Home / Forum / Sex & Verhütung / Total Verwirrung hier

Total Verwirrung hier

22. September 2007 um 18:02 Letzte Antwort: 23. September 2007 um 8:50

hey, ich brauch mal euren rat. ich weiss gerade absolut nicht, was ich machen soll.

es geht um ein mädel, sabine (24), das ich (24) vor 5 monaten in rom kennengelernt habe. ich war da für 4 wochen in ner sprachschule (rom ist der hammer, sage ich euch). Wir haben uns ab dem ersten tag in der schule super verstanden. ich hab glaub ich 5 tage durchgelabert und sie hatte viel spass mit mir - ich hab schon immer viel gelesen und bin auch schon viel gereist und sie hat mir förmlich an den lippen geklebt - sowas hab ich selten erlebt. wir sind sehr verschieden glaub ich, aber gerade dass hat das ganze so schön gemacht. sie geht gerne derbe feiern und hat immer lust auf spass und lachen. ich hab das im grund auch, aber ich versuch halt immer noch meinen uni kram auf die reihe zu bekommen und mach mir (für meinen geschmack) zu viele gedanken über alles, aber so bin ich halt. gerade deshalb fand ich es so schön mit ihr, weil ich mit ihr über die dinge reden konnte, die mir wichtig waren und trotzdem mit ihr & der crew saufen und feiern gehen.

sie war zu dem zeitpunkt schon 7 jahre mit ihrem freund zusammen und ich dachte dass das ein absolutes no-go ist und hatte auch keinen lust darauf, dass da mehr draus wird, weil ich gerade auf diese weise von meiner ex abserviert worden bin (auch während eines auslandsaufenthalts). sie erzählte mir, dass es mit ihrem freund nicht mehr laufen würde und sie der (in deutschland lebende) ital. macho schon ein paar mal betrogen hätte, (was sie dann auch prompt erwidert hat). sie tat mir leid und ich hakte die sache für mich ab. kurz vor ende meines aufenthalts dann, hat sie sich extrem heiss angezogen, wir haben uns mit allen unglaublich betrunken (nein, das ist keine ausrede, denn ihr wisst ja schon was kommt...) und dann hat sie mich im club geküsst.
am abend danach wieder feierei, im Club dann, sie total betrunken, hat irgendeinen schweden im gepäck und meint nur "heute abend f*cken wir zu dritt." mir ist fast mein whiskey cola aus der hand gefallen. "auf GAR keinen fall?". sie war dann ziemlich geknickt und meinte es täte ihr leid, und dass sie sich jetzt total schlampig vorkommen würde - ach. als wir zu hause waren wollte sie mit mir ins bett, aber ich hab die sache gestoppt, weil ich nicht wusste, ob ich darüber lachen oder weinen sollte, dass das leben mich spiegelverkehrt noch einmal das erleben lässt, was mich in den monaten davor fast aufgefressen hat (ich hab meine ex-freundin wirklich geliebt). ich war auf einmal der andere.

dann mein letzter abend - club, alkohol, heisses getanze, bauchschmerzen vor lachen... (ihr könnt es euch vorstellen), nur dass ich in der nacht mit ihr ins bett gegangen bin und den besten sex meines lebens mit ihr hatte.

morgens hab ich dann mit meinen klamotten, mein schlechtes gewissen und die reste meines selbstbewussteins in den koffer gepackt und bin geflogen. sie schrieb mir dann eine email, in der sie mir sagte, dass sie hofft die 3 wochen mit mir nie zu vegessen und dass sie durch mich den glauben daran wieder gewonnen hat, dass es da draussen nicht nur arschlöcher gibt. ich war geschmeichelt aber skeptisch.

um es abzukürzen - sie ging zurück nach düsseldorf, machte mit ihrem freund schluss, kam mich einmal in münchen besuchen - 5 schöne tage - nachdem sie weg war fragte sie mich per SMS was das zwischen uns wär. ich sagte, dass ich glaubte, dass wir erst mal zeit bräuchten nach unseren langen beziehungen, um selber klar zu kommen. sie reagierte erst abweisend, dann mit verständnis. 5 monate habe ich dann wenig von ihr gehört, bis sie mir sagte, dass sie nach münchen ziehen würde, um Romanistik an der uni zu studieren.

sie ist letzte woche für ne woche hier hier hergekommen, hat gefragt, ob sie bei mir wohnen kann, hat bei mir gewohnt - es lief wieder alles - schöne zeit. wir haben über die vergangen 5 monate geredet und sie war über alle massen erstaunt, dass ich nur einmal was mit einer frau hatte. sie ist in der zeit ziemlich in düsseldorf abgegangen, wie ich auch von gemeinsamen freunden gehört habe. hat alles ausprobiert, worauf sie lust hatte - ich weiss nicht wieviele es waren. aber sagte, dass sie bei allem was sie getan hat, immer an mich gedacht habe. sie sagte sie hätte die sache, nachdem sie mich in münchen bescuht hat, damals, so verstanden, dass ich lust darauf gehabt hätte mit ihr ins bett zu gehen, um mich dann mit einer ausrede aus der affäre zu ziehen und dass es ihr ziemlich schlecht damit gegangen sei. ich sagte, dass ich was ich gesagt habe, schon ernst gemeint habe. sie sagte, dass sie viel spass gehabt hätte, aber dass die zeit in dem sinne wichtig gewesen sei als dass sie für sich rausfinden konnte, worauf sie keine lust mehr hat: sie habe keine lust mehr auf irgendwelche asis, die vielleicht gut aussehen und vor selbstbewusstsein strotzen, aber sie scheisse behandeln und mit denen sie sich beim frühstück schon nicht mehr unterhalten könnte.
am tag bevor sie wieder weggefahren ist, um noch ein paar sachen in d-dorf zu klären vor dem umzug, waren freunde von ihr hier und darunter war auch einer von den sonnenbank-gebräunten typen mit dem perfekten bartstyling dabei, mit dem sie was hatte. er ist einerseits unglaublich dreist zu ihr gewesen und hat sie andererseits angemacht. sie fand es trotzdem witzig und hatte spass, ich zum kotzen.

was soll ich machen? sie will mehr, das hat sie mir gesagt. sie freut sich schon auf nächste woche, wenn sie entgültig nach münchen zieht. ich weiss nicht, ob ich hier gerade ernsthaft gefahr laufe mit mein herz herausreissen zu lassen, wenn sich was zwischen uns entwickeln sollte.

kann das alles klappen? so verschieden wie wir sind? oder muss ich damit rechnen, dass sie wenn sie das nächste mal besoffen ist und bock darauf hat gleich mit jemand anders ins bett geht?

ich weiss es nicht, schneller rat bitte, sie kommt demnächst zurück und ich weiss nicht, was ich von all dem halten soll. ich hab grad einfach keine lust, am ende der idiot zu sein.


danke,


Dominique

Mehr lesen

22. September 2007 um 18:35

Versteh ich nicht
haha =) das Grönemeyer zitat ist gut. aber das musst du genauer erklären, ich verstehe es nämlich nicht:

aber sie VERSPRICHT mir doch gerade das gegenteil. sie will, sagt sie, mit mir zusammen sein. und warum soll ich dankbar sein? *verwirrt*

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. September 2007 um 8:50

?
Ich denke das sie in erster linie einen freund braucht mit dem sie reden kann.
ob mehr daraus wird zeigt die zeit.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
5 Antworten 5
|
23. September 2007 um 1:45
2 Antworten 2
|
22. September 2007 um 21:12
Von: jessi_12876516
7 Antworten 7
|
22. September 2007 um 20:14
Von: celina_12846336
5 Antworten 5
|
22. September 2007 um 19:42
Von: marla_12454775
4 Antworten 4
|
22. September 2007 um 19:13
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook