Forum / Sex & Verhütung

Totale Panik vor möglicher Schwangerschaft !

Letzte Nachricht: 13. September 2015 um 12:49
A
an0N_1189196099z
12.09.15 um 11:50

Hallo ! Ich weiß, diese Beiträge gibt es in solchen Foren zur Genüge und ja ich werde auch zu meiner Ärztin gehen, aber vor ab möchte ich gerne schon einmal ein paar Meinungen dazu hören. Seit etwa einem Monat bin ich nun in Dauerpanik, es fing so an: am 04.08.15 hätte ich meine Tage bekommen sollen, da ich die Pille nehme und die Blutung sehr unpraktisch gewesen wären (da der langersehnte Sommerurlaub bevorstand) hab ich mich dazu entschlossen, meine Pille (Dienovel) durchzunehmen, also die Pillenpause zu verschieben, was laut Beipackzettel auch beliebig lange möglich wäre, hald höchstens bis zur 2. Packung. Nun gut, am 05.08. hatte ich dann ca. 3 Stunden nach der Einnahme Durchfall, als dieser dann weg war nahm ich eine Pille nach(ca. 1 weitere Stunde später). Am darauffolgenden Tag bzw in der Nacht des 07.08 hatte ich mehrmals GV mit meinem Freund. Das erste Mal noch zusätzlich mit Kondom, das 2. mal dann ohne, allerdings kam es auch nicht zum Samenerguss. An den darauffolgenden Tagen hatte ich auch "Durchfall", falls man es so nennen kann, da er nur leicht breiig war, dieser trat auch erst am nächsten Tag um ca. 11:00 Uhr auf, die Pille nehme ich immer um 18:00. Am 10.08 hatte ich auch GV, dieses Mal wieder mit Kondom. Was mir also jetzt gerade Sorgen bereitet ist der 07.08., an dem ich einmal ohne Kondom mit meinem Freund geschlafen habe. Als ich vom Urlaub zurück war, bekam ich solche Panik, dass ich mich entschied, in die Pillenpause zu gehen (letzte Pille am 12.08, am Do 13.08 hatte ich leichte Schmierblutungen (bräunlich), am Freitag 14.08 gegen 16:00 hatte ich Unterleibsschmerzen, mir war warm und ich war total erschöpft. Hier trat eine Blutung auf, welche sich im Slip bemerkbar machte. Diese Blutung beruhigt mich dennoch nicht, da ich oft von der sog. Einnistungsblutung gelesen habe, die ca. 1 Woche nach dem besagten Termin eintritt. Diese soll schwächer sein und sich auch kaum bemerkbar machen, ich jedoch habe in dieser Zeit auch zu OB's gegriffen. Wer kennt sich hier gut aus? Habe dann am Di, 18.08 mit dem Clearblue Digital getestet - negativ. Dann machte sich aber ein paar Wochen wieder die Unsicherheit breit, da ca. am 06.09 meine Brüste zu schmerzen begannen. Naja, was heißt die Brüste Schmerzen, es ist eher der Achselhöhlenbereich und die Innenseite der Brust, außen kann man auch einen kleinen verhärteten Bereich spüren, ich habe auch schon gelesen, dass das sie lymphknoten sein können.. ich wusste nicht weiter, habe auch am 04.09 nochmal mit dem gleichen Test getestet - negativ. Dann nochmal am 09.09 um halb 6 morgens, also entsprechend mit Morgenurin - negativ. Ja ich weiß, verrückt. Aber ich habe hald meine Bedenken, wegen der Brust ... Und weil ich schon oft gelesen habe, dass Tests oft fälschlicherweise negativ anzeigen. Die beiden Tests am 04.09 und 09.09 sind aber doch schon 1 Monat nach dem GV gewesen und waren negativ, sind die denn nach euren Erfahrungen zuverlässig ? Ich habe nun am 09.09 meine letzte Pille genommen, Do 10.09 noch keine Abbruchblutung in Sicht gewesen, Fr dann leichte Unterleibsschmerzen und zusätzlich immer noch die Schmerzen seitlich bzw unter den Achseln, und jetzt haben wir Samstag 12.09 leichte Unterleibsschmerzen und es kam immer noch nicht zu einer Blutung, ich mache mir wirklich große Sorgen...

Mehr lesen

C
coquette164
13.09.15 um 12:49

Ich gehe nicht
davon aus, dass du schwanger bist. Du hast die Pille ja nachgenommen, also warst du absolut auf der sicheren Seite und Durchfall über mehrere Tage ist nur dann ein Problem, wenn es richtiger Durchfall ist, nicht nur so irgendwie nicht ganz optimal.

Und was die Schwangerschaftstests angeht: Solche Tests zeigen häufig ein falsches positives Ergebnis an. Wenn das Ding aber sagt "negativ", dann ist das auch so.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?