Forum / Sex & Verhütung

Tips für tollen Sex

Letzte Nachricht: 9. Februar 2002 um 10:41
08.02.02 um 17:56

Hallo! Ich bin völlig verunsichert und ich hoffe Ihr könnt mir helfen!

Vor einem halben Jahr hat mein allererster Freund mit mir Schluß gemacht, weil ich mich im Bett - aufgrund meiner Unerfahrenheit - schrecklich dumm angestellt habe.

Nun habe ich wieder einen lieben Mann kennengelernt und unser erstes Mal steht bevor. Ich bin aber völlig verunsichert und habe furchtbare Angst, wieder etwas falsch zu machen.

Darum habe ich mich im Internet und mit Büchern in Sachen Sex ein wenig weitergebildet. In der Theorie habe ich alles drauf, aber in der Praxis?????

Könnt Ihr mir nicht ein paar Tipps geben, damit ich nicht wieder völlig versage?

Ist es schlimm, wenn ich sein „bestes Stück“ bei unserer ersten „Begegnung“ noch nicht mit dem Mund oral befriedige. Ich bringe das nämlich einfach noch nicht fertig. Das kann ich erst, wenn ich einem Mann völlig vertraue und viel, viel Liebe für ihn empfinde.

Bitte gebt mir ein paar KONSTRUKTIVE Ratschläge, damit es schön für ihn wird und ich mich nicht furchtbar blamiere.

Ich dank Euch ganz herzlich!
Sonja

Mehr lesen

08.02.02 um 20:52

Hoi sonja
also... erstmals dein ex ist ein koffer... wenn nicht der größte koffer vor dem herren...

meiner meinung nach kann man sich im bett nicht "blöd anstellen"... es ist noch kein meister vom himmel gefallen... ALLE haben einmal angefangen und sich mehr oder weniger "blöd angestellt"...

wichtig wäre, dass du den gedanken "ich muß im bett was leisten und gut drauf sein" "ich darf mich nicht blamieren" fallen lässt... das bett (oder wo auch immer man sex praktiziert) ist kein ring und keine arena, wo man sein können unter beweis stellen muß...

selbst wenn du die ersten male wie ein brett im bett liegst, ist es nicht schlimm... der richtige partner hilft dir schon dabei, dass du auftaust und dass du von dir aus experimentierfreudig wirst... je natürlicher und positiver du die ganze sache angehst, umso erfolgsgekrönter ist sie... also weg mit dem leistungsdenken... sex ist just for fun

es wäre für dich und deinen partner hilfreich, wenn du mit ihm über deine angst "dich zu blamieren" redest... nicht beim ersten date... aber irgendwann sollte das thema schon angesprochen werden... so hat er die chance, dass er mit dir besonders behutsam umgeht... dass er dich nicht überfordert oder das gefühl bekommt, dass es dir mit IHM keinen spaß macht oder dass ER dich nicht richtig befriedigen kann...

kein mann der welt kann verlangen, dass frau ihm beim ersten date oral verwöhnt... das ist ein hausgemachter blödsinn... richtig guter sex braucht vertrauen und geborgenheit... und das kannst du net innerhalb von 5 minuten aufbauen... gut ding braucht weile...

mach nichts, was du nicht gerne und aus freien stücken machst... lass dich zu nichts zwingen und lass dich (weder von dir noch von jemand anders) unter druck setzen... das bringt nix, ausser dass du noch verkrampfter an die geschichte rangehst...

die konstruktiven ratschläge sollen in erster linie DIR gelten... es soll DIR gefallen... DU sollst spaß an sex haben... dann hat ihn dein partner auch...

liebe grüße, pain

Gefällt mir

08.02.02 um 22:31
In Antwort auf

Hoi sonja
also... erstmals dein ex ist ein koffer... wenn nicht der größte koffer vor dem herren...

meiner meinung nach kann man sich im bett nicht "blöd anstellen"... es ist noch kein meister vom himmel gefallen... ALLE haben einmal angefangen und sich mehr oder weniger "blöd angestellt"...

wichtig wäre, dass du den gedanken "ich muß im bett was leisten und gut drauf sein" "ich darf mich nicht blamieren" fallen lässt... das bett (oder wo auch immer man sex praktiziert) ist kein ring und keine arena, wo man sein können unter beweis stellen muß...

selbst wenn du die ersten male wie ein brett im bett liegst, ist es nicht schlimm... der richtige partner hilft dir schon dabei, dass du auftaust und dass du von dir aus experimentierfreudig wirst... je natürlicher und positiver du die ganze sache angehst, umso erfolgsgekrönter ist sie... also weg mit dem leistungsdenken... sex ist just for fun

es wäre für dich und deinen partner hilfreich, wenn du mit ihm über deine angst "dich zu blamieren" redest... nicht beim ersten date... aber irgendwann sollte das thema schon angesprochen werden... so hat er die chance, dass er mit dir besonders behutsam umgeht... dass er dich nicht überfordert oder das gefühl bekommt, dass es dir mit IHM keinen spaß macht oder dass ER dich nicht richtig befriedigen kann...

kein mann der welt kann verlangen, dass frau ihm beim ersten date oral verwöhnt... das ist ein hausgemachter blödsinn... richtig guter sex braucht vertrauen und geborgenheit... und das kannst du net innerhalb von 5 minuten aufbauen... gut ding braucht weile...

mach nichts, was du nicht gerne und aus freien stücken machst... lass dich zu nichts zwingen und lass dich (weder von dir noch von jemand anders) unter druck setzen... das bringt nix, ausser dass du noch verkrampfter an die geschichte rangehst...

die konstruktiven ratschläge sollen in erster linie DIR gelten... es soll DIR gefallen... DU sollst spaß an sex haben... dann hat ihn dein partner auch...

liebe grüße, pain

Liebe pain!
Ich versuche mir ja auch schon seit Monaten einzureden, daß mein Ex-Freund ein „Koffer“ ist, aber da ist eben immer dieser nagende Gedanke, daß ich schuld bin, daß er mich verlassen hat. Daß ich ganz alleine schuld bin, weil ich mich im Bett so furchtbar blöd angestellt habe. Dieser Gedanke läßt mich einfach nicht los und schmerzt mich furchtbar.

Dabei war es ja überhaupt nicht so, daß ich „steif wie ein Brett“ im Bett gelegen wäre. Ganz im Gegenteil. Ich habe mich sogar sehr bemüht, selbst aktiv zu sein. Doch jedesmal wenn ich angefangen habe, sein „bestes Stück“ sanft mit den Händen zu massieren und zu verwöhnen, hat er nur gesagt: „Das gefällt mir nicht. Das ist nicht angenehm.“ Dann ist seine Errektion zusammengeschrumpelt und er hat sich umgedreht und ist eingeschlafen und nichts war mehr mit Sex.

Wenn ich ihn gefragt habe, wie ich ihn anfassen soll, was ihm gefällt und er gerne mag, hat er nicht darauf reagiert, weil es ihm schwer fällt über „so etwas“ zu reden. Das tut man einfach. Er hat einfach so gut wie gar nie auf meine zärtlichen Berührungen reagiert. Er lag nur immer mit zusammengekniffenen Augen da. Ich wußte nie, woran ich war.

Mit der Zeit wurde ich so unsicher, daß ich mich kaum noch traute ihn zu berühren. Tja - und das war der Anfang vom Ende.

Jetzt habe ich natürlich totale Angst, daß mir so etwas nochmal passiert. Denn wenn mich noch ein Mann verläßt, weil ich im Bett so unfähig bin, dann verkrafte ich das nicht und lasse NIE WIEDER jemanden an mich heran.

Gefällt mir

08.02.02 um 22:48

Liebe BlackLayla!
Vielen Dank für Deine aufmunternden Zeilen. Es ist echt soo schön zu wissen, daß in diesem Forum jemand da ist, der einem bei Problemen weiterhilft. Ich mußte - als ich Eure beiden Einträge las - wieder total losheulen. Es tut mir immer noch so weh an diese vergangenen Geschehnisse zu denken. Ich hab diesen Mann so geliebt und liebe ihn leider immer noch. Ich hätte alles für ihn getan. Und was macht er? Er macht Schluß, anstatt, daß er sich überwindet und offen mit mir darüber redet, was ihm im Bett gefällt beziehungweise fehlt. Das ist echt sooo schwer zu verkraften und tut (noch immer) so unendlich weh! Warum mußte ich ausgerechnet bei meinem Ersten an so einen Kerl geraten? Ich fühle mich so minderwertig und gedemütigt - ich kann es gar nicht beschreiben.

Mit meinem neuen Freund bin ich zwei Wochen zusammen. Er ist sozusagen ein „Trostpflaster“ für mich, weil ich anders nicht in der Lage bin, den einen zu vergessen. Ich habe alles versucht. Aber der Neue ist echt ein Traummann. Kopf und Verstand sagen mir, daß er der Richtige für mich ist. Das Herz weint und hängt leider noch an meinem Ex-Freund, aber ich hoffe so sehr, daß sich die Gefühle für den Neuen noch einstellen.

Ich traue mich dir gar nicht zu sagen, wie alt ich bin. Ich bin nämlich schon 26 und schäme mich unendlich für meine Unerfahrenheit. Es ist so, daß ich vor meinem ersten Sexpartner acht Jahre lang mit einem Mann liiert war, dessen Religion Sex vor der Ehe nicht erlaubte. Klingt für viele sicher völlig unvorstellbar, aber ich wollte ihn nicht verlieren und wußte ja auch nicht, was ich versäumte.

Tja, das ist meine Geschichte über mein sinnloses Leben. Jetzt werd' ich mir mal ein paar Taschentücher besorgen, um diese elende Heulerei endlich zu stopen.

Danke fürs Zuhören. Ich bin echt so froh, daß es Menschen wie Dich (Euch) in diesem Forum gibt!
Sonja

Gefällt mir

08.02.02 um 23:05

Liebe tristar,
tu mir bitte den gefallen und vergiss mal ganz schnell so einen blödsinn wie *du hast dich im bett schrecklich dumm angestellt*. nur weil dir das dein ex (so ein blödmann) eingeredet hat, heisst das ja noch lange nicht, dass dem tatsächlich so ist, oder?
gerade weil du noch unerfahren bist, hat er vielleicht auch einfach nur seine eigene unzulänglichkeit auf dich überlagert.

weisst du sonja, mit dem sex ist es so wie mit allen anderen zwischenmenschlichen kontakten auch. du kannst den besten sex mit dem einen partner haben, aber bei einem anderen klappt es nicht so richtig oder man muss lange *üben* und sich auf den anderen eben anders einstellen.
das liegt wohl daran, dass wir alle verschieden sind und die karten immer wieder neu gemischt werden.

was ich mich frage ist, warum suchst du überhaupt nach ratschlägen, damit es schön für IHN wird? hast du dir schonmal überlegt nach ratschlägen zu suchen, damit es schön für DICH wird?
glaub mir, wenn es für dich schön ist, dann wird ihm das jedenfalls sehr gefallen.
und deswegen solltest du auch überhaupt nichts tun, was du nicht tun willst oder was dir nicht gefällt. und damit kannst du auch ganz selbstbewusst umgehen.
du musst niemanden oral befriedigen, weder beim ersten mal noch sonst, wenn du das nicht willst.

sprich doch einfach mal mit deinem freund über das was dich bedückt.

liebe grüsse
cosmic

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

08.02.02 um 23:30
In Antwort auf

Liebe pain!
Ich versuche mir ja auch schon seit Monaten einzureden, daß mein Ex-Freund ein „Koffer“ ist, aber da ist eben immer dieser nagende Gedanke, daß ich schuld bin, daß er mich verlassen hat. Daß ich ganz alleine schuld bin, weil ich mich im Bett so furchtbar blöd angestellt habe. Dieser Gedanke läßt mich einfach nicht los und schmerzt mich furchtbar.

Dabei war es ja überhaupt nicht so, daß ich „steif wie ein Brett“ im Bett gelegen wäre. Ganz im Gegenteil. Ich habe mich sogar sehr bemüht, selbst aktiv zu sein. Doch jedesmal wenn ich angefangen habe, sein „bestes Stück“ sanft mit den Händen zu massieren und zu verwöhnen, hat er nur gesagt: „Das gefällt mir nicht. Das ist nicht angenehm.“ Dann ist seine Errektion zusammengeschrumpelt und er hat sich umgedreht und ist eingeschlafen und nichts war mehr mit Sex.

Wenn ich ihn gefragt habe, wie ich ihn anfassen soll, was ihm gefällt und er gerne mag, hat er nicht darauf reagiert, weil es ihm schwer fällt über „so etwas“ zu reden. Das tut man einfach. Er hat einfach so gut wie gar nie auf meine zärtlichen Berührungen reagiert. Er lag nur immer mit zusammengekniffenen Augen da. Ich wußte nie, woran ich war.

Mit der Zeit wurde ich so unsicher, daß ich mich kaum noch traute ihn zu berühren. Tja - und das war der Anfang vom Ende.

Jetzt habe ich natürlich totale Angst, daß mir so etwas nochmal passiert. Denn wenn mich noch ein Mann verläßt, weil ich im Bett so unfähig bin, dann verkrafte ich das nicht und lasse NIE WIEDER jemanden an mich heran.

Liebe sonja
der oberkomiker oder besser gesagt - das arme schwein- hat dich nicht verlassen, weil du im bett nichts taugst... was willst denn mit der flasche? poppen kann er, aber drüber reden tut man nicht? *herzhaft lach*... vergiß ihn einfach... streich ihn und seine unqualifizierten aussagen aus deinem gedächtnis... er ist es nicht wert, dass du dir auch nur eine sekunde deines lebens den kopf zerbrichst, was er über dich denk oder was er von dir hält...

ich kenn dich zwar nicht, aber so aufgeschlossen, wie du hier tipst bist du kein mauerblümchen bezüglich sex sondern eine reife, aufgeschlossene frau... er hingegen ist ein klemmi... also gib auf sein urteil keinen cent... lach herzhaft drüber... ehrlich... es steht sich nicht dafür, dass du dir wegen ihm und noch weniger wegen seiner probleme den spaß am sex nehmen lassen solltest...

sei zu deinem jezzigen freund auch so offen, wie du es bei deinem vorigen warst... ist er auch so ein hasenkopf, dann streich ihn auch aus deinem gedächtnis... wegen so idioten ins kloster gehen zahlt sich net aus... da gibts bessere gründe

unfähig im bett war ER... nicht du... mehr als dass du ihn fragst was er mag, kann frau nicht... wir haben zwar viele fähigkeiten... aber gedankenlesen und hellsehen gehört noch nicht zur serienausstattung einer frau...

weißt... so hirnis wie dein ex bedenken nicht, dass sie damit absolut NICHTS erreichen und verändern... ausser negatives... vielleicht hat er keinen spaß an sex und wollte deswegen dir auch die freude und experimentierfreudigkeit nehmen... *think pink*

und jezz... kopf hoch, brust raus, alle negativen gedanken aus dem fenster hauen... die positiven verstärken und ran an den neuen und hoffentlich viel besseren mann

ganz liebe und ermutigende grüße von einer pain, die auch ein paar frösche küssen mußte, bevor sie ihren prinzen fand

Gefällt mir

09.02.02 um 0:55
In Antwort auf

Liebe BlackLayla!
Vielen Dank für Deine aufmunternden Zeilen. Es ist echt soo schön zu wissen, daß in diesem Forum jemand da ist, der einem bei Problemen weiterhilft. Ich mußte - als ich Eure beiden Einträge las - wieder total losheulen. Es tut mir immer noch so weh an diese vergangenen Geschehnisse zu denken. Ich hab diesen Mann so geliebt und liebe ihn leider immer noch. Ich hätte alles für ihn getan. Und was macht er? Er macht Schluß, anstatt, daß er sich überwindet und offen mit mir darüber redet, was ihm im Bett gefällt beziehungweise fehlt. Das ist echt sooo schwer zu verkraften und tut (noch immer) so unendlich weh! Warum mußte ich ausgerechnet bei meinem Ersten an so einen Kerl geraten? Ich fühle mich so minderwertig und gedemütigt - ich kann es gar nicht beschreiben.

Mit meinem neuen Freund bin ich zwei Wochen zusammen. Er ist sozusagen ein „Trostpflaster“ für mich, weil ich anders nicht in der Lage bin, den einen zu vergessen. Ich habe alles versucht. Aber der Neue ist echt ein Traummann. Kopf und Verstand sagen mir, daß er der Richtige für mich ist. Das Herz weint und hängt leider noch an meinem Ex-Freund, aber ich hoffe so sehr, daß sich die Gefühle für den Neuen noch einstellen.

Ich traue mich dir gar nicht zu sagen, wie alt ich bin. Ich bin nämlich schon 26 und schäme mich unendlich für meine Unerfahrenheit. Es ist so, daß ich vor meinem ersten Sexpartner acht Jahre lang mit einem Mann liiert war, dessen Religion Sex vor der Ehe nicht erlaubte. Klingt für viele sicher völlig unvorstellbar, aber ich wollte ihn nicht verlieren und wußte ja auch nicht, was ich versäumte.

Tja, das ist meine Geschichte über mein sinnloses Leben. Jetzt werd' ich mir mal ein paar Taschentücher besorgen, um diese elende Heulerei endlich zu stopen.

Danke fürs Zuhören. Ich bin echt so froh, daß es Menschen wie Dich (Euch) in diesem Forum gibt!
Sonja

Hallo Sonja!
Zunächst einmal wundere ich mich etwas, dass du deinen neuen Freund als "Trostpflaster" bezeichnest und hoffst, dass sich deine Gefühle für ihn "noch einstellen".
Kann es sein, dass du doch nicht gerade viel für ihn empfindest und du dir nur einredest, er wäre dein Traummann? Naja, wie dem auch sei, hört sich nur etwas merkwürdig an.
Zu dem anderen kann ich nur hauptsächlich wiederholen, was die anderen hier alle schon gesagt sagen. Aber ich erzähle dir noch etwas mehr:
Ich bin ungefähr so alt wie du und ich hatte vor einem Jahr ebenfalls erst meinen ersten Sex (was bei mir nicht daran lag, dass ich hässlich bin oder weil ich es nicht wollte, aber ich hatte vorher irgendwie kein richtiges Selbstvertrauen, warum auch immer und bin auch häufiger mal der zurückhaltendere Typ, was bei den meisten Frauen nicht so gut ankommt), deswegen kann ich dich von daher gut verstehen. Denn mir war es auch peinlich und je länger es dauert, desto mehr will man es, ich weiss wie das ist.
Aber ich kann dir mittlerweile folgendes versichern:
Irgendwie gibt es halt Menschen die manchmal Spätzünder sind (hole seitdem vergangenes nach *gg*), aufgrund ihrer Lebensgeschichte oder warum auch immer. Aber aufgrund dessen, dass sie soviel nachzuholen haben, könnte ich mir vorstellen, dass sie sich auch viel mehr Mühe geben als die, die schon alles ausprobiert und hinter sich haben.
Und das Wichtigste ist:
Du bist vielleicht ein paar Erfahrungen hinten drann (wie ich), aber die kann man alle nachholen!*g* Früher habe ich immer gedacht, Sex wäre die Erfüllung aller Träume.....und ich wollte es unbedingt. Und es kann auch wirklich unheimlich schön und erregend geil(sorry, für die Ausdrucksweise ) sein, aber dass es jetzt DIE wichtigste Sache im Leben ist, kann ich auch nicht gerade sagen. Ausserdem war mein erstes Mal zwar ganz schön, aber auch nicht gerade überragend, mit dem Kondom spürt Man(n) auch nicht so besonders viel[aber nehmt auf jeden Fall Kondome! Lass dich ja auf nix anderes ein! Mach das lieber erst, wenn du ihn besser kennst und ihr am besten einen Test vorher beide gemacht habt]
Meiner Meinung nach macht Sex sehr viel von einer Beziehung aus und ohne gehts nicht(ok ist meine Meinung natürlich, kann mir heute auch nur noch schwer vorstellen,wie du 8 Jahre mit dem Mann dessen Religion es nicht erlaubte, zusammen warst, ohne dass das deine Hormone Oberhand über deinen Respekt vor seiner Religion gewannen*g*), aber ohne andere Dinge gehts ebensowenig!
Und wenn man noch keinen Sex oder wenig hatte, ist das Leben deswegen doch noch lange nicht sinnlos(auch wenn du das vielleicht nicht so ernst gemeint hast)!

Zu deinem Ex kann ich nur wie alle anderen auch sagen: Sei froh, dass du ihn losgeworden bist! (nur so ne Frage: kann es sein, dass er schwul war und es nicht sagen wollte?) Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann, noch dazu wenn man ihn danach fragt, wie er denn gerne berührt werden wolle, es nicht fertig bringt, darüber zu sprechen und seine Wünsche zu äussern. Und erst Recht nicht, wenn er bereits mit dieser Frau nackt im Bett liegt, ist echt komisch....
Auf jeden Fall hat er persönlich ein Problem, was immer das auch ist, aber mache dir bitte darüber ja keine Gedanken (wie ihr Frauen euch sonst immer über alles mögliche den Kopf zerbricht), sondern versuche ihn zu vergessen.

Und werde dir darüber klar, was du für deinen neuen Freund empfindest. Denn Sex ohne das dein Kopf fast ganz frei ist, das wird etwas schwieriger als mit freiem Kopf .
Du musst es ja selber wissen was du machst, aber ich würde es an deiner Stelle ihm erzählen, dass du noch rel. wenig Erfahrung hast, denn wenn er nicht gerade ein ### ist(und wenn, dann hat er dich nicht verdient), wird ihm das sogar NICHT gar nichts ausmachen, sondern im Gegenteil, er wird sich besondere Mühe geben und auch besser verstehen, falls er merken sollte, dass du etwas unerfahren bist.
Ausserdem kann ich dir sagen, dass es für einen Mann etwas besonderes ist, der erste bei einer Frau zu sein.

Und noch etwas zu dem was du nicht machen willst:
Mache nichts, was du noch nicht machen möchtest! Und sage ihm auch, dass du dich erst langsam herantasten möchtest und auch warum.
Sex ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen, dazu gehören IMMER zwei(mit dem gegenseitigen Verwöhnen genauso, nicht das nur einer die ganze Zeit geniessen darf). Und wenn es mal nicht so funktioniert, ist das niemals Schuld von Jemanden alleine.

So, nun bin ich mit meinem Roman vorerst fertig*g*. Hoffentlich war das nicht zuviel...
Ich wünsche dir jedenfalls gutes Gelingen und viel Spass! Du wirst das schon machen, da bin ich mir sicher...
Liebe Grüsse
Markus

Gefällt mir

09.02.02 um 10:03

Liebe Tristar!
also, entweder der gute herr war impotent und wollte Dir das in die schuhe schieben, oder er war tatsächlich schwul, wie markus schreibt! mach Dir echt keine gedanken!!! selbst wenn Du unerfahren bist, dann ist es an Deinem freund, Dir zu zeigen, was er mag. und wenn er schon nicht drüber reden kann, dann hätte er wenigstens Deine hand führen können, oder so!!! was soll das denn? ich denke, auch wenn man super erfahren ist, muss man sich doch auf jeden mann wieder neu einstellen und heraus finden, was ihm gefällt. das ist doch nicht bei jedem gleich!! von daher ist das sowieso absoluter blödsinn!!

bitte lass Dir nix einreden - Du warst nur "schlecht" im bett, weil er Dir nicht gesagt hat, was er will. sollst Du denn gedanken lesen??
vergiss ihn ganz, ganz schnell!!

Du bist dann gut im bett, wenn du auf Deinen partner und seine bedürfnisse eingehst, aber da muss er schon auch ein stück dazu beitragen!

alles liebe für Dich,

labionda

Gefällt mir

09.02.02 um 10:41

Ein ganz konstruktiver Ratschlag ...

Hallo meine kleine Sonja...

aufgrund meines Alters und der Anzahl meiner sogenannter Liebschaften, möchte ich Dir einen Rat geben...

Entspann Dich ! Verlange und Erwarte nicht zu viel von Dir. Schalte den Kopf aus und verlass Dich auf Deine Gefühle !

Jeder Mann ist anders... also kommst Du mit Deinem Buchwissen hier nicht allzu weit.


Den Besten Sex hat man, wenn man gleich den richtigen Partner gefunden oder wenn man sich aufeinander eingespielt hat !

Mir ist es während den letzten 20 Jahren, nur ein einziges Mal passiert, daß ich beim erstenmal, den absoluten Traumakt gehabt habe... und daß war mit Mitte 30.

Damals war ich so bereit, daß ich diese Nacht nicht rational nicht mehr nachvollziehen konnte !

Aber diese Nacht hat mein weiteres Sexualleben deutlich verändert !

Du kannst wirklich beruhigt sein... Sex kann man von Heut auf Morgen nicht lernen, denn dazu sind wir Menschen einfach zu verschieden...

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen einen Mann an Deiner Seite, der Deine Wünsche erahnen kann und Ihr gemeinsam berauschende Nächte erleben werdet !

Alles Gute Ester21

Gefällt mir