Forum / Sex & Verhütung

Tantra Massage

Letzte Nachricht: 12:17
J
jeanine688
01.05.22 um 13:46

Hallo, 

Wer von den Frauen hat den schon Erfahrungen mit solchen Massagen? Bin gerade hier in meiner Stadt auf der Suche nach so einem Masseur der da anbietet und wollte davor mal nach Erfahrungsberichte fragen. Habe oft gehört, das man seinen Körper völlig neu kennenlernt und das sich das widerum positiv auf das Sexleben mit dem Partner ausgewirkt hat usw.

Mehr lesen

B
biggi6606
01.05.22 um 13:59

Wenn du daran Interesse hast, findest du auch was. Kann ich nur empfehlen, und geh bitte nicht davon aus, dass es unbedingt ein Masseur sein muss. Frauen können das auch, manche sogar besser...

4 -Gefällt mir

J
jeanine688
01.05.22 um 14:11

Ah okay danke dir  

1 -Gefällt mir

A
alina75
01.05.22 um 22:19

Finde es auch ohne einen Partner immer Recht anregend und kann es eigentlich nur empfehlen

5 -Gefällt mir

B
biggi6606
04.05.22 um 18:16
In Antwort auf alina75

Finde es auch ohne einen Partner immer Recht anregend und kann es eigentlich nur empfehlen

.. Ich hab den Satz jetzt x-mal durchgelesen und verstehe nicht, wie das gemeint sein könnte. Also, zu einer Tantra-Massage nimmt man ja den Partner eh nicht mit. Und man muss auch keinen Partner haben, als Grund, zu einer Tantra-Massage zu gehen, im Gegenteil...

1 -Gefällt mir

B
biggi6606
09.06.22 um 15:20
In Antwort auf jeanine688

Ah okay danke dir  

..Nichts zu danken.., ich mach so was audhilfsweise im Studio meiner Freundin und weiß, wovon ich rede..

2 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
30.06.22 um 16:18
In Antwort auf biggi6606

.. Ich hab den Satz jetzt x-mal durchgelesen und verstehe nicht, wie das gemeint sein könnte. Also, zu einer Tantra-Massage nimmt man ja den Partner eh nicht mit. Und man muss auch keinen Partner haben, als Grund, zu einer Tantra-Massage zu gehen, im Gegenteil...

Warum nicht? Es gibt auch Paarmassagen, wo beide verwöhnt werden und wo beide dann allein einen schönen Ausklang finden können.

1 -Gefällt mir

B
biggi6606
30.06.22 um 18:01
In Antwort auf fuechslein-101

Warum nicht? Es gibt auch Paarmassagen, wo beide verwöhnt werden und wo beide dann allein einen schönen Ausklang finden können.

Ja, natürlich. Aber, ich weiß vovon ich rede, wenn ich dir sage, diese Massagen werde gebucht zu 70% von Männern, 20% von Frauen und 10% von Paaren...

1 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
30.06.22 um 18:09
In Antwort auf biggi6606

Ja, natürlich. Aber, ich weiß vovon ich rede, wenn ich dir sage, diese Massagen werde gebucht zu 70% von Männern, 20% von Frauen und 10% von Paaren...

Ich weiß. 
 

Gefällt mir

desteufelsengel2
desteufelsengel2
01.07.22 um 10:55

Die würde mich auch sehr interessieren.  Ich stelle es mir sehr sinnlich vor. 

1 -Gefällt mir

G
geralf_27851467
01.07.22 um 11:04
In Antwort auf desteufelsengel2

Die würde mich auch sehr interessieren.  Ich stelle es mir sehr sinnlich vor. 

ist auch sehr sinnlich und eine spannende Erfahrung mit Suchtfaktor - bei der Suche nach einem passenden Studio hilft oft die Webseite - wenn dort nur Bilder von aufreizend gekleideten Damen sind und es Massagen mit einer Dauer von weniger als einer Stunde gibt dann geht es dort nur um das eine. Eine echte Trantra Massage dauert recht lange , beinhaltet ein Vor- und Nachgespräch.

4 -Gefällt mir

observedbitch
observedbitch
01.07.22 um 11:45

Also ich würde das, wenn man einen Partner hat, nur mit Partner machen. Und wenn man es macht dann wie schon genannt mit Vorgesprächen und allem, was geboten wird.
ich gabe es schon ein paar mal von Nekannten gehört, dass das "Sparpaket" gebucht wurde und dann das nicht vollkommen war.
Auch eine einfache, aber dann eine nicht gsnz so professionelle Massage, ist auch nicht ganz günstig. Wenn man sich dazu entschließt, sollte man sich allerdings die Zeit nehmen.
Wir machen das so einmal im Jahr und immer bei den gleichen Masseuren. Ich bei einem Mann und mein Mann bei einer Dame. Die beiden kennen uns schon länger, wir brauchen also unsere Lüste nicht so genau erläutern und man bekommt noch mehr Gefühl dazu

4 -Gefällt mir

B
biggi6606
03.07.22 um 12:31
In Antwort auf geralf_27851467

ist auch sehr sinnlich und eine spannende Erfahrung mit Suchtfaktor - bei der Suche nach einem passenden Studio hilft oft die Webseite - wenn dort nur Bilder von aufreizend gekleideten Damen sind und es Massagen mit einer Dauer von weniger als einer Stunde gibt dann geht es dort nur um das eine. Eine echte Trantra Massage dauert recht lange , beinhaltet ein Vor- und Nachgespräch.

Also, Tantra lässt sich ja nun nicht so ganz genau definieren. Das geht von Ganzkörper-Ölmassagen, die ich selber immer mal wieder mache, und was so eine Stunde dauert, fließend in Tantra über, dann bis zu zwei Stunden oder auch länger.
Ich selber setze die Stunde mit 100 an, also muss man bei einer ausgiebigen Tantra-Massage mit Vor-und Nachgespräch eben mit 200 bis 250 Euro rechnen. Nur dass diejenigen eine Vorstellung bekommen, die das mal ausprobieren wollen und über die Preise noch nicht informiert sind.
Und was die "Kleiderordnung" betrifft, was heißt aufreizend? Es soll ja immer auch eine gewisse Erotik in der Luft liegen, also wenn da eine Dame im weißen Kittel reinkommt, die eher wie eine Krankenschwester aussieht..., ich weiß ja nicht. Zumindest gehört das auch mit ins Vorgespräch, manche Gäste sind da sehr schnell überreizt, da schlage ich eben was anderes vor, andere sind da schon einiges gewohnt, da darf es dann auch mal ziemlich freizügig sein...

1 -Gefällt mir

S
swiss_serbian98
03.07.22 um 13:08

Leider noch nie gemacht, würde es sicherlich mal machen- aus reiner neugier.

2 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
03.07.22 um 13:13
In Antwort auf biggi6606

Also, Tantra lässt sich ja nun nicht so ganz genau definieren. Das geht von Ganzkörper-Ölmassagen, die ich selber immer mal wieder mache, und was so eine Stunde dauert, fließend in Tantra über, dann bis zu zwei Stunden oder auch länger.
Ich selber setze die Stunde mit 100 an, also muss man bei einer ausgiebigen Tantra-Massage mit Vor-und Nachgespräch eben mit 200 bis 250 Euro rechnen. Nur dass diejenigen eine Vorstellung bekommen, die das mal ausprobieren wollen und über die Preise noch nicht informiert sind.
Und was die "Kleiderordnung" betrifft, was heißt aufreizend? Es soll ja immer auch eine gewisse Erotik in der Luft liegen, also wenn da eine Dame im weißen Kittel reinkommt, die eher wie eine Krankenschwester aussieht..., ich weiß ja nicht. Zumindest gehört das auch mit ins Vorgespräch, manche Gäste sind da sehr schnell überreizt, da schlage ich eben was anderes vor, andere sind da schon einiges gewohnt, da darf es dann auch mal ziemlich freizügig sein...

Tantra ist ja nicht nur eine Massage, ist nicht nur Sex, sondern eine Lebenseinstellung, fast eine Religion, eine Lebenseinstellung! Und wer ein solches Studio besucht, muss bereit sein, sich voll und ganz auf seine Tatralehrerin / seinen Tantralehrer einzulassen, sich ihm vllends hinzugeben, um die Energien genießen zu können!

Und nicht überall, wo Tantra drauf steht, ist auch Tantra drin. Es ist eben nicht nur die Lingram- bzw. Yonimassage, es ist alles, vor allem Selbstwahrnehmung und Selbsterkenntnis, um seine eigene Urkraft zu finden. 

Und wer sich über die 100 Euronen mockieren mag: Meine letzte KFZ-Werkstatt nahm 120 €! Und gaben weit weniger!

Gefällt mir

B
biggi6606
03.07.22 um 15:02
In Antwort auf fuechslein-101

Tantra ist ja nicht nur eine Massage, ist nicht nur Sex, sondern eine Lebenseinstellung, fast eine Religion, eine Lebenseinstellung! Und wer ein solches Studio besucht, muss bereit sein, sich voll und ganz auf seine Tatralehrerin / seinen Tantralehrer einzulassen, sich ihm vllends hinzugeben, um die Energien genießen zu können!

Und nicht überall, wo Tantra drauf steht, ist auch Tantra drin. Es ist eben nicht nur die Lingram- bzw. Yonimassage, es ist alles, vor allem Selbstwahrnehmung und Selbsterkenntnis, um seine eigene Urkraft zu finden. 

Und wer sich über die 100 Euronen mockieren mag: Meine letzte KFZ-Werkstatt nahm 120 €! Und gaben weit weniger!

Stimmt ganz genau! Aber: Tantra-Lehrer/ innen werden geboren und leben das. Und entwickeln sich immer weiter. Wie viele gibt es davon? Und wie viele meinen das zu können nach einem "Lehrgang". Im Klartext: Da kommt ein 8-Klassen-Schüler daher, absolviert einen Lehrgang und ernennt sich dann zum Professor.. So sieht die Realität aus!
Und mit dem "Einlassen" auf den Lehrer/ Lehrerin, das geht nicht mit ein- oder 2 Besuchen im Jahr! Weil ja hier sozusagen fast schon so etwas wie eine Gehirnwäsche stattfindet, im positiven Sinne..., und das wollen die meisten eben nicht, die wollen sich mal fallen lassen, entspannen, mit allen Sinnen genießen. Dabei muss der Penis zwischendurch noch nicht mal spritzen, innere Orgasmen können viel intensiver sein...
 

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

fuechslein-101
fuechslein-101
03.07.22 um 15:14
In Antwort auf biggi6606

Stimmt ganz genau! Aber: Tantra-Lehrer/ innen werden geboren und leben das. Und entwickeln sich immer weiter. Wie viele gibt es davon? Und wie viele meinen das zu können nach einem "Lehrgang". Im Klartext: Da kommt ein 8-Klassen-Schüler daher, absolviert einen Lehrgang und ernennt sich dann zum Professor.. So sieht die Realität aus!
Und mit dem "Einlassen" auf den Lehrer/ Lehrerin, das geht nicht mit ein- oder 2 Besuchen im Jahr! Weil ja hier sozusagen fast schon so etwas wie eine Gehirnwäsche stattfindet, im positiven Sinne..., und das wollen die meisten eben nicht, die wollen sich mal fallen lassen, entspannen, mit allen Sinnen genießen. Dabei muss der Penis zwischendurch noch nicht mal spritzen, innere Orgasmen können viel intensiver sein...
 

Was empfindet eigentlich eine tantralehrerin, wenn sie ihren Gast z.B. massiert? Und wie wirkt sich dies auf den Alltag aus?

Gefällt mir

D
dbr
03.07.22 um 15:51
In Antwort auf fuechslein-101

Was empfindet eigentlich eine tantralehrerin, wenn sie ihren Gast z.B. massiert? Und wie wirkt sich dies auf den Alltag aus?

Ich habe schon einige Tantramassagen erhalten und denke, für die meisten ist ein "gerne geben" und "sich freuen dem Gast etwas gutes zu tun".

Bei einer Masseurin war ich etwas häufiger. Da redet man dann auch mal etwas vertrauter. Sie sagte mir ähnliches wie oben ... und das es manchmal allerdings auch schwierig ist wenn ein Gast zB versucht sie zu berühren, obwohl er ihr unsympathisch ist.

Sie sagte aber auch, dass es auch mal schwer ist neutral zu bleiben. Bei mir wäre es zB so, dass ich mich ... wie nur sehr wenige ... wirklich deutlich spürbar fallen lassen würde. Das würde man vor allem bei der Prostatamassage merken, da ich dort laut und ungehemmt stöhnen würde. Da wurde man meine Lust so sehr spüren ohne das ich dadurch aufdringlich würde, dass sie durchaus auch feucht würde. Man würde richtig merken wie ich einfach nur in mir bin und genieße. Da käme dann durchaus auch bei ihr etwas Lust auf.

Aber es wurde auch danach zwischen uns immer die notwendige tantrische Distanz gehalten.

1 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
03.07.22 um 16:31
In Antwort auf dbr

Ich habe schon einige Tantramassagen erhalten und denke, für die meisten ist ein "gerne geben" und "sich freuen dem Gast etwas gutes zu tun".

Bei einer Masseurin war ich etwas häufiger. Da redet man dann auch mal etwas vertrauter. Sie sagte mir ähnliches wie oben ... und das es manchmal allerdings auch schwierig ist wenn ein Gast zB versucht sie zu berühren, obwohl er ihr unsympathisch ist.

Sie sagte aber auch, dass es auch mal schwer ist neutral zu bleiben. Bei mir wäre es zB so, dass ich mich ... wie nur sehr wenige ... wirklich deutlich spürbar fallen lassen würde. Das würde man vor allem bei der Prostatamassage merken, da ich dort laut und ungehemmt stöhnen würde. Da wurde man meine Lust so sehr spüren ohne das ich dadurch aufdringlich würde, dass sie durchaus auch feucht würde. Man würde richtig merken wie ich einfach nur in mir bin und genieße. Da käme dann durchaus auch bei ihr etwas Lust auf.

Aber es wurde auch danach zwischen uns immer die notwendige tantrische Distanz gehalten.

"... und das es manchmal allerdings auch schwierig ist wenn ein Gast zB versucht sie zu berühren, obwohl er ihr unsympathisch ist."...

Und genau da sehe ich ein Problem. Wie kann man Energien geben, wenn der Gast einem nicht sympatisch ist. Auch eine Abneigung ist eine Energie. Ich habe selbst auf privater Ebene Frauen aus dem Bekannten- und Freundeskreis massiert und habe da zumindest einige Elemente aus dem Tantra einfließen lassen. Das waren allerdings in erster Linie reine Wohlfühlmassagen, keine erotischen.

Und ich habe da durchaus auch öfters Massagen abgelehnt, wenn die Sympathie nicht stimmte. Bei denen wäre eine Massage lediglich ein rein mechanischer, seelenloser Vorgang gewesen. Und das wollte ich den Frauen, aber vor allem mir nicht antun. Es ist ein Geben und Nehmen, ich gebe als Massierender mit meinen Händen Wohlbefinden und nehme aber im Gegenzug auch positive Energien in mich auf. Und im Tantra ist ja die entstehende Verbindung beider noch weit enger!

Gefällt mir

J
jana23072002
03.07.22 um 16:35

> Habe oft gehört, das man seinen Körper völlig neu kennenlernt 

Das hängt sehr davon ab, was diejenigen, die die Massage verabreichen, wirklich können.
Da gibt es sehr große Unterschiede.
Die Bandbreite dessen, was heutzutage so alles als "Tantra" bezeichnet wird, ist recht groß.
In dieser Szene gibt es etliche unseriöse Scharlataninnen und Scharlatane, die vermutlich die Faulheit und/oder der geringe Arbeitsmarktwert dazu bringt, sich, was irgendwelche Kunstfertigkeiten angeht, mit irgendwelchen Federn zu schmücken und mit ihrer Marketing-Masche die Kundschaft zu verarschen. Manche von denen sitzen im Lauf der Zeit wohl auch dem Dunning-Kruger-Effekt auf.
Ich kann dir nur den Rat geben, dich seriös über Tantra zu informieren und dir ein gewisses Fachwissen anzueignen. Dadurch weisst du, was dir gefallen würde, und dann kannst du Leuten, die Tantra anbieten, auf den Zahn fühlen, ob sie über das selbe Wissen verfügen, sodass nicht ausgeschlossen ist, dass sie hinsichtlich Tantra/Körperlichkeit mit dir auf einer kompatiblen Wellenlänge sind.

1 -Gefällt mir

B
blowmore
04.07.22 um 22:11
In Antwort auf biggi6606

Ja, natürlich. Aber, ich weiß vovon ich rede, wenn ich dir sage, diese Massagen werde gebucht zu 70% von Männern, 20% von Frauen und 10% von Paaren...

Dürfen auch die Männer dabei zum Orgasmus kommen?

Gefällt mir

B
blowmore
04.07.22 um 22:16
In Antwort auf dbr

Ich habe schon einige Tantramassagen erhalten und denke, für die meisten ist ein "gerne geben" und "sich freuen dem Gast etwas gutes zu tun".

Bei einer Masseurin war ich etwas häufiger. Da redet man dann auch mal etwas vertrauter. Sie sagte mir ähnliches wie oben ... und das es manchmal allerdings auch schwierig ist wenn ein Gast zB versucht sie zu berühren, obwohl er ihr unsympathisch ist.

Sie sagte aber auch, dass es auch mal schwer ist neutral zu bleiben. Bei mir wäre es zB so, dass ich mich ... wie nur sehr wenige ... wirklich deutlich spürbar fallen lassen würde. Das würde man vor allem bei der Prostatamassage merken, da ich dort laut und ungehemmt stöhnen würde. Da wurde man meine Lust so sehr spüren ohne das ich dadurch aufdringlich würde, dass sie durchaus auch feucht würde. Man würde richtig merken wie ich einfach nur in mir bin und genieße. Da käme dann durchaus auch bei ihr etwas Lust auf.

Aber es wurde auch danach zwischen uns immer die notwendige tantrische Distanz gehalten.

Warum hast Du Dich nicht auf Sie eingelassen? Sie wollte das doch so haben!

Gefällt mir

J
jana23072002
04.07.22 um 23:54
In Antwort auf blowmore

Warum hast Du Dich nicht auf Sie eingelassen? Sie wollte das doch so haben!

Müssen Männer jetzt gar alles tun was Frauen von ihnen wollen? 

1 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
04.07.22 um 23:59
In Antwort auf jana23072002

Müssen Männer jetzt gar alles tun was Frauen von ihnen wollen? 

Meistens fahren die Männer damit ganz gut. Klar, nicht immer...

1 -Gefällt mir

D
dbr
Gestern um 6:07
In Antwort auf blowmore

Warum hast Du Dich nicht auf Sie eingelassen? Sie wollte das doch so haben!

Ich bin mir sehr sicher, dass sie nicht mehr wollte. Es war für mich einfach nur ein wahnsinniger Vertrauensbeweis, dass sie mir erzählt hat "feucht geworden" zu sein. Ich denke, im Normalfall wird immer versucht diesbezüglich möglichst neutral zu bleiben. Und mal ganz salopp gesagt, wenn sie mehr gewollt hätte, hätte sie sich nur auf mich setzen müssen. Und sie hat weder das getan, noch etwas gesagt. Nicht jede erregte Frau will gleich Sex mit dem anderen.

1 -Gefällt mir

Z
zauderer22
Gestern um 8:02
In Antwort auf dbr

Ich bin mir sehr sicher, dass sie nicht mehr wollte. Es war für mich einfach nur ein wahnsinniger Vertrauensbeweis, dass sie mir erzählt hat "feucht geworden" zu sein. Ich denke, im Normalfall wird immer versucht diesbezüglich möglichst neutral zu bleiben. Und mal ganz salopp gesagt, wenn sie mehr gewollt hätte, hätte sie sich nur auf mich setzen müssen. Und sie hat weder das getan, noch etwas gesagt. Nicht jede erregte Frau will gleich Sex mit dem anderen.

Es wäre unprofessionell gewesen. Mag sein, dass sie unter ganz anderen Voraussetzungen dazu bereit gewesen wäre. Aber nicht im Job.

Gefällt mir

B
biggi6606
Gestern um 11:57
In Antwort auf blowmore

Dürfen auch die Männer dabei zum Orgasmus kommen?

Das ist zwar nicht Ziel der Sache, passiert aber fast immer. 

1 -Gefällt mir

michaela_berlin
michaela_berlin
1:31

Hatte bisher einige Tantra Massagen.
Es kommt immer sehr auf den/die Masseur an. 
Jeder macht es anders. Aber bisher war es bei allen sehr sehr schön

2 -Gefällt mir

B
blowmore
11:55
In Antwort auf dbr

Ich bin mir sehr sicher, dass sie nicht mehr wollte. Es war für mich einfach nur ein wahnsinniger Vertrauensbeweis, dass sie mir erzählt hat "feucht geworden" zu sein. Ich denke, im Normalfall wird immer versucht diesbezüglich möglichst neutral zu bleiben. Und mal ganz salopp gesagt, wenn sie mehr gewollt hätte, hätte sie sich nur auf mich setzen müssen. Und sie hat weder das getan, noch etwas gesagt. Nicht jede erregte Frau will gleich Sex mit dem anderen.

also Frauenversteher bist Du kein großer!

Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
12:17
In Antwort auf blowmore

also Frauenversteher bist Du kein großer!

Ich glaube, wenn mir damals meine Bekannte (die ich damals von den Eddingmalereien befreit hatte) gesagt hätte, dass sie feucht sei (und die war es gut sichtbar!), ich glaube, dass dies mein erstes (und bislang einziges) Fremdgehen geworden wäre. (Ich hatte in einem anderen Thread neulich darüber geschrieben)

Uiuiui, ich glaube, hier hat jemand eine riesen Chance vertan!

Gefällt mir