert bin. Ich habe mir aber immer eingeredet das es passt. 
Inzwischen habe ich einen neuen Freund und bin regelrecht aufgeblüht. 

Sex sollte natürlich nicht das wichtigste sein. Aber eine Beziehung ohne gutes und zufriedenes Sexleben funktioniert auf Dauer auch nicht. 
Mein Tipp wäre dich mit deinem Partner auszusprechen und dir falls nötig Hilfe von einem Therapeuten zu holen. 
Für mich liest es sich so als hättest du eine Blockade da du schreibst du kannst gewisse Dinge beim Sex nicht. 

Das ist eben die Frage. 
Denkt sie nicht dran weil sie schlicht nicht dran denkt. Oder denkt sie nicht dran weil es ihr keinen Spaß bringt diese Dinge zu tun?
Sie ist sich der Sache ja bewusst, dann jedesmal beim Sex es zu vergessen das man dieses oder jenes machen könnte ... ich weiß nicht.
Wenn man schon Angst um die Beziehung hat, etwas ändern will, dann denkt man doch irgendwann mal dran es auch wie vorgenommen zu tun.
Da sollte sie TE vielleicht nochmal in sich horchen und ganz ehrlich zu sich sein. Ist es wirklich der Sex Den ich auch will oder würe ich es nur ihm zuliebe machen und mich dazu zwingen.

Es bring ja auch nichts wenn er das bekommt was er möchte und die unzufrieden ist. So wie es auch blöd ist wenn sie zufrieden ist und er nicht.

Das muss sie TE erstmal für sich klären.

Und was auch noch zu bedenken ist, vielleicht ist es ja wirklich kein Problem für ihn das seinem kleinen nicht ganz so viel Aufmerksamkeit zu Teil wird wie es vielleicht umgekehrt ist. Manchmal ist es auch die Wahrheit wenn Männer so etwas sagen. Dann ist das ganze Problem obsolet.

Bei mir ist es ja auch so. Meine Frau macht auch nichts in der Richtung bei mir. Aber mir macht es auch nichts aus. Vielleicht ist es bei ihm ja ähnlich. Das es sicher nichts dagegen hätte wenn er untenrum etwas mehr bespielt werden würde, es aber nicht weiter wild ist wenn nicht.

Gefällt mir

S
sisteronthefly
06.10.21 um 21:46

Hallo,

besonders liebevoll finde ich sein Verhalten nicht.  Sogar mehr, als nur eine kleine Drohhung und zusätlich manipulativ. "Ich gebe dir Zeit, kann aber nicht mehr lange zurückstecken" ...ist nicht nett und von seiner großen Liebe zu dir lese ich leider gar nichts heraus. Vielleicht fragst du dich mal, warum du in dieser Sache weiter machen möchtest, wo seine Liebe anscheinend davon abhängt, inwieweit du bereit bist seine sexuellen Gelüste zu befriedigen. 

LG Sis

1 -Gefällt mir

S
sisteronthefly
06.10.21 um 21:56
In Antwort auf mimi1996

Der Sex ist auch für mich nicht unwichtig. Er verlangt auch nichts von mir nur weiß ich um seine sexuellen Wünsche die ich irgendwie nicht erfüllen kann. Zum Beispiel ganz harmlos Petting mit gegenseitig Handbefriedigung. Aber ich denke nicht von alleine daran ihn anzufassen geschweige denn bis zum Schluss. Anders genieße ich es total wenn er es bei mir macht. Ich kann es nicht so richtig erklären warum. Verstehen kann ich ihn schon auch wenn er es nicht anspricht.

Aha...wie verstehst du jemanden, der nicht spricht? Seid ihr telepathisch miteinander verbunden? Ist dein Wissen in dem Fall nicht mehr eine Mutmaßung? Naja, ich kann mir vorstellen, dass sehr sexuelle Menschen andere mit ihren Wünschen erschrecken können, oder es besteht ein Ungleichgewicht in der Beziehung, welches dazu führt, dass eine Person sich ständig zurück nimmt oder unterordnet. Alles keine guten Voraussetzungen für zielführende Kommunikation. Kann sogar eine Abwehr hervorrufen, also das Gegenteil von dem, was er eigentlich möchte. 

LG Sis

1 -Gefällt mir

closer
closer
06.10.21 um 22:13

@Sister....
Die TE schrieb in Ihrem Eingangspost;
'Er sagte er gibt mir Zeit aber so langsam kann er nicht mehr zurückstecken.'
Also wurde seine Unzufriedenheit, von Ihm schon kundgetan.

Die TE schilderte ja schon einiges, deshalb versuche ich auch mal meinen Senf dazu zu geben....

Ich vermute, nicht seine mehr Erfahrung, bestimmte Praktiken die Sie nicht möchte stecken hinter seiner Unzufriedenheit.
Ich könnte mir sehr gut vorstellen, das er sich, dadurch das keine Berührungen von Ihr kommen, bzw. wirklich von Ihr gewollt sind, er sich nicht Begehrt genug fühl/ nicht von Ihr "mit Haut und Haaren" angenommen fühlt. 

Aber das ist nur meine Vermutung aus den Texten der TE. Deshalb, bitte kommuniziert Eure Bedürfnisse und Gefühle offener! Auch wenn es für einen selbst erstmal komisch oder schwierig wird. 🙃

Gefällt mir

S
sisteronthefly
06.10.21 um 22:37
In Antwort auf closer

@Sister....
Die TE schrieb in Ihrem Eingangspost;
'Er sagte er gibt mir Zeit aber so langsam kann er nicht mehr zurückstecken.'
Also wurde seine Unzufriedenheit, von Ihm schon kundgetan.

Die TE schilderte ja schon einiges, deshalb versuche ich auch mal meinen Senf dazu zu geben....

Ich vermute, nicht seine mehr Erfahrung, bestimmte Praktiken die Sie nicht möchte stecken hinter seiner Unzufriedenheit.
Ich könnte mir sehr gut vorstellen, das er sich, dadurch das keine Berührungen von Ihr kommen, bzw. wirklich von Ihr gewollt sind, er sich nicht Begehrt genug fühl/ nicht von Ihr "mit Haut und Haaren" angenommen fühlt. 

Aber das ist nur meine Vermutung aus den Texten der TE. Deshalb, bitte kommuniziert Eure Bedürfnisse und Gefühle offener! Auch wenn es für einen selbst erstmal komisch oder schwierig wird. 🙃

Hallo Closer, 

seine Unzufriedenheit drückt ihr Freund aber sehr, sehr unglücklich aus du!  Es kann schon sein, dass er sich möglicherweise nicht angenommen fühlt. Das aus dem Text zu interpretieren braucht es sehr, sehr viel Verständnis. Der Wunsch nach Berührung ist ja eigentlich nicht schwierig zu kommunizieren, stehen dahinter Wünsche, die eine ander Person nicht erfüllen mag fragt man sich vielleicht, warum müssen es diese speziellen Wünsche sein um das Gefühl des Angenommenseins zu erlangen. 

LG Sis

Gefällt mir

closer
closer
06.10.21 um 22:49
In Antwort auf sisteronthefly

Hallo Closer, 

seine Unzufriedenheit drückt ihr Freund aber sehr, sehr unglücklich aus du!  Es kann schon sein, dass er sich möglicherweise nicht angenommen fühlt. Das aus dem Text zu interpretieren braucht es sehr, sehr viel Verständnis. Der Wunsch nach Berührung ist ja eigentlich nicht schwierig zu kommunizieren, stehen dahinter Wünsche, die eine ander Person nicht erfüllen mag fragt man sich vielleicht, warum müssen es diese speziellen Wünsche sein um das Gefühl des Angenommenseins zu erlangen. 

LG Sis

Hi Sis....

Empfindest Du es wirklich als speziell? Hm...
Die TE beschrieb ja, das Sie selbst, überhaupt nicht daran denkt mal seinen Penis in die Hand zu nehmen. 
Also kann ich mir da schon ganz gut vorstellen, das solche Gefühle in Ihm hochkommen (sorry, soll nicht extra so gestellt sein, der Satz 😆).
Es geht um Berührungen, ja um sehr intime Berührungen, aber dies von zwei Personen, die eine Beziehung miteinander pflegen, sich wahrscheinlich lieben...Also empfinde ich Dies schon als nicht sehr speziell. 

Wie es,denke ich mal häufig ist, ist die Kommunikation untereinander einfach schlecht. 🙃

Gefällt mir

M
mimi1996
07.10.21 um 7:14

Danke für eure bisherigen Antworten.
Ich möchte dazu sagen das er mich wirklich liebt. So wie ich es geschrieben habe hat er es gar nicht gesagt, vielleicht habe ich da überdramatisiert. Ich weiß nicht wie lange er zurückstecken kann, so ist es besser. Er wartet und hofft das es irgendwann besser wird. Wir haben auch schon viel gesprochen aber so richtig glücklich ist er mit meinen Antworten leider nicht. Wie auch, von "Hab das noch nie so gemacht" oder "Ist halt so", als Antwort würde mich auch nicht zufrieden stellen. Nach dem gestrigen Gespräch ist es jetzt aber irgendwie schlimmer geworden. Er hat eine Lösung für sich gefunden, er masturbiert und in seiner Fantasie "erlebt" er alles was er vermisst. Im gegenzug dazu soll ich ihn jetzt auch nicht kurz anfassen und in den mund nehmen, weil ich es ja eh nicht mag und er sonst immer weiter die Hoffnung hat das es irgendwann mal mehr gibt. Damit bin ich jetzt aber überhaupt nicht zufrieden aber er denkt so nimmt er den druck aus allem.

Gefällt mir

M
mimi1996
07.10.21 um 8:01
In Antwort auf jungeeltern3530

Also verstehe ich das richtig wenn du es mit der Hand machst dann machst du es nicht bis zum Ende weil du nicht dran denkst?

Nein ich denke manchmal einfach nicht daran ihn überhaupt anzufassen. Bis zum schluß habe ich es ohnehin nie bei ihm getan. Aber das hat sich ja jetzt sowieso erst mal erledigt.

Gefällt mir

M
michael0970
07.10.21 um 8:10
In Antwort auf mimi1996

Danke für eure bisherigen Antworten.
Ich möchte dazu sagen das er mich wirklich liebt. So wie ich es geschrieben habe hat er es gar nicht gesagt, vielleicht habe ich da überdramatisiert. Ich weiß nicht wie lange er zurückstecken kann, so ist es besser. Er wartet und hofft das es irgendwann besser wird. Wir haben auch schon viel gesprochen aber so richtig glücklich ist er mit meinen Antworten leider nicht. Wie auch, von "Hab das noch nie so gemacht" oder "Ist halt so", als Antwort würde mich auch nicht zufrieden stellen. Nach dem gestrigen Gespräch ist es jetzt aber irgendwie schlimmer geworden. Er hat eine Lösung für sich gefunden, er masturbiert und in seiner Fantasie "erlebt" er alles was er vermisst. Im gegenzug dazu soll ich ihn jetzt auch nicht kurz anfassen und in den mund nehmen, weil ich es ja eh nicht mag und er sonst immer weiter die Hoffnung hat das es irgendwann mal mehr gibt. Damit bin ich jetzt aber überhaupt nicht zufrieden aber er denkt so nimmt er den druck aus allem.

Hallo. Weiß jetzt nicht warum seine Lösung für das Problem für dich jetzt ein Problem ist. Er nimmt dir ja jetzt nicht etwas weg was du gerne tun würdest. Außer du bist wie meine Frau die früher dachte SB wäre schon ein bisschen wie Fremdgehen weil man etwas in sexueller Hinsicht nicht mit dem Partner teilt. Meine Frau hat zumindest keine Berührungsprobleme mit meinem besten Stück gehabt. Das war aber bei meiner 1. Beziehung fast 1 zu 1 wie bei dir. Aber sie wusste immerhin warum. Ein Ex von ihr hatte sie nämlich regelrecht dazu genötigt ihn so anzufassen. Da kann man es dann schon verstehen dass sich hier so eine Blockade entwickelt. Vielleicht haben aber manche Frauen einfach eine Abscheu gegen den Penis an sich. Ich als Mann Hege da definitiv jetzt auch keinen Gedanken daran dieses Teil eines Geschlechtsgenossen anzufassen. 
Aber dass du jetzt ein Problem damit hast, dass er zum Ausgleich SB macht ist schwierig. Denn er hat eine Lösung zum Problem gefunden. Nur gefällt dir die nicht. Dann bist jetzt du an der Reihe eine Lösung einzubringen.

Gefällt mir

M
mimi1996
07.10.21 um 8:18

Danke für deine Einschätzung, Blockade trifft es wohl ganz gut. Naja ich weiß halt was er will und bin jetzt damit nicht einverstanden das ich ihn jetzt gar nicht mehr anfassen soll. Wieso reicht es nicht wenn ich es halt recht kurz mache?
Ist doch besser als nix, so sehe ich es zumindest.
Lg Mimi

Gefällt mir

S
sisteronthefly
07.10.21 um 9:14
In Antwort auf closer

Hi Sis....

Empfindest Du es wirklich als speziell? Hm...
Die TE beschrieb ja, das Sie selbst, überhaupt nicht daran denkt mal seinen Penis in die Hand zu nehmen. 
Also kann ich mir da schon ganz gut vorstellen, das solche Gefühle in Ihm hochkommen (sorry, soll nicht extra so gestellt sein, der Satz 😆).
Es geht um Berührungen, ja um sehr intime Berührungen, aber dies von zwei Personen, die eine Beziehung miteinander pflegen, sich wahrscheinlich lieben...Also empfinde ich Dies schon als nicht sehr speziell. 

Wie es,denke ich mal häufig ist, ist die Kommunikation untereinander einfach schlecht. 🙃

Guten Morgen Closer,

du darfst speziell in Abgrenzung zu Berührungen deuten, die mehr allgemein gehalten sind als intim. Das er seine eigentlichen Gefühle nicht ansprechen kann war klar, denke ich. Es liegt bei jedem in seiner eigenen Verantwortung die Art zu wählen, wie man sie kommunizieren möchte. Kommunikation ist nicht nur häufig schlecht, sondern manchmal einfach nicht gegeben. 

LG Sis

Gefällt mir

S
sisteronthefly
07.10.21 um 9:22
In Antwort auf mimi1996

Danke für eure bisherigen Antworten.
Ich möchte dazu sagen das er mich wirklich liebt. So wie ich es geschrieben habe hat er es gar nicht gesagt, vielleicht habe ich da überdramatisiert. Ich weiß nicht wie lange er zurückstecken kann, so ist es besser. Er wartet und hofft das es irgendwann besser wird. Wir haben auch schon viel gesprochen aber so richtig glücklich ist er mit meinen Antworten leider nicht. Wie auch, von "Hab das noch nie so gemacht" oder "Ist halt so", als Antwort würde mich auch nicht zufrieden stellen. Nach dem gestrigen Gespräch ist es jetzt aber irgendwie schlimmer geworden. Er hat eine Lösung für sich gefunden, er masturbiert und in seiner Fantasie "erlebt" er alles was er vermisst. Im gegenzug dazu soll ich ihn jetzt auch nicht kurz anfassen und in den mund nehmen, weil ich es ja eh nicht mag und er sonst immer weiter die Hoffnung hat das es irgendwann mal mehr gibt. Damit bin ich jetzt aber überhaupt nicht zufrieden aber er denkt so nimmt er den druck aus allem.

Hallo,

sind diese Worte wahr oder dramatisierst du hier auch wieder? 
Es wird schwierig, wenn ihr immer nur an der Oberfläche bleibt mit euren "vielen" Gesprächen. Eine Lösung ist das nun direkt nicht. Er reagiert genauso, wie zuvor nämlich mit Druck und Manipulation. Wenn diese Form von Lösungsfindung und Kommunikation bei euch an der Tagesordnung sind wundert es mich nicht, wenn sich daraus sexuelle Blockaden ergeben. Druck nimmt er jedenfalls nicht, sondern baut ihn auf. Ziemlich verfahren das Ganze.

LG Sis

Gefällt mir

B
blackopium
07.10.21 um 9:55
In Antwort auf mimi1996

Danke für eure bisherigen Antworten.
Ich möchte dazu sagen das er mich wirklich liebt. So wie ich es geschrieben habe hat er es gar nicht gesagt, vielleicht habe ich da überdramatisiert. Ich weiß nicht wie lange er zurückstecken kann, so ist es besser. Er wartet und hofft das es irgendwann besser wird. Wir haben auch schon viel gesprochen aber so richtig glücklich ist er mit meinen Antworten leider nicht. Wie auch, von "Hab das noch nie so gemacht" oder "Ist halt so", als Antwort würde mich auch nicht zufrieden stellen. Nach dem gestrigen Gespräch ist es jetzt aber irgendwie schlimmer geworden. Er hat eine Lösung für sich gefunden, er masturbiert und in seiner Fantasie "erlebt" er alles was er vermisst. Im gegenzug dazu soll ich ihn jetzt auch nicht kurz anfassen und in den mund nehmen, weil ich es ja eh nicht mag und er sonst immer weiter die Hoffnung hat das es irgendwann mal mehr gibt. Damit bin ich jetzt aber überhaupt nicht zufrieden aber er denkt so nimmt er den druck aus allem.

Aber seine Lösung ist doch ideal und sehr rücksichtsvoll dir gegenüber. Sowas macht nicht jeder Mann. Das gibt auch dir die Chance, dich in Ruhe und innerhalb deiner Grenzen ohne Druck weiter zu entwickeln und dir den Spaß wieder zurück zu geben.

Beim Sex sollte sich nicht immer alles darum drehen, dass man es hauptsächlich dem Mann recht macht, sondern darum, was einem selbst gefällt und befriedigt. In der Hinsicht ist das eine echt tolle Lösung. Seine Gedanken kannst du so oder so nicht kontrollieren.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

J
john-doe2
07.10.21 um 10:11
In Antwort auf blackopium

Aber seine Lösung ist doch ideal und sehr rücksichtsvoll dir gegenüber. Sowas macht nicht jeder Mann. Das gibt auch dir die Chance, dich in Ruhe und innerhalb deiner Grenzen ohne Druck weiter zu entwickeln und dir den Spaß wieder zurück zu geben.

Beim Sex sollte sich nicht immer alles darum drehen, dass man es hauptsächlich dem Mann recht macht, sondern darum, was einem selbst gefällt und befriedigt. In der Hinsicht ist das eine echt tolle Lösung. Seine Gedanken kannst du so oder so nicht kontrollieren.

Ja, auf den ersten Blick wirkt das nett und Rücksichtsvoll.
Aber eigentlich ist das schon ein wenig wie ein bockiges Kind.
Macht sie es nicht so wie er will, dann eben gar nicht.
Das baut doch auch nur wieder unnötig Druck auf. Wie soll sie sich denn, falls sie das überhaupt möchte, dann an das Ganze rantasten. Entweder volles Programm oder gar nix ist doch mist.
Und ihr das mit der SB so vor den Latz zu knallen ...
Kann er ja gern so für sich machen und ihr nur sagen, das sie sich in ihrem Tempo rantasten soll, so wie es für sie angenehm ist.

Was er macht ist heimlich Druck durch die Hintertür aufbauen. Also ganz so nett und rücksichtsvoll wie du es darstellst ist es nicht.

Gefällt mir

M
mimi1996
07.10.21 um 10:16
In Antwort auf sisteronthefly

Hallo,

sind diese Worte wahr oder dramatisierst du hier auch wieder? 
Es wird schwierig, wenn ihr immer nur an der Oberfläche bleibt mit euren "vielen" Gesprächen. Eine Lösung ist das nun direkt nicht. Er reagiert genauso, wie zuvor nämlich mit Druck und Manipulation. Wenn diese Form von Lösungsfindung und Kommunikation bei euch an der Tagesordnung sind wundert es mich nicht, wenn sich daraus sexuelle Blockaden ergeben. Druck nimmt er jedenfalls nicht, sondern baut ihn auf. Ziemlich verfahren das Ganze.

LG Sis

Hallo Sis,
Das ist natürlich so wort wörtlich nicht passiert, nur grob zusammen gefasst. Er besteht auf die Meinung das ich nichts tun soll was mir keinen spaß macht. Nur verstehe ich nicht warum es so konsequent sein muss. Ja die Gespräche verlaufen halt sehr schlecht, das liegt aber leider an mir. Er ist da sehr offen und spricht mit mir viel, mir fällt es nur sehr schwer mehr als das übliche zu antworten. Ich wollte hier auch keine Grundsatzdiskusion auslösen sondern vielleicht ein paar tipps wie ich mich vielleicht eher dazu "überwinden" ( das ist das falsche wort ) kann. Würde ihn auch gerne mal total umhauen mache aber dann nichts oder zu wenig.

Gefällt mir

J
john-doe2
07.10.21 um 11:13
In Antwort auf mimi1996

Hallo Sis,
Das ist natürlich so wort wörtlich nicht passiert, nur grob zusammen gefasst. Er besteht auf die Meinung das ich nichts tun soll was mir keinen spaß macht. Nur verstehe ich nicht warum es so konsequent sein muss. Ja die Gespräche verlaufen halt sehr schlecht, das liegt aber leider an mir. Er ist da sehr offen und spricht mit mir viel, mir fällt es nur sehr schwer mehr als das übliche zu antworten. Ich wollte hier auch keine Grundsatzdiskusion auslösen sondern vielleicht ein paar tipps wie ich mich vielleicht eher dazu "überwinden" ( das ist das falsche wort ) kann. Würde ihn auch gerne mal total umhauen mache aber dann nichts oder zu wenig.

Das er so konsequent ist, ist meiner Meinung nach um, nicht allzu offentsichtlich, Druck aufzubauen.
Oder er ist ganz platt einfach gernervt und jetzt bockig. Was aber noch nie ein guter Ratgeber war.

Aber lassen wir ihn mal außen vor.
Du musst dir erstmal über dich klar werden. Was blockiert dich? Anscheinend hast du dich mit dir selbst noch nicht auseinander gesetzt. Das du ihm gegenüber nicht sagen kannst/willst was dich bremst, ist eine Sache. Aber hier in einem anonymen Forum kannst du es ja auch nicht sagen.
Hast du Angst etwas falsch zu machen?
Magst du es einfach nicht ihn mit der Hand oder Mund zu befriedigen? (was ja völlig ok ist)
Aber erstmal musst du das für dich klären.
Und dich dann Fragen: Warum kannst du ihm nichts sagen wenn du Angst hast und warum hast du scheinbar so wenig Vertrauen zu ihm das du dir einredest ein Fehler (den es so gar nicht gibt, es gibt kein richtig oder falsch) wäre etwas schlimmes.
Oder das du ihm nicht offen sagen kannst das du es einfach nicht per Hand oder Oral magst.

Wenn er wüsste was dein Problem ist, wäre es für ihn vielleicht auch einfacher damit umzugehen. Das so nichtssagende Antworten von dir, mit denen er nichts anfangen kann, irgendwann nerven ist ein wenig verständlich.
Er weiß dann nicht was er machen soll. Er hängt dann ein wenig in der Luft.

Meine Ex hat auch mal gesagt das ihr etwas beim Sex fehlt und das es so nicht weitergehen kann. Aber auf meine nachfrage was sie genau mein, was ihr fehlt oder was wir ändern sollten, kam nur sie wüsste es auch nicht.
Was soll man(n) dann machen? Dann steht man Ratlos da und kann bestenfalls im Nebel stochern.

Solange du dir über dich nicht im klaren bist, gibt es keine Lösung.
Und es gibt ja auch keinen Knopf den du drückst und plötzlich ein anderer Mensch bist (sexuell gesehen).

Solage du nicht weißt was bei dir los ist kann dir hier auch keiner einen Rat geben, auf welcher Grundlage denn auch?

Gefällt mir

B
blackopium
07.10.21 um 11:22
In Antwort auf john-doe2

Ja, auf den ersten Blick wirkt das nett und Rücksichtsvoll.
Aber eigentlich ist das schon ein wenig wie ein bockiges Kind.
Macht sie es nicht so wie er will, dann eben gar nicht.
Das baut doch auch nur wieder unnötig Druck auf. Wie soll sie sich denn, falls sie das überhaupt möchte, dann an das Ganze rantasten. Entweder volles Programm oder gar nix ist doch mist.
Und ihr das mit der SB so vor den Latz zu knallen ...
Kann er ja gern so für sich machen und ihr nur sagen, das sie sich in ihrem Tempo rantasten soll, so wie es für sie angenehm ist.

Was er macht ist heimlich Druck durch die Hintertür aufbauen. Also ganz so nett und rücksichtsvoll wie du es darstellst ist es nicht.

Naja, komplett auf seine Vorlieben kann man leider schwierig verzichten, gerade wenn man es schon kennt und schätzt. Für mich wäre es sicher auch schwierig. Aber ich finde die Lösung immee noch besser als ständuges "Mach doch dies mach doch jenes - mir zuliebe!"

1 -Gefällt mir

B
blackopium
07.10.21 um 11:25
In Antwort auf mimi1996

Hallo Sis,
Das ist natürlich so wort wörtlich nicht passiert, nur grob zusammen gefasst. Er besteht auf die Meinung das ich nichts tun soll was mir keinen spaß macht. Nur verstehe ich nicht warum es so konsequent sein muss. Ja die Gespräche verlaufen halt sehr schlecht, das liegt aber leider an mir. Er ist da sehr offen und spricht mit mir viel, mir fällt es nur sehr schwer mehr als das übliche zu antworten. Ich wollte hier auch keine Grundsatzdiskusion auslösen sondern vielleicht ein paar tipps wie ich mich vielleicht eher dazu "überwinden" ( das ist das falsche wort ) kann. Würde ihn auch gerne mal total umhauen mache aber dann nichts oder zu wenig.

Allein wenn du dich schon fragst, wie du dich "überwinden" kannst, bist du auf dem falschen Weg. Überwinden sollte man sich evtl. morgens beim Aufstehen, aber nicht beim Sex. Da führt "Überwinden" meist nur zum Gegenteil. 

Du wirkst auf mich eher wenig selbstbewusst und sehr auf seine Meinung bedacht. Vielleicht solltest du hierbei mal ansetzen 

Gefällt mir

M
michael0970
07.10.21 um 12:16
In Antwort auf john-doe2

Das er so konsequent ist, ist meiner Meinung nach um, nicht allzu offentsichtlich, Druck aufzubauen.
Oder er ist ganz platt einfach gernervt und jetzt bockig. Was aber noch nie ein guter Ratgeber war.

Aber lassen wir ihn mal außen vor.
Du musst dir erstmal über dich klar werden. Was blockiert dich? Anscheinend hast du dich mit dir selbst noch nicht auseinander gesetzt. Das du ihm gegenüber nicht sagen kannst/willst was dich bremst, ist eine Sache. Aber hier in einem anonymen Forum kannst du es ja auch nicht sagen.
Hast du Angst etwas falsch zu machen?
Magst du es einfach nicht ihn mit der Hand oder Mund zu befriedigen? (was ja völlig ok ist)
Aber erstmal musst du das für dich klären.
Und dich dann Fragen: Warum kannst du ihm nichts sagen wenn du Angst hast und warum hast du scheinbar so wenig Vertrauen zu ihm das du dir einredest ein Fehler (den es so gar nicht gibt, es gibt kein richtig oder falsch) wäre etwas schlimmes.
Oder das du ihm nicht offen sagen kannst das du es einfach nicht per Hand oder Oral magst.

Wenn er wüsste was dein Problem ist, wäre es für ihn vielleicht auch einfacher damit umzugehen. Das so nichtssagende Antworten von dir, mit denen er nichts anfangen kann, irgendwann nerven ist ein wenig verständlich.
Er weiß dann nicht was er machen soll. Er hängt dann ein wenig in der Luft.

Meine Ex hat auch mal gesagt das ihr etwas beim Sex fehlt und das es so nicht weitergehen kann. Aber auf meine nachfrage was sie genau mein, was ihr fehlt oder was wir ändern sollten, kam nur sie wüsste es auch nicht.
Was soll man(n) dann machen? Dann steht man Ratlos da und kann bestenfalls im Nebel stochern.

Solange du dir über dich nicht im klaren bist, gibt es keine Lösung.
Und es gibt ja auch keinen Knopf den du drückst und plötzlich ein anderer Mensch bist (sexuell gesehen).

Solage du nicht weißt was bei dir los ist kann dir hier auch keiner einen Rat geben, auf welcher Grundlage denn auch?

Der Ansatz ist schon einmal richtig. Nur wie soll sie das machen. Mal ihren FA fragen? Oder einen Psychologen? 
Ich habe den Beitrag scheinbar falsch gelesen gehabt, wie ihr Partner denn nun vorgehen will. Habe gedacht dass er weiter machen will wo sie aufhört. Aber wenn ich jetzt richtig verstanden habe darf sie ihn da jetzt gar nicht mehr anfassen. Das ist natürlich kontraproduktiv. Würde mich überhaupt mal interessieren wie bei ihr der sex abläuft. Berührst du ihn dann an anderen Stellen dabei oder lässt du es nur über dich ergehen?

Gefällt mir

S
sisteronthefly
07.10.21 um 16:29
In Antwort auf mimi1996

Hallo Sis,
Das ist natürlich so wort wörtlich nicht passiert, nur grob zusammen gefasst. Er besteht auf die Meinung das ich nichts tun soll was mir keinen spaß macht. Nur verstehe ich nicht warum es so konsequent sein muss. Ja die Gespräche verlaufen halt sehr schlecht, das liegt aber leider an mir. Er ist da sehr offen und spricht mit mir viel, mir fällt es nur sehr schwer mehr als das übliche zu antworten. Ich wollte hier auch keine Grundsatzdiskusion auslösen sondern vielleicht ein paar tipps wie ich mich vielleicht eher dazu "überwinden" ( das ist das falsche wort ) kann. Würde ihn auch gerne mal total umhauen mache aber dann nichts oder zu wenig.

Hallo, 

garantiert gibt es von mir keine Tipps, um sich zu überwinden. 
Ihr habt doch scheinbar Spaß mit dem, was da ist, warum reicht das nicht? 

LG Sis

1 -Gefällt mir

M
marisol
08.10.21 um 10:08

Wieso solltest du ihn auch "umhauen"? Ich glaube Männer können auch gut Sex haben, ohne dass ständig ein neuestes Highlight das nächste jagdt. In einer Beziehung sollte man das aushalten können... 

Gefällt mir

S
sisteronthefly
08.10.21 um 13:21
In Antwort auf marisol

Wieso solltest du ihn auch "umhauen"? Ich glaube Männer können auch gut Sex haben, ohne dass ständig ein neuestes Highlight das nächste jagdt. In einer Beziehung sollte man das aushalten können... 

Das meine ich aber auch!
Der schöne, hehagliche Kuschelsex ist scheinbar aus der Mode geraten. 

LG Sis

Gefällt mir

L
listigerlurch1
12.11.21 um 7:33
In Antwort auf mimi1996

Hallo Zusammen,
Ich glaube mein Freund will sich von mir trennen. Wir sind schon drei Jahre ein Paar und der liebste und beste Mensch. Leider konnte ich ihm sexuell nie gerecht werden. Ich bin übrigens 26 und er 29. Er hat mehr erfahrungen was Sex betrifft und ist auch viel offener für neues. Er drängte mich zu nichts und liebt mich so wie ich bin. Allerdings wird er immer unzufriedener. Er sagte er gibt mir Zeit aber so langsam kann er nicht mehr zurückstecken. Unser Sex ist schön ( kein richtiger Blümchensex) und wir haben beide auch Spaß. Er macht es mir auch gerne mit Hand oder Mund, was ich sehr genieße. Ich kann das aber leider nicht bei ihm. Ich weiß nicht wiseo. Ich kann ihn kurz mit Hand oder Mund verwöhnen, aber nie lange und nie bis zum Schluß. Ich lasse ihn auch nicht auf mir kommen. Von Analsex und anderen Sexpraktiken ganz zu schweigen. Er wartet schon so lange aber irgendwie kann ich einfach nicht. Was soll ich nur tun? Will ihn einfach nicht verlieren. Das einzige was ich zulasse und sehr erotisch finde ist wenn ermich etwas fesselt oder die Augen verbindet. Im gegenzug kann ich ihm nichts bieten was ihn so richtig umhaut. Er liebt mich sehr aber er weiß nicht wie lange er noch so weiter machen kann. Habt ihr Irgendwelche Tipps?

Lg Mimi

sex ist nun mal geben und nehmen. ich liebe es meine frau oral zu verwöhnen, stehe aber nicht so darauf wenn sie es bei mir macht. aber ich gebe mich hin weil sie es liebt. klar hat alles seine grenzen, aber dein partner wünscht sich etwas zu erhalten, was er dir ebenfalls bietet. keine ahnung wieso es dich ecklet. bist du sicher dass er gerne analverkehr hätte? falls ja dann frag ihn ob er sich ebenfalls penetrieren lassen würde. wir praktizieren es und auch da gilt geben und nehmen. 

Gefällt mir

G
goahead
12.11.21 um 10:11
In Antwort auf sisteronthefly

Das meine ich aber auch!
Der schöne, hehagliche Kuschelsex ist scheinbar aus der Mode geraten. 

LG Sis

Ich hoffe nicht das dem so ist...!!!
Kuschelig und behaglich mit viel Streicheleinheiten, Massagen und sonstigem Verwöhnen....
...steht bei mir nach wie vor mit auf der Liste, und das auch sehr weit oben!
 

Gefällt mir

R
rasputin
12.11.21 um 10:49

Hallo Mimi
Ich denke es wäre sicher eine gute Idee, was Du hier geschrieben hast, mal einem Therapeuten/in zu schildern, es gibt da auch welche die sich auf die Sexualität spezialisiert haben.
Das Praktiken wie Analsex nicht jedermanns/fraus Sache sind, meins ist es übrigens auch nicht, ist klar, aber die Abneigung sein Glied länger anzufassen, der Ekel vor Sperma auf der Haut oder auch dass die Initiative immer von ihm kommen muss, ist für mich schon ein Grund, das mal genauer abzuklären.
Es gibt leichte Formen von Asexualtität, die durchaus gefallen am Sex und Lust empfinden können, wenn es zum Sex kommt, aber von sich aus nicht die Initiative ergreifen würden.
Auch können Traumata aus der Kindheit oder Vorbeziehungen eine wichtige Rolle bei Abneigungen spielen.
Vielleicht hast Du ja auch nur noch nicht Dein sexuelles Spielfeld gefunden, wenn Du sagst dass Fesselspiele Dich anmachen, könnte es sein dass klassische sexuelle Handlungen Dich gar nicht anmachen.
Wie gesagt erkundige Dich doch mal nach geeigneten Therapeuten, da ist wirklich nichts schlimmes dran und man kann es jederzeit beenden, wenn man merkt es bringt einem nichts, das heisst aber nicht das man gleich die Flinte ins Korn werfen sollte.
Man geht ja auch zum Zahnarzt, wenn’s im Mund schmerzt, ein Therapeut ist da nichts anderes, ausser dass es um ein Organ geht das ein bisschen weiter oben liegt.
Alles Liebe und Gute wünsch ich Dir und Gratulation zur Partnerwahl, so einfühlsam und geduldig sind leider nicht alle.
 

Gefällt mir

A
annika9219
12.11.21 um 11:07

Du wirst aus meiner Sicht immer in der Beziehnung ich einer Zwickmühle sein und bleiben.
Egal wie weit Du über deinen Schatten springst. Und das ist  wohl ein eher großer Schatten mit unter.

Auch sehe einen Partner nicht als den liebsten und besten Menschen an, der mir - mehr oder weniger - die Pistole auf die Brust setzt, wenn ich nicht das beim Sex mache was er will. 

Zudem weißt Du wie weit seine Wünsche gehen. Heute sagt Du Ja zu Wunsch A und morgen wünscht er sich B bis Z! 

Gefällt mir

L
listigerlurch1
12.11.21 um 11:14
In Antwort auf annika9219

Du wirst aus meiner Sicht immer in der Beziehnung ich einer Zwickmühle sein und bleiben.
Egal wie weit Du über deinen Schatten springst. Und das ist  wohl ein eher großer Schatten mit unter.

Auch sehe einen Partner nicht als den liebsten und besten Menschen an, der mir - mehr oder weniger - die Pistole auf die Brust setzt, wenn ich nicht das beim Sex mache was er will. 

Zudem weißt Du wie weit seine Wünsche gehen. Heute sagt Du Ja zu Wunsch A und morgen wünscht er sich B bis Z! 

es ist ja gar nicht klar was er eigentlich will.
aber sie gibt ihm ja nicht mal das zurück was er ihr gibt. und da fangen eben die probleme an.

Gefällt mir

L
lustigermann
12.11.21 um 13:55
In Antwort auf mimi1996

Hallo Sis,
Das ist natürlich so wort wörtlich nicht passiert, nur grob zusammen gefasst. Er besteht auf die Meinung das ich nichts tun soll was mir keinen spaß macht. Nur verstehe ich nicht warum es so konsequent sein muss. Ja die Gespräche verlaufen halt sehr schlecht, das liegt aber leider an mir. Er ist da sehr offen und spricht mit mir viel, mir fällt es nur sehr schwer mehr als das übliche zu antworten. Ich wollte hier auch keine Grundsatzdiskusion auslösen sondern vielleicht ein paar tipps wie ich mich vielleicht eher dazu "überwinden" ( das ist das falsche wort ) kann. Würde ihn auch gerne mal total umhauen mache aber dann nichts oder zu wenig.

Hallo...hast du es dir einmal nur für dich vorgestellt, wie es wäre, wenn du ihn weiter und weiter und immer weiter mit der Hand befriedigst bis zum Schluss?. Ich meine, setze dich einfach mal hin und stelle es dir vor, lass die Bilder dazu in deinem Kopf zu und mach das immer mal wieder. Vielleicht kommen dir diese Bilder dann das nächste mal in den Sinn und du "vergisst" nicht, dass du es ihm mal so machen könntest...nur so als Idee.

Gefällt mir

S
sophos75
12.11.21 um 15:52

Er fühlt sich einfach unglücklich und hilflos, denn er liebt Dich ja anscheinend, sonst hätte er sich bereits von Dir getrennt. Bockig würde ich es empfinden, wenn er jetzt sagen würde Lecken und Streicheln wird bis zur Erbringung von Gegenleistung erstmal eingestellt.
Deine "ist halt so" Einstellung kommt hier ja ebenfalls zum Tragen. Es wäre wichtig, dass Du Dich selbst mit Dir auseinandersetzt. Wie ist eigentlich Deine persönliche Einstellung zu Sex, wie ist es mit Selbstbefriedigung, was sind mögliche Phantasien, was hast Du für Ängste? Was konkret das Befriedigen von ihm angeht stellt sich mir die Frage, ob es etwas mit seinem Sperma zu tun, das Dich eventuell ekelt. Beim Oralverkehr geht das ja vielen Frauen so, da könnte er Dir ja ein Zeichen geben dass Du es eben mit der Hand beendest. Du hast dann natürlich sein klebriges Zeug an den Fingern.
Es dürfte aber um Deine Grundeinstellungen gehen, ob Sex etwas unanständiges, schmutziges ist, dass frau sich nicht gehen lassen und dem geliebten Mann hingeben darf.
Die Frage ist halt, ob Du Dich mit Deinen Blockaden und Ängsten auseinandersetzen willst? Sei es allein oder ggf. mit einer Beraterin/Sexualtherapeutin.
Letztlich wäre es schade, wenn Du einen tollen Partner verlierst, einen zum Teil unglücklichen Mann an Deiner Seite hast und ja auch auf eigene Lust und sexuelle Freude verzichtest

Gefällt mir

M
margotw
12.11.21 um 18:15
In Antwort auf mimi1996

Hallo Zusammen,
Ich glaube mein Freund will sich von mir trennen. Wir sind schon drei Jahre ein Paar und der liebste und beste Mensch. Leider konnte ich ihm sexuell nie gerecht werden. Ich bin übrigens 26 und er 29. Er hat mehr erfahrungen was Sex betrifft und ist auch viel offener für neues. Er drängte mich zu nichts und liebt mich so wie ich bin. Allerdings wird er immer unzufriedener. Er sagte er gibt mir Zeit aber so langsam kann er nicht mehr zurückstecken. Unser Sex ist schön ( kein richtiger Blümchensex) und wir haben beide auch Spaß. Er macht es mir auch gerne mit Hand oder Mund, was ich sehr genieße. Ich kann das aber leider nicht bei ihm. Ich weiß nicht wiseo. Ich kann ihn kurz mit Hand oder Mund verwöhnen, aber nie lange und nie bis zum Schluß. Ich lasse ihn auch nicht auf mir kommen. Von Analsex und anderen Sexpraktiken ganz zu schweigen. Er wartet schon so lange aber irgendwie kann ich einfach nicht. Was soll ich nur tun? Will ihn einfach nicht verlieren. Das einzige was ich zulasse und sehr erotisch finde ist wenn ermich etwas fesselt oder die Augen verbindet. Im gegenzug kann ich ihm nichts bieten was ihn so richtig umhaut. Er liebt mich sehr aber er weiß nicht wie lange er noch so weiter machen kann. Habt ihr Irgendwelche Tipps?

Lg Mimi

Ich war in einer ähnlichen Situation. Die Konsequenz war das sich mein Freund von mir getrennt hat. Ich hab schon versucht auf ihn einzugehen. Aber ich möchte nichts machen was ich nicht mag. Also lieber eine Trennung verkraften. Ist meine Meinung.
Margot 

Gefällt mir