Home / Forum / Sex & Verhütung / Suche Pornos: 1001 Nacht...? und Jeany...?

Suche Pornos: 1001 Nacht...? und Jeany...?

4. Oktober 2010 um 15:00

Hallochen!
Vor 10 Jahren oder noch länger kamen auf RTL 2 doch nachts immer noch Softpornos.
Ich habe die damals mit größter Begeisterung geschaut.
Und da waren auch ein paar Filme dabei, fast jede Woche kamen.

Besonders einer dieser Filme geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf...
Im Titel hatte er glaube irgendwas mit 1001 Nacht (aber nicht Geschichten aus 1001 Nacht, das ist was Anderes).
Da ging es um zwei Forscher, Detektive oder so ähnlich und eines Tages kommt eine junge Frau in ihr Büro und gibt den beiden einen Auftrag. Beim Chef und ihr gehts gleich zur Sache.
Dann kommen die eben irgendwie in den Orient oder so und da gehts weiter, da treib es zum Beispiel der König (oder was das dort ist...) mit seiner Bediensteten auf einer Decke. Seine Frau hat auch zwei Bedienstete, der eine hat nur noch einen halben Schwanz, aber das stört sie nicht. Dann gibts auch eine Szene, wo sie mit zwei anderen Frauen zusammen ist.
Ach und es geht eigentlich um eine Wunderlampe und wenn man diese öffnet, dann hat derjenige, der den Duft der Lampe riecht (oder so was Ähnliches), nur noch eines im Kopf und ist völlig willenlos.
Der Angestellte von dem einen Detektiv, ist so ein kleiner Trottel mit Brille und kommt auch erst ganz am Schluss zum Zuge mit zwei Frauen, während der Chef schläft (?).
Sagt euch das was?

Und dann gabs da noch so einen Film, da ging es um einen Mann (bekannter Schauspieler in so Softpornos, mit schwarzen Haaren, spielt z. Bsp. in Phoenix-Lust und Schmerz mit) und der findet eine Wunderlampe mti einer Jeanie, die ihm jeden Wunsch erfüllt. Die Frau hat schwarze Haare und versucht, ihm seine erotischen Wünsche zu erfüllen, doch dabei geht immer irgendwas schief.
In einer Szene ist er in einem Haus bei einer notgeilen Frau, die darum bettelt, endlich genommen zu werden (liegt auf einer Truhe oder so). Genau in dem Moment, muss er ans Telefon oder irgendwohin und einer der Bauarbeiter (?) vögelt sie dann, während der arme Kerl zuschauen muss.
Ganz zum Schluss merkt er dann, dass er eigentlich nur die Jeany nehmen muss, um seine Traumfrau zu haben...
Kennt das vielleicht jemand?

Suche schon ewig lang nach den Filmen, aber finde einfach nirgendwo was dazu.
Wäre echt dankbar, wenn ihr mir irgendwelche Tipps dazu geben könnten!

Lg ;o)

4. Oktober 2010 um 17:32

Schauspieler
Der Schauspieler von dem Jeanny - Film hieß Jon Dough bzw. Chet Anuszek! Hat wirklich sehr sehr viel in der Porno-Branche gemacht, sowohl als Schauspieler als auch als Regisseur!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2010 um 17:37
In Antwort auf freundin85

Schauspieler
Der Schauspieler von dem Jeanny - Film hieß Jon Dough bzw. Chet Anuszek! Hat wirklich sehr sehr viel in der Porno-Branche gemacht, sowohl als Schauspieler als auch als Regisseur!

Für den guten Jon Dough wars genug...
Jon Dough (* 12. November 1962 in Lancaster, Pennsylvania; 27. August 2006 in Chatsworth in Kalifornien; eigentlich Chet Anuszek) war ein US-amerikanischer Pornodarsteller.

Dough war seit 1985 in der Pornoindustrie tätig und wirkte in mehr als 1000 Filmen mit. Bei mehr als 70 Filmen führte er Regie und gründete später mit Jon Dough Productions seine eigene Produktionsfirma. Für seine Arbeit wurde Dough mehrfach ausgezeichnet. 1995 erhielt er den AVN Award als Male Performer of the Year. Weitere AVN Awards erhielt er als Best Actor - Video (1995, 1996) und Best Supporting Actor - Film (1992, 1995). Er wurde sowohl in die AVN Hall of Fame als auch in die XRCO Hall of Fame aufgenommen.

Aufsehen erregte Dough mit seiner 1997 veröffentlichten Produktion The World's Luckiest Man, in der er vor laufender Kamera nacheinander mit 101 Frauen Geschlechtsverkehr ausübt. Diese Kraftleistung, die sich über einen Zeitraum von fast drei Tagen hinzog, fand seinerzeit auch im Fernsehen und in der Boulevardpresse einige Beachtung und gilt bis heute als der diesbezügliche Rekord.

Von 1989 bis 1994 war Dough mit seiner Darstellerkollegin Deidre Holland verheiratet. Am Rande der Dreharbeiten für den Film Dr. Butts 3 lernte er 1994 die Pornodarstellerin Monique DeMoan kennen, die er später heiratete. Gemeinsam hatte das Paar eine Tochter.

Dough nahm sich am 27. August 2006 das Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2010 um 16:07
In Antwort auf oprah_11977355

Für den guten Jon Dough wars genug...
Jon Dough (* 12. November 1962 in Lancaster, Pennsylvania; 27. August 2006 in Chatsworth in Kalifornien; eigentlich Chet Anuszek) war ein US-amerikanischer Pornodarsteller.

Dough war seit 1985 in der Pornoindustrie tätig und wirkte in mehr als 1000 Filmen mit. Bei mehr als 70 Filmen führte er Regie und gründete später mit Jon Dough Productions seine eigene Produktionsfirma. Für seine Arbeit wurde Dough mehrfach ausgezeichnet. 1995 erhielt er den AVN Award als Male Performer of the Year. Weitere AVN Awards erhielt er als Best Actor - Video (1995, 1996) und Best Supporting Actor - Film (1992, 1995). Er wurde sowohl in die AVN Hall of Fame als auch in die XRCO Hall of Fame aufgenommen.

Aufsehen erregte Dough mit seiner 1997 veröffentlichten Produktion The World's Luckiest Man, in der er vor laufender Kamera nacheinander mit 101 Frauen Geschlechtsverkehr ausübt. Diese Kraftleistung, die sich über einen Zeitraum von fast drei Tagen hinzog, fand seinerzeit auch im Fernsehen und in der Boulevardpresse einige Beachtung und gilt bis heute als der diesbezügliche Rekord.

Von 1989 bis 1994 war Dough mit seiner Darstellerkollegin Deidre Holland verheiratet. Am Rande der Dreharbeiten für den Film Dr. Butts 3 lernte er 1994 die Pornodarstellerin Monique DeMoan kennen, die er später heiratete. Gemeinsam hatte das Paar eine Tochter.

Dough nahm sich am 27. August 2006 das Leben.

Super...
danke, dass du dich bei wikipedia so gut auskennst...das hätt ich auch selbst zustande gebracht...das war nicht meine Frage!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen