Home / Forum / Sex & Verhütung / Tittenbildchenproblem mal anders

Tittenbildchenproblem mal anders

7. November 2006 um 8:00

Hallo,

ich hab hier ein Problem der besonderen Art. Der Kumpel von meinem Sohn ( 14 ) hat neuerdings die Pornoseiten für sich entdeckt. Er durfte bei uns immer an einen Rechner und hat auch viel im Netz geschnökert und jetzt habe ich festgestellt, dass er seit Neuestem auch diese Seiten besucht. Ich finde das nicht gut, weil es eben nicht nur "Nacksche" sind sondern die richtigen Pornobilder. Einerseits finde ich, muss er sich so etwas noch nicht reinziehen und andererseits läuft ja hier auch noch mein Sohn rum, der ist erst 10 und muss sich sowas erst recht nicht angucken. Nun weiß ich nicht so recht, wie ich ihn darauf ansprechen soll. Es ist mir dann doch ein bisschen peinlich.

Wie würdet ihr die Sache angehen?


chrysophekadion

7. November 2006 um 8:30

Peinlich ist das stichwort!
habe zwar selber keine kinder, aber mein rat wäre, nimm ihn dir zur seite und erklär' ihm dass du es mitbekommen hast und nicht gerne siehst... warscheinlich ist es ihm dann selbst peinlich und er läßt es in zukunft. in dem alter ist man zwar scharf drauf, einiges zu entdecken, aber dass erwachsene das mitbekommen...
einen versuch ist es auf jeden fall wert...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2006 um 9:14

Auf
der Nase rumtanzen tun sie mir natürlich nicht und gesichert hatte ich gewisse Seiten ( zB. Rotten.com, alles was mit porn und xxx ect. zu tun hat ) über den Router. das Dumme ist nur, der Router lässt zwar die Seiten nicht zu, wenn Du aber bei Google die Bildersuche startest, schmeißt er die Bilder trotzdem raus. Das wußte ich bis Dato nicht. Mein Sohn selber interessiert sich nur für Ebay, toggo und Wrestling, auf seinem Rechner gibts nix "anstößiges". Die Bilder sind auch das erste Mal am letzten Wochenende aufgetaucht - zwischen Harry Potter, Nightwish und Onkelz. Von daher war das seine erste "Entdeckungstour" und ich denke auch, wenn ich jetzt gleich einschreite, dann erübrigt sich das in Zukunft. Vielleicht ist es am Besten, wenn mein Partner mit ihm redet - so von Mann zu Mann.

@ bianca2604

Du musst nicht zum Tier werden. Der Junge ist 14 und denkt mit Sicherheit nicht daran, dass er irgendwem damit schaden könnte. Ich denke, der beste Weg ist, mit ihm ruhig darüber zu reden und ihn deshalb nicht rund zu machen. Wir haben ein recht gutes Vertauensverhältnis zu ihm ( besser, als er zu seinen Eltern ) .Er spricht zB. auch offen mit uns über diese schrecklichen Handyvideos, die an den Schulen kursieren, über seine Freundinnen, seinen Liebeskummer, Stress mit seinen Lehrern und deshalb denke ich auch, dass es mehr bringt, mit ihm ruhig zu reden als ihn fertig zu machen.


chrysophekadion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club