Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Thema Pille

Thema Pille

12. März 2003 um 22:07 Letzte Antwort: 16. März 2003 um 13:08

Hallihallo,

Für mich ist da ne Sache mit der Pille unklar, vielleicht könnt ihr mir helfen.

Also: Frau nimmt 21 Tage lang die Pille und dann folgt ne Woche Pillenpause - d.h. man nimmt sie nicht ein und wird doch nicht schwanger.
Aber wenn frau sie vergisst, ist die verhütende Wirkung nicht mehr gewährleistet.
Meine Frage: Ist es für den Körper nicht das gleiche, dass frau die Pille wegen der Pause nicht nimmt, oder nicht nimmt weil sie sie vergessen hat ?!?!?! Wieso kann man bei a) nicht und bei b) nun doch schwanger werden???

-Versteht jemand von euch diese Biologie???

Danke und schönen Abend.

Mehr lesen

13. März 2003 um 10:04

Ganz einfach!
Die Antibabypille ist ganz genau auf den weiblichen Zyklus abgestimmt. Du nimmst also sozusagen während der "heiklen" Zeit des Zyklus die Pille um ein heranreifen eines Eies und das Einnisten von Spermien zu verhindern.

Vergißt Du nun in dieser "heiklen" Zeit 1-2 mal die pille zu nehmen, besteht die Möglichkeit dass ein Ei heranreift und Du einen Eisprung bekommst(trotz weiterer Einnahme der pille).Der körper reagiert auf den Entzug der Hormone. Abgesehen davon, verändert die pille auch die Konsistenz des Zervikalschleims, was eine einnistung verhindert.Vergißt Du die pille, wäre eine Einnistung theoretisch möglich.

Die Zeit während Du die Pause machst, könnte man als "sichere" Phase bezeichnen. In dieser Phase würdest du auch nicht schwanger werden, selbst wenn Du überhaupt keine Pille nehmen würdest.

Tatsache ist und bleibt:
Frau ist im Prinzip nur an ein paar Tagen während ihre Zyklus fruchtbar. Ein paar Tage vor ihrem eisprung und ein paar Tage danach(insgesamt ca. 8 Tage).
Um auf Nummer sicher zu gehen, nimmst Du aber für längere Zeit(21 Tage) die Pille. Danach machst Du diese künstliche Pause und bekommst eine sog. Abbruchblutung.

Alles klar?
lg
roberto

Gefällt mir
13. März 2003 um 13:39
In Antwort auf vayron_12092373

Ganz einfach!
Die Antibabypille ist ganz genau auf den weiblichen Zyklus abgestimmt. Du nimmst also sozusagen während der "heiklen" Zeit des Zyklus die Pille um ein heranreifen eines Eies und das Einnisten von Spermien zu verhindern.

Vergißt Du nun in dieser "heiklen" Zeit 1-2 mal die pille zu nehmen, besteht die Möglichkeit dass ein Ei heranreift und Du einen Eisprung bekommst(trotz weiterer Einnahme der pille).Der körper reagiert auf den Entzug der Hormone. Abgesehen davon, verändert die pille auch die Konsistenz des Zervikalschleims, was eine einnistung verhindert.Vergißt Du die pille, wäre eine Einnistung theoretisch möglich.

Die Zeit während Du die Pause machst, könnte man als "sichere" Phase bezeichnen. In dieser Phase würdest du auch nicht schwanger werden, selbst wenn Du überhaupt keine Pille nehmen würdest.

Tatsache ist und bleibt:
Frau ist im Prinzip nur an ein paar Tagen während ihre Zyklus fruchtbar. Ein paar Tage vor ihrem eisprung und ein paar Tage danach(insgesamt ca. 8 Tage).
Um auf Nummer sicher zu gehen, nimmst Du aber für längere Zeit(21 Tage) die Pille. Danach machst Du diese künstliche Pause und bekommst eine sog. Abbruchblutung.

Alles klar?
lg
roberto

Schön
ausgedrückt...
Deinen Artikel könnte man glatt als Dauerlink für Pillenfragen verewigen.

Lieben Gruß

Deva

Gefällt mir
13. März 2003 um 16:24
In Antwort auf vayron_12092373

Ganz einfach!
Die Antibabypille ist ganz genau auf den weiblichen Zyklus abgestimmt. Du nimmst also sozusagen während der "heiklen" Zeit des Zyklus die Pille um ein heranreifen eines Eies und das Einnisten von Spermien zu verhindern.

Vergißt Du nun in dieser "heiklen" Zeit 1-2 mal die pille zu nehmen, besteht die Möglichkeit dass ein Ei heranreift und Du einen Eisprung bekommst(trotz weiterer Einnahme der pille).Der körper reagiert auf den Entzug der Hormone. Abgesehen davon, verändert die pille auch die Konsistenz des Zervikalschleims, was eine einnistung verhindert.Vergißt Du die pille, wäre eine Einnistung theoretisch möglich.

Die Zeit während Du die Pause machst, könnte man als "sichere" Phase bezeichnen. In dieser Phase würdest du auch nicht schwanger werden, selbst wenn Du überhaupt keine Pille nehmen würdest.

Tatsache ist und bleibt:
Frau ist im Prinzip nur an ein paar Tagen während ihre Zyklus fruchtbar. Ein paar Tage vor ihrem eisprung und ein paar Tage danach(insgesamt ca. 8 Tage).
Um auf Nummer sicher zu gehen, nimmst Du aber für längere Zeit(21 Tage) die Pille. Danach machst Du diese künstliche Pause und bekommst eine sog. Abbruchblutung.

Alles klar?
lg
roberto

2 Wochen
Habe hier mal gelesen, dass man die Pille auch mal nur 2 Wochen nehmen kann, um die Periode zu verschieben.

Ist vielleicht völliger Mist.

Ich mein, dann müsste man ja dann schwanger werden in der Pillenpause.

Oder, wenn man zwei Packungen hintereinander nimmt, was wahrscheinlich realistischer als das erste ist, dann hat man doch keinen normalen Zyklus mehr wie sonst. Wie soll sich das Ei überlegen: "hey, jetzt müsste ich mich ja mal einnisten!"

Würd mich wirklich freuen, roberto, wenn du mir da die Augen öffnen könntest, du scheinst da Ahnung zu haben.
Hab schön öfter so schlaue Sachen von dir gelesen.

Mondchen

Gefällt mir
14. März 2003 um 9:24
In Antwort auf rana_12568865

2 Wochen
Habe hier mal gelesen, dass man die Pille auch mal nur 2 Wochen nehmen kann, um die Periode zu verschieben.

Ist vielleicht völliger Mist.

Ich mein, dann müsste man ja dann schwanger werden in der Pillenpause.

Oder, wenn man zwei Packungen hintereinander nimmt, was wahrscheinlich realistischer als das erste ist, dann hat man doch keinen normalen Zyklus mehr wie sonst. Wie soll sich das Ei überlegen: "hey, jetzt müsste ich mich ja mal einnisten!"

Würd mich wirklich freuen, roberto, wenn du mir da die Augen öffnen könntest, du scheinst da Ahnung zu haben.
Hab schön öfter so schlaue Sachen von dir gelesen.

Mondchen

Hab ich noch nicht gelesen
das mit der Pille 2 Wochen nehmen.
Wenn Du Deine Periode verschieben möchtest, machst Du einfach keine Pause sondern nimmst die neue Packung gleich weiter.
Wahrscheinlich war damit gemeint, dass Du solange verschiebst, bis Dir die Pause "gelegen" kommt. Wenn Du dann die Pause machst, musst Du halt den Rest der Packung wegwerfen.
Grundsätzlich hast Du wenn Du die Pille nimmst, keinen "normalen" Zyklus. Du gaukelst Deinem Körper während der Einnahme ständig etwas vor. Die Blutung während der pause ist eine sogenannte Abbruchblutung, hervorgerufen durch den Hormonentzug.
Es gibt während der Einnahme der pille weder Einnistung noch Eisprung. Diese Entscheidung "hey, jetzt müsste ich mich ja mal einnisten" nimmst Du dem Körper durch Einnahme der Pille ab.
Nur wenn Du in den ersten 20 tagen(heikle Phase) die Pille 1-2 mal vergißt, besteht die Möglichkeit dass es zu einem Eisprung kommt und man vielleicht doch schwanger werden könnte.
Zur Pillenpause:
die musst Du im Prinzip gar nicht machen. Du könntest die Pille durchnehmen. Viele Frauen machen das, weil sie diese Abbruchblutung einfach nicht brauchen. Langzeitstudien haben ergeben, dass es der Frau nicht schadet, keine Pause zu machen. Ist im Prinzip dann so wie bei der Dreimonatsspritze oder Implanon. Auch dort kannst Du, zumindest solange die Spritze bzw. das Depotpräparat wirkt, keine Pause machen.
Melde dich, wenn Du noch Fragen hast.
Lg
roberto

Gefällt mir
14. März 2003 um 12:01

Also,
meine Frauenärztin hat mir das so erklärt: die ersten Pillen der Packung sind die "wichtigsten", d.h. es ist am gefährlichsten, wenn Du eine von denen vergisst, denn sie bauen den Hormonstatus auf. Dies ist nach etwa 7 Tagen geschehen. Die Hormone, die Du über 21 Tage einnimmst, bauen einen derartigen Hormonspiegel auf, dass er noch in der Zeit der einnahmefreien Tage "weiterwirkt" und so keinen Eisprung zulässt. Die einnahmefreie Pause sollte aber niemals 7 Tage überschreiten, denn sonst könnte der Hormonspiegel derart abfallen, dass es zu einem Eisprung kommen könnte.

Empfehlenswert zum Thema Pille ist das Buch: "Die Pille" von John Guillebaud. Echt ein gutes Buch, dass genau die Wirkungsweise beschreibt und Antwort auf viele Fragen gibt. Laut diesem Buch muss man auch, wenn man mal eine Pille vergessen hat, nicht den ganzen Zyklus zusätzlich verhüten, sondern nur die besagten 7 Tage, bis sich der Hormonstatus wieder sicher aufgebaut hat. Ich finde, das klingt logisch. Übernehme aber keine Gewähr für diese Aussage! Passiert das Vergessen jedoch gegen Ende der Packung ist es gefährlicher, weil sich dann ja das einnahmefreie Intervall verändert.

Viele Grüße,

Denkerle

Gefällt mir
14. März 2003 um 18:15
In Antwort auf vayron_12092373

Hab ich noch nicht gelesen
das mit der Pille 2 Wochen nehmen.
Wenn Du Deine Periode verschieben möchtest, machst Du einfach keine Pause sondern nimmst die neue Packung gleich weiter.
Wahrscheinlich war damit gemeint, dass Du solange verschiebst, bis Dir die Pause "gelegen" kommt. Wenn Du dann die Pause machst, musst Du halt den Rest der Packung wegwerfen.
Grundsätzlich hast Du wenn Du die Pille nimmst, keinen "normalen" Zyklus. Du gaukelst Deinem Körper während der Einnahme ständig etwas vor. Die Blutung während der pause ist eine sogenannte Abbruchblutung, hervorgerufen durch den Hormonentzug.
Es gibt während der Einnahme der pille weder Einnistung noch Eisprung. Diese Entscheidung "hey, jetzt müsste ich mich ja mal einnisten" nimmst Du dem Körper durch Einnahme der Pille ab.
Nur wenn Du in den ersten 20 tagen(heikle Phase) die Pille 1-2 mal vergißt, besteht die Möglichkeit dass es zu einem Eisprung kommt und man vielleicht doch schwanger werden könnte.
Zur Pillenpause:
die musst Du im Prinzip gar nicht machen. Du könntest die Pille durchnehmen. Viele Frauen machen das, weil sie diese Abbruchblutung einfach nicht brauchen. Langzeitstudien haben ergeben, dass es der Frau nicht schadet, keine Pause zu machen. Ist im Prinzip dann so wie bei der Dreimonatsspritze oder Implanon. Auch dort kannst Du, zumindest solange die Spritze bzw. das Depotpräparat wirkt, keine Pause machen.
Melde dich, wenn Du noch Fragen hast.
Lg
roberto

Es würd mich noch interessieren,...
... was im Körper passiert, wenn man mit der Einnahme aufhört und die Pause macht.

Lg
Mondchen

Gefällt mir
15. März 2003 um 8:59
In Antwort auf rana_12568865

Es würd mich noch interessieren,...
... was im Körper passiert, wenn man mit der Einnahme aufhört und die Pause macht.

Lg
Mondchen

WAs im Körper passiert:
Die beiden wichtigen Sexualhormone der Frau sind Oestrogene(Oestradiol) und Gestagene(Progesteron). Oestrogene haben vor allem Wachstumsfunktion(Bildung der Endometriumdrüsen in der Proliferationsphase).
Progesteron ist funktionell für die zyklischen Veränderungen des Uterus von Bedeutung. Zusammen mit den Oestrogenen wandelt es in der zweiten Zyklushälfte das Endometrium(Uterusschleimhaut) der Proliferationsphase zu dem der Sekretionsphase(Reinigungsphase) um.
Außerdem nimmt die Motilität der Uterusmuskulatur und ihre Ansprechbarkeit auf das Hormon Oxytocin ebenso wie die Schleimbildung in der Cervix uteri ab.
Während einer Schwangerschaft steigt die Progesteronproduktion an.
Klingt alles sehr theoretisch.
Aber kurz gesagt:
Was Du mit der Pille tust:
Je nach Art der Pille(1-2- und 3-Phasenpräparate) nimmst Du Oestrogene und Gestagene zu Dir. Diese beiden Hormone steigen auch während der Schwangerschaft und bleiben auf einem hohen Wert. So wird die Aufrechterhaltung der Schwangerschaft gewährleistet.Du gaukelst Deinem Körper im Prinzip jedes Monat von neuem vor, dass Du schwanger bist. Daher bleibt auch die Menstruation aus. Erst wenn Du die Pause machst, kommt es zur Abbruchblutung.
Während der Pause nimmst Du ja keine Hormone. Die "vermeintliche Schwangerschaft" ist vorbei und der Körper würde von neuem beginnen. Aber da setzt Du mit der Pille wieder eins drauf und das Spiel beginnt von neuem .
roberto

Gefällt mir
16. März 2003 um 13:08
In Antwort auf vayron_12092373

WAs im Körper passiert:
Die beiden wichtigen Sexualhormone der Frau sind Oestrogene(Oestradiol) und Gestagene(Progesteron). Oestrogene haben vor allem Wachstumsfunktion(Bildung der Endometriumdrüsen in der Proliferationsphase).
Progesteron ist funktionell für die zyklischen Veränderungen des Uterus von Bedeutung. Zusammen mit den Oestrogenen wandelt es in der zweiten Zyklushälfte das Endometrium(Uterusschleimhaut) der Proliferationsphase zu dem der Sekretionsphase(Reinigungsphase) um.
Außerdem nimmt die Motilität der Uterusmuskulatur und ihre Ansprechbarkeit auf das Hormon Oxytocin ebenso wie die Schleimbildung in der Cervix uteri ab.
Während einer Schwangerschaft steigt die Progesteronproduktion an.
Klingt alles sehr theoretisch.
Aber kurz gesagt:
Was Du mit der Pille tust:
Je nach Art der Pille(1-2- und 3-Phasenpräparate) nimmst Du Oestrogene und Gestagene zu Dir. Diese beiden Hormone steigen auch während der Schwangerschaft und bleiben auf einem hohen Wert. So wird die Aufrechterhaltung der Schwangerschaft gewährleistet.Du gaukelst Deinem Körper im Prinzip jedes Monat von neuem vor, dass Du schwanger bist. Daher bleibt auch die Menstruation aus. Erst wenn Du die Pause machst, kommt es zur Abbruchblutung.
Während der Pause nimmst Du ja keine Hormone. Die "vermeintliche Schwangerschaft" ist vorbei und der Körper würde von neuem beginnen. Aber da setzt Du mit der Pille wieder eins drauf und das Spiel beginnt von neuem .
roberto

Danke Roberto
Jetzt weiß ich mal wieder, wie wichtig mein große Latinum ist *gnicker*

Danke für deine ausführliche Erklärung! Hast dir ja echt viel Mühe gegeben, es mir verständlich zu machen

Meine auch, es verstanden zu haben

Liebe Grüße
Mondchen

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers